BWL studieren trotz Zwangsexmatrikulation?

    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Ich würd gern so viele Meinungen und Erfahrungen wie möglich einholen.

      Angenommen, ich studiere BWL an einer deutschen Universität und werde aufgrund der Veranstaltung "Deutsches und internationales Wirtschaftsrecht" zwangsexmatrikuliert: sieht jemand Chancen und Möglichkeiten, dass ich wo anders mit BWL von vorn anfangen kann?

      Ich hab beispielsweise mal gehört, dass ich an einer FH neu anfangen könnte, wenn es dort kein Wirtschaftsrecht gäbe.

      Wie sieht das mit privaten Akademien aus? Ich kenne einen, der im Studiengang "Wirtschaftswissenschaften" (also BWL+VWL 50/50) Mathe verkackt hat und dann an ner Akademie BWL angefangen hat.

      Bin für alle Tipps und Ratschläge dankbar.
  • 26 Antworten
    • fritzfreetz
      fritzfreetz
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 91
      HI,

      hab jetzt nichts schriftliches oder so, bin mir aber ziemlich sicher, dass du aufjeden Fall noch an Fachhochschulen studieren kannst, ob es jetzt das Fach Wirtschaftsrecht gibt, oder nicht. Du darfst lediglich nicht mehr an einer Deutschen Uni das gleiche Fach studieren.

      Ich kenne auf jeden Fall einige, die ihren Prüfungsanspruch an einer Uni verloren haben (E-Technik bzw. Info) und dann an die FH gewechselt haben. Dabei wurden ihnen teilweise sogar Prüfungsleistungen anerkannt.
      Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, dass das bei BWL anders ist.
      Auch noch in Frage kommen würde dann eine BA
      Bei privaten Akademien kenn ich mich nicht aus, kommt halt auf den Status an, es gibt ja auch private Unis, da gelten dann wahrscheinlich die gleichen Regels wie bei staatlichen Unis, falls sie staatl. anerkannt sind.
    • Pinger
      Pinger
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 4.390
      geh nach Österreich
    • Cedarblock
      Cedarblock
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2007 Beiträge: 131
      Sers,
      also was definitiv Potential hat in Deiner Situation is der TUM BWL Studiengang an der TU München. Technisch und Management orientierte BWL. Dadurch, dass Du dort ein technisches Nebenfach hast, ist dieser Studiengang meiner Erinnerung nach von der von Dir angesprochenen Regelung ausgenommen.
      Der NC is allerdings ziemlich krass. Aber informieren schadet nicht.
      Ich glaube mich auch zu erinnern, dass das mit den FHs nicht stimmt.
    • heward
      heward
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 369
      Bildung ist Ländersache, Bundesländersache.
      Wenn du deinen Prüfungsanspruch in einem Bundeland verloren hast, kannst du in der Regel in einem anderem Bundesland studieren.
      Näheres regelt immer die Immatrikulationsordnung bzw. das Hochschulgesetz des jeweiligen Landes.

      Privaten Akademien dürfte es eigentlich egal sein wei oft jmd. verkackt hat.
    • ElroyJones
      ElroyJones
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2009 Beiträge: 28
      Wäre ein Härteantrag nicht vielleicht die beste Lösung, dann bleiben wenigstens die anderen erworbenen Scheine erhalten, kenn ein paar leute die den durch gebracht haben, weiter damit kenn ich mich aber auch nicht aus.
      nochmal neu anfangen zu studieren würde ich hinterfragen ob das sinn macht, weil wenn man Wirtschaftsecht nicht besteht, macht ein studium wahrscheinlich nicht den größten sinn in meine Augen, trotzdem GL...
    • Carty
      Carty
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2006 Beiträge: 11.795
      da hat wohl jemand bei prof. burgard und seinen netten kollegen nicht aufgepasst :D

      natürlich kannst du jetzt an die FH gehen und prüfungen werden evtl auch anerkannt ;)
    • ForTheLove
      ForTheLove
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 8.063
      Original von Pinger
      geh nach Österreich
      #, da isses eh geiler, schnee undso.
      Und sollte 100% funktionieren.


      Aber Privat geht wohl auf jeden Fall auch.


      //edit: welches semster warste denn?
    • zZin
      zZin
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2008 Beiträge: 464
      Original von heward
      Bildung ist Ländersache, Bundesländersache.
      Wenn du deinen Prüfungsanspruch in einem Bundeland verloren hast, kannst du in der Regel in einem anderem Bundesland studieren.
      Näheres regelt immer die Immatrikulationsordnung bzw. das Hochschulgesetz des jeweiligen Landes.

