Luft raus !

    • rabschi
      rabschi
      Global
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 225
      Moin Moin....

      Ich spiele seit über einem Jahr Poker und habe mittlerweile die Limits erreicht wo man schon gut was nebenbei verdienen kann bzw. sogar davon leben könnte.
      Mein Problem ist das ich jetzt seit ungefähr 2 Monaten so gut wie garnicht mehr gespielt habe obwohl ich selber weiss das ich ne passable winrate habe und mit rakeback nen super nebenverdienst hätte, den ich auch sehr gut gebrauchen könnte. Aber irgendwie fehlt mir voll der Reiz an der ganzen Pokergeschichte bzw. der Elan. Ich versuche mich ab und zu zu ner Session zu zwingen, diese beende ich aber spätestens nach ner halben Stunde weil ich null Bock drauf habe. Ich habe sogar genug Zeit zum Pokern. Also es ist absolut nicht so das ich total zerstört von der Arbeit komme oder so. Bin halt Student und hätte mega viel Zeit. Ich hab genau im Hinterkopf das es Easy Money ist und ich nicht einmal hart arbeiten müsste dafür. Aber trotzdem krieg ich mich einfach nichtmehr selber überzeugt.
      Als ich die Microlimits gecrushed habe war ich supermotiviert, habe mir täglich content reingezogen, hände gepostet und lange sessions gespielt und konnte es garnicht erwarten das nächste Limit zu schlagen.
      Und genau das möchte ich wieder haben! Diese absolute Überzeugtheit, Motiviertheit und Ehrgeiz weiter zu kommen ! Aber wie ?
      Es stinkt mich einfach selber an das ich gerade dann in so einer Phase stecke, wenns anfängt um passable moneyz zu gehen.

      Jemand Erfahrung damit bzw. selber erlebt ?
      Tips ? Anregungen ?


      Grüße
  • 7 Antworten
    • Mueslirocker
      Mueslirocker
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2009 Beiträge: 1.469
      Hm. Vielleicht einen großen Teil der Bankroll auscashen, sich was ordentliches gönnen und dann mit neuem Elan auf nl25 wieder anfangen.

      Ansonsten hätte ich eine längere Pause vorgeschlagen, aber du schreibst ja selbst, dass du in den letzten 2 Monaten kaum gespielt hast und trotzdem keine Lust hast.
    • KicoS
      KicoS
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 640
      Neue Varianten ausprobieren macht eigentlich immer nen Riesenspass und kann ganz gut motivieren. Zudem hilft es imo dem allgemeinem Pokerverständniss, wenn man viele verschiedene Varianten zumindes gelegentlich mal anspielt, da man sich damit regelmäßig zum denken anregt.
      MTTs mit großem Teilnehmerfeld können auch recht lustig sein - auch wenn du nur einge wenige mit kleinem BI spielst.

      Ansonsten vllt. einige spezielle Hände/Situationen raussuchen und sich intensiver damit beschäftigen und nicht 2 Minuten lang düberschauen und "Standart" denken.

      Eventuell auch ne kleinere Homegamerunde mit bissl Whiskey und Zigarren^^
    • LilNik333
      LilNik333
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2008 Beiträge: 233
      2 month 2 million hat mich extrem motiviert...
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von rabschi
      Und genau das möchte ich wieder haben! Diese absolute Überzeugtheit, Motiviertheit und Ehrgeiz weiter zu kommen ! Aber wie ?
      Es stinkt mich einfach selber an das ich gerade dann in so einer Phase stecke, wenns anfängt um passable moneyz zu gehen.
      Was hat Dich denn auf den Micros motiviert? Kannst Du das irgendwie definieren?
    • rabschi
      rabschi
      Global
      Dabei seit: 05.02.2007 Beiträge: 225
      Danke schonmal für die Antworten :) Haben mich auf jeden Fall schon ein wenig inspiriert :)

      @ michimanni
      Dort hat es mich motiviert jedes Level zu schlagen und die midstakes zu erreichen, dort wo ich jetzt quasi bin. Nächstes weit entferntes Ziel wäre jetzt erstmal die Midstakes zu packen aber mit meiner einstellung wird das nichts.
    • Tunnelblicker
      Tunnelblicker
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 5.260
      Eventuell die Einstellung los werden, dass alles "ganz easy ist". So wirst du deine Erwartungen nämlich nie befriedigen können und somit auch keine Belohnung nach dem Pokerspielen haben und somit keine Motivation das nächste mal eine Session zu starten.
      Abgesehen davon ist auch alles nicht so ganz easy. Zweifel irgendwie daran das du schon mal nen 50k+ Hände Downswing hattest den du durchgestanden hast. Ansonsten: Wenn du das Geld wirklich brauchen würdest, würdest du dich wohl auch mal hinsetzen und spielen, oder?
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von rabschi
      @ michimanni
      Dort hat es mich motiviert jedes Level zu schlagen und die midstakes zu erreichen, dort wo ich jetzt quasi bin.
      Warum? Was war auf den Micros anders als jetzt auf den Midstakes?


      Nächstes weit entferntes Ziel wäre jetzt erstmal die Midstakes zu packen aber mit meiner einstellung wird das nichts.
      Das sehe ich genauso. Mach Dir am besten mal klar, welche Bedeutung Poker für Dich heute hat und welche Bedeutung Poker in Deinem Leben zukünftig einnehmen kann und soll. Sollte nichts bahnbrechendes passieren, wird Poker zB. nie eine tragende Rolle in meinem Leben spielen. Dafür muss ich aber natürlich auch damit leben, dass ich nie in die Sphären der Topspieler eindringen werde.

      Wie ist das bei Dir?