wahl zum mitglied des monats

    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      hänschenklein wurde wegen einer "kann" regel von der wahl ausgeschlossen, obwohl ihn viele wählen würden.
      das ist meiner ansicht nach reine willkür einer einzelnen person.

      es wäre schön wenn man die wahl mit hänschenklein neu starten könnte.
      ich denke dies würde der community gut tuen
  • 41 Antworten
    • madein1984
      madein1984
      Bronze
      Dabei seit: 06.02.2007 Beiträge: 4.141
      ich schließe mich dem an
    • Valain
      Valain
      Bronze
      Dabei seit: 30.03.2007 Beiträge: 3.278
      #
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.760
      HaenschenKlein hat im Monat, für den er nominiert wird, eine rote Karte erhalten, die er nach eigener Aussage sogar für gerechtfertigt hält.

      Ich denke schon, dass in einer Community mit ein paar hunderttausend Mitglieder der Anspruch, dass ein Mitglied des Monats wenn schon kein total positives, dann zumindest kein negatives Vorbild sein sollte, absolut gerechtfertigt ist.

      Und bitte jetzt hier keine gezielte Provokation/Konfrontation mit dem BBV hineininterpretieren. Die Forenregeln bzw. generell die Regeln in unserer Community gelten für alle, und herausragender Humor kann das halt im gleichen Monat nicht ausgleichen.

      Natürlich ist es nicht sinnvoll, jeden historischen Regelverstoß zum Anlass zu nehmen, jemanden von der Wahl auszuschließen - hier geht es aber um eine Beleidigung, die für einen Ban ausgereicht hat, und die im gleichen Monat stattfand.
    • Giko1860
      Giko1860
      Global
      Dabei seit: 01.10.2006 Beiträge: 11.917
      Original von Xantos
      HaenschenKlein hat im Monat, für den er nominiert wird, eine rote Karte erhalten, die er nach eigener Aussage sogar für gerechtfertigt hält.

      Ich denke schon, dass in einer Community mit ein paar hunderttausend Mitglieder der Anspruch, dass ein Mitglied des Monats wenn schon kein total positives, dann zumindest kein negatives Vorbild sein sollte, absolut gerechtfertigt ist.

      Und bitte jetzt hier keine gezielte Provokation/Konfrontation mit dem BBV hineininterpretieren. Die Forenregeln bzw. generell die Regeln in unserer Community gelten für alle, und herausragender Humor kann das halt im gleichen Monat nicht ausgleichen.

      Natürlich ist es nicht sinnvoll, jeden historischen Regelverstoß zum Anlass zu nehmen, jemanden von der Wahl auszuschließen - hier geht es aber um eine Beleidigung, die für einen Ban ausgereicht hat, und die im gleichen Monat stattfand.
      HaenschenKlein hat seine Strafe doch bereits bekommen. Das was ihr hier macht ist wie, wenn man einen Verbrecher direkt nach seiner Gefängnißstrafe noch weiters mal bestraft.
      Aber gut für Fensur gabs ja hier sowieso selten wirkliche Gründe, ausser purem Aktionismus.
    • HaenschenKlein
      HaenschenKlein
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2008 Beiträge: 10.888
      Original von Xantos
      HaenschenKlein hat im Monat, für den er nominiert wird, eine rote Karte erhalten, die er nach eigener Aussage sogar für gerechtfertigt hält.

      Ich denke schon, dass in einer Community mit ein paar hunderttausend Mitglieder der Anspruch, dass ein Mitglied des Monats wenn schon kein total positives, dann zumindest kein negatives Vorbild sein sollte, absolut gerechtfertigt ist.

      Und bitte jetzt hier keine gezielte Provokation/Konfrontation mit dem BBV hineininterpretieren. Die Forenregeln bzw. generell die Regeln in unserer Community gelten für alle, und herausragender Humor kann das halt im gleichen Monat nicht ausgleichen.

      Natürlich ist es nicht sinnvoll, jeden historischen Regelverstoß zum Anlass zu nehmen, jemanden von der Wahl auszuschließen - hier geht es aber um eine Beleidigung, die für einen Ban ausgereicht hat, und die im gleichen Monat stattfand.
      1. ich halte die karte nicht für gerechtfertigt, sondern nur das sie laut eurer forenregeln (die aus der satirisch-humoristischen perspektive) von der mehrheit der user abgelehnt wird, korrekt war. nicht mehr und nicht weniger.

