Sorgenhotline - Spielsucht

    • IckeDJK
      IckeDJK
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 1.851
      Hallo zusammen,

      in Anlehnung an das Thema bzgl. des "spielsüchtigen" Moderators, welcher Mitglieder betrogen hat, habe ich einen Vorschlag.

      Es wurde ja gesagt, dass man Spielsüchtige nicht auf "global" setzen sollte, da sie dann oft mit ihren Problemen alleine dastehen und man in der Sorgenhotline Hilfe von anderen in Anspruch nehmen könnte.

      Ich denke aber, dass sich viele (obwohl man im Internet ja anonym ist) nicht trauen, in der Sorgenhotline dieses schwierige Thema anzusprechen.

      Daher bin ich der Meinung, dass es in der Sorgenhotline möglich sein müsste, anonym posten zu können (also ohne den nickname!). Ich glaube es würden sich sehr viel mehr Leute mit ihren Problemen melden.

      Nur so ein Vorschlag.

      Was haltet Ihr davon?

      Gruß
  • 5 Antworten
    • stepotronic
      stepotronic
      as himself
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 705
      Ich denke, dass das Forum dafür einfach dann das falsche Medium ist. Wenn wir so ein Forum eröffnen würden, gäbe es schnell Spam. Allerdings könnte man sich überlegen, dort einfach keine Avatare oder Nicknamen sowie Signaturen anzuzeigen. Die Frage ist wie viele sowas nuten würden.

      Bitte nicht glauben, dass du im Internet wirklich anonym bist. Das ist nur eine Scheinanonymität die sich sehr schnell auflösen lässt...
    • Lilli99
      Lilli99
      Global
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 536
      Ich glaube im Internet gibt es genug "professionelle" Einrichtungen, hier kann man mMn kaum auf Hilfe hoffen.

      Ich glaube die Mods hätten mehr damit zu tun die flames der Wichtigtuer zu löschen als das man einem Spielsüchtigen helfen könnte.

      Wenn sich hier auf dieser Seite einer offenbart, wird er in der Regel als Lebensunfähig und was weiß ich nich betitelt.
      Jeder der seinen PC anschalten kann, ist doch der Meinung alles besser zu wissen und die die auf Ihrem Pokerweg scheitern, sind allesamt Unfähig.

      Leider gibt es hier nur noch selten seriöse Hilfe und der Spam breitet sich wie ein Krebsgeschwür aus, daher sind Leute mit solchen ernsten Problemen bei sachkundigen besser aufgehoben.
    • busfahrer09
      busfahrer09
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 10.673
      Original von IckeDJK
      Ich denke aber, dass sich viele (obwohl man im Internet ja anonym ist) nicht trauen, in der Sorgenhotline dieses schwierige Thema anzusprechen.

      Daher bin ich der Meinung, dass es in der Sorgenhotline möglich sein müsste, anonym posten zu können (also ohne den nickname!). Ich glaube es würden sich sehr viel mehr Leute mit ihren Problemen melden.

      Was haltet Ihr davon?
      Dafür.

      Ich denke auch das sich viele nicht trauen ihre spielsuchtprobleme direkt anzusprechen...
      Auf Wunsch anonym in der SH zu posten ist ne gute Idee finde ich.

      @ Lilli99: Flames geben dann halt einfach ne Woche Global, where is teh problem....
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Hallo zusammen!

      Die Sorgenhotline ist die richtige Anlaufstelle, dort bieten wir persönlichen Kontakt außerhalb des Forums an. Mitglieder helfen Mitgliedern - Sorgenhotline per Skype o.ä. - Kontakte inside

      Alles andere, Suchtberatung etc. (erstmal muss überhaupt klar sein, dass es sich um Sucht handelt) kann dann in einem persönlichen Gespräch geklärt werden.

      Gruß
      funmaker
    • JimNastik
      JimNastik
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 2.315
      Also wer ein Problem mit Glücksspiel hat und es dann versucht in einem "Glücksspielstrategieforum"
      zu diskutieren, hat mMn sowieso nicht mit viel (sinnvoller) Unterstützung zu rechnen.

      Allen diesen Leute ist zu 100% immer besser mit der Spielerberatung geholfen.