Wo kann man bedenkenlos spenden ?

    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      Hallo Leute.
      Ich habe mir überlegt ob ich nicht einen kleinen verkraftbaren Teil meiner BR regelmässig spende.
      Ich dachte so an 10 % im Monat.
      Jetzt interessiert mich natürlich als erstes, bei welchen der unzähligen Spendenorganisationen ich mein Geld am besten anlege ?
      Ich habe mir jetzt "Ärzte ohne Grenzen" und "Kindernothilfe" ausgesucht.

      Was habt ihr schon mitbekommen ?
      Spendet ihr selber ? und wohin ?
      Von welchen bekannten Organisationen sollte man auf jeden fall die Finger lassen ?

      Danke schon mal für euer Feadback ! :)
  • 57 Antworten
    • Romeryo
      Romeryo
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 12.629
      Ich spende für den WWF, ein Regenwaldprojekt. Da kann ich mir auch relativ sicher sein das die Kohle ankommt. Für Hunger in der Welt spende ich prinzipiell nix, weil man nie weiß was davon ankommt, und weil es auch nur kurzfristig hilft. Denen wäre weitaus mehr geholfen wenn deren Wirtschaft nicht mehr so ausgebeutet werden würde von uns, und sie für sich selbst sorgen könnten.
    • MrMarv89
      MrMarv89
      Bronze
      Dabei seit: 03.01.2009 Beiträge: 2.657
      für den regenwaöd spende ich auch :D krombacher :)
    • Tijfg
      Tijfg
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2009 Beiträge: 7.345
      Ich spende meistens für Forschungszwecke
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      Original von Matze4x4
      Original von Romeryo
      Ich spende für den WWF, ein Regenwaldprojekt. Da kann ich mir auch relativ sicher sein das die Kohle ankommt. Für Hunger in der Welt spende ich prinzipiell nix, weil man nie weiß was davon ankommt, und weil es auch nur kurzfristig hilft. Denen wäre weitaus mehr geholfen wenn deren Wirtschaft nicht mehr so ausgebeutet werden würde von uns, und sie für sich selbst sorgen könnten.
      Warum sollte beim WWF "immer" was ankommen und bei anderen "nix" ?
      Ich finde es prinzipiel auch wichtig den Regenwald zu retten, allerdings finde ich die Prioriäten auch etwas fragwürdig.

      Ja ich weiss, das hat man uns früher in der Schule auch beigebracht. Aber das ist nicht mehr so.
      GERADE WEIL die Regierungen und die Konzerne auf die Menschen sch..... muss aktiv mehr Entwicklungshilfe betrieben werden. Denn nur eine gesunde und gebildete Bevölkerung hat die Macht etwas in ihrem System zu bewirken. Hier bringen einen viele kleine Schritte eher ans Ziel als, als vermutlich vergeblich auf das erbarmen der Regierungen und Konzerne zu warten.
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 17.416
      Kam heut erst was im Fernsehen, ich glaub war bei Planet Wissen, ging um Katastrophen. Der meinte es wären zwei Dinge wichtig:
      1.: Sollte die Spende nicht zweckgebunden sein, wenn du also z.B. jetzt für die Tsunamiopfer spendest, dann darf das Geld auch nur dafür verwendet werden, was wenig Sinn macht, wenn eigentlich alles erledigt ist und woanders evtl. mehr Hilfe benötigt wird
      2.: Das war seine persönliche Einschätzung: Man sollte an Organisationen spenden, die professionell Hilfe anbieten, also nicht auf freiwilliger Basis. Letzteres wäre im ersten Moment logischerweise günstiger, letzten Endes geht aber durch Laienhafte Ausführung mehr verloren, weil viel verpufft sozusagen. Wie du das jetzt rauskriegst weiß ich allerdings auch nicht

      Hier mal ein Link zur Sendung
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      ..................
    • feNis
      feNis
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 657
      kannst mir auf FullTilt was spenden
    • Gambler2k6
      Gambler2k6
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 2.261
      Original von Matze4x4
      Hallo Leute.
      Ich habe mir überlegt ob ich nicht einen kleinen verkraftbaren Teil meiner BR regelmässig spende.
      Ich dachte so an 10 % im Monat.
      Jetzt interessiert mich natürlich als erstes, bei welchen der unzähligen Spendenorganisationen ich mein Geld am besten anlege ?
      Ich habe mir jetzt "Ärzte ohne Grenzen" und "Kindernothilfe" ausgesucht.

      Was habt ihr schon mitbekommen ?
      Spendet ihr selber ? und wohin ?
      Von welchen bekannten Organisationen sollte man auf jeden fall die Finger lassen ?

