Was open raist ihr als "default" SH?

    • krush22
      krush22
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2008 Beiträge: 1.840
      Hallo liebe Comm,
      ich wüsst gern ma was ihr als default aus den Positionen raist, wenn bspw. alle 5 player unknown ist?
      iwie find ich keinen Chart für BSS SSh , klar wird sich das ändern wenn ich die eigenschaften der gegner weiß, aber ich weiß nie was ich als so als standard zunächst raisen soll.
      Mfg Krush
  • 7 Antworten
    • DerDicke82
      DerDicke82
      Bronze
      Dabei seit: 16.12.2006 Beiträge: 1.739
      schau die mal die crushing nl50 video reihe an, da geht hase auf preflop sachen ein!

      ich würde meine hände nicht nur von den gegnern abhängig machen sondern auch von meinem skill/gefühl postflop.

      denke deswegen gibt es auch nur wenige NL SH charts

      gruß, Stefan
    • Hedges
      Hedges
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2006 Beiträge: 167
      Original von DerDicke82
      ich würde meine hände nicht nur von den gegnern abhängig machen sondern auch von meinem skill/gefühl postflop.
      gruß, Stefan
      denke ich auch so. bist du postflop fit, kannste preflop weitaus mehr raisen.

      meine postflop skills sind noch nich so prall weswegen ich so spiele:

      early: any PP, KQs+, AJo, ATs+
      mid: any PP, KQo+, ATo, ATs+
      late: any PP, KQo+, ATo, ATs+
      CO: any PP, KJs+, ATo, ATs+, 87s+
      BU: any PP, KTo+, K9s+, ATo, ATs+, 87s+
      SB: any PP, KQs+, AJo, ATs+
      BB: any PP, KQs+, AJo, ATs+

      Co und BU sind halt noch stealing hands drin. SB und BB tight, da man dort immer OOP spielen muss.

      p.s. sollte wer was an der range zu meckern haben....bin über kritik erfreut... ;)
    • D3NNIS
      D3NNIS
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 709
      von was reden wir eigentlich? first in? Wenn nicht kommts ja auch immer drauf an wieviele limper wir haben...
    • Hedges
      Hedges
      Bronze
      Dabei seit: 27.12.2006 Beiträge: 167
      open raising range
    • bluffsport
      bluffsport
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2009 Beiträge: 23
      Blinds = Call PP, Raise TT-AA, AK, AQ, Kein Reraise gegen UTG
      UTG = Raise PP, AJo+
      MP = Raise PP, AJo+ raise/fold Axs, SC, QKo, KJo, QJo
      CO/BU = Raise PP, Axs, SC, ATo, Broadway, auf Folds Ax

      Bezug: 6-Max Fundamentals

      SEHR EMPFEHLENSWERT, EIN KLASSIKER
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Hedges
      Original von DerDicke82
      ich würde meine hände nicht nur von den gegnern abhängig machen sondern auch von meinem skill/gefühl postflop.
      gruß, Stefan
      denke ich auch so. bist du postflop fit, kannste preflop weitaus mehr raisen.

      meine postflop skills sind noch nich so prall weswegen ich so spiele:

      early: any PP, KQs+, AJo, ATs+
      mid: any PP, KQo+, ATo, ATs+
      late: any PP, KQo+, ATo, ATs+
      CO: any PP, KJs+, ATo, ATs+, 87s+
      BU: any PP, KTo+, K9s+, ATo, ATs+, 87s+
      SB: any PP, KQs+, AJo, ATs+
      BB: any PP, KQs+, AJo, ATs+

      Co und BU sind halt noch stealing hands drin. SB und BB tight, da man dort immer OOP spielen muss.

      p.s. sollte wer was an der range zu meckern haben....bin über kritik erfreut... ;)
      Darf ich mal fragen welche Position "late" ist? SH hat doch per definitionem maximal 6 Positionen.

      Ansonsten (unter Annahme: early = UTG, mid = MP) find ich spielst du deine Position viel zu wenig aus.
      Auch gegen unknown raise ich von CO weg eigentlich jedes suited Ace, Hände wie KT, QT usw., und die Range vom BU ist um Längen zu tight, da kannst im Grunde genommen mit jedem Ace, mit suited Kings, mit suited 1-gappern, offsuited connectorn usw. stealen - auch gegen unbekannt (100bb Stacks vorausgesetzt)

      SB find ich am härtesten eine bestimmte Range zu geben, gegen unbekannt würd ich trotzdem etwas mehr schon stealen als nur KQs+, AJo, ATs+. Da würd ich erst zurückstecken wenn Villain oft seinen BB defendet.
    • ThisIsNotHere
      ThisIsNotHere
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2008 Beiträge: 480
      UTG: PPs, ATo+, A2s+, T9s+ (54s+ an tighten Tischen), KQo, an Tischen mit vielen loose (-passive) Spielern viel mehr big card hands wie A9o oder KTo

      MP: erweiterte UTG Range

      CO: hier kommen viele spekulative Hände wie 98o dazu, gegen sehr tighten BU openraise ich mitunter meine gesamte BU-Range

      BU: vollkommen von den Blinds abhängig, gegen Nits an die 100%, gegen Fische Hände, die top pair oder mid pair Hände machen, gegen gute TAGs deceptive Hände wie A3s (würde da zB A8o folden, weil es schwer ist postflop Value zu kriegen)

      SB: spiele ich sehr loose, bis ich einen Grund habe umzustellen. Isoraise auch mit Sachen wie T9o
      BB: jeder SB openlimp wird geraist