Internetrechnung E-mailadresse

    • DropkickMurphys
      DropkickMurphys
      Gold
      Dabei seit: 13.05.2008 Beiträge: 1.450
      Hallo,
      hab in der Sufu nichts gefunden.

      Mein Problem ist folgendes. Hatte mir vor Jahren mal ein E-mail Adresse bei web gemacht. Mittlerweile benutz ich diese eigentlich kaum noch.
      An meinem Geb hatte ich dann ne Mail von denen bekommen, dass ich 3 Monate den Club-Status umsonst kriege (mehr SPeicherplatz etc). Hab ich dann auch angenommen.

      Hab natürlich nicht gesehn, dass ich nach 3 Monaten kündigen muss, da es ansonsten weiterläuft und ich Geld bezahlen muss.

      Hatte dann Rechnungen per Mail bekommen.

      Diese hab ich nicht bezahlt und hab dann jetzt die Tage eine Mahnung an meine alte Adresse bekommen, die ich damals angegeben hatte (als ich 14/15 war und die Adresse eröffnet hatte). Meine Frage ist jetzt:
      Können die auf die Zahlung wirklich bestehen oder kann ich die Rechnung getrost ignorieren? Theoretisch könnte ja jeder diese Mail erstellt haben oder?

      Brauche die Adresse nicht mehr, von dahher wärs mir egal, wenn sie gelöscht wird.

      Whats my line?
  • 14 Antworten
    • IamAGoPlayer
      IamAGoPlayer
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 625

      Whats my line?
      Vorher AGB's lesen.
      Und jetzt zahlen sonst hamse dich am Arsch
    • DropkickMurphys
      DropkickMurphys
      Gold
      Dabei seit: 13.05.2008 Beiträge: 1.450
      Ja, mit den AGB's ist mir jetzt auch klar....

      Hm, können die denn rausfinden, dass wirklich gerade ich diese Adresse eröffnet hab?

      Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass einem bei sowas nichts passieren kann.
    • IamAGoPlayer
      IamAGoPlayer
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 625
      Da kann ich dir leider auch nicht helfen :(
    • DasNiveau
      DasNiveau
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2009 Beiträge: 1.420
      Original von DropkickMurphys
      Ja, mit den AGB's ist mir jetzt auch klar....

      Hm, können die denn rausfinden, dass wirklich gerade ich diese Adresse eröffnet hab?

      Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass einem bei sowas nichts passieren kann.
      Du meinst die Anwälte die random Rechnungen verschicken und 10% zahlen. Da sollst du nichts tun. Hast recht!

      Aber das du dir das Kleingedruckte nicht durchliest (muss sogar im Vertrag stehen und nicht in den AGB´s), selber schuld.

      Kannst ja auch kein Playboy gratis drei Monats Abo abschließen was dann kostenpflichtig weiterläuft und sagen "... habs halt nicht gesehen. Zahl halt nicht!"

      Eier auf den Tisch und zahl die paar Euronen.

      Gruß DasNiveau
    • SirWiwell
      SirWiwell
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2007 Beiträge: 592
      Mein Bruder ist auf den Trick von web.de auch reingefallen. Er hat SOFORT nachdem die sich gemeldet haben dennen ne böse Mail zurückgeschrieben und damit war alles gegessen.

      Mahnungen zu ignorieren ist natürlich immer doof. Ob du jetzt noch was machen kannst weiß ich auch nicht...
    • Ignite
      Ignite
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 5.540
      was für en trick? das is doch völliger standard, dass man probeabos oder dergleichen geschenkt bekommt, die sich nach ner gewissen zeit innen normalen vertrag umwandeln...
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      Geil! Wegen dem Thread ist mir gerade eingefallen, dass ich noch Amazon Prime kündigen muss. Yeah!
    • SirWiwell
      SirWiwell
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2007 Beiträge: 592
      Original von Ignite
      was für en trick? das is doch völliger standard, dass man probeabos oder dergleichen geschenkt bekommt, die sich nach ner gewissen zeit innen normalen vertrag umwandeln...
      Leute die so ÜBERHAUPT nicht lesen was sie da anklicken denken halt "Klasse Geburtstagsgeschenk..." aber grundsätzlich hast du recht. Die Masche kennt man ja eigentlich!
    • Sauron1309
      Sauron1309
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 169
      Hi,