      2. ich habe gestern wieder ne gelbe bekommen im bvb thread (sportforum). speedybk hat das einfach falsch verstanden mit fdwdhf meinte ich wirklich "für dortmund war das heute fuck" und habe mit dieser doppeldeutigkeit natürlich auf die ursprüngliche bedeutung von fdwdhf angedeutet, es aber nicht so gemeint. es war ein SPAß!!!! seid ihr eigtl. wirklich so unlustig. (btw. habe ich auf drei nachfragen bezüglich dieser gelben karte immer noch kein feedback bekommen, möchte ich jetzt zum vierten mal darum bitten mir diese karte zu erklären oder sie zurück zu nehmen)

      3. von funmaker ist es natürlich auch geschickte propaganda gegen meine nominierung darauf zu verweisen, dass ich ne rote hatte und jetzt wieder ne gelbe. das sind zwei links, die er gepostet hat.
      die 2 threads die ich geschaffen habe, die 10 videos die ich gepostet habe und zu denen zu 95% der user mehr als positives - um nicht zu sagen begeistertes - feedback kam, die hat er natürlich nicht verlinkt.

      4. Was hat eine Nominierung mit einem Regelverstoß in demselben Monat zu tun? Wenn ein Fußballspieler seine 5. Gelbe bekommt, ist er für genau 1 Spiel gesperrt. D.h. nach 14 Tagen spielt er wieder und wenn er dann das Tor des Monats schießt, ist es nicht so viel wert und es wird ihm aberkannt weil er vor 2 Wochen nicht die Vorbildfunktion erfüllt hat? Thats ridiculous dude.

      5. und jetzt sag mir bitte nicht, dass man das nicht vergleichen kann. wenn man es nicht vergleichen könnte, dann seid ihr als betreiber in der pflicht hier für klare verhältnisse zu sorgen. gerade ihr, die ihr immer damit argumentiert, dass ihr die verantwortung für den laden tragt und den kopf hinhalten müsst, schafft regeln, die ein großteil der user ablehnen, die nicht transparent sind und wenn es zu kollisionen kommt, entscheidet ihr nach gut dünken. eine klare regelung wäre z.b.:

      - ein mitglied welches gegen die Forenregeln verstoßen hat, kann für die Dauer von (x-monaten) nicht zum mitglied des monats gewählt werden.

      4. Legitimität (Vorschlagsthread)
      Wer gegen unsere Forenregeln oder unsere AGB verstoßen hat, kann von der Wahl zum Mitglied des Monats ausgeschlossen bzw. nicht nominiert werden.[/B]

      <---- diese regelung dagegen ist unklar und lässt breiten raum für spekulationen.

      6. ich denke auch, dass es eventuell was damit zu tun haben könnte, dass korn in seiner begründung zu dem pedobärverbot meine argumente nicht aushebeln konnte. die entscheidung den bären zu verbieten ist und bleibt willkür und ps.de hat keine sperre zu befürchten, wenn es den bären weiter geben würde. das passt euch nicht, deswegen passe ich euch nicht.

      7. ich bedanke mich bei allen die mich nominiert und sich an dieser und anderer stelle für mich eingesetzt haben. es ist nunmal aber leider so, dass man gegen die leute die am längeren hebel sitzen (und auch hier ist die diskussion um den bären ein adäquates beispiel), leider keine chance hat. es haben sich so viele für mich eingesetzt, aber ps.de macht lieber ne wahl zum mitarbeiter des monats draus, der ohnehin einfach nur seinen job macht. bei allem respekt vor der arbeit der leute des ps.de teams die nominiert sind, möchte ich dennoch darauf hinweisen, dass diese leute dafür bezahlt werden ihren job gut zu machen.
      das ist ungefähr so, als würde man bei einem treffen von mcdonalds fans, welches von mcdonalds organisiert wird ein "mitglied" des monats wählen will und zur wahl stehen:
      1. Ranjid - weil er so toll Burger umdrehen kann
      2. Babsi - weil keiner am drive in so freundlich ist wie sie und
      3. Olga - niemand macht die klos so unglaublich sauber.

