Frage zum Spezialcoaching vom 26.

    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Ich weiß nicht ob es hier hergehört, aber es gab da eine hand, bei der auf dem Board ein FH 2s over 5s oder so was lag und hero ein kleineres Pocketpair als 5s hatte. Da meinte Bahmrock ein call am river sei unrentabel, ich weiß die Zahlen nicht mehr genau hoffe aber ich krieg die Größen in etwa hin: Pot glaube ich 16$ und dann die bet von 2$. Jetzt gibt es doch 2 mögliche Wege: 1. fold Hero zahlt null und kriegt im Durchschnitt 0 2. call Hero zahtl 2 und wenn ich mal annehme, das vailan nicht getroffen hat und z.B. AKs gespielt hat oder ähnliches einen Splitt pot also 10 für 2 kann man da sagen, dass das in min. 20% der Fälle so ist? Dann kriegt hero also von dem 20$ pott in 20% der Fälle die Hälfte =2$ also gleich dem Einsatz. Wenn ich jetzt noch im Hinterkopf hab, dass man PPs ja nicht so oft bekommt sind die 20% wohl die untere Grenze der Wahrscheinlichkeit für 2 overcards. Also hab ich da irgendwo einen Denkfehler oder was ganz falsch in Erinnerung oder weil ich ein NL Spieler und noch dazu ein dummer bin etwas ganz außer Acht gelassen, was bei Fixed Limit wichtig ist. Vielen Dank schon mal für die Hilfe!
  • 4 Antworten
    • beutelwomb
      beutelwomb
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 710
      war bei der hand nicht ein fh auf dem board und er meinte er schlägt das board nicht und daher ist es unrentabel ?
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      Genau die Hand meine ich und des mit dem unrentabel ist genau das, was ich obern versuche zu fragen.
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Original von Unam1337 Genau die Hand meine ich und des mit dem unrentabel ist genau das, was ich obern versuche zu fragen.
      Der Pott war sogar noch groesser :) Aber Du ignorierst hier, dass wir zu dritt am River waren! Das AK schlage ich wahrscheinlich, aber was hatte der Typ, de am Flop zwei bets gecalled hatte? Gegen beide zusammen sehe ich hier nicht in 20% nen Split pot, nicht mal in 10% :) Das ist aber eine Abschaetzungsfrage, das hast Du richtig erkannt. Du hast aber noch einen anderen Denkfehler:
      2. call Hero zahtl 2 und wenn ich mal annehme, das vailan nicht getroffen hat und z.B. AKs gespielt hat oder ähnliches einen Splitt pot also 10 für 2 kann man da sagen, dass das in min. 20% der Fälle so ist? Dann kriegt hero also von dem 20$ pott in 20% der Fälle die Hälfte =2$ also gleich dem Einsatz.
      Wenn ich hinten liege (80% nach Deiner Abschaetzung), verliere ich je 2$. Lieg eich vorne, gewinne ich aber nur 8$, bei einem 16$ - Pot! Das Geld meines calls kann ich ja da nicht mitzaehlen. Das heisst, ich habe 4 * -2$ + 1*8$ = 0$. Der Call waere also nur Swingfoerderung und hat keinen positiven Erwartungswert. - georg
    • Unam
      Unam
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 17.08.2006 Beiträge: 8.999
      OK das ihr zu dritt ward hab ich echt übersehen/vergessen aber den Denkfehler sehe ich nicht ich hab das gleiche Ergebnis wie du, ob ich meine 2$ in den pot reinrechne und dann wieder abziehe oder gleich weg lasse müsste je egal sein, der EV bleibt bei 0, aber ja nur wenn man nur 20% der Hände splittpot hat und da dachte ich eben, das der Wert wohl höher ist. Aber wenn noch 2 Gegner am River sind dann ist der call wohl -EV. e: was mir dann noch einfällt, würdest du dann am river betten, auch wenn du das Board nicht schlägst, weil wenn dein Gegner die gleiche Überlegung wie du dann müsste eine Bet ja +EV sein. Vielen Dank Unam