Stressiger Ablauf im Internet beim Spielen

    • Forexinvestor
      Forexinvestor
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 839
      Hallo Leute!


      Ich hab jetzt auch mal angefangen auf Pokerstars ein bißchen zu spielen am Playmoney Tisch während ich mir die ganzen Grundlagen aneigne.

      Während ich mich schon recht gut mit den ganzen Grundlagen auseinandergesetzt hab und ich mich schon gut dabei fühle, stört mich eine Sache gewaltig. Das geht alles so extrem schnell im Internet. Ich mein Poker ist doch ne Strategie Sache, bei der man permanent einschätzen sollte wie die Sachlage ist, wie die Chancen stehen und was man tun sollte. Man sollte sich überlegen können wie die anderen bisher gespielt haben, ob jemand blufft und vieles mehr.

      Zu all dem hat man ja null Zeit bitte bei diesen Internet Pokerseiten. Man hat null Ruhe, jedesmal wenn man dran ist fängt direkt mal die Uhr zu laufen an. Das macht schon hektisch direkt. Klar schafft man es ne Entscheidung zu treffen in diesen paar Sekunden, aber nachdenken kann man da beim besten Willen nicht. Das kann mir keiner erzählen dass er da irgendwas einschätzen kann von der Lage. Ich rede jetzt davon dass man genauer überlegen könnte wer hat was gemacht von den anderen am Tisch bzw. das geht ja teilweise so zügig bei den anderen dass man gar nicht mit bekommt wer den jetzt was gemacht hat. Ob jemand raised oder bet oder sonstwas machte, sieht man ja teilweise kaum oder eben nur so kurz weil da so ne Hektik ist auch von den anderen Spielern.

      Und das ganze war auf einem Spielgeldtisch. Da sollten eigentlich Leute sein die das ganze noch nicht so auswendig runterspielen können, bzw. wollen. Man kann das ganze ja überhaupt nicht mit dem vergleichen was man im Fernsehen sieht. Da wird hin und her überlegt, da wird nachgedacht von wem was gekommen ist die übrigen Runden über usw. Das nenne ich ruhig und relaxed, das andere ist doch nicht erträglich auf Dauer, oder bin ich hier der einzige der so denkt?

      Das ganz wirkt für mich wie so ne Akkordarbeit. Ich hab mir das noch bei einem anderen Anbieter angeschaut, da war das aber genau gleich. Wenn ich bei sowas mit spiele hab ich doch keinen Stress oder? Das ganze Zeugs was man im Theorieteil lernt wie z.B. dass man genau abschätzen soll ob man mit einer Karte mit called in Bezug auf den Pot oder in Bezug darauf wie andere bis jetzt gespielt haben, ist doch alles komplett wertlos weil man dazu gar nicht kommt.

      Kann mir da jemand seinen Erfahrungswert dazu sagen? Ich finde das echt schade, nur wenn man bei so einem Strategiespiel nicht normal überlegen kann was man tun soll, ist das ganze nicht wirklich lustig. X(


      Gruß, Forexinvestor
  • 22 Antworten
    • Maaroon
      Maaroon
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 106
      ich denke es ist wie bei allem neuen am anfang ist es viel und mit der Zeit wird es locker. Spiel mal einige Tage mit dem Play Money und vielles wird einfacher und du hast mehr Zeit für das wichtige.
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      wenn du jedes mal in den starting hands chart gucken musst, koennte es durchaus eng werden von der zeit ;)
    • BrainiaK
      BrainiaK
      Bronze
      Dabei seit: 13.11.2005 Beiträge: 446
      Original von suru
      wenn du jedes mal in den starting hands chart gucken musst, koennte es durchaus eng werden von der zeit ;)
      achwas! genau das SOLLTE man ja... immer schön die starting hand chart benutzten! das mit dem zeitdruck wird mit der erfahrung dann weniger ;)
    • Forexinvestor
      Forexinvestor
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 839
      @Suru


      Ne, ich hab überhaupt noch nicht in die Starting Hands geschaut. Aber auch ohne da rein zu schauen, finde ich das ganze sehr stressig. Ist nicht dass ich lange überlegen müßte wegen irgendwelchen Grundzügen oder so, ne mir würds nur besser gefallen wenn man das ganze ein bißchen ruhiger angehen könnte. Schaust du z.B. was die anderen so machen? Merkst du dir wann ein anderer erhöht oder gecalled hat usw.? Oder drückst du ausschließlich auf deine Button aufgrund deiner eigenen Karten bzw. ohne irgendwas anderes ins Kalkül zu ziehen wenn du weißt was ich meine?


