[Erlebnisbericht] Auf- + Abstieg 2/4 Cent <-> 5/10 Cent

    • Warlord
      Warlord
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.000
      So, wollte mal eben berichten, wie es mir so nach einer Woche pokern ergangen ist:

      Wie gesagt, ich bin seit ca. 1 Woche auf PokerStrategy.de angemeldet und habe, wie man es von mir erwartet, fleißig gelesen und studiert und gelesen usw. usf. Währenddessen habe ich schon einmal die wesentlichen Dinge im Spiel um "playmoney" ausprobiert, ehe ich mich dann mit meinen $5 Startguthaben an die $0.02/$0.04 Tische gewagt habe.
      Bis dahin alles relativ unspektakulär... zu Beginn reichlich Achterbahnfahrten aber dann durch Starting Hands Chart und Erweiterung meines Wissens über das Pokern habe ich es gestern Abend geschaft, die $15 für das nächste "Level" zu erspielen. Das wollte ich dann auch prompt ausprobieren und war zu Anfang begeistert, denn ich hatte gleich einige gute Hände und konnte schnell ein paar Dollar gewinnen, doch dann hörten die guten Hände plötzlich auf, vom Himmel zu fallen und ich musste zeigen, dass ich auch mit weniger glücklichen Karten spielen kann... der downswing begann und ich will das jetzt wirklich nicht (nur) auf Kartenpech schieben, denn ich glaube, ich war dem Level ($0.05/$0.10) noch nicht ganz gewachsen. So verspielte ich meine hart erarbeitete Bankroll und landete am Ende mit $6.57 wieder an den $0.02/$0.04 Tischen.

      Hier kommt nun das Lehrreiche: Der Abstieg wieder zurück in das niedrigste Level kostete mich zuerst einiges an ßberwindung, doch als ich dann endlich wieder an den entsprechenden Tischen saß, wurde ich wenigstens bestätigt, dass ich das Level schon einmal ZU RECHT geschlagen habe... Hier mal die Stats meiner letzten Session von heute Nachmittag... sie hat so viel Spass gemacht, dass ich 2,5h am Stück gespielt habe und das gleichzeitig an 5 Tischen. Die kurze Zeit auf dem höheren Level hat mir schon echt einiges gebracht, sodass ich auch an 5 Tischen gleichzeitig dem 2/4 Cent Limit haushoch überlegen bin:

      During current Hold'em session you were dealt 600 hands and saw flop:
      - 45 out of 70 times while in big blind (64%)
      - 19 out of 67 times while in small blind (28%)
      - 76 out of 463 times in other positions (16%)
      - a total of 140 out of 600 (23%)
      Pots won at showdown - 31 of 51 (60%)
      Pots won without showdown - 29

      Meine Bankroll habe ich in 2,5h von $6.57 wieder hoch auf $9.68 ausgebaut. Das entspricht folgenden Werten:

      311 Cent = 77,75 BB
      51,83 Cent / 100 H = 12,96 BB / 100 H

      Also, wenn ihr frühzeitig merkt, dass das nächste Level nach einem Aufstieg noch zu schwer für euch ist, dann ist es keine Schande, mal einen Schritt zurück zu machen! Im Gegenteil, es bestätigt eure Fähigkeiten und gibt so Mut, den Aufstieg in naher Zukunft noch einmal zu wagen, damit es beim nächsten Mal besser klappt!

      Achja, noch kurz ein paar Worte an all die jenigen von euch, die an den sog. "alles-callern" auf 2/4 Cent und die daraus resultierenden bad beats nahezu verzweifeln:
      Diese "alles-caller" schrauben eure Pot-Odds meist dermaßen in die Höhe, dass ihr auf lange Sicht gesehen extrem profitabel spielt und somit auch mal ein paar kleinere Fehler machen könnt. Bereits im nächsthöheren Level (5/10 Cent) ist das nicht mehr so wie noch auf 2/4 Cent!!! Der Durchschnitt aller Spieler auf 5/10 Cent spielt bereits viel tighter UND was noch hinzu kommt, die Agression ist dort bereits WESENTLICH höher.

      So, wollte mal meine Erfahrungen mit allen Teilen, die Interesse daran haben.