      Danke schon mal für euer Feadback ! :)
      sind beide nicht schlecht und bedenke du kannst 50% der spenden wieder erstatten lassen beim lohnsteuerausgleich ;-)

      und coole sache auf jeden^^
    • dagobert1977
      dagobert1977
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2008 Beiträge: 246
      ...spende regional...gebe dem strassenpenner um die ecke etwas...oder bringe ein kuchen in die behindertenwerkstätt bzw. kindergärten etc....deine anwesenheit (mit kuchen) bringt mehr freude als der dollar...denn der dollar ist schuld an armut...und wenn du zu faul bist:
      menschen für menschen...karlheinz-böhms äthiopienhilfe..
    • HenryGale
      HenryGale
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 113
      eine wirklich gute Sache zum spenden ist http://www.betterplace.org !
      Dort wird 100% des Spendengeldes auch an das jeweilige Projekt überwiesen. Zudem kann man sich ganz genau aussuchen für was man spendet! Lest euch am Besten mal das Konzept durch. ( http://de.betterplace.org/how_it_works )
    • Nemanja1977
      Nemanja1977
      Global
      Dabei seit: 11.08.2008 Beiträge: 11.069
      Original von HenryGale
      eine wirklich gute Sache zum spenden ist http://www.betterplace.org !
      Dort wird 100% des Spendengeldes auch an das jeweilige Projekt überwiesen. Zudem kann man sich ganz genau aussuchen für was man spendet! Lest euch am Besten mal das Konzept durch. ( http://de.betterplace.org/how_it_works )

      Wich gerade zweimal bettlerplace gelesen habe...
    • dagobert1977
      dagobert1977
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2008 Beiträge: 246
      betterplace Stiftungs-GmbH
      Die betterplace Solutions GmbH ist eine 100%ige Tochter der betterplace Stiftungs-GmbH

      soso...eine gmbh also...sollte es i.d.R. nicht ein verein bzw. eine stiftung sein?
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      Original von dagobert1977
      betterplace Stiftungs-GmbH
      Die betterplace Solutions GmbH ist eine 100%ige Tochter der betterplace Stiftungs-GmbH

      soso...eine gmbh also...sollte es i.d.R. nicht ein verein bzw. eine stiftung sein?
      Naja GmbH muss jetzt nix bedeuten.
      Klar muss sich auch eine Spendenorganisation vor Konkurs schützen.
      Wer soll denn für Rechnungen und Kontoüberziehungen bürgen, ich halte da eine GmbH für eine angemessene Lösung.
    • dagobert1977
      dagobert1977
      Bronze
      Dabei seit: 01.10.2008 Beiträge: 246
      ...nunja.ist ja deine kohle, du musst es wissen...
      ...hmm, ich glaube ich gründe einen verein und bastle ne homepage zusammen...würde genug rausspringen...

      @matze: wie kommst du drauf das geld zu spenden?...hast du ein schlechtes gewissen?...hast du gesündigt?
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      http://www.charitywatch.de/
      (stand im Spiegel, ka wie gut die is)


      Unterschiede gibt es sicher
      zb soll die Schickedanz-Stifung 50% Verwaltungskosten gehabt haben ... was ich doch "etwas" viel finde.
      Wobei angebllich sogar bis 35% normal sind ...
    • HansWurst871
      HansWurst871
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2009 Beiträge: 88
      Also ich habe mal gelesen (weiß nicht mehr wo, war aber irgendwas wie Spiegel, Stern ..), das "Cap Anna Mur" den geringsten Verwaltungsoverhead haben soll. Da soll also das meiste von Deinem Geld auch da ankommen, wo es hin soll.
    • BOUZZ
      BOUZZ
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2009 Beiträge: 2.286
      ich frag mich immer wieso menschen für irgend nen guten zweck spenden wollen um symptome die ja erst durch unser aller handeln entstanden sind zu lindern. machen die das um ihr gewissen zu entlasten weil sie wieder zu oft bei mäkkes futtern waren oder sich von kinderhänden gefertigte markenschuhe geholt habe? oder einfach nur weil es für sie unmöglich geworden ist das problem an der wurzel zu packen? ist es zum beispiel nicht besser das geld in eine vernünftige ökopolitik zu investieren anstatt irgendwo paar m² regenwald vorrübergehend zu sichern? ich find es ja sehr edel wenn man nicht nur an sich und sein profit denkt aber ändert sich durch diese hilfsorganisationen überhaupt langfristig etwas zum positiven? fragen über fragen :D
      wenn wirklich nur gespendet wird um sein gewissen zu entlasten dann fänd ich das sehr egoistisch. dann sollte man nämlich erstmal sein eigenes handeln überdenken ob man vielleicht nicht durch ganz nahe liegende dinge (zum beispiel konsumverhalten etc.) schon etwas zum positiven verändern kann.
      natürlich ist es so oder so nicht schlimm oder falsch zu spenden nur bei den meisten frag ich mich echt, ob es nicht eher aus egoismus statt hilfsbereitschaft gemacht wird...
    • mcashraf
      mcashraf
      Silber
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.397
      http://www.jeder-pixel-zaehlt.de
    • Lacoone
      Lacoone
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2007 Beiträge: 5.698
      Das Thema interessiert mich auch. Was sagt ihr zu unicef? gabs da nichtmal einen Skandal?