Eine zu marginale Hand gegen einen Bluff, was kann ich darunter verstehen?

    • milchschaum
      milchschaum
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2008 Beiträge: 199
      Hey,
      hab mir gerade durch "Zufall" den Wiki Eintrag von Mike Matusow durchgelesen.
      Dabei fiel mir folgender Absatz auf, den ich nicht ganz nachvollziehen kann:

      Bei der World Series of Poker 2001 schaffte er es an den finalen Tisch beim 10.000 $ No Limit Hold'em-Turnier, schied aber auf dem 6. Platz aus. Matusow sagte, die entscheidende Hand war, als er mit A♥ 2♥ all in geraised (erhöht) wurde. Dies geschah durch den späteren Gewinner Carlos Mortensen. Matusow behauptet gewusst zu haben, dass Mortensen bluffte, aber er war nicht in der Lage, den Einsatz zu callen da seine Hand zu marginal war um selbst einen puren Bluff zu schlagen. Deshalb foldete er, das heißt, er gab auf. Er war sehr wütend, als Mortensen Q8o zeigte. Dies ärgerte ihn noch ein halbes Jahr lang.
      Wie genau habe ich das zu verstehen? Er wusste, dass Mortensen blufft, nur war seine Hand zu marginal. Heisst dass, aufgrund der "schwachen Hand" war es nicht möglich den Bluff zu callen, weil es zu risikoreich gewesen wäre?
  • 4 Antworten
    • R3l4x3
      R3l4x3
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2007 Beiträge: 12.096
      Ja, einfach gesagt, war ihm seine Hand (A2) zu schwach um den mögl. Bluff zu schlagen.

      Ich kenne jetzt nicht die Chipstacks usw in der angesprochenen Hand, aber er hätte hier ja auch mit A5 oder so bluffen können. Er wusste bzw vermutet zwar dass er blufft, war sich aber wie gesagt nicht sicher ob seine Hand trotzdem gut genug war.
    • Kalzino
      Kalzino
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2008 Beiträge: 449
      und selbst wenn er weiß das es gegen Q8 geht ist es ja grade mal ein Flip (mit ein paar Prozenten auf seiner Seite)
    • diskuswerfer85
      diskuswerfer85
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2009 Beiträge: 128
      Genau. Mit any2 kann man ja auch gegen nen bluff hinten liegen. Ist dann halt glück wer von den beiden z.b ein paar trifft und selbst ein bottom pair oder ne high card z.b kann der gegner ja immer haben.
    • queasyy
      queasyy
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 536
      Original von Kalzino
      und selbst wenn er weiß das es gegen Q8 geht ist es ja grade mal ein Flip (mit ein paar Prozenten auf seiner Seite)
      Widerspruch! Wenn er es weiß, dann hat er 60,5 %. Frage bleibt halt nur, ob es ihm da wert ist, das Allin zu callen.