limits grinding -> wie lange habt ihr gebraucht?

  • 26 Antworten
    • aYn10
      aYn10
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2009 Beiträge: 314
      ...und wieviel Hände ihr bis dato gebraucht hab..

      =)
    • datrumpeta
      datrumpeta
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2008 Beiträge: 2.220
      Also ich hab im Juli begonnen mit NL2 und bin jetzt nach 3 Monaten und ca. 50K Hands auf NL25

      meine erfahrungen...hmmm also NL2 :s_grin: ist wie Playmonea aber denke das das auch klar sein sollte NL4 und 5 war für mich auch nicht schwerer, meine ersten Probleme hatte ich auf NL10, eigentlich sind die Gegner auch nicht Tougher allerdings haben einfach manche doch schon ne kleine idee wie das spiel funktioniert und nur mit setmining wird das nichts zumindest nicht mit ner guten winrate! Wie ichs dann geschlagen habe auf NL10 einfach sehr viel Cbetten und stealen die gegner adapten sehr schlecht und ich hab damit 1/3 meiner Winnings gemacht ansonsten halt standart ABC Poker! Nl25 hab ich noch nicht geschlagen allerdings ist es auch nicht sehr viel schwerer als NL10, die Gegner sind bischen tighter und Cbets sollte man wohl nicht mehr mit 90% sondern nur noch mit 75 - 80% machen, stealen bleibt nach wie vor eine der Haupteinahme quellen!

      mfg
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      NL5 hatte ich ziemlich schnell durch, bin allerdings dank FL schon mit 220$ Roll eingestiegen und wollt nur so 7 - 8 Stacks machen um auf NL10 aufzusteigen, die paar Stacks hatte ich auch in wenigen tausend Händen.

      NL10 hat mich mit einem 7 Stack Down empfangen, war aber dann recht schnell auf 400$, was mir damals gereicht hat um auf NL25 (bisher alles FR, nix SH) aufzusteigen. Insgesamt hab ich auf NL10 vielleicht 3 - 4 Wochen und so 15 - 20k Hands gebraucht.

      NL25 FR ist dann recht zügig gegangen, mit 625$ Roll hab ich SH angetestet und auch gleich einen guten Start erwischt. Dann aber von 770$ auf 4xx$ gefallen und sehr frustriert gewesen. Hab mich aber innerhalb von ca. 3 - 4 Monaten auf 1,4k Roll hochgearbeitet und summa summarum auch eine passableWinrate gehabt. Außerdem - auf SH waren damals noch praktisch gar keine Shortys, was auch eine Wohltat zum SSS-verseuchten NL10 und NL25 FR war :D

      NL50 (SH) hat mit einer mittleren Katastrophe angefangen, 17 Stacks down, auf NL25 dann nochmas 6 Stacks verloren und ich war wieder auf knapp über 400$. Von meinem ersten Mal mit 1,4k Roll bis zum zweiten Mal sind 3 Monate verstrichen sowie 65k Hände. Beim zweiten Versuch hat NL50 recht gut geklappt und ich bin mit 6 ptBB/100 schnurstracks richtung NL100 gerast. Eigentlich ist zwischen NL25 und NL50 nicht viel Unterschied.

      Nach ca. 1 Jahr insgesamt Pokern bin ich auf NL100 SH angekommen, hatte aber wieder mal einen Down und musste kurzfristig auf NL50 zurück grinden. NL100 kam mir v.a. preflop deutlich aggressiver vor als die bisherigen Limits. Hatte dort auch die ersten Cashouts - aber NL50 war dann recht easy, bis NL100 hatte ich max. 4tabling gespielt. Beim Runtergehen auf NL50 waren dann 6 - 8 Tische angesagt. Hatte allerdings recht bald die Roll für NL100 wieder.

      Im Sommer 08 also nach etwa 1 1/2 Jahren machte ich dann auch die ersten Ausflüge auf Limits über NL100. NL200 semi-regulär und NL400/NL600 als (Tilt)shots. Glaub auf NL200 bin ich bis jetzt lifetime in etwa BE, auf NL400 und NL600 zusammen insgesamt ca. 10 Stacks up :D
      Ansonsten grinde ich hauptsächlich fleißig NL100, streu je nach Verfügbarkeit von guten NL100-Tischen wahlweise NL50 oder fischige NL200-Tische ein, ganz selten auch mal NL400/NL600.

