limp bei poketpair

  • 14 Antworten
    • value2k
      value2k
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2007 Beiträge: 184
      da hast du sicher ein BSS-Video gesehen, oder?
      In der SSS solltest du das erstmal komplett sein lassen, es sei den die pot-odds sind richtig gut (man braucht ca 1:7)
    • roundrobin
      roundrobin
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2008 Beiträge: 65
      Würde ich nicht machen. Vielleicht den SB completen - aber das ist auch so ne Sache.
    • NumbSchiller
      NumbSchiller
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2008 Beiträge: 900
      Meiner Meinung nach solltest du es einfach komplett lassen.

      Du bekommst fast nie die Odds für einen Call und falls doch dann kannst du meistens auch raisen oder pushen.

      Selbst im SB würde ich das lassen. Dann raise lieber als Steal oder pushe direkt AI, das ist meiner Meinung nach als Shorty auf dauer profitabler.

      Es gibt da sicher verschiedene Meinungen zu, aber ich finde das ist was für BSS und als SSSler macht es nur sehr sehr selten Sinn.
    • Bloodcyclon
      Bloodcyclon
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2009 Beiträge: 1.150
      Na jetzt bin ich aber verwirrt :f_confused:

      Aus dem Gold-Artikel "Preflopspiel für Fortgeschrittene":
      Pocketpaare kannst du ab ein bis zwei Limpern mitlimpen. Ist der mitgelimpte Spieler oder die Blinds sehr showdownbound (geht er also sehr oft zum Showdown), so kannst du ab einem Limper mitlimpen, sonst sollten es eher mindestens zwei Limper sein.
      Und jetzt sagt ein Diamond, dass sich das rechnerisch nicht lohnt. Wer hat denn jetzt recht?
      Aufklärung wäre hilfreich!

      Gruß Bloody
    • klabauterlauch
      klabauterlauch
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2007 Beiträge: 219
      Würde mich auch mal interessieren!

      Man soll doch wenn man kein Set getroffen hat eh C/F spielen, bitte eine Rechnung oder Erklärung was profitabler ist, Danke :)
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.896
      Ihr seid Platin und Gold und kommt da nicht selber drauf? Mei, die Welt ist seltsam =)

      In 12% der Fälle treffen wir unser Set, sprich knapp jeder achten Hand. Wenns also kein Raise gibt und wir folden müssen, müssen wir mit dem getroffenen Set acht (big) Blinds gewinnen, um zumindest erstmal Break Even zu sein. Relevante Faktoren sind dabei:

      - Wie wahrscheinlich ist ein Raise hinter uns? (aus UTG limpen ist entsprechend risikoreich)
      - Wieviele andere Limper gibt es, die entsprechend Blinds auffüllen?
      - Spielen die Limper sonst eher tight, oder haben sie eine hohe Donkbet oder WTS Quote?

      Eine pauschale Antwort gibt es daher meiner Ansicht nach nicht. Aus den späten Positionen sollte in der Tat ein Shove mit jedem beliebigen Pocket Pair effektiver sein, als ein Limp. Mit 33 auf einem 7TQ Board mag man wohl kaum betten/callen. Und mit einem PP liegen wir ausser gegen höhere PPs, die dann relativ unwahrscheinlich sind, immer vorne. Dazu kommt noch Fold Equity, mit 55 wird jemand nicht unbedingt callen wollen, wenn wir shoven, denn Villain weiss ja nicht, dass wir nur 22 halten.

      Problematisch ist dann aber wieder das Balancing... die einen Hände raisen, die anderen shoven wir. Das wird sehr schnell sehr durchschaubar und man kann darauf adapten.

      Ich hoffe das reicht nun als Vorlage, damit ihr selber drauf kommt, wie ihr PPs spielen müsst. Eigene Gedanken machen ist auf jeden Fall eher +EV als blind irgendwelche Strategien zu spielen :s_cool:
    • Bloodcyclon
      Bloodcyclon
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2009 Beiträge: 1.150
      Da hast du schon absolut recht. Selber Gedanken machen ist immer +EV. Was sich für mich als hinderlich dabei erweist ist, dass es unterschiedliche Vorraussetzungen gibt. Ich meine damit die Informationen, die man im Vorfeld bekommt.
      Du sagst zum Beispiel, dass man alle 8 mal sein Set trifft - in allen PS.de-Artikeln, die ich kenn, steht zum Beispiel, dass man alle 11 mal sein Set trifft.
      Und wenn man nicht alles selber bis ins kleinste Detail durchrechnen möchte, weil man eben dann doch das Rad nicht immer neu erfinden will, kommt man dann halt in solche Situationen, wo es viele widersprüchliche Aussagen gibt.

      Danke aber für deinen Post. Ich denke, ich werd mir jetzt doch die Mühe machen müssen und alles selber ins Detail durchrechnen müssen. Aber dein Post gibt zumindest Anhaltspunkte, wie mans machen kann.

      Gruß Bloody
    • NumbSchiller
      NumbSchiller
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2008 Beiträge: 900
      Nur weil ich einen Diamant unter meinem Nick habe heißt das noch lang nicht, dass meine Aussagen immer richtig sind. Stupides Massgaming macht noch lange keinen skilled Spieler.

