NL SH 3bet-Größen

    • Mantikorrrr
      Mantikorrrr
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2009 Beiträge: 114
      Hey,

      Da ich vor kurzem wieder von FR zu SH umgestiegen bin, wollte ich euch ein bisschen zu 3bet-Größen löchern.
      Ich spiele bei FullTilt und recht aggressiv, daher möchte ich meine Resteals nicht zu teuer machen.

      Im Moment erhöhe ich immer auf 2x Potsize, egal ob IP oder OOP. Ich habe hier aber schon gehört, dass viele ihre 3bets OOP größer ansetzen. Dass man mit vielen Händen nicht gerne OOP in einen raised Pot möchte, leuchtet mir ein.
      Aber gibt es andere (mathematische?) Vorteile?

      Danke im Voraus.
      MfG,
      Manti
  • 9 Antworten
    • toolz555
      toolz555
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 1.918
      Êigentlich ist es im 3-Bet Pot nicht ganz so wichtig, ob du oop oder ip spielst. Gerade bei Steals wirst du fast immer nur mit nem Hit weiterspielen, egal, was kommt.
      Ich bette eigentlich standardmäßig Potsize, wobei man halt auch gegen tighte caller auch etwas weniger betten kann. Gerade wenn ein recht tighter Spieler hinter dir sitzt, ist es ihm eigentlich egal, was du 3bettest. Entweder er hat nen gutes Blatt und callt, oder er foldet, egal welche betsize.
    • tomsnho
      tomsnho
      Silber
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Mantikorrrr

      Im Moment erhöhe ich immer auf 2x Potsize, egal ob IP oder OOP [...]
      Was verstehst du unter "auf 2x Potsize"

      Wenn jetzt 1,5 BB Blinds im Pot sind und Villain z.B. aus MP auf 3,5 BB raist, dann wäre ein einfacher Raise auf Potsize: 3,5 * 3 + 1,5 = 12 also auf 12 BB. Auf 2x Potsize wäre dann ein Raise auf (8,5 * 2) + 3,5 = 20,5 BB (die 3,5 "callen" wir dann sind 8,5 im Pot, d.h. zusätzlich zu den 3,5 kommen noch 2 * 8,5 macht insgesamt Raise auf 20,5) wenn ich mich nicht irre.

      Oder meinst du dass du auf das doppelte des ursprünglichen Betrags des Raisers erhöhst, also von 3,5 BB auf 7 bzw. von 4 BB auf 8?



      Ich hab für meine 3-bet-Sizes eigentlich keine fix festgelegten Größen, wenn ich mit Villain etwas deeper bin 3bette ich meistens entsprechend etwas mehr. Manchmal variiere ich auch von Gegner zu Gegner oder bei Fischen von Hand zu Hand.

      Aber recht standardmäßig bei 100BB-Stacks gegen unknown 3bette ich in etwa folgendermaßen:
      Original-Raise = 3,5 BB: IP raise ich auf 11 BB, OOP auf 12,5 BB
      Original-Raise = 4 BB: IP raise ich auf 12 BB, OOP auf 13,5 bis 14 BB
      Original-Raise = 3 BB: IP raise ich auf 10 BB, OOP auf 11 bis 11,5 BB

      Mit Limpern im Pot 3bette ich entsprechend mehr, bei Squeezes gibt's eigentlich keinen "Standard" mehr, hängt meistens von Gegnern/Stacksizes usw. ab.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      3bet hat den Namen nicht umsonst ;)

      Villain setzt X bb, du raist halt auf 3*X bb - fertig ist die 3bet. :P

      Sicher kann man dann noch so variieren wie es tomshno vorschlägt, aber grundsätzlich ist die 3fache Größe des ursprünglichen raises die Orientierungsmarke.

      Der Punkt dabei ist immer, dass Villain dann im Schnitt 1:2 Pot Odds bekommt.

      Wenn er z.B. auf 4bb openraist und du auf 12bb 3bettest, sind 17,5bb im Pot und er muss 8 nachzahlen -> ~ 1:2 -
      bei 3bb openraise und 9bb 3bet ist's halt 6:10,5 = ~1:2

      das Verhältnis von 1:2 ist (fast) immer die perfekte Größe für 3bets. 1bb mehr oder weniger macht die Kuh nicht fett, aber zu wenig sollte halt nicht sein, weil er sonst quasi immer callen kann und bei zu viel riskierst du halt einfach zu viel um zu wenig zu gewinnen ;)
    • Mantikorrrr
      Mantikorrrr
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2009 Beiträge: 114
      Danke für die Erläuterungen.

      @tomsnho

      Bei 1,5 BB im Pot und einem Raise auf 3,5 BB raise ich meistens (3,5+1,5)*2, also 10 BB (mein BB schon eingschlossen), Pot insgesamt = 15BB.
      Gebe ich meinem Gegner damit zu gute Odds für ein Call oder ist das eher nichtig?