      Alles in allem Danke für alles. Ich überlege gerade seriously warum ich ohne witz STUNDEN investiert habe um diese Paintz und diese Vids zu produzieren. Dafür das ich von Xantos dann son Statement bekomme? wtf
      Ich überlege ernsthaft hier einfach zu quitten und mir nen rakeback deal zu organisieren und nicht mehr ps.de getracked zu spielen. mit verlaub, so toll (hust) sind die vids auch nicht und nicht nur ich bemängele sowohl die inhaltliche als auch die qualität aus der betrachterperspektive, was auflösung, großpixeligkeit, schlechter ton usw. angeht.

      ihr habt mich schon oft enttäuscht, aber das hier ist der berühmte tropfen.

      anyway...nochmal danke an alle die mich supported haben.

      Gruß,
      HK
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.193
      Original von Xantos
      hier geht es aber um eine Beleidigung, die für einen Ban ausgereicht hat, und die im gleichen Monat stattfand.
      Die Hervorhebungen lassen darauf schließen, dass eine Beleidigung was besonders schlimmes ist. Wenn er jetzt wegen Spam seine Karten eingefangen hätt, wär er nicht ausgeschlossen worden, oder wie? Das widerspricht dann aber irgendwie ganz gewaltig der Intention, dass ihr durch euer Kartensystem transparenter und fairer werden wolltet...

      Ich verstehe das so, dass ihr euch durch diese (absichtlich sehr wage gehaltene) Regelung selber schützen wollt. Immerhin ist das Mitglied des Monats für kurze Zeit im Rampenlicht, und da möchte man ja nicht den größten Flegel da haben, der dann die Community repräsentiert. Wenn jetzt jemand die ganze Zeit die User ankackt, dann hab ich dafür auch größtes Verständnis, dass der nicht auf der Startseite stehen soll. Allerdings sehe ich da durchaus nen Unterschied zwischen dem allgemeinen Forum und dem BBV, wo auch Beleidigungen natürlich nicht schön sind, aber bei weitem nicht so ernst genommen werden können. Und ich glaube kaum, dass HaenschenKlein durch seinen Post massig User verschreckt hat...

      Und wann die Karte eingesammelt wurde, sollte herzlich egal sein. Ansonsten wird es nämlich wirklich nix mit der Transparenz. Wer ne rote Karte kassiert, der hat die Strafe (nämlich nicht mehr aufs Forum zugreifen zu können) zu tragen. Ihm ist auch klar, dass er schon mal aufgefallen ist und als "Wiederholungstäter" mit nem längeren Ban zu rechnen hat. Wenn dann aber plötzlich noch andere negative Wirkungen auftreten, dann passt das irgendwie nicht mehr. Was kommt als nächstes? "Ne, sorry, du darfst ab sofort keine Kommentare mehr zu Videos posten, die werden von zu vielen gelesen und das macht nen negativen Eindruck." "Ups, du darfst keine Hände mehr bewerten lassen, du hast schon mal einen in ner Handbewertung angekackt." Das wären in Einzelfällen sicherlich sinnvolle Maßnahmen, das Argument mit der Gleichbehandlung wird damit aber ad absurdum geführt...

      Ganz ehrlich, ich verstehe weder das Vorgehen noch die Begründung. Hätte er die Karten in seinen eigenen Threads kassiert hätt ichs verstanden - dann wären die Videos zwar immer noch lustig, aber es hätte nen faden Beigeschmack. Aber so, ne, wirklich nicht...
    • beninho111
      beninho111
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2007 Beiträge: 1.157
      Original von Giko1860
      Original von Xantos
      ...
      HaenschenKlein hat seine Strafe doch bereits bekommen. Das was ihr hier macht ist wie, wenn man einen Verbrecher direkt nach seiner Gefängnißstrafe noch weiters mal bestraft.
      Aber gut für Fensur gabs ja hier sowieso selten wirkliche Gründe, ausser purem Aktionismus.
      #2

      Ich weiß jetzt nicht, wie schlimm HaenschenKleins Beleidigung war, kann mir aber kaum vorstellen, dass das den Ausschluss rechtfertigt. Wenn das jetzt wegen einer Witzfigur vom Kaliber klay wäre hätte ich vollstes Verständnis, aber so... :s_mad:
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.760
      Original von HaenschenKlein
      1. ich halte die karte nicht für gerechtfertigt, sondern nur das sie laut eurer forenregeln (die aus der satirisch-humoristischen perspektive) von der mehrheit der user abgelehnt wird, korrekt war. nicht mehr und nicht weniger.
      Ich kenne den konkreten Grund für deine rote Karte nicht, vertraue aber dem Moderator, der die Begründung "Beleidigung" angegeben hat.

