yo dawg, buy a dawg? hund kaufen?

    • Acryl
      Acryl
      Silber
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.418
      hi,

      bin z.Z. am überlegen ob ich mir n hund zulegen soll. die sache ist, ich lebe alleine und müsste mich daher komplett selbst drum kümmern. meine freundin wohnt 2 stunden von mir entfernt und ich fahr sie regelmäßig besuchen, d.h. ich müsste den hund wohl mitnehmen.

      3x am tag gassi zu gehen, stell ich mir machbar vor da ich eigentlich selbst rel häufig raus gehe und gerne drausen bin.


      ich stelle mir die frage ob es in der realität einfach ist oder ob es nicht einige dinge gibt die ich übersehe die das ganze eher stressiger werden liesen. mal davon abgesehen das ich mit hunden prinzipiel gut klarkomme, bin ich eher ein hundeanfänger und wüsste jetzt auch nicht was für ein hund gut zum "einstieg" wäre lol


      hier hat sicherlich viele leute mit hund. bisschen beratung/erfahrung wäre nett.

      thx!
  • 17 Antworten
    • Tatagreis
      Tatagreis
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2009 Beiträge: 398
      [X] Ein weiterer Hund der im Tierheim landet.


      Hunde sind ganz,ganz tolle Wesen.
      Entweder du wünscht dir einen und kämpfst für eure Beziehung,oder du lässt ihn wo er ist.
      Aber nicht 3 Monate herzen und dann seine Gefühle verletzten.
    • mju12
      mju12
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2006 Beiträge: 14.121
      Genug Geld? Hundefutter, Tierarzt etc.

      Bist du den ganzen Tag zuhause? Der Hund sollte ja nicht nur 3 mal Abends raus ;) Und mit 3 mal am Tag Gassi gehen ist es auch nicht getan. Hunde brauchen da schon bisschen mehr Beschäftigung.

      Bist du dir im klaren darüber das du dann auch am Wochenende nicht mehr bis 10/11 Uhr oder länger pennen kannst?
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.218
      Alleine ist schon sehr aufwändig, denke daran du musst wirklich JEDEN Tag mit dem Tier Gassigehen (es wird sehr oft regnen), außerdem bist du was Urlaub angeht sehr eingeschränkt. Darüber hinaus ist ein Tier ein Lebewesen, was auch außerhalb des Gassi gehens Aufmerksamkeit spüren will ...

      Aber ka ich hatte noch nie einen Hund, vll gerade deswegen. Vll ist eine Katze das bessere Haustier?
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      ich denke auch, alleine is nen hund auf dauer (der lebt nunmal im normalfall länger als 10 jahre) ziehmlich aufwendig. wenn du gerne nen haustier willst is ne katze wohl deutlich besser geeignet
    • Acryl
      Acryl
      Silber
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.418
      also finanziel wäre es machbar. gasi gehen könnte man ja auch in der früh und sich dann nochmal hinlegen?!


      ansonsten sind es eben diese bedenken die ich hab, das es auf dauer allein ziemlich viel arbeit sein könnte.

      im moment hätte ich relativ viel aufmerksamkeit weil ich z.Z. nur poker spiele was sich eventuel in zukunft durch ein studium möglicherweise ändern könnte, aber solche zukunftspläne hab ich atm nicht.


      was urlaub und so angeht denke ich, könnte ich den hund auch für 1-2 wochen meinen eltern oder meinem onkel/tante (die selbst ein hund haben), geben.



      aber kp. wer hat denn hier selbst ein hund und ist in einer ähnlichen situation?
    • Buschm4nn
      Buschm4nn
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2008 Beiträge: 4.500
      Wenn du demnächst ein Studium beginnst, kannst es sowieso vergessen. Wenn du mal länger Vorlesung hast, kannst du nicht den Hund von 7 Uhr morgens bis 16 Uhr Abends allein lassen, der macht dir in die Wohnung.

      Als ich ~ 16 oder 17 war, haben wir uns einen Hund geholt, wir waren zu viert daheim, und somit war das kein Problem, es war immer jemand da, der sich um den Hund kümmert. Mittlerweile sind meine Schwester und ich ausgezogen und meine Eltern müssen sich alleine um den Hund kümmern, was manchmal schon knapp wird. Und du lebst alleine, d.h. wenn du mal aus irgendwelchen Gründen den ganzen Tag nicht nachhause kommst, ist das schlecht für den Hund. Wenn meine Eltern im Urlaub sind, nehme ich den Hund zu mir für eine Woche, und es ist echt schon eine Woche lang hart, alleine auf ihn aufzupassen. Du musst quasi deine ganze Tagesplanung so ausrichten, dass du Mittags und Abends daheim bist. Und Sonntag ausschlafen ist auch nicht.

