Wie würdet ihr mich exploiten?

    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      Hi Community,


      Schön das ihr euch in dieses Thema verirrt habt. =)
      Ich habe nun schon etwa 200.000 Hände NL100sh gespielt und irgendwann möchte ich nun auch NL200 in Angriff nehmen. Da die Gegner natürlich immer besser werden und stärker die eigenen Schwächen ausnutzen möchte ich hier meine Stats bewerten lassen. Ich würde mich sehr freuen könnten ihr eure Meinung zu diesen hier schreiben.

      Vorallendingen wäre es schön könntet ihr schreiben was ihr exploiten würdet, und wie man diese leaks in meinen Stats beseitigen kann.

      Selbstverständlich werde ich den thread hier aktiv verfolgen und schnellstmöglich antworten. :s_grin:



      Samplesize : 21.500 Hände // Grobe Tendenzen sollten also erkennbar sein

      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

      1. Grundstats :


      • VP$IP : 19.6
        EP : 7% // MP : 11% // CO : 25% // BTN : 37% // SB : 12% // BB : 17%

      • PFR : 18.2 // Steal : 37.8%

      • 3-Bet : 8.5%
        MP : 6% // CO : 8% // BTN : 11% // SB : 6% // BB : 9%

      • Fold to 3-bet : 69.3% (!)

      • 4-Bet : 14% (!) // 4-Bet range : 2.5% (!)
        Fold to 4-Bet : 53%

      • AF : 3.15
        Flop : 5.2 // Turn : 1.8 // River : 2.0

      • AFreq : Flop 38% // Turn : 25% // River : 27%

      • WTSD : 27.8 // W$SD% : 55.9% (!)


      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

      2. Streets :


      Flop

      • C-bet : 59%
      • Fold to C-Bet : 66% (!)
      • Fold C-Bet to Raise : 68%

      • Donk-Bet : 4% (!)
      • Raise C-Bet : 12%
      • Fold to Donk Bet : 54%
      • Check-raise : 5% (!)



      Turn

      • C-Bet : 41%
      • Fold to C-Bet : 35%
      • Check-raise : 9% (!)



      River

      • C-Bet : 57%
      • Fold to C-bet : 25%
      • Check-raise : 0%


      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

      3. 3-Bet Pot :


      • C-Bet : 50% (!)
      • Fold C-Bet to Raise : 60%
      • Fold to C-Bet : 66% (!)
      • Raise C-Bet : 7%


      - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

      4. Blinds :


      • Fold SB to steal : 92
      • Fold BB to steal : 83%



      Winrate Ingesamt : x ptbb / 100 (Ich bin Winning-player aber das sollte für die Diskussion nicht wichtig sein.
      Non-SD Winnings : - 4,3ptbb / 100 (!)



      Ich hoffe es ist einigermaßen übersichtlich und der Aufbau ist ok. Ich würde mich wirklich freuen könntet ihr eure Gedanken und Analysen zu den Stats hier schreiben. Auch wenn es nur kleine Dinge sind... Ich bin für jede Antwort dankbar! :f_grin:



      lg Troppo
  • 21 Antworten
    • RegBuster90
      RegBuster90
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2008 Beiträge: 10.800
      hab nicht wirklich motvation mir alles genau anzuschauen, auch weil ich nicht wirklich detaillierte ahnung von stats habe. :D

      aber sieht alles imo recht solide aus, nur deine AF verteilung ist nicht optimal. was das genau bedeutet kann ich leider nicht sagen (weil cbet werte sind imo gut an flop und turn. bloß am river dann wieder höher --> leak?)

      zudem sieht man an deiner vpip/pfr/3bet verteilung, dass du zu viele hände 3bettest, anstatt ip zu coldcallen.