      Gruß, Sascha.
  • 14 Antworten
    • SenfgurkenMafia
      SenfgurkenMafia
      Bronze
      Dabei seit: 11.05.2005 Beiträge: 490
      Darf ich fragen wie intensiv du die Einsteigersektion studiert hast?
    • Warlord
      Warlord
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.000
      Sehr intensiv, wieso? Habe sogar bereits in die Fortgeschrittenensektion "reingeschnuppert".
      Wenn du jetzt deshalb fragst, weil ich geschrieben habe, dass ich runter auf $6,57 bin und ERST DANN wieder zurück aufs kleinere Limit...
      Der Abfall auf $6,57 ist während einer einzigen Session passiert und beinhaltetete u.a. eine derbe bad beat und wahrscheinlich noch einige Spielfehler meiner seits, die ich nach nur einer Woche pokern sicherlich noch massig mache.

      Wenns nicht um die $6,57 geht, dann erläutere mir bitte deine Frage nochmal etwas genauer... habe ich sonst noch was ELEMENTARES falsch gemacht (Aufstieg bei $15 war ja genau richtig)?

      Gruß, Sascha.
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Irgendwo in der Einsteigersektion steht, dass man bei einem Downswing von 50BB eine Pause machen sollte und später/am nächsten Tag erst weiter spielen sollte. Nach dem was du schreibst, hast du einen DS von über 100BB gehabt. Da hättest du dir vielleicht den Abstieg sparen können, denn ein schlechter Lauf beeinflusst das eigene Spiel oft negativ.
    • Warlord
      Warlord
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.000
      Der downswing war ja nicht in nur einer einzigen Session! Ausserdem bin ich mir relativ sicher, dass sich mein Spiel nicht sonderlich ändert in Abhängigkeit des Gewinns/Verlustes der letzten paar Spiele, denn das Prinzip von Poker habe ich meines Erachtens nach sehr gut verstanden.
      Poker ist reine Mathematik (Stochastik um genau zu sein). Und da mir dieser Teil der Mathematik während dem Abi im Mathe-LK am meisten Spass gemacht hat, habe ich eine grobe Ahnung davon, die Mathematik auch aufs Pokern anzuwenden. Ab und zu (gerade gestern bei den 600 Händen an den fünf 2/4 Cent Tischen) kommt es mir echt so vor, als würde ich wie eine Maschine spielen... Preflop nach Starting Hands Chart (den ich mittlerweile grob im Kopf habe) und am Flop-River eben nach Erwartungswert (-> Stochastik) und Pot-Größe (-> Pot-Odds im Verhältnis zu den Odds meines Blattes).

      So, werde mich jetzt mal wieder an die Tische setzten und eventuell wenn ich Zeit habe, nochmal in ca. 1 Stunde nochmal Bericht erstatten.

      Gruß, Sascha.
    • Warlord
      Warlord
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.000
      Ok, hier der Bericht einer weiteren Stunde an $0.02/$0.04 Tischen:

      During current Hold'em session you were dealt 251 hands and saw flop:
      - 15 out of 28 times while in big blind (53%)
      - 10 out of 27 times while in small blind (37%)
      - 26 out of 196 times in other positions (13%)
      - a total of 51 out of 251 (20%)
      Pots won at showdown - 7 of 10 (70%)
      Pots won without showdown - 9

      Meine Bankroll ist nun von $9.68 wiede hoch auf $10.73, was folgenden Werten entspricht:

      $9.68 -> $10.73 = +105 Cent = +26,25 BB
      41,83 Cent / 100 H = 10,46 BB / 100 H

      Zwischenzeitlich war ich sogar auf ca. $11.40, aber bei den 3 Pötten, die ich am Showdown nicht gewinnen konnte, waren zwei sehr teure second-best hands (einmal hatte mein Gegner am River nen Flush getroffen, das ist ja noch ok, da ich m.M.n. hier richtig gespielt hatte, aber bei dem anderen mal hatte mein Gegner eine Straight am River getroffen, wobei er meine sämtlichen bets und raises mit 57o auf der Hand mitgegangen ist).

      Naja, alles in allem bin ich mir mittlerweile 100%ig sicher, dass ich dem 2/4 Cent Level deutlich überlegen bin bzw. dass ich eben dieses "nachhaltig geschlagen" habe.

