Japan/Tokio Urlaub

    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Plane im nächsten Jahr mit meiner Freundin zur Winterzeit nach Japan (besonderes Augenmerk: Region um Tokio) in Urlaub zu fliegen, kann mir jemand seriöse Anbieter/Reiseportale empfehlen, die günstige Flüge, Hotels oder beides als Kombipaket anbieten? Zwar schon ein bisschen gegoogelt, aber zusätzliche Vorschläge sind ja immer gut =)

      Lohnt sich die Saison (wie siehts mit dem Neujahrsfest in Japan aus?) oder böten sich andere Jahreszeiten eher an (Kirschblüten-Zeit z.B.)?


      Herzlichen Dank :)


      (Wieso gibt es eigtl noch kein Reiseunterforum..?)
  • 17 Antworten
    • hasufly
      hasufly
      Black
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 7.370
      interessiert mich auch :)
    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      wie sehen die englischkenntnisse unserer Japanischen Freunde aus? kann (fast) kein wort japanisch ^^
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 14.890
      Uff, also bei den Preisen in Japan und Tokio würde mir da ganz schnell der Spaß vergehen...

      Was kosten eigentlich diese geilen Schlafboxen pro Nacht?
    • ForTheLove
      ForTheLove
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2007 Beiträge: 8.063
      + Darf man auch zu zweit in eine?

      Bin auch sehr interessiert an der Region, muss doch einige hier geben die irgendwelche Infos haben :)
    • alaris
      alaris
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 9.558
      garandou fragen
    • MourganRA
      MourganRA
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 5.172
      try:

      http://www.intrepidtravel.com/destinations/japan
      http://www.japan.xtremo.de/content.php?menuID=1005
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Original von Sequeezer
      wie sehen die englischkenntnisse unserer Japanischen Freunde aus? kann (fast) kein wort japanisch ^^
      Laut nem Kollegen der gerade 2 Wochen in Tokio war, sprechen viele Japaner kaum (oder schlecht) Englisch. Plakate, Speisekarten etc. sind ebenfalls praktisch nie für die dummen Ausländer verständlich :D
    • Coyosko
      Coyosko
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2007 Beiträge: 32
      Englischkenntnisse sind da wirklich nur sehr mager, das erschwert -teilweise- leider auch die Entdeckung der japanischen Mentalität. Bei meinem Aufenthalt war es wirklich unentbehrlich, dass einer meiner Bekannten seit 10 Jahren dort lebt und sich dementsprechend auch verständigen kann. Das hat den Trip mindestens 3x aufgewertet, da man so auch viel mehr Einblicke in das Leben der "normalen" Japaner bekommen hat, denn die sind wirklich allesamt unglaublich zuvorkommend, nett, auf ihre Weise witzig und einfach "erfrischend anders". Wenn du in Außenbezirke kommst (z.B. die kleine Stadt Atami), dann wirst du richtig Vergnügen daran haben dich als was "besonderes" zu fühlen, da dort der Tourismus nicht so eingeschlagen ist und man dort als Europäer dementsprechend auffällt. In Tokyo selbst sind die Leute da natürlich viel abgebrühter. Die Preise in Tokyo sind allerdings wirklich sehr teuer, v.a. in Gebieten wir Ropongi (Feiermeile) oder Shibuya. Der Rest des Landes ist auchnicht gerade Kategorie Sparurlaub. Das Klima ist schwül, aber schon noch recht erträglich. Die Frage nach der Jahreszeit ist abhängig von euren Vorlieben. Ich war dort auf einem Seminar zum Thema Japanische Gartengestaltung, und da wird einem wirklich bewusst, dass man eigentlich zu jeder Jahreszeit einmal dort gewesen sein muss. Wenn ich mir aber eine aussuchen müsste, dann würde meine Wahl definitiv auf den Herbst fallen, da in dieser Zeit die unzähligen Fächerahörner, Cinnemonum und Cryptomerien ihren roten Ausgehmantel tragen - und das sieht live wirklich fantastisch aus.

      Reisetechnische Tipps kann ich leider nicht geben, und ich habe jetzt gerade auch leider keine Zeut mehr für weiter Ausführungen. Aber trotzdem: Ob du mit der Sprachbarriere klarkommst oder nicht, so ein Aufenthalt in Japan ist wirklich ein richtig geiles Erlebnis =)
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      Weißt du auch wie das Neujahrsfest in Japan begangen wird?