      kannst ja mal was zu deinen 3betting ranges bzw deinem 3betting verhalten sagen
    • SteveWarris
      SteveWarris
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2007 Beiträge: 5.791
      Naja kein Grund sich mit dir anzulegen wenn es größere Deppen am Tisch gibt. :D Wie ist den dein wwsf?
      Allerdings könnte es evtl. sein das du gegen aggros probleme bekommst die ihre Position recht gut spielen können.
    • RatofDeath
      RatofDeath
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 2.357
      PFR auf die Positionen verteilt wäre noch recht aufschlussreich, nicht nur der VPIP. =)

      Generell vielleicht in 3betpots mehr cbetten. (Obwohl da die Samplesize nicht allzu aussagekräftig ist, wirst ja nicht wirklich sehr viele 3bet Pots gehabt haben, oder?) Ansonsten schauts meiner Meinung nach sehr schön aus.

      Find den Turn-AF merkwürdig zu klein, aber der Turn-Cbet Wert ist gut, sehr merkwürdig. ?(

      Bet River%?

      Vielleicht generell etwas mehr donkbetten bzw checkraisen! Einfach halt die Ranges da etwas mehr polarisieren oder halt etwas ausweiten. Auch mal Draws checkraisen, auch mal n Set donken, auch mal pure Bluff checkraisen, auch mal n Draw donken, etc. Wobei halt die kleinen Werte auch dadurch herrühren könnten, dass du oop fast nie coldcallst und dadurch eigentlich auch gar nie checkraisen kannst. Einfach halt mit einer gesunden Range (also nicht nur madehands oder [semi]bluffs) checkraisen, wenn du das tust: Top!

      Fold to Donkbet ist mir persönlich auch bisschen zu hoch, kann aber sehr gut Situationsbedingt sein, vielleicht einfach in Zukunft etwas mehr Donkbet-Situationen beobachten und analysieren.

      Mir fällt aufjedenfall kein grosses, sehr exploitables Leak auf.

      Aber ich bin auch nur ein Fisch. Hoffe trotzdem geholfen zu haben. :f_grin:
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ich denke deine 3-betting-Range ist etwas zu hoch. Du scheinst ja kaum etwas zu callen sondern sehr häufig zu 3-betten. Interessant wäre da dein fold-to-4-bet Wert, ich vermute mal er wird recht hoch sein da schon dein fold-to-3b Wert recht hoch erscheint mit 70%.

      Das würde bedeuten man könnte dich mit lighten 4-bets häufig aus dem Pot vertreiben.


      Deine Cbets am Flop sind schon recht gering, in über 40% der Fälle gibst du einfach auf. Da könnte man an weiteren Spots arbeiten. Am Turn barrelst du zwar noch einigermaßen häufig, passt aber wie erwähnt nicht so ganz zu deiner AF-Verteilung.

      Ich finde es zwar gut dass du sehr auf Positionen achtest, aber ich finde es bei dir schon extrem. Du spielst 7% aus UTG und 37% vom BU aus? Das ist schon hart. Kalr ist die Position wichtig und du musst auch mehr Hände vom BU aus spielen, aber das bedeutet ja beinahe du raist aus UTG nur die absoluten Tophände. Da kannst du durchaus durchschaubar werden. Problem ist halt dass du nach einer 3-bet, während du aus UTG mit QQ bspw. geraist hast, gg einen thinking Player schon eine schwere Entscheidung hast.

      Da solltest du auch aus early Position etwas auflosen.

      Eigentlich sollte jedes PP mit drin sein, alleien die "Top-Range" 22+/AJo/s+ und KQo/s+ bringt dich schon auf 11%. Irgendwas stimmt da bei dir nicht...!?

      Zur AF-Verteilung: Ist immer merkwürdig wenn River > Turn ist. Gegen die meisten Gegner sollte es eher der Standard sein den Turn zu betten. Der AF sollte abfallen. Höher River-AF spricht meistens für Slowplay, (zuviel) Bluff Induce und zu wenig Valuebets am Turn.