      Im Dezember ist mein "3. Jahrestag" was meine Pokerkarriere betrifft.
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Ich spiel auf Party

      NL 5: habe ich in <20k Händen geschlagen
      NL 10: habe ich etwa in 25k Händen hinter mir gelassen
      NL 25: habe ich nur angespielt und war mir direkt zu ss-verseucht
      NL 25 SH: habe ich etwa 40K Hands gespielt
      NL 50 SH: schlage ich aktuell auf etwa 150k Hands mit soliden 5+bb/100
      NL 100 SH: habe ich bereits 55k be gegrindet :rolleyes:

      Ansonsten packt mich immer mal wieder der Größenwahn und ich donke in einigen Mtts mit. Bisher hab ich da auch einmal gut gecasht und 1k eingesackt. Bin also definitiv noch im +...aber aufgrund magelnder Samplesize ist das pure Varianz ;-)

      Da ich aktuell nicht die BR für NL100(diverse Cashouts) habe, grinde ich mit nem 30 Stacks BRM NL 50 Sh und cashe die Winnings aus, bis ich meine Konten wieder gedeckt habe - in letzter Zeit standen einige dicke Ausgaben im RL an.
      Dank solidem Job sollte das in 3 Monaten aber easy möglich sein.

      Im Gegensatz zu tomsnho sehe ich nen relativ großen Unterschied zwischen NL 25SH und NL 50 SH. Habe NL25 zuletzt im Juli gespielt und es ist einfach ein völlig passives Limit für das allersimpelstes Poker reicht.
      NL50 hat sich imo in diesem Jahr verändert und ist näher an NL100 herangerückt, was die Tagdichte und die Aggression angeht.
      Wobei der Unterschied zu NL100 oftmals im Verständniss liegt - viele Tags spielen halt in den falschen Spots sehr aggressiv und machen sich imo so das Leben schwer.
      Wobei das auch nur auf meinen persönlichen Erfahrungen beruht.

      Ansonten spiel ich halt recht unregelmäßig und komme in 3 Monaten mal auf 100k+ Hände und mal auch nur auf 2k - hab halt n recht gut ausgefülltes rl.
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      dann mal mein werdegang (alles auf PP):

      NL5: 6.806 Hands
      NL10: 24.347 Hands
      NL25 SH(direkter umstieg von NL10 auf NL25SH): 38.330 Hands
      NL50 SH: 14.711 Hands
      NL100: 243.757 Hands
      NL200: 23.244 Hands
      dann alles höhere gemixt (nicht mehr ein limit fest gespielt)
    • Kilinho
      Kilinho
      Bronze
      Dabei seit: 04.07.2007 Beiträge: 774
      NL 20 SH (vorher viel FL - Bankroll also da)

      bisher 17500 Hände und 3 Stacks vor dem geplanten Aufstieg
    • sekundaer
      sekundaer
      Bronze
      Dabei seit: 05.11.2006 Beiträge: 2.526
      kann nur ne schätzung abgeben aber von NL5 FR bis NL100 SH werdens wohl mind. 200k hands gewesen sein, vllt paar mehr
    • JDimapyc
      JDimapyc
      Bronze
      Dabei seit: 08.07.2009 Beiträge: 142
      Sorry falsches Forum
    • cruisinslomo
      cruisinslomo
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2008 Beiträge: 89
      Find den Thread ganz interessant, allerdings wäre es auch nett zu wissen, in welchen Räumen ihr das geschafft habt.
    • shalzyvl
      shalzyvl
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2008 Beiträge: 641
      Find den thread auch interessant, mich würde mal interessieren welche verschiedenen konzepte auf den verschiedenen limits an bedeutung gewannen und welche voraussetzungen man für welches limit spieltechnisch bräuchte.
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      Original von shalzyvl
      Find den thread auch interessant, mich würde mal interessieren welche verschiedenen konzepte auf den verschiedenen limits an bedeutung gewannen und welche voraussetzungen man für welches limit spieltechnisch bräuchte.
      kann ich dir sagen:

      NL4-NL10: man muss nur alles was nen tp ist 3rd barreln

      -NL25SH-100SH: Nutpendling (man muss sich nur daran halten zu nutpendeln)

      -NL200SH wird viel aggresiver. deswegen sollte man sich mal gedanken über seine cbets machen und nicht immer ballern, da man sonst aus händen mit sd value rausgemoved wird. potkontroll wird des erste mal wichtig. ein tptk ist jetzt nicht immer eine 3rd barrel.

      -NL400SH: die aggression is wie die auf NL200 nur in bisschen besseren spots.
      man kann nicht alles was kein top pair ist folden, deswegen sollte man ein bisschen über preflop ranges der gegner bescheid wissen und auf villians aggression ein bisschen eingehen. man sollte hier auch ab und zu mal selber floaten, bluffen da die non sd winnings sonst hart nach unten gehen. spiel muss hier nen bisschen mehr gegner abhängig gestaltet werden. auserdem hat man nicht mehr so die große edge auf regs, deswegen wird tableselection richtig wichtig.

