Kein Ärger bei Wechsel der IP-Adresse?

    • megabjoernie
      megabjoernie
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 4.321
      Diese Frage kommt mir fast ein wenig blöd vor, aber ich denke, um auf Nummer sicher zu gehen, muss ich sie hier stellen.

      Ich habe mal gelesen, dass einem Deutschen auf einer bekannten Pokerplattform ( welche, ist mir entfallen ) die Auszahlung verweigert wurde, weil er ein paar Wochen lang von Südamerika aus Poker gespielt hatte. Angeblich geschah das aus Sicherheitsgründen, weil man befürchtete, ein Hacker hätte sich des Accounts bemächtigt.

      Nur: Dasselbe könnten die behaupten, wenn ich überhaupt von wechselnden IP-Adressen aus spiele, selbst wenn die in benachbarten Wohnorten liegen.

      Bisher habe ich ausschließlich vom heimischen PC aus gespielt, seit drei Jahren.
      Wenn ich das ändere, muss ich doch nicht auf böse Überraschungen seitens Party oder Stars gefasst sein, oder?
  • 9 Antworten