      Dafür dass du nicht gerade ultra-loose spielst ist dein WTS schon in einem recht hohen Bereich. Mag in Verbindung mit dem Won@SD für ein kleines UP sprechen. Grobe Verteilung der WTS-Werte liegt zwsichen 22 und 27%.

      Zuletzt deine Blinddefense. Das ist mMn zu wenig. Dafür dass du sehr viel vom BU spielst (stealst) solltest du auch mal deine Blinds defenden. Für den Anfang spricht man von 85/80, da kann man mit mehr Erfahrung auch noch "aufloosen". 92/83 ist da schon zu viel weggefolde. Da machst du dich für sehr loose Steals sehr angreifbar.
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      würde sagen gegen dich kann man guten gewissens AQ+,TT+ preflop shippen bzw callen
    • Sim87
      Sim87
      Black
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 8.692
      ich würd viel gegen dich IP preflop callen. ich nehme an dass du deine checks mit initiative noch nicht gebalanced hast und daher nahezu 40% der zeit c/f spielst. dadurch gewinne ich postflop die hand so oft unimproved dass ich ne weite range gegen dich spiele.

      desweiteren werden deine cbets daher eher einseitig polarisiert sein so dass ich relativ perfekt gegen dich spielen kann selbst wenn du cbettest.

      OOP würde ich air/draws zu 100% gegen dich donken da du zu viel auf donkbets foldest und meine range total exploitable polarisieren (mit madehands jedesmal checken).
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      Schon einmal ein großes "Dankeschön!" an RegBuster90, SteveWarris, RatofDeath, MiiWiin, Insaniac, Sim87 und alle anderen die sich meine Stats angeschaut haben. Es ist wirklich nett wie man sich hier gegenseitig weiterhilft!
      Gibt es noch andere Meinungen?
      Selbst wenn es nur etwas kleines ist, ich freu mich über jeden post.
      Ich habe leider heute und morgen recht wenig Zeit und kann daher noch keine Antworten schreiben.
      Im Verlauf der Woche werde ich mich aber mit euren posts auseinandersetzen.

      Bis dann :)


      Troppo
    • Sim87
      Sim87
      Black
      Dabei seit: 29.10.2006 Beiträge: 8.692
      Original von Troppo
      RegBuster90, SteveWarris, RatofDeath, MiiWiin, Insaniac und alle anderen
      YOURE WELCOME :s_wink:
    • fl4teric
      fl4teric
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2007 Beiträge: 97
      deine steals vom button 3 betten und blinds von dir stealen
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      Original von Sim87
      Original von Troppo
      RegBuster90, SteveWarris, RatofDeath, MiiWiin, Insaniac und alle anderen
      YOURE WELCOME :s_wink:
      Sry ich hatte dich wohl einfach übersehen. Bin dir aber auch wirklich dankbar, das du dir meine Stats angeguckt hast. Meines Wissens bist du doch ein guter NL600 winner.


      Troppo
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      @ RegBuster90 :


      Kein Problem, das du dir nicht alles angeschaut hast. Ich bin froh über jede Meinung =)

      Meine AF Verteilung scheint mir auch nicht optimal. Normalerweise sollte es ja eine Treppe sein. Allerdings spiele ich viel Bluffinduce am Turn. Oft habe ich eine marginale Hand und will ein (bluff)-check-raise von Villain vermeiden. Am River setze ich dann in der Regel noch eine Valuebet und fühl mich auch allgemein wohler, da ich manchmal noch eine Bluffbet von Villain abgreifen kann (Wir haben ja schließlich Schwäche am Turn gezeigt). Protection vernachlässige Ich. Ich glaube dadurch, das viele draws am Turn ge-check-raised werden und ich, wie gesagt, noch Bluffbets abgreifen oder selber valuebetten kann macht das auch Sinn.
      • Wie reagiert ihr auf check-raises am Turn mit marginalen Händen? Ist Protction am Turn in der regel besser als Bluffinduce + Potcontrol?


