[Nl10 SH] Pp

    • Hesk
      Hesk
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2008 Beiträge: 492
      Hallo!

      Ich pokere jetzt seit Mai 2008.
      Angefangne hab ich auf win2day zu pokern, wo ja oft wenig Tische offen sind und man öfters mehrere Limits gleichzeitig spielen muss.
      Spiele dort aber NL50-200FR und hab über 270.000 Hände ein gutes Plus.

      Habe Anfangs einige Artikel durchgelesen, Videos geschaut und schon einige Pokerbücher gelesen.
      Ich glaube nicht dass ich schon "gut" bin, aber recht ok.

      Angefangne hat es jetzt im September. Habe normal NL50 und NL100 auf win2day gespielt, und immer wieder verloren. Aber nicht weil ich schlecht gespielt habe, sondern zu 90% wegen purem Pech.

      Hab einige Sessions mitgezählt, und der Rekord bei sets zb liegt, 30x gecalled(immer die 20xer Regel beachtet) nie angekommen.
      9x hinter einander(innerhalb von ca 1 Stunde) bin ich als Favorit am Turn all-in, wurde gecalled, und er hat einen 2outer oder 1outer getroffen.

      Jetzt bin ich eigentlich kein Mensch der sich schnell unterkriegen lässt, und hab mir gedacht das wird schon. Immer wieder für den Tag aufgehört und am nächsten Tag weiter gemacht. Und der fangt dann gleich wieder so an. KK vs 88 preflop all-in, er trifft set.

      Hab mir dann gedacht "ok..pause von win2day".
      Hab die 50$ die ich auf PartyPoker von pokerstrategy bekommen habe genommen und dort angefangen NL10 zu spielen.
      Zuerst ein wenig SSS, bis auf ca 80$, dann hab ich mit NL10sh(6 Tische) angefangen.
      Lief eigentlich ganz ok...und bin auf ca 170$ gekommen.
      Und dann hat es wieder angefnagen.
      AA gegen Q4..er trifft 4 und 4 am turn+river. Gleich nächste Hand, ich AK er Q5, ich treff K am flop, setze pot-size, er called, turn 5, ich all-in, er auch, River Q.
      Und seit dem hört es nicht mehr auf. Bin jetzt über ca 6k Hände wieder bei 70$ und fruste grad ein wenig.

      Ich weiß auch dass ich mit dem SH spiel nicht das BR-Management beachtet habe. Tue ich normalerweise schon!

      Nun meine Frage...was bringt es am meisten wenn man besser werden will ?
      Videos, Artikel lesen, Couchings, privates Couching ?
      Ich denk mir immer, am liebsten hätte ich jemanden persönlich hinter mir stehen der mir sagt "schau, das kannst du so und so besser machen".

      Da ich bis jetzt immer auf win2day gespielt habe hatte ich natürlich hier keine Punkte und konnte daher nie meine Hände irgendwie posten.
      Welche Hände postet man am besten ? Zahlt sich eine AA vs Q4 Hand aus zu posten ?

      Immer wenn ich solche Pechsträhnen habe frag ich mich ob ich wirklich halbwegs gut bin im pokern oder nicht. Und wie ich mich verbessern kann.
  • 7 Antworten
    • Elazul
      Elazul
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 2.068
      Original von Hesk
      Zuerst ein wenig SSS, bis auf ca 80$, dann hab ich mit NL10sh(6 Tische) angefangen.
      Ich würde mal mit einem vernünftigen BRM anfangen, dann kannst du swings auch mal wegstecken, ohne dass du gleich halb broke bist. Mit $80 kannst du nichtmal NL10 FR spielen, geschweige denn SH.
    • Hesk
      Hesk
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2008 Beiträge: 492
      Keiner sonst einen Rat ?
    • Elazul
      Elazul
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 2.068
      Original von Hesk
      Keiner sonst einen Rat ?
      Ohne ausführliche stats über eine aussagekräftige samplesize wird dir kaum einer sagen können, ob du schlecht runnst oder schlecht spielst.
      Ansonsten gilt das Übliche: (Falls es ein downswing sein sollte) Tische reduzieren, vermehrt Theorie pauken, Hände bewerten lassen, Videos gucken, ...
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von Hesk
      Keiner sonst einen Rat ?
      Ich lese immer wieder, dass Coachings und Videos gut und wichtig sind, aber den größten Skill-Schub bekommt man wohl durch die Handbewertungsforen. Da würde ich an Deiner Stelle dran arbeiten.

      Btw. finde ich den Begriff "privates Couching" beinahe eine geniale Wortschöpfung :P
    • Hesk
      Hesk
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2008 Beiträge: 492
      Andere Frage hätte ich noch...wodurch zeichnet sich ein Downswing aus ?

      Momentan schauts immer so aus dass ich 1-2 Tage plus mach(halber bis ganzer Stack) und dann wieder 2-3 Tage hab wo ich nur minus mach(relativ viel, 2-3 Stacks).

      So wie jetzt hatte ich grad ne Session. NL50 + NL100 auf win2day.
      Die normalen Hände zusammen = BE
      Aber dann :

      1x AA preflop allin, KK trifft set : -1 Stack NL100
      set am flop allin, selbes set called, trifft am river zum FH : -1 Stack NL100
      AA am flop(Kxx) allin, call von K7o, 7er am River : -1 Stack NL50

      Macht -250€ obwohl ich eigentlich gut gespielt habe.

      Was macht ma da ? Einfach sagen "kann man nix machen" und weiter, oder mal aufhören für ne Zeit ?

      Und...ist es gut/schlecht Limits zu mischen, oder egal ?
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.053
      Original von Hesk
      Was macht ma da ? Einfach sagen "kann man nix machen" und weiter, oder mal aufhören für ne Zeit ?

      Und...ist es gut/schlecht Limits zu mischen, oder egal ?
      Es kommt drauf an ob du dein A-Game weiterspielen kannst? Aber so wie ich den thread hier lese greift dich das Emotional noch an, jetzt mal Ernsthaft wenn ich Preflop mein Geld als 80/20 reinshippe und verlieren juckt mich das nicht mehr die Bohne weil was willst du denn machen, der Suckout ist passiert vorbei Ende aus kannst nichts mehr ändern.

      Ich spiele solange wie ich denke das ich mein A-Game abrufe/ abrufen kann.


      Wegen dem Thema Limits mixen würde ich nur machen wenn du das untere Limit geschlagen hast und du reads beim oberen hast/ ein dicker Fish am Tisch ist, sonst würde ich das wohl lassen.
    • Hesk
      Hesk
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2008 Beiträge: 492
      Auf win2day sind oftmals nur 1-3 Tische NL100 und 3-5 Tische NL50 offen.
      Da geht es kaum anders. Nur...kann das mixen -EV sein in irgendeiner Weise ?

      Und ob es mich juckt...nein...am Anfang eigentlich nicht.
      Bei der ersten Hand denk ich mir "egal, gut gespielt, weiter".
      Bei der zweiten "hm, konnte nix anders machen".
      Am Ende des Tages passt dann eigentlich auch für mich, denn ich denk mir dann nur beim nächsten mal wirds schon wieder.

      Nur das geht jetzt schon 2-3 Wochen so...und dann fangt man schon an sich zu fragen ob es einen Grund gibt.