      Mahnungen ignorieren - geht bei meiner freundin schon seit monaten so. Es folgen bald Briefe von Inkasso Büros usw. Die meisten werden schwach und zahlen einfach.
      Kannst auch mal nach "web.de-club abzocke" googeln, da findest massig zeugs und der Konsens ist im Prinzip "ignorieren, ausser es kommt ein gerichtlicher mahnbescheid".
    • DasNiveau
      DasNiveau
      Bronze
      Dabei seit: 08.04.2009 Beiträge: 1.420
      Original von Sauron1309
      Hi,

      Mahnungen ignorieren - geht bei meiner freundin schon seit monaten so. Es folgen bald Briefe von Inkasso Büros usw. Die meisten werden schwach und zahlen einfach.
      Kannst auch mal nach "web.de-club abzocke" googeln, da findest massig zeugs und der Konsens ist im Prinzip "ignorieren, ausser es kommt ein gerichtlicher mahnbescheid".
      Ehrlich gesagt find ich das nicht gut. Ich sehe da keine Abzocke. Er ist ein Abo eingegangen was nach einer kostenlosen Zeit, kostenpflichtig wird.

      Akzeptiere das ein Klick im Internet auch ein Vertragsabschluss ist.

      Gruß DasNiveau
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 14.045
      Haben die überhaupt irgendwelche Daten von dir außer der Email Adresse?
      Sofern da nix per Post kommt kannst du die Mahnungen per Email getrost ignorieren...
    • elbarto132
      elbarto132
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2008 Beiträge: 4.622
      die ip adressen werden ja auch nicht ewig gespeichert (3 monate?) wenn also zwischen deinem letzten mal einloggen, und der anzeige bei der polizei dieser zeitraum überschritten wird können sie dich sowieso nichtmehr indentifizieren :D
    • DropkickMurphys
      DropkickMurphys
      Gold
      Dabei seit: 13.05.2008 Beiträge: 1.450
      Sie haben nur meine alte Adresse, wo ich früher gewohnt habe. Dort wohnt jetzt meine Schwester, die die Rechnung bekommen hat.

      Habe folgendes gefunden:

      " Das Landgericht Koblenz hat die Firma Web.de zur Unterlassung der Bewerbung ihrer kostenpflichtigen Clubmitgliedschaften mit vorgeschalteter dreimonatiger kostenosen Testphase und automatischer Verlängerung als "Dankeschön" bzw. "Treuegeschenk" verurteilt.
      (...)

      Web.de hatte seinen Bestandskunden eine E-Mail geschickt, in der für eine kostenpflichtige "Club-Mitgliedschaft" geworben wurde.

      Die Nachricht ist blickfangmäßig mit

      Treuegeschenk

      und

      Dankeschön

      Vielen Dank für Ihre Treue

      überschrieben."

      Meine Line wird denke ich wie folgt aussehen. Werde einen Brief schreiben, indem ich ihnen schreibe, dass ich bereits mit meinem Anwalt Kontakt aufgenommen habe und dieser mir bestätigt hat, dass ich nichts zahlen muss, da diese Werbung laut Urteil des Landesgericht Koblenz unzulässig ist, etc pp.
      Und das sie also auf keinen Fall eine Zahlung von mir erhalten werden.

      Halt anders formuliert. Was denkt ihr darüber?

      Gruß Murphy
    • Sauron1309
      Sauron1309
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2007 Beiträge: 169
      berichte mal wie es ausgeht...die antwort auf deine mail würde mich mal interessieren.

      @niveau: wenn man die sache bewusst eingeht (nach dem motto: ich will in diesen club) bin ich ganz deiner meinung.
      in dem fall meiner freundin wars halt auch getarnt als "geburtstagsgeschenk".
      klar es gibt agb´s in denen man nachlesen kann was sich hinter dem "geschenk" verbirgt, ganz hasenrein sind solche angebote für mich jedoch nicht. wohl auch nicht für verschiedene richter. naja so lange sich genug leute in die hose kacken und lieber bezahlen lohnt es sich ja für solche anbieter.


      grüße

      Stefan