      Grüße, Sascha.
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      ich denke nicht, das 0.02/0.04 und 0.05/0.10 sich in der stärke der gegner groß unterscheiden, deine statistiken auf dem unteren level sind gut aber du hast noch nicht sehr lang gespielt, wahrscheinlich hattest du da etwas mehr glück und auf dem höheren level etwas mehr pech.
      Sieht also alles ganz normal aus, aber was mich etwas stutzig gemacht hat, ist das du auf 5 tischen gleichzeitig spielst. Wenn du erst eine woche dabei bist, würde ich das nicht empfehlen. Du spielst vermutlich im "auto-mode", das heißt, ohne auf die gegner zu achten. Das ist bei den micros zwar noch nicht sooo wichtig, aber ich halte es für keine gute idee, schon so früh damit anzufangen. Dein Spiel leidet auf jeden Fall darunter, auch wenn du das level trotzdem schlägst. Und wenn du ein level hochgehstsolltest du zu anfang nur einen tisch spielen.
      Ich z.B. spiele 0.50/1 und seit mehreren Monaten, aber mehr als 2 tische spiele ich nie gleichzeitig. Sobald ich pokertracker habe, werde ich wohl mal 3 oder 4 probieren, da es einem das gegnerreading deutlich erleichtert.
      Ansonsten noch viel Erfolg und vor allem Spaß
    • Warlord
      Warlord
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.000
      @Faustfan: Das sehe ich genauso wie du! Ja, ich spiele momentan auf 2/4 Cent im "Auto-mode", aber auch nur, weil ich so schnell wie möglich wieder ins nächsthöhere Limit wechseln will, da ich ja wie gesagt der Meinung bin, dass ich schon so weit bin.
      Auf 5/10 Cent habe ich "nur" zwei Tische gespielt und war damit auch schon relativ gut ausgelastet.
      Ich werde sicherlich wieder mit maximal zwei Tischen beginnen, sobald ich wieder auf 5/10 Cent aufsteige.

      Danke für deine Wünsche an mich (Erfolg und Spass), zumindest das Letztere habe ich schon jetzt... :)

      Gruß, Sascha.
    • Warlord
      Warlord
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.000
      So, noch mal ein kleines Update für alle, die es (nicht) interessiert:

      Hoch auf $11.14 in 161 Händen (-> 25,47 BB / 100 H)!

      Denke mal, dass ich spätestens morgen wieder auf 5/10 Cent wechseln werde, da ich dann wieder $15 haben sollte... Hat jemand von euch noch ein paar gute Tipps für mich für 5/10 Cent Tische bzw. den Aufstieg nach dort hin (ausser, dass ich dort lieber nur 1-2 Tische gleichzeitig spielen sollte und ausser, dass ich mich nebenbei weiterhin in der Theorie fortbilden sollte [irgendwelche Artikel besonders wichtig?, Einsteiger-Basics habe ich ALLE gelesen])?

      Gruß, Sascha.
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      Also ich fand der Automode musste auf 002/004 und 005/010 sein, sonst waren die Micros untertraeglich :-)
      Das wichtige ist aber danach die Kurve zu kriegen, erstma wieder auf weniger Tischen zu Spielen und die Gegner genauer zu beobachten

      Meiner Meinung nach ist der wichtigeste Tip beim Aufstieg: NUR in BBs rechen ...
    • b1gbossbasti
      b1gbossbasti
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2005 Beiträge: 4.011
      Also mir hat das Buch "Winning Low Limit Holdem" von Lee Jones sehr viel gebracht. Insbesondere werden die Taktiken "the importance of the checkraise" und "taking a free card" sehr gut beschrieben. Ich hab mir das Buch bei meinem Wechsel auf 25c/50c zusammen mit "Internet Texas Holdem" auf Amazon bestellt. Ich wär wohl viel schneller in den limits aufgestiegen wenn ich mir es schon früher gekauft hätte.
    • Warlord
      Warlord
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.000
      Hehe, da ich mir schon gleich zu Beginn der ganzen Sache sicher war, dass ich das Pokern relativ ernst nehmen möchte, habe ich mir die beiden von dir genannten Bücher auch schon bestellt... WLLH sollte eigentlich heute bei mir ankommen, Amazon hats am Freitag verschickt... :)

      Trotzdem danke für den sicherlich sinnvollen Tip!

