First in im SB mit kleinen Pockets

    • Calemann
      Calemann
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2006 Beiträge: 4.686
      Hi,

      ich hoffe es gibt hier noch keinen Thread dazu.

      Folgende Ausgangssituation: Ich sitze im SB und alle vor mir haben gefoldet. Nach mir im BB sitzt ein Regular. Wir haben beide 100 BB.

      Ich geb ihm mal zur Vereinfachung folgende Stats, Samplesize ist groß genug um aussagekräftig zu sein:


      VPIP: 38,1
      PFR: 21,4
      AF: 3,1

      Fold Flop vs. CBet: 48,6

      SB Reraise Steal: 10,1
      BB Reraise Steal: 12,8
      SB Fold to Steal: 84,4
      BB Fold to Steal: 82,8



      Angenommen ich krieg im SB 22, normal hab ich damit ja nen Openraise.


      Wie siehts aber gegen so einen Gegner aus?
      Postflop hab ich kaum Playability wenn ich nicht mein Set hitte, auf nem Lowcardboard wird er mich denke ich oft floaten, auf nem Board mit Q, K oder A kann er gut was gehittet haben.

      Alles in allem ziemlich hässlich für meine 2er oder 3er.

      Mir kam dann die Idee, hier im SB nur zu completen. Ich geh eigentlich davon aus, dass BB hier oft raisen wird und ich somit nen easy call auf Setvalue hab. Damit fällt mir das Postflopplay viel einfacher.


      Ich bin mir nur nicht sicher ob das wirklich Sinn macht.. für den complete spricht imo, dass ich any Flop betten kann, falls BB nicht raist. Foldet er, hab ich den BB gewonnen und weniger investiert, als wenn ich preflop raise. (Angenommen ich würde als Steal 4 BB raisen und bei nem complete dann 1SB preflop + 1 BB postflop investieren)

      Wenn ich preflop raise würde ich oft contibetten und so den Pot mit nehmen können, manchmal aber eben auch mehr investieren, falls er nicht foldet.


      Während dem tippen kams mir jetzt irgendwie immer unsinniger vor aber naja jetzt hab ich so viel getippt, jetzt will ich wenigstens paar Meinungen dazu hören, auch wenns dann nur bestätigt wird, dass es nicht gut ist ;) :D

      Grüße
  • 2 Antworten
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.408
      wenn du es nur mit weaken händen machst, ist es wirklich unsinnig
      dann lieber noch limp,3bet fold falls er raist mit 22, weils sich einfach schlecht spielt oop

      und call auf set value hast du gegen einen guten reg sehr selten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Wenn er dich oft mit Air floated, dann kannst du ihn doch oft doublebarreln oder nicht?

      Ausserdem erzeugt der Openraise hier doch sofortigen Profit, da der Gegner in 82% der Fälle folded.

      Du investierst 3.5BB um 1.5BB zu gewinnen.

      1.5:3.5 = 0.42:1 = 70%

      D.h. wenn der Gegner in 70% oder mehr der Fälle sofort folded, dann machst du sofort Gewinn.

      Ich persönlich halte überhaupt nichts davon opencompletes zu machen, da ich ihm nur die Möglichkeit geben mit Händen wie J3o gegen mich zu spielen.