Ist Poker eine Sünde?

    • kirpu
      kirpu
      Bronze
      Dabei seit: 04.05.2008 Beiträge: 12
      Wie sieht ihr das?

      Ziehen wir andere Menschen ab ?
      Ist das Geld was wir gewinnen schmutziges Geld ?

      Wie vereinbart ihr das mit eurem Gewissen ? (Das ist keine Anmache, ich spiele ja selber^^)

      Und seht ihr da ein Unterschied zwischen cashgame und mtt/sng
  • 22 Antworten
    • sekundaer
      sekundaer
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 2.526
      Original von kirpu
      Ziehen wir andere Menschen ab ?
      Ist das Geld was wir gewinnen schmutziges Geld ?
      ja
      nein
    • IamAGoPlayer
      IamAGoPlayer
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 625
      Wir ziehen sie nicht ab sondern sind einfach besser.
      Hast du ein schlechtes Gewissen wenn du bei Schach gewinnst?
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Von Abzocke kann man nicht reden, da der Wille dem Gegner das Geld abzunehmen auf Gegenseitigkeit beruht.
      Ich würde deshalb eher von einer Art Krieg bzw. Competition sprechen, bei der sich der Winningplayer durch Strategie einen Vorteil verschafft.
      Es wird ja niemand zum Pokern genötigt, weshalb moralisch gesehen Pokergeld niemals "schmutzig"ist.
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Original von sekundaer
      Original von kirpu
      Ziehen wir andere Menschen ab ?
      Ist das Geld was wir gewinnen schmutziges Geld ?
      ja
      nein
      This.
      Close plz.
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Stell dir mal vor es würden nur Leute spielen die die Dollar völlig beliebig hin und herschieben. Da würde doch nur das Kasino gewinnen.
      Ich seh mich also als eine Art Robin Hood. Ich nehms von den Reichen (Kasino) und brings wieder unters Volk.
    • RantanplanBK
      RantanplanBK
      Bronze
      Dabei seit: 12.06.2006 Beiträge: 3.185
      Original von TimBus
      Stell dir mal vor es würden nur Leute spielen die die Dollar völlig beliebig hin und herschieben. Da würde doch nur das Kasino gewinnen.
      Ich seh mich also als eine Art Robin Hood. Ich nehms von den Reichen (Kasino) und brings wieder unters Volk.
      Also ich hab' von FTP noch keinen einzigen Dollar gewonnen...
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Original von TimBus
      Ich seh mich also als eine Art Robin Hood. Ich nehms von den Reichen (loosing player) und gebe es den Armen ( mir)
      FYP
    • TimBus
      TimBus
      Black
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 14.797
      Original von RantanplanBK
      Original von TimBus
      Stell dir mal vor es würden nur Leute spielen die die Dollar völlig beliebig hin und herschieben. Da würde doch nur das Kasino gewinnen.
      Ich seh mich also als eine Art Robin Hood. Ich nehms von den Reichen (Kasino) und brings wieder unters Volk.
      Also ich hab' von FTP noch keinen einzigen Dollar gewonnen...
      Ich hab ja nicht gesagt das ichs von ihnen gewinne. Ich verhinder nur das am Ende alles bei ihnen landet.
    • Cuoco199
      Cuoco199
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2009 Beiträge: 7.394
      ich sehe poker als ein hobby, wenn man ein gutes BRM hat sollte man nicht leicht in irgendwelche schwierigkeiten kommen. bestenfalls zahlt man einmal ein und spielt damit eine sehr lange zeit.
      Es gibt auch deutich teurere hobbys, mir fallen iM zwar keine ein, aber ich bin sicher die gibt es zugenüge.
      Also kann es so verwerflich nicht sein, wenn man gemeinsam spielt und das gleiche hobby teilt. Hobby kosten halt was, wie jedes andere auch.

      Verwerflich würde ich es finden wenn man sich bewusst mit jemanden am tisch sitzt, wo man weiss, dass er grad einen großen fehler macht.

      ich finde es auch falsch aufs geld fixiert zu sein, man sollte eher versuchen in seinem hobby immer besser zu werden weils einem spaß macht, geld versüßt das ganze natürlich aber.

      wenn man als kind fussballprofi werden will, denkt man ja auch nicht in erster linie an sein monatliches gehalt, sondern seiner leidenschaft für immer nachgehen zu können und sich einen ruf zu schaffen. das ist eine gesunde einstellung die auch beim poker gut ist, und die, wie ich finde, einen davor bewahrt spielsüchtig zu werden.
    • drake555
      drake555
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2008 Beiträge: 832
      Original von kirpu
      Ziehen wir andere Menschen ab ?
      Ist das Geld was wir gewinnen schmutziges Geld ?

