AK vs. AQ

    • wwind
      wwind
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 1.131
      mal eine grundlegende frage zur folgenden situation aus livegame:

      SB AKo
      BB fish - loose agg. fish

      image SB: angepisst, aggro auf den fish (in der hoffnung fish callt looser)

      SB raise first in, BB min3bet
      SB pusht all-in da er denkt der fish callt mit vielem was schlechter ist da tableimage vom SB dies provoziert.

      fish callt mit AQo.

      beide sind ca. 250BB deep.

      hat SB hier mit dem direkten overpush einen fehler gemacht obwohl 75/25% vorne?
  • 11 Antworten
    • partylion
      partylion
      Bronze
      Dabei seit: 21.10.2008 Beiträge: 2.906
      lol @ first-in push für 250BB

      ganz normal open raisen, wenn er ein LAG ist geht er oft genug nochmal selbst rüber.

      Edit: selbst ein Fish callt ein All-in 250BB deep nicht mit vielen Händen
    • wwind
      wwind
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 1.131
      nein:

      SB raise first in 3,5BB (steal)
      BB min3bet auf 6BB

      da war dem SB klar das der BB callwillig ist (s. image) und pusht all-in

      BB callt

      SB AKo
      BB AQo

      beide 250BB deep, jetzt klarer?
    • wwind
      wwind
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 1.131
      push

      kann keiner sagen ob es ein fehler ist deep mit 75/25% preflop all-in zu gehen?
    • p00s88
      p00s88
      Bronze
      Dabei seit: 08.09.2007 Beiträge: 8.947
      es is obv nie ein fehler all in zu gehn wenn man ahead is mmn

      ich mein :lol range
    • lax20
      lax20
      Global
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 233
      also bis 100bb ists ok wenn du knapp vorne bist aber alles was deeper ist solltest scho mindestens 80% equtiy haben sonst wirst du auf dauer nichts gewinnen! :f_biggrin:
    • wwind
      wwind
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 1.131
      ok, ihr loller. danke für die ernsten antworten. war in einer homegame runde. es haben sich alle amüsiert über den push da die Q kam und SB seinen stack rüberschieben durfte.

      gibt also kein sinnvolles argument warum man als 75/25% favorit nicht preflop allin gehen sollte...
    • xCASHx
      xCASHx
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2007 Beiträge: 921
      Original von wwind
      ok, ihr loller. danke für die ernsten antworten. war in einer homegame runde. es haben sich alle amüsiert über den push da die Q kam und SB seinen stack rüberschieben durfte.

      gibt also kein sinnvolles argument warum man als 75/25% favorit nicht preflop allin gehen sollte...
      Weil du nicht weisst das du 75% vorne bist bevor du seine karten gesehen hast!

      Und fishe achten nicht besonders auf image....
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Der Pot ist grade grob geschätzt 7BB groß und er openpushed 250BB? Wenn der BB nicht grade der absolute Irrsinnsvogel ist, dann ist das bestimmt nicht sonderlich profitabel.

      Wenn er hier natürlich sowas wie AQ easy going called, dann wars gut. Das kann ich aber nicht beurteilen, da ich nicht dabei war.
    • unfeared27
      unfeared27
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2008 Beiträge: 33
      zu der Situation ist es nicht gerade von vorteil leicht dominierte hände zu callen sofern aq im bb sitzt.
      Phil Gordon hat in seinem Buch und in einigen FT-Video's es mehrfach erwähnt auch wenn du Aq dominierst wird der Spieler mit Position auf Dich ehr die Hand gewinnen als die Gewinnwahrscheinlichkeit es Dir erlaubt, da er dich zwar durchaus so einschätzt diese Hand zu pushen aber dennoch Posi auf Dich hat.

      Jetzt wirst Du sagen, ja aber der schert sich einen Dreck um Pokertheorie und Stats, sowie FE.

      Klar wird er dir erst die dominierende Hand glauben, wenn er den SD gesehen hat. Die bessere Variante hier wäre gewesen mit JTo/JTs, 98o/98s , 78o/78s , 76o/76s oder Gapper nach dem raise von Ihm zu callen und Ihn auf dem Flop aus zu nocken, da du mit diesen Händen mehr als 8 outs dein nennen kannst um Ihn mit nem two-outer , ner Straße oder nem gefloppten trip auf jeden fall ehr schlagen würdest als mit AK.

      Du hast mit diesen Händen(JTo/JTs, 98o/98s , 78o/78s , 76o/76s oder Gapper ) 32% Winningrate und mit nem ai Push auf dem Flop mit sicherheit einsacken hättest können.

      Zwar hast du mit der dominierenden Hand 75% Gewinnwahrscheinlichkeit aber was passiert denn in den restlichen 25% der Fälle?
      In mittlerer Posi und in late saßen bestimmt in diesem Moment KQ Kx und foldeten nach seinem raise.
      Also kannst Du nur noch 2 outs Dein eigen nennen mit der dominierenden Hand welche nem Münzwurf gleich kommen.

      Hättest Du dabei den Flop verpasst hättest Du aber dennoch genug chips um ihm die verlorenen BB's wieder ab zu knöpfen.
      Ich denke aber auch, dass dir in diesem Moment die Tells der anderen fehlten um vielleicht diese Situation zu umgehen.

      hättest du aber mit ak hier posi auf Ihn gehabt sähe die Sache schon wieder ganz anders aus. Im CO wäre es eine bessere Ausgangssituation gewesen als im sb ;) . Daher würde ich mir immer die Situation genaustens überlegen und die Tells der anderen ruhig anschauen =) .

      Gruß
      unfeared

      PS:
      also ich hab lieber 32% Gewinnwahrscheinlichkeit als das er mit seinen 25% mich auf tilt bringt ;) .
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Ghostmaster
      Der Pot ist grade grob geschätzt 7BB groß und er openpushed 250BB? Wenn der BB nicht grade der absolute Irrsinnsvogel ist, dann ist das bestimmt nicht sonderlich profitabel.

      Wenn er hier natürlich sowas wie AQ easy going called, dann wars gut. Das kann ich aber nicht beurteilen, da ich nicht dabei war.
      erster Absatz: QFT
      zweiter: kommt draufan

      Da Villain AQ gecallt hat muss seine Range mindestens {some Pockets, AQ+} sein. Sobald "some Pockets" TT+ oder mehr ist hat Villain > 50 %, was der Overpush wieder unprofitabel macht. Wenn er AQ easy going callt UND viell. AJ auch noch, dann ist der Overpush noch profitabel.

      Wenn hingegen AQ die schlechteste Non-Pocket-Karte ist die Villain callt, dann hat Hero (je nachdem wieviel Pockets er so spielt) zw. 48 und 50 % Equity - was eigentlich nur zu wahnsinniger Varianz (bei 1 Gummibärchen / 2 Gummibärchen Blinds im Homegame natürlich nicht so schlimm ;) ) führt.


      Ich bin kein Fan von dem Overpush - außer Villain würde sogar noch Hände wie AJ callen. Lieber eine normale 4bet machen und Villain postflop ausspielen.

      Edit: "Offsuit" durch "Non-Pocket" ersetzt, sry Denkfehler...
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      Original von wwind
      push

      kann keiner sagen ob es ein fehler ist deep mit 75/25% preflop all-in zu gehen?
      häh? dir gehören nunmal circa 75% von 500 bb (bei 250bb stacks)

      wieso sollte das ein fehler sein wenn man die karten/ chancen kennt!?!?