Wie motivieren?

    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Ich kriegs nicht mehr auf die Reihe mich zum Pokern zu motivieren. Seit einer gefühlten Ewigkeit renne ich nur noch in Setups... Hab eigentlich standardmässig NL50 FR auf IPoker gespielt. Weil da alles Shortie verseucht ist und ich mal wieder was Neues ausprobieren wollte bin ich dann zurück zu Party und hab ein bisschen SH gespielt. Da gabs auf NL50 auch wieder nur auf den Sack. Nachdem ich mit KK entweder die Blinds eingesammelt hab oder sie in AA geschoben habe, hab ich ein bisschen NL25 gespielt - da laufe ich jetzt seit 20K Händen break even. Es nervt nur noch... es läuft immer nach dem Motto: ich floppe die Straight, der andere den Flush.

      Es geht mir garnicht ums rumheulen. Ich brauch einfach eine Motivationshilfe. Ich hab keine Lust mehr mich mit meinem Spiel auseinander zu setzen. Ich muss mich immer zwingen zum Pokern, Spass hab ich schon lange keinen mehr. Eben hab ich mich mal wieder gezwungen eine Runde zu spielen. Nach keinen 14 Händen gings dann gleich wieder los. So wie die letzte Hand fängt irgendwie jede Session an, schon das ganze Jahr über.


      NL Holdem $0.50(BB)
      SB ($25.45)
      BB ($50)
      UTG ($13.62)
      UTG+1 ($58.74)
      UTG+2 ($25.25)
      Hero ($61.29)
      MP2 ($12.77)
      CO ($38.19)
      BTN ($51.09)

      Dealt to Hero J:club: J:diamond:

      fold, UTG+1 raises to $2.50, fold, Hero calls $2.50, fold, fold, fold, fold, fold

      FLOP ($5.75) J:spade: A:spade: 5:club:

      UTG+1 bets $4, Hero calls $4

      TURN ($13.75) J:spade: A:spade: 5:club: 8:heart:

      UTG+1 bets $11.50, Hero raises to $29.25, UTG+1 raises to $52.24 (AI), Hero calls $22.99

      RIVER ($118) J:spade: A:spade: 5:club: 8:heart: 4:diamond:

      Hero shows J:club: J:diamond:
      UTG+1 shows A:heart: A:diamond:


      Klar sind Durststrecken völlig normal beim Pokern, aber irgendwann ist es genug. Klar spiele ich nicht perfekt und habe Leaks ohne Ende, aber wie findet man Motivation an denen zu Arbeiten, wenns doch nur auf den Sack gibt?

      Wie motiviert ihr euch, wenns einfach nicht laufen will und der Gegener sowieso immer die bessere Hand hat?
  • 11 Antworten
    • catchimon
      catchimon
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2006 Beiträge: 634
      So banal das klingt: Wenn ich absolut keine Lust habe, spiele ich einfach nicht. Kam auch schon das ein oder andere Mal vor. Dann spielt man solange nicht, bis man sich irgendwann sagt "Oi.. bissi Poker wär mal wieder schön". Wenn Onlinepoker scheiße läuft hilft auch die kleine Pokerrunde bei Kumpels, um wieder Spaß dran zu finden...
      Wenn man sich zum Spielen zwingt, spielt man meistens auch nicht so gut, wie man eigentlich könnte.
    • Emaci
      Emaci
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2008 Beiträge: 6.247
      Original von catchimon
      So banal das klingt: Wenn ich absolut keine Lust habe, spiele ich einfach nicht. Kam auch schon das ein oder andere Mal vor. Dann spielt man solange nicht, bis man sich irgendwann sagt "Oi.. bissi Poker wär mal wieder schön". Wenn Onlinepoker scheiße läuft hilft auch die kleine Pokerrunde bei Kumpels, um wieder Spaß dran zu finden...
      Wenn man sich zum Spielen zwingt, spielt man meistens auch nicht so gut, wie man eigentlich könnte.
      this
      wenn ich mal solche tage hab, mach ich erstmal ne pause schau nich mal auf die page und wenn ich irgendwann wieder richtig lust hab spiel ich wieder und dann läufts meistens besser. Wenn man sich zum spielen zwingt bleibt der spaß und meistens auch der erfolg aus, bei mir zu mindestens
    • keevo
      keevo
      Black
      Dabei seit: 22.03.2008 Beiträge: 9.049
      Seh ich auch so. Ich spiel nur, wenn ich "Hunger" spüre. Sonst wird mir sehr schnell langweilig und kann kein a-game bringen. Außerdem werd ich dann schlecht gelaunt, wenn ich verliere und eh keinen Bock auf zocken hab.
      -> Pause machen, bis du wieder richtig Lust hast.
    • DerExec
      DerExec
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 12.572
      Original von catchimon
      So banal das klingt: Wenn ich absolut keine Lust habe, spiele ich einfach nicht. Kam auch schon das ein oder andere Mal vor. Dann spielt man solange nicht, bis man sich irgendwann sagt "Oi.. bissi Poker wär mal wieder schön". Wenn Onlinepoker scheiße läuft hilft auch die kleine Pokerrunde bei Kumpels, um wieder Spaß dran zu finden...
      Wenn man sich zum Spielen zwingt, spielt man meistens auch nicht so gut, wie man eigentlich könnte.
      Mhhhh erklär das mal nen "Suchti".

      Ich mach nen Tag Pause, aber am nächsten Tag muss ich sofort wieder spielen. So ist das halt.

      Ich komme davon weg, wenn ich mit Kumpels ein paar Bierchen trinke o.Ä..