      Weiterhin stimmst du zu, dass die Karte unter den Forenregeln gerechtfertigt war:
      Regel 1: Keine Beleidigungen
      Um einen angenehmen Umgangston im Forum zu sichern, ist das Beleidigen anderer Mitglieder verboten.
      Unter Beleidigungen ist auch das Verhöhnen, Verspotten und Bloßstellen von anderen Mitgliedern zu verstehen.
      Du hast also nach eigener Ansicht ein anderes Mitglied beleidigt.

      3. von funmaker ist es natürlich auch geschickte propaganda gegen meine nominierung darauf zu verweisen, dass ich ne rote hatte und jetzt wieder ne gelbe. das sind zwei links, die er gepostet hat.
      die 2 threads die ich geschaffen habe, die 10 videos die ich gepostet habe und zu denen zu 95% der user mehr als positives - um nicht zu sagen begeistertes - feedback kam, die hat er natürlich nicht verlinkt.
      Warum sollte er auf die Threads verweisen?
      Er hat nur begründet, warum deine Nominierung abgelehnt wurde - nicht, warum sie überhaupt zustande kam.

      4. Was hat eine Nominierung mit einem Regelverstoß in demselben Monat zu tun? Wenn ein Fußballspieler seine 5. Gelbe bekommt, ist er für genau 1 Spiel gesperrt. D.h. nach 14 Tagen spielt er wieder und wenn er dann das Tor des Monats schießt, ist es nicht so viel wert und es wird ihm aberkannt weil er vor 2 Wochen nicht die Vorbildfunktion erfüllt hat? Thats ridiculous dude.
      Was hat das mit Fussball zu tun? Wir haben nunmal andere Kriterien - beim Fussball sind es komplett verschiedene Entitäten, die Karten vergeben & Nominierungen zulassen.

      Zu deinem Beispiel: Wenn der DFB den Titel "Spieler des Monats" vergeben würde, dann sicher nicht an denjenigen, der in exakt diesem Monat Tätlichkeiten begangen oder Schiedsrichter beleidgt hat. Genau weil es eine falsche Signalwirkung wäre - bei Fussball übrigens noch wichtiger, weil er eine Menge Kinder/Jugendlicher prägt.

      Bei uns ist es so:
      1. Die genaue Definition von Kriterien, wer zur Wahl zugelassen wird und wer nicht, wurde von der Community gefordert.
      2. In dieser Definition findet sich folgender Punkt:
      4. Legitimität[
      Wer gegen unsere Forenregeln oder unsere AGB verstoßen hat, kann von der Wahl zum Mitglied des Monats ausgeschlossen bzw. nicht nominiert werden.
      3. Ergo ist dein Ausschluss rein nach den Regeln gerechtfertigt.
      4. Auch auf der 'moralischen' Schiene [da in der Regel ja steht "kann", aber nicht "muss"] finde ich funmakers Entscheidung richtig: Du beleidigst im Monat deiner Nominierung ein anderes Mitglied & respektierst die Forenregeln nicht wirklich (s. oben deine Anmerkung zu den 'von der Mehrheit abgelehnten Forenregeln').

      5. und jetzt sag mir bitte nicht, dass man das nicht vergleichen kann. wenn man es nicht vergleichen könnte, dann seid ihr als betreiber in der pflicht hier für klare verhältnisse zu sorgen. gerade ihr, die ihr immer damit argumentiert, dass ihr die verantwortung für den laden tragt und den kopf hinhalten müsst, schafft regeln, die ein großteil der user ablehnen, die nicht transparent sind und wenn es zu kollisionen kommt, entscheidet ihr nach gut dünken. eine klare regelung wäre z.b.:

      - ein mitglied welches gegen die Forenregeln verstoßen hat, kann für die Dauer von (x-monaten) nicht zum mitglied des monats gewählt werden.