      Zu den C-bet Werten : Ich mache sehr wenige 2nd Barrel Bluffs. Daher sind natürlich die meisten Bets am Turn for value. Am River setze ich dementsprechend fast immer noch eine Valuenbet. Daher kommt denke ich der hohe River C-Bet Wert. Ich verpasse wohl noch einige +EV Second Barrel Bluffs.
      • Was für Spots außer die klassischen mit Overcard am Turn nehmt ihr denn für 2nd Barrel Bluffs. Wie ist dort eure Denkweise um zu beurteilen ob es +EV ist oder nicht.


      Zu meiner 3-bet Verteilung. Die Meisten Gegner wehren sich kaum gegen aggresive 3-bets IP. Daher coldcalle ich wenig, da ich am Flop dann keine Initiative hätte. Außerdem erzeuge ich Foldquity und wenn Villain callt kann ich am Flop mit einer billigen C-bet von 1/2 - 2/3 des Pots oft den Pot mitnehmen. Villain sit schleilich auch OOP ohne Initiative.

      Das was ich zu den 3-bets IP gesagt habe gilt übrigends auch für die Blinds. Wenn ich dort nur passiv defende muss ich zwangsweise ab und zu moven damit es +EV wird. Aber moven OOP suckt einfach extrem. Daher verteidige ich meine Blinds eher selten passiv.
      • Viele hier machen das anders. Was ist der Fehler in meiner Denkweise?



      lg Troppo
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      @ SteveWarris :


      Mein W$WSF ist 43.7%. Du hast tatsächlich recht : Ich habe große Probleme mit sehr aggresiven Spielern die mich IP oft raisen. Denn ich OOP ist es auch Postflop sowie auch preflop einfach unglaublich schwer sich zu verteidigen. Wenn man runtercallt kann der Gegner einfach viel Value rausholen und sonst wird man einfach sehr oft mit der Stärkeren Hand aus dem pot gedrängt.
      • Das Spiel OOP ist eines meiner größten Schwächen! Ich probiere es so oft wie es geht zu vermeiden. Habt ihr ihr grundlegende Tipps oder Konzepte wie man sein Spiel OOP gestalten und verbessern kann?



      lg Troppo
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      @ RateofDeath :


      Villeicht ist dir aufgefallen, das mein PFR nur geringfügig niedriger ist als mein PFR. Daher ist der PFR verteilt auf die Positionen annähernd gleich wie der VPIP.

      Du könntest sehr gut recht haben, das ich in 3-Bet Pots mehr C-Bets setzen sollte. Allerdings checke ich Overpairs oft und vernachlässige protection. Ich hoffe so am meisten Value zu bekommen. Wenige Spieler auf NL100 moven viel in 3-bet Pots und daher bekomme ich mein Geld mit Aces Kings und Queens auf vielen boards am Flop nicht rein. Da akzeptiere ich dann wieder, das ich manchmal ausgedrawt werde, da ich glaube das Bluffinduce mir da mehr bringt, als das mir die mangelnde Protection schadet.
      • Wie könnte ich das anders spielen? Was spricht gegen meine Spielweise? Welche anderen Ansätze zum Spiel in 3-bet Pots in Position gibt es?


      Wie ich schon in der Antwort auf RegBuster90s Post erwähnt habe, ist mein Turn AF sehr klein, da ich am Turn viel for Bluffinduce checke.

      Dein Tipp die Ranges mehr zu polarisiern und mehr zu donken bzw zu check-raisen ist bestimmt sehr gut.
      • Leider weiß ich noch nicht genau in welchen Spots ich gut in den PFR reindonken kann, und wann ein Bluff-check-raise Sinn macht. Wie beurteilst ihr welche Spots gut dafür sind?


      Zu dem Fold to Donkbet-Wert :
      • Wie reagiert ihr auf Donkbets? Raist ihr da auch oft drüber mit Air? Diese Bluffraises werden, wenn sie schief gehen sehr teuer. Kann man das in kauf nehmen?