      Achja, und wie schauts preislich mit den Ryokans aus (die traditionellen japanischen Hotels)? Sind die viel teurer als die "westlichen" Hotels?
      Würde eigtl viel lieber mal so etwas testen, aber wenns im Vergleich viel zu teuer ist => no thx


      ps: thx schonmal :D
    • Phoonzang
      Phoonzang
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 682
      Ich war im Mai für ein paar Tage in Tokyo, bin von Seoul aus geflogen, daher kann ich zu Reiseanbietern nicht viel sagen.

      Ich fand die Verständigung nicht _so_ schwierig, es gibt immer jemanden, der ein paar Brocken Englisch spricht, kann naber auch sein, dass ich nach zwei Monaten Korea schon so abgehärtet war (da spricht wirklich KEINE Sau Englisch), dass ich das nicht so gespürt habe. Das sieht auf dem Land wahrscheinlich ganz anders aus (einige meiner japoanischen Kollegen sagen mir immer "Tokyo ist nicht Japan"..)
      Hotels gibt es in Tokyo massig, und auch günstig, wenn man früh bucht, ich war im "Shinjuku Sunroute Plaza" etwa 2 min vom Bahnhof Shinjuku entfernt, und somit war's ein sehr guter Startpunkt für Touren duch die Stadt.
      Dazu kann man direkt sagen, dass es in Tokyo nicht ein Zentrum gibt, Tokyo besteht aus vielen Wards, die aber durch ein recht gutes U-Bahn Netz verbunden sind. Einfach eine Unterkunft an einem der Knoten suchen, und gut ist. Am besten eignen sich lt. japanischer Freunde die Wards Shinjuku, Shibuya, Asakusa oder Ginza, wobei man in Ginza wohl kein Hotel bezahlen kann (bzw. will).
      Was man in Tokyo auf jeden Fall gesehen haben sollte:
      - Tsukijii Fisch Markt (aber vorsicht, der ist nur noch an bestimmten Tagen geöffent, und da geht's schon früh los. Ich hab's leider nicht auf die Tunfischauktion geschafft, die morgens um 5 beginnt). Falls man's nicht bis dahin schafft, dann auf jeden Fall zum Ginza-branch des Tsukiji-Sushi gehen, ich habe bis dahin und auch danach noch nie besseres Sushi gegessen. (und All yo can Eat für knapp 5000 Yen ist für Ginza sogar noch günstig).
      - Shibuya/HArajuku: Da kann man nen ganzen Tag verbringen, nur Leute zu beobachten, vor allem die Takeshita-Dori lädt zum herumlaufen ein. Aber vorsicht, die meisten Ladenbesitzer reagieren recht verärgert auf allzu offensichtlichen Tourismus, also am besten Kamera stecken lassen.
      - Meiji Schrein und Garten. Vor allem der Garten der Königin ist einen besuch Wert, da gibt's auch zu jeder Jahreszeit was anderes zu sehen.
      - Ginza: Hier gibt's zum Beispiel das Sony-Center, wo man gadgets bestaunen kann, die man in zwei, drei Jahren hier auf dem Markt findet :) .
      - Es gibt (iirc) vier Restaurants des Regisseurs Akira Kurosawa in Tokyo, falls man seine Filme mag, ist ein Besuch pflicht.
      - Asaksa und Ueno fand ich selber recht unspektakulär und vor allem total überlaufen. Wenn man ein paar Schritte weiter geht, kommt man aber nach Kappabashi ("Kitchen Town"), wenn man sich ein original japanisches Küchenmesser zulegen will, hier kann man das zu unglaublich günsitgen Preisen. Auch so ist der Stadteil sehenswert, es gibt hier Kaufhuser für _alles_, was auch nur ansatzweise mit Küchen zu tun hat (vor allem das ganze Plastikessen, dass immer in den Auslagen der Restaurants steht).

      Und noch ein ganz wichtiger Tip: In vielen Stadteilen ist das Rauchen auf offener Strasse verboten, es gibt spezielle Raucherbereiche, in denen man Rauchen darf. Ich musste das "auf die harte Tour" lernen.

      Das Neujahrsfest ist, wenn ich mich richtig erinnere, mittlerweile am gregorianischen Kalender orientiert, also am 1. Januar. Das "lunare" ist (wenn es denn das gleiche wie in Korea ist) am 13.2.2010.

