Nach Pd IP Float Cbet auf A high B mit PPs

    • VTechMS
      VTechMS
      Bronze
      Dabei seit: 04.10.2006 Beiträge: 1.492
      Ich floate kaum pure Bluffs, sondern so gut wie nur semi Bluffs.

      Vorher ist mir gekommen, dass der Float mit PPs auf A high Boards nicht so schlecht sein kann.
      Wir haben oft die beste Hand, viele Villains auf den Mid Stakes barreln hier nicht auf Teufel komm raus, spielen teilweise sogar mit TPWK c/c am Turn for Pot Control. Es können weniger scare Cards kommen die gebarrelt werden, als auf einem low card Board und der Großteil Villains Range ist nicht das Ax auf dem Axx Board.

      Daher ist hier der Float grundsätzlich eine Überlegung wert.

      Was meint ihr?

      (Dürfte dann wohl auch für Kxx Boards gelten?)
  • 5 Antworten
    • Bone1984
      Bone1984
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2006 Beiträge: 2.974
      Du musst ja nur die Openraisingrange anschauen und die Kombis die drin sind dann weißt du wieoft er ein Board getroffen haben kann.

      Dann schaust du wie aggressiv er ist weil 3 barrels mit TT will ich auf nem A high board trotzdem nicht callen nur um raus zu finden das er A2 hat.

      Dann überlegt man wieoft man ihn runter bekommen muss und voila man hat alles zusammen.
    • Anuschka
      Anuschka
      Bronze
      Dabei seit: 13.06.2006 Beiträge: 1.768
      gibt n nettes tool namens flopzilla mit dem de unkompliziert rausfinden kannst welche range welches board wie hart trifft
    • Dodadodadodada
      Dodadodadodada
      Black
      Dabei seit: 25.02.2006 Beiträge: 4.478
      Wichtig ist, wie Villain openraist + Flop cbettet + Turn spielt.
      Bei einigen Villain´s kann man oft mit any 2 floaten, gegen andere wird´s hart, weil die gerne durchballern.
    • Faldos
      Faldos
      Bronze
      Dabei seit: 12.03.2007 Beiträge: 5.466
      jo, also wenn man mit pp's den flop callt spielt man ja auch eher auf showdownvalue, als auf floatvalue.

      will ich villain floaten, habe ich auf einem A57 board natürlich lieber 89 als 88, einfach wegen der outs. seh ich mich jedoch oft genug vone und auch oft genug zum showdown kommen bevorzuge ich 88.

      Tendenziell eignen sich pp's wegen ihrer 2 outs eben nicht so super zum floaten und grade gegen aggressive villains, die gerne 2ndbarreln kann man eher bluffcatcher spielen...


      dein beispiel mit float auf nem Ahigh-board mit nem PP versteh ich nicht so ganz. Wenn wir ein A57 board mit 88 callen und dann ne turned 3 betten verwandeln wir unsere hand in nen Bluff mit 2 outs... also hätte ich viel lieber 89 ;)

      wenn villain natürlich A57 mit any 2 contibetted und am turn mit air immer c/f spielt, sollten wir ihn mit any2 floaten und natürlich auch 88 betten um das dead money einzusacken
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      agree with faldos.