Multiplikationsfaktoren für bestimmte Positions im Pokerstove ?

    • pokerisdrugfree
      pokerisdrugfree
      Silber
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 2.801
      Ich fang leider erst jetzt an mich mit Pokerstove intensiv zu beschäftigen. Es gibt doch bestimmte Faktoren die man nehmen sollte auf bestimmten Position, da open raises aus verschiedenen Positions verschiedene Hand-Ranges bedeuten. Wie wären diese denn ? Und ein paar Beispielfragen: Einer mit pfr 9 raist aus UTG. Ich habe AQs und geb das im Stove ein. Player 1: 88+,ATs+,KTs+,QJs,AJo+,KQo Player 2: AQs Player 1: 47,7 % Player 2: 52.2 % Also 3-bet ? Was ist mit einem caller zwischen uns ? Seit wann raist einer mit pfr 9 ne hand wie 88 aus UTG ? Schätze mal hier kommt der Faktor ins Spiel ?? Fragen über Fragen :)
  • 7 Antworten
    • wusah
      wusah
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2006 Beiträge: 15.791
      Da, ORC mit PF Multiplikatoren und n paar interessanten Posts klick
    • SunTzu81
      SunTzu81
      Black
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 1.646
      2 Dinge gilt es zu beachten: 1. Wenn jemand 20% PFR hat, heisst das nicht zwangsläufig, dass er mit den besten 20% raist! 2. Die Multiplikatoren sind Richtwerte und können je nach Spieler schwanken (solang's im Mittel stimmt), vor allem wohl bei Fischen!
    • pokerisdrugfree
      pokerisdrugfree
      Silber
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 2.801
      also eine raist mit pfr 9 aus UTG, multiplizier ich das mit 0.6 und lande etwa bei 5.4 Ich sollte mir die 3-bet mit AQs folglich sparen ?
    • pokerisdrugfree
      pokerisdrugfree
      Silber
      Dabei seit: 19.07.2006 Beiträge: 2.801
      Ein weiteres Unverständnis: im 3-Betting Chart steht ich 3bette einen Spieler der aus UTG raist mit JJ. Annahme: Er hat einen PFR von 5 %. Ich gebe ihm den Faktor 0.6 für den UTG raise, und komme auf 3 %. Wenn ich jetzt 3% pfr im Stove gegen JJ laufen lasse, liegt JJ hinten mit 45%. Das sollte doch also nicht reichen für ne 3-bet, steht aber im Chart ?? Bitte dringenst um Aufklärung :D
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      das 3betting chart geht von einem gegner aus, der entsprechend nach dem ORC raised. wenn der gegner tighter ist, muß es natürlich auch deine 3betting range werden.
    • Annilein
      Annilein
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2006 Beiträge: 47
      Hab auch mal Fragen zu den Multiplikatoren: 1. Gibts den auch für den BB, wenn ja: Wie hoch ist der, wenn nein: Warum nicht? Auf welche pfr-range setzt man einen BB-raiser? 2. Gibts auch VPIP-Multiplikatoren für die einzelnen Positionen, wenn ja: Wie hoch sind die, wenn nein: Warum nicht? Wie teilt sich der Gesamt-VPIP auf die Positionen auf? 3. Wenn ein Gegner preflop capt, gibt es da auch pfr-Multiplikatoren oder einen Faktor, mit dem man die pfr-Multiplikatoren nochmal multiplizieren könnte? Auf welche pfr-range setzt man einen capper? Grüße
    • SunTzu81
      SunTzu81
      Black
      Dabei seit: 08.08.2006 Beiträge: 1.646
      Original von Annilein 2. Gibts auch VPIP-Multiplikatoren für die einzelnen Positionen, wenn ja: Wie hoch sind die, wenn nein: Warum nicht? Wie teilt sich der Gesamt-VPIP auf die Positionen auf?
      Ich würde mal raten, dass je höher der VPIP, desto weniger variiert er zwischen den einzelnen Positionen. Soll heissen, es ist gegen Leute mit hohem VPIP ohnehin müßig zu überlegen, ob sie jetzt UTG ab Q4, UTG+1 aber erst ab Q5 limpen.