      Danke nocheinmal für deinen Post! :f_grin:


      lg Troppo
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      @ MiiWiin :


      Der Fold-to-4-bet Wert steht bei "4-bet" Im Eingangspost.
      Ich denke du hast recht, das ich sehr leicht exploitbar bin durch lighte 4-bets. Allerdings habe ich das Gefühl, das die typischen NL100 Gegner nur sehr wenig light-4-betten und dies daher für mein aktuelles Limit noch nicht so schlimm ist. Auf jedenfall glaube ich aber, das ich auf NL200 villeicht öfter IP callen und dann meine Position auspspielen sollte. Wenn ich mein 3bet/coldcalling IP noch ein bisschen ausgleiche sollte das wohl noch besser sein.
      • Bist du der gleichen Meinung?


      Der niedrige C-Bet Wert liegt wie so vieles in meinem Spiel am Bluffinduce. Selbst am Flop checke ich manchmal Second Pair um aggresive Gegner zum Bluffen zu bekommen. Also stimmt es nicht ganz, wenn du sagst ich würde in 40% der Fälle aufgeben. Bei den Fdlop C-bets bin ich denke ich nicht sehr durchschaubar. Ich C-bette manchmal Air, checke aber auch manchmal Top pair. Es kommt eben immer auf den Gegner an. Über die mangelnden C-bets und die geringe Aggresivität am Turn habe ich schon in den Antworten gesprochen.
      • Mich würd da auf jedenfall deine Meinung und die von anderen so erfahrenene Spieler interssieren.



      Zum Positionplay : Ich raise, genau wie du sagst, eigentlich nur Top Hände aus UTG. Kleine Pocketpairs und AJo sowie KQo folde ich manchmal wenn ich viele Callingstations hinter mir habe. Denn mein Poektpair wird nur selten zum Set und meine C-bet ist dann oft verbranntes Geld. Außerdem ist es dann OOP wieder sehr schwierig. Wenn ich etwas starkes treffe foldet die Callingstations oft am Turn oder River weil sie am Flop mit AIr gecallt hat. 2nd Barrel Bluffen kann ich aber natürlich auch nicht wenn ich nichts getroffen habe. Daher folde ich Pocketpairs oft UTG.
      • Wie spielt du Pocketpairs und KQo/AJo wenn Stations hinter dir sitzen? Was spricht gegen meine Argumentation?


      Zu Thinking Player : Klar habe ich gegen Thinking Player aus UTG eine schwere Entscheidung mit QQ wenn sie mich aus MP/CO 3-betten. Aber es gibt einfach so wenige thinking Player auf NL100. Auch die meisten Regs denken meiner Meinung nach nur sehr wenig nach oder garnicht. Ich selber tue das mit Sicherheit auch nicht genug. Aber ingesamt denke ich eigentlich immer auf der ersten Stufe, da meiner Meinung nach die allermeisten Spieler garnicht denken.
      • Liege ich damit villeicht falsch? Was kann ich an meiner Denkweise da noch verbessern?


      Zum Kommentar zum WTSD : Mein WTSD ist wie du gesagt hast recht hoch. Ich spiele wie du es vermutet hast viel auf Bluffinduce und catche daher viele Bluffs am River. Da ich am Turn nicht c-bette und am River dann bluffcatche oder decepted valuebette ist mein WTSD so hoch. Mein W$@SD betrug auch in den 180k Händen davor um die 54%.
      Klar kann das ein Leak sein. Im Moment habe ich aber mein allgemeines Spiel eben so gestaltet.
      • Glaubst du es ist zwingend notwendig da viel umzustellen?


