Welche Stats für SNG/MTT?

  • 30 Antworten
    • JoZn
      JoZn
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2006 Beiträge: 3.939
      ITM/ ROI :D
    • Dvl321
      Dvl321
      Black
      Dabei seit: 03.11.2007 Beiträge: 6.780
      keine
    • Rasemax
      Rasemax
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2006 Beiträge: 165
      Das würde mich auch gerne mal interessieren :)
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      ich benutze nur Vpip und PFR. Stats sind nicht so wichtig für sngs. Aber ist halt schon gut, wenn man weiss wen man gut restealen kann und ob jemand höchstwahrscheinlich nen Monster hat wenn er utg limpt oder ob er trash hat.
      Das kann man alles gut mir Vpip und pfr abschätzen.
    • Surfer1985
      Surfer1985
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2008 Beiträge: 69
      OK, danke Maniac. Sind für MTT's auch nur diese beiden Stats zu empfehlen oder könnte man da noch mehr verwenden?
    • amayaner
      amayaner
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2009 Beiträge: 2.267
      Also ich finde VPIP und PFR ganz wichtig, natürlich muss man zwischen Blindleveln unterscheiden. Im Lategame schaue ich auf diese Wert nicht mehr.

      Ich finde Fold2Cbet und Attempt-Blindsteal bzw. Fold2Steal SB und BB noch wichtig.
    • UrielSeptim
      UrielSeptim
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 3.487
      Der absolut wichtigste Wert ist die Anzahl Hände. Ohne diesen Wert sind alle anderen Werte bedeutungslos und das wird von den meisten Spielern übersehen.
    • AceKingQueenJackTen
      AceKingQueenJackTen
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2009 Beiträge: 163
      Für Steals oder Bluffs bei Scare-Card auf dem Board ist der AF(q) noch ganz interessant... Aber wie mein Vorredner ja bereits erwähnt hat ist die Anzahl der Hände absolut entscheidend. Ich fange an die Stats ernst zu nehmen, wenn ca. 50 Hände gespielt worden sind.
    • exe203
      exe203
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 8.111
      Original von Dvl321
      keine
    • AceKingQueenJackTen
      AceKingQueenJackTen
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2009 Beiträge: 163
      @ exe203 & Dvl321:

      Versteh ich nicht... Warum sollte man denn eurer Meinung nach keine Stats in SnGs beutzen? Werd ich nicht schlau raus...
    • WonderBra
      WonderBra
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 1.445
      VPIP und PFR.. helfen mir bei so vielen Entscheidungen, würde ich nie wieder ohne spielen wollen. Und gerade VPIP gibt auch nach relativ wenigen Händen bereits Tendenzen vor.
    • exe203
      exe203
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 8.111
      Original von AceKingQueenJackTen
      @ exe203 & Dvl321:

      Versteh ich nicht... Warum sollte man denn eurer Meinung nach keine Stats in SnGs beutzen? Werd ich nicht schlau raus...
      wozu brauchste denn die stats? ,
      bei einem reg sind reads viel viel wertvoller als irgendwelche stats. bsp: jemand spielt 10/7 in der early, limpt aber nicht kleine pockets, sondern raist die und limpt seine monster. aufgrund der stats gehste bei nem raise von ner starken hand aus und bei nem limp von etwas eher schlechterem. Wenn du den read hast, weißt du wie er da was spielst. Und wenn dann jemand keine notes mehr macht, weil er ja die stats hat (was es zu 99,99%er Sicherheit gibt) dann sind stats nicht nur unnötig sondern schlecht.

      Und um nen fish zu erkennen brauch man auch keine stats, denn das merkt man meist nach den ersten 3 händen auch ohne

      wenn jemand meint, ihm helfen die stats, dann soll er sie nutzen, allerdings gilt es immer vorsichtig zu sein um sie nicht falsch zu interpretieren und deswegen falsch zu handeln
    • AceKingQueenJackTen
      AceKingQueenJackTen
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2009 Beiträge: 163
      @ exe203:

      Das macht Sinn. Danke für die Erklärung.

      Da ich mir ohnehin Notes mache, hatte ich diese Möglichkeit gar nicht auf dem Radar...

      Da ich im Moment (PS-Bonus clearen...) auf FTP nur die 1$er spiele und sonst die 3$er auf Stars habe ich selten mit solchen Moves zu tun... :D
      Da erleichtern die Stats einfach die Kategorisierung der Gegner...
    • IkArI
      IkArI
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 518
      Bin auch kein großer Freund von Stats in SNGs oder Mtts. Das Spiel in den einzelnen Phasen ist viel zu dynamisch, vom eigenen Image und dem Table an sich abhängig.

      Rechne mir lediglich öfters mal das M bzw. effektive M aus und schaue, wer solche Sachen ähnlich versucht umzusetzen und dann bewusst seinen Spilstil variiert. Oder wer wie auf Gegner adapted. An sowas kann man sehr gut erkennen ob es jmd. ist der öfters Mtts oder SNGs spielt und somit ein "regular".