      Wie vereinbart ihr das mit eurem Gewissen ?
      1. Nein, die spielen da freiwillig. Wenn ich ner Oma die Tasche klaue, dann ziehe ich Menschen ab.
      2. Wenns ausm Automaten kommt ist es oft kein frisch gedrucktes Geld.
      Schmutzig genug das ichs nicht in den Mund nehmen würde.
      3. Welches Gewissen?
    • pokezilla
      pokezilla
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.020
      Wenn es eine Sünde ist, finde ich es aufjedenfall lustig, dass die evangelische-theologische Fakultät in Münster das Semester mit einem Pokerturnier, an dem Studenten und Professoren teilnahmen, abgeschlossen hat.

      Ausserdem gibt es ja die CSOP ( allerdings nur Sachpreise).

      http://www.csop.ch/?page=home
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Hey pokezilla!

      Ich bin katholisch und mein Studium liegt auch schon lange zurück. Kann ich mich da irgendwie reinschmuggeln? Ich seh aber älter aus, könnte eher ein sehr junger Professor sein! :f_tongue:

      Gruß
      funmaker

      Zum Thema:
      Jeder kann selbst bestimmen, was er mit seinem Geld macht. Schlechtes Gewissen braucht man nicht haben. Abzocken tun dich Politiker, Banken, Behörden etc. Beim Pokern ist klar, wie es läuft. Der eine Teil bezahlt den anderen. Sollte es in Richtung Sucht gehen, gilt das, was für dutzend andere Dinge, die süchtig machen können auch gilt. Professionelle Hilfe suchen!
    • pokezilla
      pokezilla
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.020
      Ja, das geht (ich bin auch katholisch), wenn dieses Semester wieder eins stattfindet, gebe ich Bescheid!
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      :f_p: Fein, dann halte ich im Münster Forum Ausschau!
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      Original von TimBus
      Stell dir mal vor es würden nur Leute spielen die die Dollar völlig beliebig hin und herschieben. Da würde doch nur das Kasino gewinnen.
      Ich seh mich also als eine Art Robin Hood. Ich nehms von den Reichen (Kasino) und brings wieder unters Volk.
      los tim, bus baun
    • IkArI
      IkArI
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 518
      Kommt glaub sehr drauf an ob der Gegner eh nen Regular ist der schon paar 100 oder sogar 1000 Dollar Gewinn gemacht hat oder konstanter losing player welchen man durch zufall gesharkscopet hat.

      Ich dachte mir schon das ein oder andere mal:"scheiße jetzt haste dem Typen der eh schon Spielsüchtig ist noch mehr Kohle abgenommen". Weil er 500$ konstant down ist auf den 2.25$ SNGs.

      Glaub auf höheren Limits kann einen sowas schon irgendwie verunsichern aber natürlich auch auf den kleinen Limits. Sowas ist halt unter dem Standard betrachtet nicht "normal" vom Gegenspieler.

      Finde es persönlich auch irgendwie angenehmer, wenn ich nen schlechten reg exploite, welcher 2% Winrate hat oder so anstatt eh den hardcore Fish aber nichts desto Trotz leben wir ja von den fishen also sollte man sein Gewissen abstellen können durch diverse Strategien (mehr Tische, Gegner nur bedingt sharkscopen,... ).
    • kearney
      kearney
      Global
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 6.694
      Es ist nur dann Sünde wenn man gewinnt!
    • Kamikaze001
      Kamikaze001
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 5.832
      klar ^^
    • stirb
      stirb
      Bronze
      Dabei seit: 27.07.2008 Beiträge: 1.817
      Es ist imo definitiv keine Sünde, solange man nicht bestimmte Informationen über den jeweiligen Gegner besitzt. Wenn ich *rand0m-nick* ausnehme und maximal weiß, dass er nach eigenen Angaben aus dem Neverland kommt, dann ist es für mich ok. Wenn ich mich mit meinem spielsüchtigen/selbstüberschätzenden Nachbarn zu nem Homegame setze und sein Problem kenne, dann finde ich es nicht ok.

      Ist etwas schwierig, da auch jeder Fisch ein solches Problem haben könnte, aber man kann nicht vor jedem Flop ein Interview mit jedem führen. Also muss man das mit seinem Gewissen ins Klare bringen der Poker quitten. :P
    • 1
    • 2