      Zur Blinddefense : Ich folde meine Blinds im Vergleich zu anderen Winning-Playern sehr oft. Das liegt mit Sicherheit an meiner Schwäche im Spiel OOP. Dieser Schwäche bin ich mir bewusst und so versuche ich das Spiel OOP weitesgehend zu vermeiden. Ich bin sehr anfällig für loose steals. Allerdings zeigen meine 3-bets und calls auch mehr Stärke durch meinen hohen Fold-BB-to-steal. Daher hoffe ich das durch diesen JoJo effekt es nicht soviel ausmacht das ich 83%BB folde.
      • Wie spielst du denn passive Defends? Baust du da auch oft Moves ein. 3-Barrel bluffst du dort auch mal gegen weake Gegner?



      Noch einem Dankeschön für deinen sehr umfangreichen Post. Du machst dir hier im Forum wirklich viel Mühe den Leuten weiterzuhelfen! =)


      lg Troppo
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      @ Insaniac :


      Du hast wohl recht. Wenn mehr und mehr Gegner so adapten gegen mich wird es sehr schwierig für mich eine positive Winrate zu erreichen. Was hälst du von der Lösung mehr zu callen IP und etwas weniger zu 3-betten. So hätte ich eine stärkere 3-bet Range und könnte öfter shoven auf 4-bets.
      • Wie denkst du kann ich mein Spiel anpassen ohne die postiven Elemente zu vernichten?



      lg Troppo :f_grin:
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      @ Sim87 :

      Du würdest wahrscheinlich ziemlich gut adapten mit vielen calls IP. Ich habe grundsätzlich starke Probleme im Spiel OOP. Das habe ich auch shcon in den anderen Antworten geschrieben.
      • Wie könnte ich denn dann auf deine vielen Calls IP readapten? Sollte ich mehr C-Bets setzen und auch mal moven OOP? Wie spielt du gegen Leute die viele Openraises von dir IP callen?


      Die checks in Postion habe ich schon gebalanced. Zwar ist es bei manchen Boards so, das ich wenn ich nichts getroffen immer checke und wenn ich getroffen habe immer setze aber es ist nicht so, das wenn ich behind checke ich zwangsläufgi nichts haben. Oft ist sogar eher das Gegenteil der Fall. Ich spiele gegen aggresive Gegner oft auf einem dry Flop oft check behind Flop und lasse sie selber betten oder auf ihr 2nd Pair drawen.
      • Ist mein Gedankengang da falsch? Könnte man das noch irgendwie besser machen?

      ich würd viel gegen dich IP preflop callen. ich nehme an dass du deine checks mit initiative noch nicht gebalanced hast und daher nahezu 40% der zeit c/f spielst. dadurch gewinne ich postflop die hand so oft unimproved dass ich ne weite range gegen dich spiele.

      Gut das du much auf meine Weaknes bei Donkbets aufmerksam machst. Ich glaube gegen viele Spieler muss man gegen Donkbets auch recht weak folden. Aber die Kunst ist es wohl die Spieler zu raisen die versuchen die eigene weakness bei Donkbets auszunuzen. Also gegen die richtigen Spieler ein Level höher zu denken.
      • Gibts du Donkebts oft credit oder foldest du selber viel? Würdest du an meiner Stelle einfach öfter Bluffraisen?



      Noch einmal Dankeschön für deinen Post. Ich freue mich echt, das du probierst mir weiterzuhelfen! :s_grin:


      lg Troppo
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      @ fl4teric :


      Das sind auf jedenfall Stellen an denen ich noch exploitable bin. Ich hoffe, wenn die Diskussion in diesem Thread zuende ist habe nicht mehr so große Schwächen!


      lg Troppo
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      @ MiiWiin :


      Der Fold-to-4-bet Wert steht bei "4-bet" Im Eingangspost.
      Ich denke du hast recht, das ich sehr leicht exploitbar bin durch lighte 4-bets. Allerdings habe ich das Gefühl, das die typischen NL100 Gegner nur sehr wenig light-4-betten und dies daher für mein aktuelles Limit noch nicht so schlimm ist. Auf jedenfall glaube ich aber, das ich auf NL200 villeicht öfter IP callen und dann meine Position auspspielen sollte. Wenn ich mein 3bet/coldcalling IP noch ein bisschen ausgleiche sollte das wohl noch besser sein.
      • Bist du der gleichen Meinung?