      NL600SH: wie NL400SH nur sollte mangegen manche gegner sich auch mal überlegen was man reppen kann, da ab und zu auch mal einer rum läuft der das sonst ausnützt und dich oft aus ner hand drängt in die du geld gezahlt hast.
    • Jocks
      Jocks
      Global
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 520
      Boahhhhh wat issn "Nutpendeling"????
    • PhilO61
      PhilO61
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2009 Beiträge: 2.900
      was ist nutpendeln?
    • Aerox88
      Aerox88
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 2.906
      Original von Jocks
      Boahhhhh wat issn "Nutpendeling"????
      du wartest bis du die nuts hast oder ne richtig starke hand und machst dann action. alles andere (middlepair, bottompair) einfach folden auch wenn boardstruktur nen call rechtfertigen könnte. ebenfalls nicht bluffen. einfach nur dick gedruckte machen
    • gorbatsh0ve
      gorbatsh0ve
      Black
      Dabei seit: 15.08.2007 Beiträge: 17.612
      3 monate nl100 ... viel zu lange imo
    • 9wned1337
      9wned1337
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2007 Beiträge: 1.780
      bin schon länger als 3 monate auf nl100 unterwegs -.- ich beate das verfickte limit eig easy, aber diese doomswitch-downswings lassen mich da einfach nicht raus und so hab ich auf 200k hands halt 1ptbb wenn überhaupt.
    • Awesomeness
      Awesomeness
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2008 Beiträge: 7.231
      Original von Aerox88
      Original von Jocks
      Boahhhhh wat issn "Nutpendeling"????
      du wartest bis du die nuts hast oder ne richtig starke hand und machst dann action. alles andere (middlepair, bottompair) einfach folden auch wenn boardstruktur nen call rechtfertigen könnte. ebenfalls nicht bluffen. einfach nur dick gedruckte machen
      Auch wenns sicherlich überspitzt formuliert ist von dir: Damit lässt du so krass viele +EV-spots weg. So kann man auf nl50/100 sicherlich BE spielen oder ganz knapper winning player sein, aber wirklich gute winrates kriegt man doch never. Man macht halt Geld gegen die ganzen vollhonks, aber lässt massig value gegen die schlechten regs auf den limits liegen, die man ja eigentlich easy exploiten kann.
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      Original von Aerox88
      Original von shalzyvl
      Find den thread auch interessant, mich würde mal interessieren welche verschiedenen konzepte auf den verschiedenen limits an bedeutung gewannen und welche voraussetzungen man für welches limit spieltechnisch bräuchte.
      kann ich dir sagen:

      NL4-NL10: man muss nur alles was nen tp ist 3rd barreln

      -NL25SH-100SH: Nutpendling (man muss sich nur daran halten zu nutpendeln)

      -NL200SH wird viel aggresiver. deswegen sollte man sich mal gedanken über seine cbets machen und nicht immer ballern, da man sonst aus händen mit sd value rausgemoved wird. potkontroll wird des erste mal wichtig. ein tptk ist jetzt nicht immer eine 3rd barrel.

      -NL400SH: die aggression is wie die auf NL200 nur in bisschen besseren spots.
      man kann nicht alles was kein top pair ist folden, deswegen sollte man ein bisschen über preflop ranges der gegner bescheid wissen und auf villians aggression ein bisschen eingehen. man sollte hier auch ab und zu mal selber floaten, bluffen da die non sd winnings sonst hart nach unten gehen. spiel muss hier nen bisschen mehr gegner abhängig gestaltet werden. auserdem hat man nicht mehr so die große edge auf regs, deswegen wird tableselection richtig wichtig.

      NL600SH: wie NL400SH nur sollte mangegen manche gegner sich auch mal überlegen was man reppen kann, da ab und zu auch mal einer rum läuft der das sonst ausnützt und dich oft aus ner hand drängt in die du geld gezahlt hast.
      ehm welcher raum?
    • Robert0BlankO
      Robert0BlankO
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 4.753
      Original von Aerox88
      dann mal mein werdegang (alles auf PP):

      NL5: 6.806 Hands
      NL10: 24.347 Hands
      NL25 SH(direkter umstieg von NL10 auf NL25SH): 38.330 Hands
      NL50 SH: 14.711 Hands
      NL100: 243.757 Hands
      NL200: 23.244 Hands
      dann alles höhere gemixt (nicht mehr ein limit fest gespielt)
      solltest dich mal fragen warum du 244k hands auf nl 100 gebraucht hast....

      finds sinnvoller die Gedanken die du unter nl 200 gepackt hast gleich in NL 100 einfließen zu lassen, imo beginnt da Poker erst, weil es doch schon paar Thinking Player gibt.
    • 1
    • 2