      Privaten Akademien dürfte es eigentlich egal sein wei oft jmd. verkackt hat.
      ist so pauschal nicht richtig. er hat den prüfungsanspruch an jeder universität in deutschland verloren!! ABER jede uni kann selber entscheiden, ob sie so jemanden annimmt. (hatte so einen fall im freundeskreis, er hat dann eigentlich alle unis angeschrieben und ist dann an einer genommen worden)

      @op: wenn du nochmal an eine uni willst -> bewerbung an möglichst viele.
      sonst fh oder ba, das geht auf jeden fall
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Original von Carty
      da hat wohl jemand bei prof. burgard und seinen netten kollegen nicht aufgepasst :D
      Du bist lustig...

      Es besteht leider noch ein Unterschied darin, zur Vorlesung hinzugehen und den Kram dort nachzuvollziehen und zu verstehen und darin, sich das Zeug noch merken und/oder/bzw. anwenden zu können.

      Außerdem ist es verficktes Recht und keine im weitesten Sinne angewandte Mathematik.
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Original von ForTheLove
      //edit: welches semster warste denn?
      Sechstes
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Original von zZin
      Original von heward
      ...
      ist so pauschal nicht richtig. er hat den prüfungsanspruch an jeder universität in deutschland verloren!! ABER jede uni kann selber entscheiden, ob sie so jemanden annimmt. (hatte so einen fall im freundeskreis, er hat dann eigentlich alle unis angeschrieben und ist dann an einer genommen worden)

      @op: wenn du nochmal an eine uni willst -> bewerbung an möglichst viele.
      sonst fh oder ba, das geht auf jeden fall
      Verrätst du mir auch die Uni? Ob Uni oder FH soll mir egal sein. Ich studier eh nur noch wegen des Abschlusses.

      Edit: Ein Problem wäre auch, dass wenn ich zwangsexmatrikuliert würde, ich ja jetzt geschätzte 2 Wochen hätte, um mir noch auf die Schnelle was zu suchen, wenn ich nicht ein Jahr Pokerpro werden will. Und das ist sehr knapp.
    • zZin
      zZin
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2008 Beiträge: 464
      also er ist in heidelberg rausgeflogen und dann nach hannover.
      war aber ein anderer studiengang!

      gl :)
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Gerade in Hannover angerufen. Könnte da ohne Probs in Hinblick auf die verkackte Prüfung anfangen, lol.

      Also vielen Dank für den Tipp!
    • Robert0BlankO
      Robert0BlankO
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 4.753
      BWL an der FH ist fürn arsch, schau lieber dass du iwo an die UNi kommst, zur not halt Österreich.
      btw lücken im lebenslauf machen sich nie gut, wenn du pokern willst solltest du wenigstens alibiäßig iwo eingeschrieben sein :D
    • raggae
      raggae
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 835
      denk auch das du an ne FH kannst.

      gibt ja nich umsonst das sprichwort.

      1.W, 2.W, HTW
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Ok, was ich jetzt gemerkt hab: es scheint zwar so Allgemeinregelungen zu geben, die überall rumgeistern. Aber da auch jede Studien- und Prüfungsordnung anders ist, ists einfach das beste, überall anzurufen und den persönlichen Fall zu schildern.

      Also verloren bin ich ganz und gar nicht. Ist jetzt eher die Frage, was ich draus mache, hmpf...

      Vielleicht doch ein Jahr pokern;) ? Das wär nur wieder zu schade, wie ich finde. Da sollt ich schon ins Ausland gehen. Malta;) ?
    • ilja
      ilja
      Black
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 4.236
      Original von ertzkuh
      Gerade in Hannover angerufen. Könnte da ohne Probs in Hinblick auf die verkackte Prüfung anfangen, lol.

      Also vielen Dank für den Tipp!
      jo, komm vorbei und wir machen nl200/nl400 live lerngruppe :D
    • ertzkuh
      ertzkuh
      Global
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 5.186
      Wär ich gar nicht mal abgeneigt.

      Ist Westpeine deine Heimatstadt? Ich komm aus der insgeheim wahren Landeshauptstadt.
    • ilja
      ilja
      Black
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 4.236
      ne, war noch nie in westpeine.

      bin in hannover, direkt drinne :D
    • 1
    • 2