      Gruß, Sascha.
    • Warlord
      Warlord
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.000
      So, bin wieder auf 0.05/0.10 angekommen, jedoch habe ich nicht gewartet, bis die BR wieder auf $15 angekommen ist, da ich gestern leider doch keine Zeit zum Zocken finden konnte (-> vormittags WLLH angefangen zu lesen und nachmittags + abends Valentinstag mit Freundin verbracht).

      Habe also wie gesagt das nächste Limit noch einmal mit einer BR von ca. $12 in Angriff genommen und bin, wie beim ersten mal, gleich wieder etwas runter gerasselt. Spiele momentan an 2 Tischen und meine letzte Session war dann mit +5 BB auch wieder relativ erfolgreich.
      Bin jetzt bei gut $11.

      Mein Problem zur Zeit ist folgendes: Ich fühle mich für 0.02/0.04 deutlich zu stark, aber für 0.05/0.10 etwas zu schwach. Soll heißen auf dem niedrigen Level mach ich ca. 12 BB / 100H, wobei ich hier nur "auto-mode" spiele und somit kaum was dazulerne. Auf dem höheren Level mache ich im Schnitt schätzungsweise eher noch leichte Miese auf lange Sicht gesehen (wahrscheinlich irgendwo zwischen 1 und 2 BB / 100 H), dafür lerne ich hier aber ungemein viel dazu.
      Meiner Einschätzung und Erfahrung nach, ist zwischen diesen zwei Limits ein DEUTLICHER Unterschied in der Spielstärke der Mitspieler!

      Was schlagt ihr vor, wie soll ich weiter vorgehen? BR auf 0.02/0.04 weiter ausbauen oder Erfahrung auf Kosten der ein oder anderen BB auf 0.05/0.10 sammeln?

      Gruß, Sascha.
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Kopf hoch, Sascha :) Ein Downswing passiert immer wieder. Wenn Du .02/.04 schlagen kannst, dann kannst Du auch .05/.1 schlagen!
      Ich glaube, Du hast im moment sehr viel Angst ("scared money'), wegen deiner schlechten Erfahrungen, was nur zu verstaendlich ist.
      Mache einen Nachmittag Pause, beschaeftige dich noch ein bisschen mit der Theorie und gehe dann mit neuem Selbstbewusstsein an die Sache ran!
      Abstieg wuerde ich bei 100BB down noch nicht machen, weil das auch einfach nur ne Pechstraehne sein kann. Du darfst dein Spiel eh nicht zu sehr bei nem Limitwechsel veraendern, das hat mich auch schon 500$ gekostet :) Es wird also immer wieder passieren und immer schlimmer werden :(


      tschuessi, Kopf hoch und viel Glueck,
      georg
    • Warlord
      Warlord
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.000
      So, bin wohl endlich soweit!
      Habe soeben in einer Session von knapp 300 Händen meine BR auf dem Limit .05/.10 von $12.50 auf $15.50 ausgebaut! :)
      Die Stats sprechen wohl für den ein oder anderen Skeptiker für einen upswing, aber meiner Ansicht nach verlief die Session relativ normal... Habe sogar meine einzigen Pocket Aces dieser Session auf dem River teuer abgeben müssen an ne Hand, die man nach Starting Hands Chart nichtmal annähernd spielt.

      Hier noch die Stats:

      During current Hold'em session you were dealt 298 hands and saw flop:
      - 20 out of 35 times while in big blind (57%)
      - 6 out of 34 times while in small blind (17%)
      - 33 out of 229 times in other positions (14%)
      - a total of 59 out of 298 (19%)
      Pots won at showdown - 12 of 19 (63%)
      Pots won without showdown - 10

      $12.50 -> $15.50
      + 300 Cent = + 30 BB
      ~ 10 BB / 100 H

      Will aber jetzt auf keinen Fall übermütig werden, daher mein vorsichtiges Ziel: bis Ende der Woche auf PartyPoker kommen (ich spiele relativ viel pro Tag, muss man dazu sagen).

      Gruß, Sascha.