      Hatte ich übersehen. 50% liegt durchaus im Rahmen. Was willst du callen? 4-bets? Wenn du eine 4-bet kassierst musst du ja vorher ge-3-bettet haben, also bleibt nur push oder fold. Ob du deine 3-bets reduzieren solltest mag ich so pauschal nicht sagen.

      Der niedrige C-Bet Wert liegt wie so vieles in meinem Spiel am Bluffinduce. Selbst am Flop checke ich manchmal Second Pair um aggresive Gegner zum Bluffen zu bekommen. Also stimmt es nicht ganz, wenn du sagst ich würde in 40% der Fälle aufgeben. Bei den Fdlop C-bets bin ich denke ich nicht sehr durchschaubar. Ich C-bette manchmal Air, checke aber auch manchmal Top pair. Es kommt eben immer auf den Gegner an. Über die mangelnden C-bets und die geringe Aggresivität am Turn habe ich schon in den Antworten gesprochen.
      • Mich würd da auf jedenfall deine Meinung und die von anderen so erfahrenene Spieler interssieren.


      Wie immer gegnerabhängig. Gerade gegen loose Calling Stations solltest du halt viel betten, die c/r halt nix und bluffen wenig, callen aber jeden Mist runter. Natürlich gibts Spots wo ein check behind sinnvoller ist, ich denke einfach die Grenze ist überschritten wenn River-AF > Turn-AF ist. Klar checke ich auch häufig Flop und Turn mit made hands bereit, aber ich fange dann nicht erst am River an zu ballern.


      Zum Positionplay : Ich raise, genau wie du sagst, eigentlich nur Top Hände aus UTG. Kleine Pocketpairs und AJo sowie KQo folde ich manchmal wenn ich viele Callingstations hinter mir habe. Denn mein Poektpair wird nur selten zum Set und meine C-bet ist dann oft verbranntes Geld. Außerdem ist es dann OOP wieder sehr schwierig. Wenn ich etwas starkes treffe foldet die Callingstations oft am Turn oder River weil sie am Flop mit AIr gecallt hat. 2nd Barrel Bluffen kann ich aber natürlich auch nicht wenn ich nichts getroffen habe. Daher folde ich Pocketpairs oft UTG.
      • Wie spielt du Pocketpairs und KQo/AJo wenn Stations hinter dir sitzen? Was spricht gegen meine Argumentation?


      Ich raise die o.g. Range Standard-mäßig aus UTG. Der Rest ist dann Tischabhängig. Häufig SCs aber 45s sowie andere suited Hände wie Kts etc. Ab und an suited Aces, aber das würde ich nicht allgemein empfehlen. Die 11% sollten es aber als Minimum sein, so weiß doch jeder was du aus UTG raist.

      Ich habe auch ein besseres Gefühl bei 22 oder 45s als bei AJ, denn AJ ist auch nicht gerade leicht als UTG-Raiser zu spielen. Die Wkeit dass AT da easy runtercallt ist nicht gerade enorm...


      Zu Thinking Player : Klar habe ich gegen Thinking Player aus UTG eine schwere Entscheidung mit QQ wenn sie mich aus MP/CO 3-betten. Aber es gibt einfach so wenige thinking Player auf NL100. Auch die meisten Regs denken meiner Meinung nach nur sehr wenig nach oder garnicht. Ich selber tue das mit Sicherheit auch nicht genug. Aber ingesamt denke ich eigentlich immer auf der ersten Stufe, da meiner Meinung nach die allermeisten Spieler garnicht denken.
      • Liege ich damit villeicht falsch? Was kann ich an meiner Denkweise da noch verbessern?