      Nun zum Problem:
      Ich habe extra geschrieben, dass es da unterschiedliche Ansichten gibt. Ich persönlich mag es einfach nicht, da ich schlechte Erfahrungen damit gemacht habe.
      Wenn 4 Spieler limpen und ich im BU sitze kann ich natürlich mitlimpen. Aber die meisten Hände kannst du hier auch einfach profitabel pushen und somit allen Postflopproblemen aus dem Weg gehen.
      22-55 sind natürlich einen limp wert wieso nicht?
      Bei suited Connectors ist die Sache meiner Meinung nach noch ein bisschen schwerer. Du triffst am Flop so gut wie nie eine made Hand. Du bekommst in einem unraised multiway Pot am Flop so gut wie nie die Odds um callen zu können. Jeder da hier eine made Hand hat bettet PS rein. Hier sind die implieds die du dir als Shorty geben kannst einfach nicht groß genug. Natürlich kann es sein dass du deinen Straight Flushdraw zu den Nuts hittest und Fav bist. Solche Situationen sind aber einfach so selten, dass man den Move aus seinem Arsenal auch ohne großen Verlust streichen kann. Die Möglichkeit hier Fehler zu machen ist viel größer als der Gewinn, wenn man das gut spielt.
      Ich lasse mich da gern eines besseren belehren und mir zeigen wie man damit seine Winrate nochmal richtig schön steigert, aber das sind im Moment meine Gedanken dazu.
    • Bloodcyclon
      Bloodcyclon
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2009 Beiträge: 1.150
      Original von NumbSchiller
      Nur weil ich einen Diamant unter meinem Nick habe heißt das noch lang nicht, dass meine Aussagen immer richtig sind. Stupides Massgaming macht noch lange keinen skilled Spieler.
      Natürlich heissts das ned, aber es macht schon was her, das musst du zugeben ^^

      Gerade alle meine Hände gefiltert nach "Alle Limits, PP 22-66 nach 1+ Limper in Late bzw. Blinds" und komm damit auf einen Gewinn von 19,56BB/100

      Daselbe mit den SCs: "Alle Limits, QJs-54s nach 1+ Limper in Late bzw. Blinds"; da komm ich auf -36,15 BB/100, wobei ich da extrem oft ausgesuckt wurde (bsp: Flush<FH, Straight<FH 2x, Trips<Flush 2x, Flush (QHigh)<Flush(AHigh), Twopair<Flush) Die Beispiele sind aus den ersten zehn verlorenen Allins und alle eigenen Madehands die da stehen sind am Flop entstanden.
      -> Ich denke, wenn die Varianz auf längere Zeit hier mitspielt, lässt sich damit durchaus auch Gewinn rausholen, wenn mans ordentlich spielt.

      Samplesize: ~ 100K Hände NL25 und NL50

      Vielleicht bringen dem einen oder anderen ja die Zahlen etwas.

      Gruß Bloody
    • Vampyr09
      Vampyr09
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 12.605
      Wie viele Situationen sind in den 100k Hände denn aufgetreten?

      Ich hab grad mal das selbe gemacht und habe auf 25k Hände nur knapp 50 Situationen mit 22-66 bei 1+ Limper in CO, BU, SB oder BB.

      Mit SCs 54s-QJs sieht es nicht groß anders aus.
    • shaddiii
      shaddiii
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.04.2009 Beiträge: 6.896
      Original von Bloodcyclon
      Du sagst zum Beispiel, dass man alle 8 mal sein Set trifft - in allen PS.de-Artikeln, die ich kenn, steht zum Beispiel, dass man alle 11 mal sein Set trifft.
      Bist du sicher, dass da nicht von 11,8% - und damit in etwa jeder achten Hand - die Rede ist? Ich war gestern recht müde, als ich das geschrieben habe, aber ich meine es wäre richtig.
    • chrischiberlin
      chrischiberlin
      Bronze
      Dabei seit: 05.12.2007 Beiträge: 13.112
      ja also, ich mach es kaum... aber wenn man die odds bekommt, ist es sicher nicht verkehrt. bei 4:1 oder so preflop und vllt noch einem fisch ist es sicher kein problem, das profitabel zu limpen ;)
    • Bloodcyclon
      Bloodcyclon
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2009 Beiträge: 1.150
      Original von shaddiii
      Original von Bloodcyclon
      Du sagst zum Beispiel, dass man alle 8 mal sein Set trifft - in allen PS.de-Artikeln, die ich kenn, steht zum Beispiel, dass man alle 11 mal sein Set trifft.
      Bist du sicher, dass da nicht von 11,8% - und damit in etwa jeder achten Hand - die Rede ist? Ich war gestern recht müde, als ich das geschrieben habe, aber ich meine es wäre richtig.
      Ich dachte eigentlich, dass ich das so mehrfach gelesen hätte. Hab grad auch ein paar Strategieartikel überflogen, find aber jetzt nix. Nur in den "Wahrscheinlichkeiten in Texas Hold'Em" steht deine Zahl drin, also die 11,8%. Vermutlich trügt mich dann doch meine Erinnerung und du hast recht.


      @ Vampyr:
      Bei den PPs sinds 294 Situationen, bei den SCs sinds 335 Situationen.


      Gruß Bloody
    • NumbSchiller
      NumbSchiller
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2008 Beiträge: 900
      Original von Vampyr09
      Ich hab grad mal das selbe gemacht und habe auf 25k Hände nur knapp 50 Situationen mit 22-66 bei 1+ Limper in CO, BU, SB oder BB.

      Mit SCs 54s-QJs sieht es nicht groß anders aus.
      also ich hatte bei den Pocket Pairs 273 Situationen. 22-66 mit einem oder mehr Limpern im CO, BU, SB oder BB

      250 mit 54s-QJs gleicher filter

      Jeweils auf die letzten 100k Hände. Ich denke nicht dass hier viel EV verschenkt wird, wenn man diesen Move einfach gar nicht macht. So wie ich es oben schon beschrieben habe.