      Und von den Ryokans hab ich gehört, dass es recht schwierig sein kann, da ein vernünftiges in Tokyo zu finden, wo man auch als Europärer "Zugang" hat.
    • TopStyle
      TopStyle
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 381
      @phoonzang

      geiler trip! beneide dich dafür smile.. will dat auch noch machen 6 monate südamerika + asien trip.

      zur verständigung: gibt eine universelle sprache: in japan sagt man dazu jutsu! = hand seals! = hand zeichen :)

      wirst überrascht sein wie einfach man sich verständigen kann :) . erst letztens in katalonien war ich im supermarkt und wollte rinder hack kaufen.. bin knall hart zu ner oma gegangen hab meine finger zu hörnern gemacht und wie ne kuh gemuht lol. tjo die hat gelacht und es mir gezeigt.

      geht alles :) .. versuch mal sprudelwasser per hand zu sagen .. hab ich geschafft hehe :)
    • Phoonzang
      Phoonzang
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 682
      Original von TopStyle
      geiler trip! beneide dich dafür smile.. will dat auch noch machen 6 monate südamerika + asien trip.
      Wenn du den Asien Trip planst, nimm Korea mit! Das haben die meisten nicht auf dem Schirm (China, Japan, Singapur usw. kennt jeder, aber Korea?). Ich war zwar zum größten Teil zum Arbeiten dort, aber man kann da echt wunderbar reisen, alleine Seoul ist ne reise Wert. Während Tokyo ein bischen so wie jede Weltstadt war, ist Seoul einfach unglaublich anders, hat so was wie ne Mischung von Manahatten und Kalkutta oder so :) .



      zur verständigung: gibt eine universelle sprache: in japan sagt man dazu jutsu! = hand seals! = hand zeichen :)

      wirst überrascht sein wie einfach man sich verständigen kann :) . erst letztens in katalonien war ich im supermarkt und wollte rinder hack kaufen.. bin knall hart zu ner oma gegangen hab meine finger zu hörnern gemacht und wie ne kuh gemuht lol. tjo die hat gelacht und es mir gezeigt.

      geht alles :) .. versuch mal sprudelwasser per hand zu sagen .. hab ich geschafft hehe :)
      Haha, sehr geil, in Korea hab ich mir dann doch die wichtigsten Worte angeeignet, hilfreich war da auch, dass die meisten Restaurants ihre Fische draussen im Aquarium schwimmen hatten, da kann man dann einfach draufzeigen und (ganz wichtig!) "gui" sagen. Das heisst "gegrillt", sonst kriegt man das Viech roh. Ist auch mal was ganz anderes, so einen Fisch direkt frisch auf dem Tisch geschlachtet zu kriegen :) .
    • TopStyle
      TopStyle
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 381
      Original von Phoonzang


      Wenn du den Asien Trip planst, nimm Korea mit! Das haben die meisten nicht auf dem Schirm (China, Japan, Singapur usw. kennt jeder, aber Korea?). Ich war zwar zum größten Teil zum Arbeiten dort, aber man kann da echt wunderbar reisen, alleine Seoul ist ne reise Wert. Während Tokyo ein bischen so wie jede Weltstadt war, ist Seoul einfach unglaublich anders, hat so was wie ne Mischung von Manahatten und Kalkutta oder so :) .
      .


      aber auf jeden fall! unter anderem auch vietnam und Kambotscha!
      hab vor dort durch das land zu reisen und die menschen dort einfach in ihrer lebensweise kennen zu lernen. so touristen-plätze reizen mich überhaupt nicht ;P.
      warst du dann nur im süden oder auch mal im norden?
    • Phoonzang
      Phoonzang
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 682
      Original von TopStyle
      aber auf jeden fall! unter anderem auch vietnam und Kambotscha!
      hab vor dort durch das land zu reisen und die menschen dort einfach in ihrer lebensweise kennen zu lernen. so touristen-plätze reizen mich überhaupt nicht ;P.
      warst du dann nur im süden oder auch mal im norden?
      ...öhm. Im Norden? ?( Ich konnte froh sein, dass ich doch noch ne Tour an die Grenze machen konnte (im März und April gab's ja da ein paar Spannungen wegen Truppenübungen des Südens und Raketentests im Norden), in den Norden rein kommt man so gut wie gar nicht (vor allem nicht vom Süden aus).
      Die Tour durch die Demilitarisierte Zone war allerdings krass. Wer nochmal Berline-Mauer-Feeling braucht, sollte das machen!
    • chrixx
      chrixx
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2005 Beiträge: 98
      Also ich muss sagen, dass Japan keineswegs so teuer ist, wie alle immer denken.
      Klar das Landwirtschaftliche Produkte durch Mangel an Anbaufläche teurer sind. Vor allen Obst wird meist wie ein Luxusgut betrachtet und jeder einzelne Apfel wird mit liebe poliert und 10 mal verpackt.
      Es gibt aber auch Orte, wo Obst wie "normales" Obst behandelt wird und nurnoch ein Bruchteil vom Polierten Apfel kostet.
      Dafür bezahlt man hier für Thunfisch einiges mehr.
      Mc Donalds und Zigaretten sind in Japan auch billiger.