      Auch in folgenden Situationen bin ich mir oft nicht ganz sicher, ob meine Sizes stimmtig sind.
      z.B. 5way limped pot, ich halte AQ am SB. 12,5 sind schon drinne. Sollte ich jetzt auf 25BB erhöhen oder reichen da lieber 4BB + 1BB/Limper, was hier etwa +9BB wäre?!

      MfG,
      Manti

      EDIT@Vorposter: Ok, d.h. ich sollte einfach darauf achten, dem potenziellen Caller nur 1:2 zu geben?!
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      ja 1:2 ist die Richtlinie wobei du, wie tomshno schon gesagt hat, OOP ruhig mal nen bb mehr nehmen kannst, eben weil OOP suckt - und umgekehrt musste du in position nicht so viel setzen, weil du bei nem call in position weiterspielen kannst.

      Dasselbe gilt z.B. auch für's blindstealen vom BU. Wenn du am BU bist und zu dir hingefoldet wurde, reichen oft 2,5-3 bb - 4 ist gar nicht nötig, weil du eben Position hast.

      Bist du hingegen im SB und es wurde zu dir hingefoldet, solltest du bei nem steal schon 4bb setzen, weil du ja nicht OOP weiterspielen willst ;)
    • tomsnho
      tomsnho
      Silber
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Jo mit 1:2 bist du ganz gut dabei.

      Dass 1 BB mehr oder weniger die "Kuh nicht fett machen" mag schon stimmen, trotzdem - es ist nicht optimal, und es ist ja kein großes Unterfangen z.B. OOP etwas mehr zu 3betten oder auf die Stacksizes zu achten.



      @manti

      Auch in folgenden Situationen bin ich mir oft nicht ganz sicher, ob meine Sizes stimmtig sind.
      z.B. 5way limped pot, ich halte AQ am SB. 12,5 sind schon drinne. Sollte ich jetzt auf 25BB erhöhen oder reichen da lieber 4BB + 1BB/Limper, was hier etwa +9BB wäre?!
      Wie können in einem Limped Pot 12,5 drin sein? Versteh ich nicht ganz.
      Wenn jetzt UTG, MP, CO und BU limpen und du hast AQ im SB, würd ich auf so 9 - 10 BB herum raisen damit nicht in einen MW-Pot kommst (bzw. kommt auch immer auf Stacksizes an, wenn da haufenweise Shortys/Midstacks sind reichen 7 - 8 BB auch gut aus) ... auf 25 BB im Limped Pot raisen halt ich für etwas krass heftig :f_eek: , 9 - 10 BB reichen da schon :P , wenn den Pot pre mit AQo mitnimmst hast auch schon guten Gewinn gemacht (wohl mehr als dir AQo durchschnittlich so einbringen wird)

      Bei 1,5 BB im Pot und einem Raise auf 3,5 BB raise ich meistens (3,5+1,5)*2, also 10 BB (mein BB schon eingschlossen), Pot insgesamt = 15BB.
      Gebe ich meinem Gegner damit zu gute Odds für ein Call oder ist das eher nichtig?
      Aus "mein BB schon eingeschlossen" folgere ich dass du als BB 3bettest, also OOP bist. Da halte ich 10BB gegen einen 3,5BB-Openraise für deutlich zu wenig. Würde eher so 12 oder 12,5 BB machen.
      1:2-Odds gibst du ihm wenn du auf 11 BB raist (es sind 3,5 + 0,5 + 11 = 15 BB im Pot und Villain muss auf die 11 von dir noch 7,5 BB callen.
      Und weil's eben OOP ist würd ich lieber etwas höher als 11 raisen, daher find ich 12 - 12,5 BB in der Situation einen ganz guten Richtwert.

      Und das ganze dann halt je nach Stacksizes noch ein bißchen nach oben oder nach unten variieren.

      Beispiel: Wenn z.B. Villain ein Midstack mit 50 BB ist und du hältst KK dann kannst ruhig auch nur auf 10 BB raisen, wenn er mit irgendwelchen Pockets auf Setvalue callt macht er trotzdem einen großen Fehler - und die Wahrscheinlichkeit dass er halt 10 BB callt ist vermutlich um einiges größer als dass er 12,5 BB callt. Und mit KK was meistens Overpair trifft spielst obv. ziemlich gern gegen einen Midstack im 3bet-Pots ;)
    • Binadas
      Binadas
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2008 Beiträge: 403
      .
    • Mantikorrrr
      Mantikorrrr
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2009 Beiträge: 114
      Ouch verdammt, ich meinte datürlich (5 limper + SB/BB) 6,5 BB vorher. Aber das mit den Stacksizes ist ein guter Hinweis, danke dir für die Ausführungen.

      MfG,
      Manti
    • Mueslirocker
      Mueslirocker
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 1.469
      Bei FTP einfach auf den potsize button drücken, da machst du bei keinem raise viel verkehrt mit.