      4. Legitimität (Vorschlagsthread)
      Wer gegen unsere Forenregeln oder unsere AGB verstoßen hat, kann von der Wahl zum Mitglied des Monats ausgeschlossen bzw. nicht nominiert werden.[/B]

      <---- diese regelung dagegen ist unklar und lässt breiten raum für spekulationen.
      Vorher gab es gar keine Kriterien - diese wurden vor einigen Monaten auf Wunsch der Community eingeführt - und sogar zum Feedback freigegeben. Nicht einmal gab es Kritik daran.

      Genauso wie bei den Forenregeln finde ich hier eine 100% klare Regelung absolut unmöglich. Dann beginnen nämlich die Diskussionen: "Aber XYZ hat hier doch auch jemanden beleidigt - wurde nur nicht geahndet." usw. usf.

      Ziel der Regel ist es, schlechte Vorbilder auszuschließen.
      Wer die Forenregeln verletzt, muss nicht unbedingt ein schlechtes Vorbild sein - kann es aber. Funmaker hat hier entschieden, dass eine rote Karte wegen Beleidigungen "schlechtes Vorbild" genug ist - und auch ein falsches Signal wäre.

      Ich finde die Entscheidung nicht nur akzeptabel, sondern sogar ganz persönlich gut - denn ich habe keine Lust, dass jemand Mitglied des Monats wird, der andere Mitglieder beleidigt, unsere Forenregeln als illegitim abkanzelt & wegen einer kleinen gelben Karte innerhalb eines Tages viermal(!) die Moderatoren anspricht, anstatt auf eine Antwort zu warten.

      6. ich denke auch, dass es eventuell was damit zu tun haben könnte, dass korn in seiner begründung zu dem pedobärverbot meine argumente nicht aushebeln konnte. die entscheidung den bären zu verbieten ist und bleibt willkür und ps.de hat keine sperre zu befürchten, wenn es den bären weiter geben würde. das passt euch nicht, deswegen passe ich euch nicht.
      Genau - Korn hatte nichts besseres zu tun, als den Nominierungsthread zum MdM zu lesen & funmaker entsprechende Instruktionen zu geben.

      Mal ehrlich: Langsam wird's lächerlich. Es gibt keine Verschwörung gegen dich oder das BBV.

      Allein schon so einen Aufstand wegen so einer Nichtigkeit zu machen ist komplett unverhältnismäßig.

      Alles in allem Danke für alles. Ich überlege gerade seriously warum ich ohne witz STUNDEN investiert habe um diese Paintz und diese Vids zu produzieren. Dafür das ich von Xantos dann son Statement bekomme? wtf
      Ich überlege ernsthaft hier einfach zu quitten und mir nen rakeback deal zu organisieren und nicht mehr ps.de getracked zu spielen. mit verlaub, so toll (hust) sind die vids auch nicht und nicht nur ich bemängele sowohl die inhaltliche als auch die qualität aus der betrachterperspektive, was auflösung, großpixeligkeit, schlechter ton usw. angeht.
      Nochmal in Kurzfassung:

      1. Die Kriterien zur Nominierung sind bekannt, öffentlich & es wurde sogar schon vor Monaten um Feedback dazu gegeben.

      2. Dich auszuschließen ist nach Kriterium 4 möglich, aber kein Muss.

      3. Ergo hat funmaker innerhalb der Regeln entschieden.

      4. Ob man die Entscheidung super findet oder nicht, kann jeder für sich selbst entscheiden.

      5. Hier so einen Aufstand zu machen & Verschwörungstheorien zu wittern, weil ein Moderator seinen Job gemacht hat - der hier eben auch eine Abwägungsfrage enthielt -, ist komplett überzogen.

