Problem bei upswings

    • DeCaY
      DeCaY
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 75
      Moin, normalerweise bin ich es gewohnt, schlechte Karten zu kriegen. Heute aber z.B. ist so eine session, wo ich 4mal KK kriege, 5mal Ak und dutzendweise kleine pocket pairs, die schon zu 4 oder 5 sets wurden. Genau das ist aber das Problem: entgegen meiner sonstigen Gewohnheit, konzentriert zu spielen, auf die Position zu achten und zu folden anstatt zu callen, wenn ich mir sicher bin, dass der andere eine bessere Hand hält, sehe ich mich bets callen mit dem Gedanken "ah hast schon soviel plus gemacht heute, der hat eh nichts", calle preflop allin mit AK ohne darüber nachzudenken, dass der andere meinen reraise mit allin beantwortet und vermutlich KK oder AA hat.. 3-4 mal so ein Mist. Wie kann ich das in Zukufnft vermeiden? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
  • 10 Antworten
    • Heiliger
      Heiliger
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 1.635
      Es gibt eine Software, einen schwarzen Streifen sozusagen, den man über deinen Tischgeldbetrag schieben kann. Dann weißt du deinen genauen Geldstand nicht. Weiß aber nicht mehr, wo man dies downloaden kann. Vielleicht meldet sich jemand. Ansonsten nimm einfach einen Klebestreifen.
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Man merkt ja aber trotzdem, dass man gewonnen hat, oder etwa nicht? ;) Dir wird wohl nur übrig bleiben wenigstens zu versuchen normal weiterzuspielen und dich zu beherrschen.
    • Ulek
      Ulek
      Black
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 3.684
      Deswegen gibts es analog zu der Regel, aber einem bestimmten Verlust aufzhören, die Regel, ab einem bestimmten Gewinn auch aufzhören. Durch Frust und durch Euphorie verlorene BBs haben keinen Unterschied. Mach ne Pause wenn du merkst, dass du nicht mehr voll konzentriert bist.
    • MindGrind
      MindGrind
      Black
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 1.108
      Ab wieviel BB wäre so eine Grenze denn sinnvoll deiner Meinung nach?Ist natürlich immer sehr individuell sowas, aber vielleicht hast du ja ne gute Richtlinie.Für Verluste hab ich irgendwo mal was von 50 BB gelesen,wobei das bei SH nach 10 Minuten passieren kann :P
    • HillBilly
      HillBilly
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2005 Beiträge: 6.777
      Original von PrinzPoldi Ab wieviel BB wäre so eine Grenze denn sinnvoll deiner Meinung nach?Ist natürlich immer sehr individuell sowas, aber vielleicht hast du ja ne gute Richtlinie.Für Verluste hab ich irgendwo mal was von 50 BB gelesen,wobei das bei SH nach 10 Minuten passieren kann :P
      Jeder sollte bei diesem prob solange spielen wie er sich wohlfühlt und und sich nicht von den Emotionen leiten lassen. Sobald man merkt man spielt unkonzentriert oder macht durch die Euphorie die o.g. Fehler sollte man vom Tisch gehen bzw. eine Pause machen bis man denkt man spielt wieder sein A-Game Edit: BTW:Ich habe mich früher auch immer nach nem Up bzw. nem großen Pott bei NL immer unwohl gefühlt.Ich habe dann an meiner Psyche gearbeitet usw. und wechsel die Tische nur noch wenn der Tisch zu Tight,Aggro wird oder ich bei mir keine Edge mehr sehe.
    • MindGrind
      MindGrind
      Black
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 1.108
      Bei mir ist das so,wenn ich viel gewinne ha ich Angst das wieder zu verlieren.Dann achte ich auf einmal total auf meine Br während ich spiele.Dann kann ich es gar nicht erwarten bis ich endlich aufhören darf :D .Gestern hab ich zum Beispiel nur 36 Hände gespielt, weil ich da schon 50 BB up war.Die Tische waren so fischig aber ich hab trotzdem lieber aufgehört :P Naja beim nächsten Down spiel ich dann wieder 2K Hände am Stück ;( ?( :D
    • Ulek
      Ulek
      Black
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 3.684
      Es gibt übrigens derzeit den gleichen Thread mit exakt diesem Thema im Diamondbereich. Haben also scheinbar auch viele gute Spieler Probleme mit. Ich würd euch empfehlen einfach nich auf die eigene BR zu achten, erst am Ende des Tages nen Blick draufzuwerfen und dann ein Fazit ziehen. Das hilft mir sehr, nicht davon beeinflusst zu werden.
    • MindGrind
      MindGrind
      Black
      Dabei seit: 06.07.2006 Beiträge: 1.108
      Ja das ist schon eine gute Idee nicht auf die BR zu gucken beim Spielen.Aber dann kann man sich natürlich auch keine Gewinn/Verlust Grenzen setzen nach denen man aufhört.Ich hätte ein bisschen das Gefühl das man die Kontrolle verliert. Aber ich werde es wohl zukünftig mal so wie du versuchen.Mal sehen wie das klappt.
    • Ulek
      Ulek
      Black
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 3.684
      Diese Gewinn/Verlust Grenzen haben ja eigentlich mit dem BR-Stand nix zu tun. Man soll einfach aufhören, wenn man nicht mehr konzentriert spielen kann, egal, ob man 50 BB oder 200 BB gewonnen/verloren hat. Nur weil viele Spieler nicht erkennen, wann sie nicht mehr ihr A-Game spielen, gibt es diese Grenzen in BB gemessen.
    • xxevilxx
      xxevilxx
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 245
      Hab mir mittlerweile angewöhnt erst ganz am Ende der Sessions auf den aktualisieren Button der Bankroll zu klicken. Lässt sich auf jeden Fall befreiter aufspielen finde ich. Zu Anfang meiner "Pokerkarriere" hab ich alle 5min nachgeschaut was sich mit der BR tut. Ist mir jetzt egal was mit der BR ist, hauptsache ich spiele mein A-game