      Ausserdem ist es für einen Hund eh das schlimmste, wenn er etliche Stunden am Tag alleine zuhause ist. Er kann absolut nichts anderes machen als Fressen und Schlafen.

      Versteh mich nicht falsch, Hunde sind tolle Tiere, aber man sollte das echt nicht unterschätzen. Es gibt nichts schlimmeres, als einen Hund zu holen, und ihn dann nach einiger Zeit zu vernachlässigen.

      Warte mit einem Hund, bis du ne Familie gegründet hast und deine Kinder alt genug sind, mit dem Hund gassi zu gehen :D
    • soneji
      soneji
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 6.928
      dann kauf dir lieber fische, 2 wellensisttiche oder ne katze.
      das mit nem hund wird bei dir alleine nicht klappen.
    • RondellBeene
      RondellBeene
      Bronze
      Dabei seit: 15.07.2007 Beiträge: 2.319
      Why not? Du klingst für mich wie jemand, der sich Mühe mit dem Tier geben und es gut behandeln würde.

      Ich würde mich aber noch weiter informieren, vor allem wie man Hunde richtig erzieht und sich ihnen gegenüber verhält, denn du !musst! - was mir damals schwer fiel - ihnen Deine eigene Vorherrschafts-/Anführerposition deutlich machen. D.h. natürlich nicht, dass Du den Hund schlagen oder misshandeln sollst ;) Sondern nur, dass Du ihm klar machen musst, wer der Boss ist. Das ist für manche schwerer, als man denkt.

      Ansonsten, wenn Du denkst
      - Du hast genug Zeit für das Tier (auch außerhalb des Gassigehens)
      - Du hast genug Geld, um das Tier zu versorgen
      - Du hast die Räumlichkeit, um das Tier unterzubringen
      - Du hast die Geduld, den korrekten Umgang zu erlernen und - auch nach scheiternden Versuchen - anzuwenden
      - Du wirst nicht in 1 Jahr oder so keine Lust mehr auf den Hund haben

      würde ich sagen: Go :D
    • Krach-Bumm-Ente
      Krach-Bumm-Ente
      Black
      Dabei seit: 01.05.2006 Beiträge: 10.405
      katzen > hunde
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      Original von Krach-Bumm-Ente
      katzen > hunde
      !!!
    • chihi12345
      chihi12345
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2008 Beiträge: 2.215
      Auf jedenfall in ne Hundeschule am Anfang schicken, ganz wichtig!!
    • Cid84
      Cid84
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 913
      Original von stylus20
      Original von Krach-Bumm-Ente
      katzen > hunde
      !!!
      #2
    • Acryl
      Acryl
      Silber
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.418
      hms schwer....


      sone muschi kann man die länger alleine lassen? lol
    • Buschm4nn
      Buschm4nn
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2008 Beiträge: 4.500
      Original von Acryl
      hms schwer....


      sone muschi kann man die länger alleine lassen? lol
      Jo, die kannste morgens ausm Haus lassen und Abends kommt die dann wieder heim. Katzen sind halt Divas, dafür aber nicht so Zeitaufwändig wie ein Hund.
    • Quaalude
      Quaalude
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2007 Beiträge: 2.043
      Kauf dir lieber einen Goldfisch.
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Du musst am Anfang ja auch erst regelmäßig in die Hundeschule.

      Geh lieber erstmal ein paar Monate täglich im Tierheim vorbei und kümmer dich dort um einen Hund um zu testen ob du das durchhältst.
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      unser berner lebt inzwischen nun schon 13 jahre und ich könnte mir beim besten willen nicht vorstellen, wie man das alleine schaffen könnte, ohne seinen ganzen alltag für ihn zu opfern.
      ich mein, versteh mich nicht falsch, der kann auch mal von 8uhr bis 15uhr alleine sein, nur auf dauer ist das sicherlich keine lösung.

      alleine ist man einfach zu unflexibel, um den ansprüchen eines hundes gerecht zu werden!