      Forexinvestor
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      in den turniern die du auf dsf siehst haben die auch oft nur 30sec zeit können aber bei schweren situationen time requesten
    • Thonfisch
      Thonfisch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 769
      also ich find die zeit genau richtig... und soooviel muss man ja auch nicht bedenken^^ meistens genügen simple gedanken routinen um ne entscheidung zu treffen, wenn mal ausnahme situationen eintreten dann hat man ja mehr als 15sek zeit sich zu entscheiden und das sollte eigentlich reichen.
    • Niemetz
      Niemetz
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 24
      Also wenn du nur einen Tisch spielst sollte die Zeit mehr als aureichend sein. 30 Sekunden hast sowieso, + die Zeit, die die anderen Spieler brauchen um ihren Zug zu machen, in der kannst dir ja auch schon überlegen was deine Outs sind usw...

      Ich spiel im moment realtiv problemlos 3 Tische gleichzeitig, und da wirds nur stressig wenn mal zufällig auf allen 3 gleichzeitig die Aktion losgeht ;)
      4 Tische ist mir allerdings noch zu stressig, frag mich echt wie manche hier auf 10+ Tischen spielen können ohne nen Herzinfarkt zu kriegen ;)
    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      Im Fernsehen muß das locker wirken. Auch sind oft schon sehr alte Spieler dabei. Die brauchen mehr Zeit zum überlegen. ;)

      Hier bei Pokerstrategy wird an bis zu 10 Tischen gleichzeitig gespielt!
    • Hugger
      Hugger
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 1.093
      Es ist natürlich für einen Pokerneuling schwer in kurzer Zeit Entscheidungen zu treffen.Die wichtigsten werden hierbei preflop getroffen,taugen meine Holecards was(Starting Hands Chart),Position und Setzverhalten der anderen Spieler.Lies Dir genau die Einsteigersektion durch,leg die Charts neben den Pc und taste Dich Schritt für Schritt an die Materie ran.Da zu 80% die Pocketcards gefoldet werden hast Du genug Zeit die anderen Spieler zu beobachten.Wenn Du erst mal weisst was Du tust und was abläuft wird Dir schnell langweilig werden.Also kommt logischerweise ein 2er Tisch dazu und der Stress beginnt von vorn.Irgendwann beherscht Du dann das Limit und steigst auf,wieder ist der Stress da,man hat das Gefühl Poker wieder neu zu erlernen da die Spielweisen in den Limits stark differenzieren.Also beginnst Du wieder wie oben beschrieben bis es wieder zum Level Up kommt.usw,usw
      @ Vienna
      ich bin auch einer von den sehr alten Spielern aber verdammt schnell...müde,lol
      Einfach Raum,Limit und Name posten.
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      Original von Forexinvestor
      @Suru


      Ne, ich hab überhaupt noch nicht in die Starting Hands geschaut. Aber auch ohne da rein zu schauen, finde ich das ganze sehr stressig. Ist nicht dass ich lange überlegen müßte wegen irgendwelchen Grundzügen oder so, ne mir würds nur besser gefallen wenn man das ganze ein bißchen ruhiger angehen könnte. Schaust du z.B. was die anderen so machen? Merkst du dir wann ein anderer erhöht oder gecalled hat usw.? Oder drückst du ausschließlich auf deine Button aufgrund deiner eigenen Karten bzw. ohne irgendwas anderes ins Kalkül zu ziehen wenn du weißt was ich meine?


      Forexinvestor
      wenn das blatt des spielens wuerdig ist, werden saemtliche infos ueber gegner und ihre aktionen verinnerlicht :-)

      aber ich muss zugeben, ich hab wie die nicht wenige vorher hier rts gespielt, und ueber 200 apm sind definitiv stressiger :-)

      und bzgl starting hands chart:
      das war garnicht boese gemeint, bei mir hats am anfang auch immer gedauert, bis ich das was ich gesucht, gefunden hab
    • bobo
      bobo
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 442
      ich hatte in BW etwa einen APM von 150.. das reicht für mich beim poker für 5 Tische SH. Hab aber meistens nur 4 an, so kann ich noch ab und zu noch was ins chat schreiben ^^
    • Forexinvestor
      Forexinvestor
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 839
      @Suru


      Ja wie gesagt, ich bin ja ein Neuling in dieser Materie. Ich hab mir jetzt mal auch den Starting Hand Chart angeschaut und was soll ich sagen. Wow! Ich bin jetzt eigentlich noch bestärkt darin dass das am Anfang sehr schwierig ist alles in so kurzer Zeit richtig zu entscheiden.