      Wobei grade auf den niedrigen Limits es reicht die Spieler in LAGs, TAGs, Rocks (!), weak tighte Regs und ähnliche Kategorien einzustufen.

      Gegen diese sollte man dann je nach Spielverlauf / phase (Stichwort M Konzept), wenn man eine Chance sieht adapten und daraus dann neue Reads /Vorteile generieren.

      Zocke selbst die 2-5$ SNGs / Mtts und vieles was es an Qualifierer Turnieren in der Region gibt und fahre damit bis jetzt ganz gut.

      Am wichtigsten ist grade am Anfang, dass man am Spiel arbeitet und auch mal Hände bewertet oder zur Bewertung stellt. Sessionreviews helfen auch enorm. Dann klappts auch oft schnell mit dem Profit und den Aufstiegen von den Limits her.
    • mmqueezer
      mmqueezer
      Bronze
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 866
      Gibt es denn nicht die Möglichkeit sich nur die Stats für das Blindlevel anzeigen zu lassen? Dann würde vpip und pfr schon eher was bedeuten. Man braucht halt trotzdem genug hände was dann noch schwerer wird.
    • UrielSeptim
      UrielSeptim
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2007 Beiträge: 3.487
      Original von AceKingQueenJackTen
      @ exe203 & Dvl321:

      Versteh ich nicht... Warum sollte man denn eurer Meinung nach keine Stats in SnGs beutzen? Werd ich nicht schlau raus...
      Man kann aus Stats zwar Nutzen ziehen, bei SNGs und MTTs ist der allerdings so bescheiden, dass es sich nicht lohnt. Zwar ist jegliche Art von Informationen hilfreich, aber du musst die vorhandenen Informationen ja auch verarbeiten und das braucht Zeit und Energie, und irgendwo muss man da den Rotstift ansetzen.
    • martin1008
      martin1008
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 690
      Original von mmqueezer
      Gibt es denn nicht die Möglichkeit sich nur die Stats für das Blindlevel anzeigen zu lassen? Dann würde vpip und pfr schon eher was bedeuten. Man braucht halt trotzdem genug hände was dann noch schwerer wird.
      Blindlevel weiss ich nicht genau, aber im HM kannst Du es abhängig von der Gegneranzahl anzeigen lassen. Was ich eigentlich noch besser finde.

      OnTopic: Lasse mir auch stats anzeigen, VPIP/PFR natürlich und M. Das machts beim multitablen einfacher, v.a. in PoF.
    • AceKingQueenJackTen
      AceKingQueenJackTen
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2009 Beiträge: 163
      Original von IkArI

      Rechne mir lediglich öfters mal das M bzw. effektive M aus und schaue, wer solche Sachen ähnlich versucht umzusetzen und dann bewusst seinen Spilstil variiert. Oder wer wie auf Gegner adapted. An sowas kann man sehr gut erkennen ob es jmd. ist der öfters Mtts oder SNGs spielt und somit ein "regular".

      Wobei grade auf den niedrigen Limits es reicht die Spieler in LAGs, TAGs, Rocks (!), weak tighte Regs und ähnliche Kategorien einzustufen.

      Gegen diese sollte man dann je nach Spielverlauf / phase (Stichwort M Konzept), wenn man eine Chance sieht adapten und daraus dann neue Reads /Vorteile generieren.
      Klar, eigener und gegnerischer M-Faktor und entsprechendes Adapten des Gegners ist ebenso wichtig.

      Noch mal zu der Stat-Sache:

      Am Anfang eines SnGs spiele ich ohnehin nur wirklich spielbare Hände, dafür brauche ich die Stats nicht. Sobald ich dann aber an der Bubble bin, wird das schon interessanter. Wenn ich da nach 80-90 Händen jemanden mit einer VP$IP von 62 und einem AF von 45 sitzen habe (und der sich dann auch noch PLAYITALL-sonstwas nennt ;) - gestern gesehen...), dann weiß ich, dass ich da nicht mal eben 63o drüber pushen kann, um mir seinen BB einzusacken... :D
    • exe203
      exe203
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2008 Beiträge: 8.111
      Original von martin1008
      Original von mmqueezer
      Gibt es denn nicht die Möglichkeit sich nur die Stats für das Blindlevel anzeigen zu lassen? Dann würde vpip und pfr schon eher was bedeuten. Man braucht halt trotzdem genug hände was dann noch schwerer wird.
      Blindlevel weiss ich nicht genau, aber im HM kannst Du es abhängig von der Gegneranzahl anzeigen lassen. Was ich eigentlich noch besser finde.

      OnTopic: Lasse mir auch stats anzeigen, VPIP/PFR natürlich und M. Das machts beim multitablen einfacher, v.a. in PoF.
      im pokertracker kann man nach spieleranzahl UND Blindlevel filtern. Allerdings bekommt man so bei nonregs halt nie ne samplesize zusammen
    • 1
    • 2