openraising: suited Ass mit pair

    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Ein suited Ass mit einem Pair dabei ist immer ein schöner Anblick...die Frage ist: aus welchen Positionen raise ich die Dinger wie loose?

      dabei sollte man sicherlich unterscheiden zwichen:
      a) das Ass hat die gleiche Suit wie eine der Pair-Karten
      b) das Ass hat die gleiche Suit wie die 4. Karte

      ich weiß, omaha ist kein Spiel, dass man preflop in Charts packen kann, aber diese Hände kann man ja doch ganz gut (nach der höhe des Pairs) kategorisieren. Die 4. Karte spielt natürlich auch noch nen bisschen in die Stärke der Hand rein, aber so ne prinzipielle Richtlinie fänd ich trotzdem ganz nütlich =)
  • 8 Antworten
    • PokerMarcel87
      PokerMarcel87
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 10.068
      Ich openraise UTG ~ ab A77* ss und dann immer etwas absteigender bis zum BU.
      Kommt auch stark auf den tisch an und was für leute hinter dir sitzen.
      AK66 ds wird UTG natürlich nicht gemucked,aber das bsp dürfte zu speziell sein.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      unterscheidest du dabei nicht ob eine der 7en die Suit von dem A hat oder die 4. Karte? Wenns die 7 ist, wirds ja sehr schwer die Combo Set+FD zu treffen (was ja doch sehr wünschenswert ist).

      aber danke schon mal für die Antwort.
    • suitedeule
      suitedeule
      Black
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 9.822
      hm gerade bei den haenden kommts doch super auf den tisch an...

      wenn light ge3bettet wird ist sowas halt meist ein fold preflop, genauso wenn viele shortys dran sind.

      wenn der tisch nitty ist (und man immer noch dran sitzt) kann man kA Axs77+ auch UTG raisen ;)
    • PokerMarcel87
      PokerMarcel87
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2006 Beiträge: 10.068
      Ich finde die Unterscheidung ob A7s ist oder Axs ist mindestens ebenso wichtig wie die frage des kickers.
      Sicherlich könnte man es mathematisch beweisen wie oft wir wann was floppen, aber intuitiv würde ich sagen das ein guter kicker fast sogar wichtiger ist.

      Klar ist es wünschenswert das pair ohne suit zu haben, aber wie oft passiert es das wir a)n set floppen und b) ein set+FD floppen oder c) mit einem guten kicker wir uns noch two pair oder SD outs holen.

      Ist vll ganz interessant zu wissen,wie verschiedene hände preflop vs **** verteilt sind:

      As7c7hKs = 55,73%
      As7s7hKc = 55,88%

      As7c7h8s = 54,61%
      As7s7h8c = 55,05

      As7c7h3s = 50,60%
      As7s7h3c = 51,19%

      Irgendwie finde ich es gerade merkwürdig das die A7s hände mehr equity haben als die ohne. Equityverteilung am flop sieht obv fast gleich aus.
      Irgendwer n Idee?

      Wie eule bereits gesagt hat kommt es dazu außerdem krass auf den tisch an.
      Die hände spielen sich mMn OOP in einem 3bettet Pot einfach schlecht und pre ai bringen können wir sie auch nicht.
      Es ist also eine wunderbare multiwayhand. Keine Ahnung was eine guten holdem analogy ist.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      ok danke =)
    • Nachtschicht
      Nachtschicht
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2008 Beiträge: 429
      Original von PokerMarcel87
      Irgendwie finde ich es gerade merkwürdig das die A7s hände mehr equity haben als die ohne. Equityverteilung am flop sieht obv fast gleich aus.
      Irgendwer n Idee?
      Kann jemand widerlegen, daß es der straightflush blocker ist?
    • SallaMC
      SallaMC
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2007 Beiträge: 721
      Original von PokerMarcel87


      As7c7hKs = 55,73%
      As7s7hKc = 55,88%



      Irgendwie finde ich es gerade merkwürdig das die A7s hände mehr equity haben als die ohne. Equityverteilung am flop sieht obv fast gleich aus.
      Irgendwer n Idee?

      Keine ahnung warum die hand da mehr equity hat, aber As7c7hKs ist wohl eher als stealing hand einzustufen als As7s7hKc, da du mit letzterer hand noch vom Khigh flush ausbezahlt werden kannst und bei der ersten hand der Qhigh flush folden kann :f_biggrin:
      Also ohne das mathematisch zu belegen sage ich einfach mal das die erste hand weniger equity verdient hat.
    • Fetzi86
      Fetzi86
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2007 Beiträge: 501
      Original von Nachtschicht
      Original von PokerMarcel87
      Irgendwie finde ich es gerade merkwürdig das die A7s hände mehr equity haben als die ohne. Equityverteilung am flop sieht obv fast gleich aus.
      Irgendwer n Idee?
      Kann jemand widerlegen, daß es der straightflush blocker ist?
      Muss ja so sein, ansonsten unterscheiden sich die Hände ja nicht.