      Einfach weitergrinden, wird schon wieder. 20k Hände BE ist doch nix, hab ich mittlerweile auch gelernt ;)
      Bin jetzt 30k BE :f_confused: (eigentlich nicht, aber tut auch nichts zu Sache)


      Wenn du keine Lust hast, dann geh wie gesagt einfach mal mit deinen Kumpels weg, Kino, Freundin, Filme gucken (möglichst so episch lange Scheisse wie Star Wars und Herr der Ringe, jeweils alle Teile über ein paar Abende verteilt; Filme die du eh schon immer gucken wolltest, aber dank Poker nie Zeit dafür hattest; etc.), Sport, etc.


      PS: Falsches Forum.
    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Zuerst einmal an alle Danke für ihre Antworten und Anregungen!

      Mal eine Pause einlegen ist klar. Problem ist aber halt wirklich, dass ich seit einer kleinen Ewigkeit keine richtige Lust mehr verspüre. Bsw. war ich Ende August für 10 Tage mit einer Freundin in Holland: kein Pokern, kein PC - die Welt war in Ordnung. Als ich dann wieder Zuhause war dacht ich dann auch "hmm, zwar keinen Bock, aber schließlich bin ich jung und brauch das Geld" - da ich als Aktmodel vermutlich nicht tauge, ist Pokern da schon eine willkommene Einnahmequelle (selbst NL25/50 kann man ja durchaus mehr verdienen als mit einem Studentenjob etc.).

      Umso länger ich Pausen mache, desto schöner ist es eigentlich ohne Pokern... Seitdem ich mit Pokern ein paar Euro dazu "verdiene" sehe ich es nur noch als Arbeit .
      Der Vorschlag mit Freunden zu pokern hat früher auch prima funktioniert. Die Leute aus meiner alten Runde drängen auch schon seit Wochen, dass wir endlich mal wieder spielen, aber selbst daran hab ich den Spaß verloren, obwohls mir dabei ja eigentlich viel mehr um die Gesellschaft als ums Spiel gilt.

      Bin ein wenig deprimiert, dass mir Pokern absolut keinen Spaß mehr macht. Im Grunde ist es schließlich ein interessantes und abwechslungesreiches Hobby...
      Hat mal wer von euch eine "wirklich lange" Pause gemacht? Also so > 8 Wochen? Vielleicht kann das ja mehr helfen, als nur mal 1-2 Wochen garnicht zu spielen.



      @DerExec:
      -Sucht? Wo? Wie? Ich will auch! Das würde mein Problem lösen :D
      -Hmm wusste nicht welches Forum besser geeignet ist: Frustabbau und Sorgenhotline sind ja auch beide nicht so ganz treffend... da es pokerbezogen war dachte ich passt es hier besser als im "Small Talk" Bereich ;)
    • Xenomystus
      Xenomystus
      Bronze
      Dabei seit: 10.10.2006 Beiträge: 4.044
      konzentrier dich nicht daurauf, dass du Geld verdienen willst, sondern versuch die Gegner wegzuownen und möglichst geile Entscheidungen/geniale Moves zu machen(das perfekte Spiel eben).. am besten guck überhaupt nich aufs Geld, während du spielst...(fällt mir auch schwer, aber je befreiter man ist, desto besser kann man spielen und dann machts auch wieder Spass)
    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.327
      "Sich motivieren wollen" ist ein Widerspruch in sich.

      Entweder du bist motiviert zum Pokern, dann willst du spielen.
      Wenn du dann noch spielen kannst und darfst, ist alles in Ordnung.

      Bist du nicht motiviert, willst du auch nicht pokern. Wie man dann gleichzeitig den Willen haben kann, ist mir ein Rätsel.
      Wenn du nicht Pokern willst, solltest du auch nicht pokern, es sei denn, du wirst dazu gezwungen.

      Ich bin nach 3.5 Jahren immer noch geil aufs online Pokern. Da ich auch noch (wenn auch nur in bescheidenem LowLimitBereich) pokern kann und darf, habe ich nie ein Problem damit. It's easy.

      Das Problem mit den Setups ist ganz anderer Natur, das erzeugt zwar kurzfristig schlechte Laune, hält einem aber longterm nicht vom Pokern ab.

      Wenn das Spiel keinen Reiz mehr auf dich ausübt, würds ichs echt lassen.
      Ist nicht sarkastisch oder ironisch gemeint.
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Wechsel doch mal zu PLO oder anderen Varianten. Oder spiel Badugi ^^

      Ich hab schonmal ein halbes Jahr Pause gemacht und so gut wie gar nicht gespielt.
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Is nicht bös gemeint aber für mich klingt das einfach, als wäre Poker eben nicht dein Ding. Man muss das Spiel schon lieben, um immer wieder die Motivation zu finden, auch wenn es mal nur in die Fresse gibt.
    • MourganRA
      MourganRA
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2007 Beiträge: 5.172
      wechsle einfach mal die spielart, hilft manchmal wunder.
      und mach ruhig mal ne kleine pause, irgendwann kommt die lust zum pokern wieder - war zumindest bei mir so.

      aufhören nur weil du grad in einem tief steckst, solltest du aber nicht. jeder steckt mal in einem tief, da kommste auch wieder raus!
    • funkphenomena
      funkphenomena
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 1.345
      mal n bischen omaha auf low limits, oder ein paar MTTs. versuch razz oder stud zu lernen.

      irgendwas, was du entspannt zocken kannst ohne die ganze zeit auf die BR zu schielen.

      oder halt mal wirklich konsequent eine woche kein pkr.

      real life, buch, girls, wash iron fukc etc.