      Naja, es geht gar nicht um thinking Player. Aber die Leute sehen dass du aus UTG fast gar nichts spielst. Nun raist du JJ und ein normaler Gegner 3-bettet dich. Was ist denn da dein Play?

      Stufe 1 sollte immer sein vernünftige Ranges zu haben und möglicht straight forward zu spielen, STufe 2 sollte schon die Pflicht sein zu überlegen was die Gegner gegen dich spielen. Wieviele dann extra gg dich so spielen weil sie deine Ranges zu leicht einschätzen können, ist dann erst der 3.Schritt.

      Dein Problem ist halt dass deine UTG-Range so offen liegt dass du halt kaum auf 3-bets weiterspielen kannst. Spielst du dann mit QQ/JJ aus UTG raise/fold oder gehts da standardmäßig rein Preflop?


      Zum Kommentar zum WTSD : Mein WTSD ist wie du gesagt hast recht hoch. Ich spiele wie du es vermutet hast viel auf Bluffinduce und catche daher viele Bluffs am River. Da ich am Turn nicht c-bette und am River dann bluffcatche oder decepted valuebette ist mein WTSD so hoch. Mein W$@SD betrug auch in den 180k Händen davor um die 54%.
      Klar kann das ein Leak sein. Im Moment habe ich aber mein allgemeines Spiel eben so gestaltet.
      • Glaubst du es ist zwingend notwendig da viel umzustellen?


      Ist schon logisch wenn du am Turn passiv spielst dass dein WTS recht hoch ist. Aber wie gesagt, auf die samplesize mag das auch ein Up sein wenn ich den W@SD betrachte.

      Zur Blinddefense : Ich folde meine Blinds im Vergleich zu anderen Winning-Playern sehr oft. Das liegt mit Sicherheit an meiner Schwäche im Spiel OOP. Dieser Schwäche bin ich mir bewusst und so versuche ich das Spiel OOP weitesgehend zu vermeiden. Ich bin sehr anfällig für loose steals. Allerdings zeigen meine 3-bets und calls auch mehr Stärke durch meinen hohen Fold-BB-to-steal. Daher hoffe ich das durch diesen JoJo effekt es nicht soviel ausmacht das ich 83%BB folde.
      • Wie spielst du denn passive Defends? Baust du da auch oft Moves ein. 3-Barrel bluffst du dort auch mal gegen weake Gegner?


      Kann ich zwar verstehen, dann ist viell. aber SH noch nicht das richtige Game für dich? Du spielst halt in einem von 3 Fällen (Minimum) in den Blinds. Dazu kommt noch UTG, wo du ja auch recht große Schwächen hast. Sind schonmal drei von sechs Positionen die du deiner Meinung nach ungerne und kaum profitabel spielen kannst. Da wirds halt eng.

      Poker (Texas Holdem) ist nun mal ein Spiel um die Blinds, da musst du dich halt auch mal wehren. Auf Dauer kommst du da nicht drum herum.

      Ich selber variiere mein Spiel, ab und an defende ich meistens passiv, es gibt auch Phasen wo ich jede spielbare Hand 3-bette. Kommt imemr auf die Gegner an, ihren 3-bet bzw. fold-to-3b-Wert sowie ihr gesamtes Postflop-Play.

      Für 3-barrels Bluffs brauche ich schon Reads, wende ich im Grunde nur gegen TAGs an wo ich weiß die können da ihre Hand auf die ich sie setze auch folden.

      Bei Fischen kannst du es lassen, selbst da readet man ab und an richtig, die Deppen folden aber dennoch nicht ihr 3rd Pair...^^



      Noch einem Dankeschön für deinen sehr umfangreichen Post. Du machst dir hier im Forum wirklich viel Mühe den Leuten weiterzuhelfen! =)

      No Problem...
    • Troppo
      Troppo
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2008 Beiträge: 1.721
      Haben noch andere Leute etwas zu sagen oder wollen noch antworten auf meine posts?

      lg Troppo
    • 1
    • 2