      Tipp!!: Geht erst abends einkaufen. Viele Produkte, vor allem frische, werden zum abend hin immer günstiger, da diese aus den Regalen raus müssen.

      In der Regel sind Restaurants, bzw. diese kleinen Essnischen auch recht günstig.
      Bei Kneipen und Bars gibt es sehr große Preisunterschiede.
      In einer Bar voller Ausländer habe ich 3 Euro für ein Bier bezahlt, gegenüber für das gleiche Bier 10 Euro.
      Meistens sind die Speisen als Bilder auf der Karte abgedruckt und man braucht nur draufzuzeigen. Es gibt auch elektronische Speisekarten, oder kleine Läden, wo man vorne an einem Automaten auf das Bild der Speise drückt, Geld einwirft und dann den ausgedruckten Zettel mit rein an die Esstheke nimmt. Also Japaner haben es in Deutschland um einiges schwerer als Ausländer in Japan.

      Tipp!! Wollt ihr Japaner richtig kennenlernen, dann geht unbedingt mal in diese sehr kleinen Ramen-Trink-Läden mit meist nur 6-8 Plätzen. Besoffen sind sie nicht mehr so verschlossen vor Ausländern und sehr lustige Menschen. Man brauch natürlich etwas glück mit den Menschen, aber ich war immer sehr positiv überrascht.

      Auch das Bahnnetz ist sehr verständlich und man weiß immer sofort, wo man hin muss und wie viel Geld man in den sehr einfach zu bedienen Automaten stecken muss. Ein Witz in vergleich zu Deutschland, wo selbst ich meistens nicht weiß was für ne Karte ich nun brauch.
      Billiger ist das S-Bahn fahren dort auch.
      Wenn man länger als eine Woche in Tokyo ist, kann ich die Suica-card nur empfehlen. Das ist eine Art Prepaidkarte die man auflädt und so dann ohne immer ein Tiket holen zu müssen durch die Bahnschranken gehen kann.
      Leider fahren die Bahnen nicht die Nacht durch und viele Geschäfte machen schon sehr früh dicht.

      Tipp!!Wenn man in Japan mit der Bahn rumreisen möchte, sollte man sich unbedingt einen Japan Rail Paß zulegen. Dieser Paß ist speziell für Ausländer, mit dem man sehr Günstig durchs ganze Land kommt.

      Tokyo ist durch die nächtlichen Putzkolonnen eine sehr saubere und vor allen sehr sichere Stadt. Mülleimer sucht man meistens vergebens.
      Das mit dem Rauchen auf der Strasse ist so eine sache. Ich habe mir dort einen tragbaren Aschenbecher gekauft und durch den Touristenbonus hatte ich eigentlich nie Probleme auch mal auf belebeten Strassen zu rauchen wenn mal keine Raucherecke zu finden war.
    • TopStyle
      TopStyle
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 381
      lol tragbarer aschenbecher? :)
      jetzt musste ich aber lachen, irgendwie passt das total zu meinem bild der japener dort :)
    • Phoonzang
      Phoonzang
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 682
      Dafür kannst du da echt vom Gehsteig essen. Das haben die Japaner den Koreanern (unter anderem....) auch dagelassen. In Seoul findet man zum Beispiel fast NIRGENDWO Mülleimer oder Ascher auf der Strasse (und Rauchen ist dort sehr beliebt. Bei nem Packungspreis von 1,20 EUR auch zu verstehen...), trotzdem sieht es fast überall wie geleckt aus.

      Ich hab in Tokyo 6000 Yen für's Rauchen auf der Straße bezahlt, und der japanische Freund, den ich zum Übersetzen angerufen hatte, sagte mir nachher dass ich da noch recht günstig weggekommen bin.