      Zuerst muß man schauen was für ein Blatt man selber bekommt. Dann kommts noch drauf an wo ich grad sitze weil man die gleichen Karten auf verschiedenen Sitzen nicht spielen darf. Dann muß man noch schauen ob schon jemand geraised hat bzw. wieviele noch im Spiel sind weil das auch Auswirkungen hat was ich dann zu machen hab, wohlgemerkt das alles mit den immer noch gleichen Ausgangspocketcards. Eigentlich raisen, dann wieder doch nicht wenn schon jemand geraised hat oder dann plötzlich folden weil nur 1 mitgegangen ist. Mann, wo ist denn da die Konstanz? :-)

      Mir ist schon klar dass man das alles gewohnt wird, aber ehrlich gesagt klingt das jetzt am Anfang schwieriger als ich mir das gedacht hab.

      Vor allem der Sitz verändert sich ja auch noch mit jeder Runde. Außerdem wie macht ihr es, dass ihr seht wieviele vor euch geraised haben? Angezeigt wird das ja nur immer ganz kurz, teilweise wenn spieler schnell hintereinander weiterspielen bin ich noch am schauen was der erste gemacht hat (weil man das ja nur kurz eingeblendet sieht) während der zweite schon wieder eingeblendet worden ist. Wie macht ihr das genau?



      Thx, Forexinvestor
    • TaZz
      TaZz
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 10.665
      also ich sehe das an den einsätzen, die vor den spielern stehen. daran kann man ja erkennen, ob bisher nur gecallt wurde oder auch geraised. ich schau mir gar nicht an, was bei den einzelnen spielern im kreis steht... was vielleicht dabei noch hilft, ist folgende options beim pokerstars programm:

      options ---> display bet amounts ---> aktivieren

      jetzt werden die einsätze noch in zahlen nebendran dargestellt, was das ganze in meinen augen erleichtert.
    • Annika2900
      Annika2900
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2006 Beiträge: 574
      Ich habe bei meinen ersten Spielen schon immer bei Abschluß der Runde die gerade lief angeschaut wo der Button gerade ist, und dann entsprechend schon mal vorgedacht, was meine Postion in der nächsten Runde ist. Somit wußte ich schon beim Kartengeben ob ich Leate, Middle oder Early sitze. Dann auf die Handkarten geschaut und alles was nicht suited mit einer Zahlenkarte dabei ist (außer natürlich PocketPairs) kannst gleich folden, beim Rest dann im SHC nachschauen. Vielleicht hilft Dir das ja auch?
    • realwizard
      realwizard
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 73
      Ich spiele selbst seit letzten Freitag und habe davor mich 2 Tage durch das Anfänger Forum gelesen.
      Das Pre-Flop spiel nach dem chart sollte man eigentlihc relativ schnell drauf haben. vor allem die hände die zu folden oder cap sind erkennt man ja relativ schnell. und beim rest dann halt schnell nachschauen.
      schwieriger mit der zeit wirds finde ich ab und zu bei den odds. vor allem da ich meistens an 2 tischen spiele.
      allerdings kommt man mit einem vernünftigen preflop spiel und ein bißchen vernunft danach finde ich auf dem 0.02/0.04 limit schon sehr gut klar. Wenn man sich nicht dran hält kann man aber auch schnell wieder verlieren, das musste ich nach leichtgewonnen 2$ und einer lockeren spielweise danach schnell feststellen.
      jetzt halt ich mich zu 99% an das starting hand chart und es geht langsam aber konstant aufwärts.
    • silentrunner
      silentrunner
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2005 Beiträge: 99
      Ich habe am Anfang auch immer gedacht das, dass ziemlich stressig ist, aber mit der Zeit kriegt man eine gewisse Routine was Starting Hände angeht.


      Spiele mittlerweile an bis zu 7 Tischen gleichzeitig, optimal sind für mich 6 dann bleibt die Konzentration länger erhalten.

      War Anfangs auch schwierig und verwirrend aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran.
      Man braucht in gewissen Situationen gar nicht mehr Nachdenken, man weiß einfach was man machen muss.
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      Original von silentrunner
      Spiele mittlerweile an bis zu 7 Tischen gleichzeitig, optimal sind für mich 6 dann bleibt die Konzentration länger erhalten.
      auf welchem Limit? und mit wieviel BB/100 Hands ?

      @Forexinvestor
      Die Routine kommt schon, wenn du dich wirklich dafuer interessiert
    • silentrunner
      silentrunner
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2005 Beiträge: 99
      Spiele 05/10 cent Limit könnte zwar 10/20 cent Spielen aber mit so vielen Tischen bin ich lieber ein Limit runter gegangen.
      Die niedrige BR kommt, weil ich immer mal wieder Geld in sng und Multitable Turniere investiere, was ich aber in Zukunft lassen werde, weil es einfach keinen Gewinn abwirft.


      hab gerade 4bb/100
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      hust 7 tische gleichzeitig auf 005/010? na dann viel spass auf hoeheren limits :-)
    • 1
    • 2