      6. Wenn dir unsere Community mit ihren Angeboten und auch ihren Regeln nicht gefällt, so steht es dir jederzeit frei, dich umzuorientieren.
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Original von HaenschenKlein

      ...2. ich habe gestern wieder ne gelbe bekommen im bvb thread (sportforum). speedybk hat das einfach falsch verstanden mit fdwdhf meinte ich wirklich "für dortmund war das heute fuck" und habe mit dieser doppeldeutigkeit natürlich auf die ursprüngliche bedeutung von fdwdhf angedeutet, es aber nicht so gemeint. es war ein SPAß!!!! seid ihr eigtl. wirklich so unlustig. (btw. habe ich auf drei nachfragen bezüglich dieser gelben karte immer noch kein feedback bekommen, möchte ich jetzt zum vierten mal darum bitten mir diese karte zu erklären oder sie zurück zu nehmen)

      3. von funmaker ist es natürlich auch geschickte propaganda gegen meine nominierung darauf zu verweisen, dass ich ne rote hatte und jetzt wieder ne gelbe. das sind zwei links, die er gepostet hat.
      die 2 threads die ich geschaffen habe, die 10 videos die ich gepostet habe und zu denen zu 95% der user mehr als positives - um nicht zu sagen begeistertes - feedback kam, die hat er natürlich nicht verlinkt....
      HK
      Entschuldigung, aber wenn man schon eine Sanktion wegen dem "fdwdhf" bekommen hat und es dann immer noch nicht gelernt hat und erneut postet mit dem nachträglichen Hinweis, es war ja ganz anders gemeint, dann frage ich mich, für wie dumm du uns eigentlich hältst. Dein Beitrag endete mit den Worten "... und jetzt fdwdhf" und das kann man nicht anders interpretieren.

      Auch dein Gerede von "Propaganda" ist absolut sinnfrei. Warum soll ich auf die Frage eines Mitglieds, warum du NICHT nominiert wurdest, die Links posten, für die du hättest gewählt werden können, wenn du die Kriterien erfüllt hättest?

      Über die Präzisierung der Kriterien oder Verbesserungen kann man gerne diskutieren (aber wir brauchen auch dort einen gewissen Spielraum), aber dass wir uns unter Druck setzen lassen, wie damals im Falle von Seri, der euch und uns im Endeffekt hat hängen lassen (noch nicht mal eine Antwort auf die Frage nach einem Interview hielt er für nötig und posts gab es nach seiner Wahl auch keine mehr), könnt ihr nicht erwarten.

      Wenn du es schaffst, in Zukunft ohne Sanktionen auszukommen und weiterhin kreativ tätig bist, wirst du auch zur Wahl im nächsten Monat zugelassen werden können.

      Gruß
      funmaker

      PS: Desweiteren möchte ich hier auch darauf hinweisen, dass ich hier bei "schwierigen" Fällen selbstverständlich Rücksprache halte mit meinen Kollegen, dies also keine Einzelentscheidung von mir ist.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.760
      Original von sarc
      Die Hervorhebungen lassen darauf schließen, dass eine Beleidigung was besonders schlimmes ist. Wenn er jetzt wegen Spam seine Karten eingefangen hätt, wär er nicht ausgeschlossen worden, oder wie? Das widerspricht dann aber irgendwie ganz gewaltig der Intention, dass ihr durch euer Kartensystem transparenter und fairer werden wolltet...
      Ich weiss nicht, wie funmaker bei einer roten Karte wg. Spam entschieden hätte.

      Persönlich würde ich aber in der Tat sagen, dass es insbesondere beim Tatbestand Beleidigung ein völlig falsches Signal wäre, ein Mitglied auf den Thron "Mitglied des Monats" zu stellen.

      Wir haben in unserer deutschsprachigen Community (gerade auch im Vgl. mit anderen Sprache) absolut ein Problem im Umgangston - und ein Problem mit der Akzeptanz der Regeln. Viele Mitglieder respektieren die Regeln nicht & verhalten sich maximal taktisch so, dass sie keinen Lifetime-Ban bekommen.

      Genau daher finde ich auch die Signalwirkung richtig: Es ist absolut unerwünscht, hier bei uns irgendjemanden zu beleidigen. Aus Überzeugung & grundsätzlichen Erwägungen - nicht einfach nur, weil es so in den Regeln steht.

      Ich verstehe das so, dass ihr euch durch diese (absichtlich sehr wage gehaltene) Regelung selber schützen wollt. Immerhin ist das Mitglied des Monats für kurze Zeit im Rampenlicht, und da möchte man ja nicht den größten Flegel da haben, der dann die Community repräsentiert. Wenn jetzt jemand die ganze Zeit die User ankackt, dann hab ich dafür auch größtes Verständnis, dass der nicht auf der Startseite stehen soll. Allerdings sehe ich da durchaus nen Unterschied zwischen dem allgemeinen Forum und dem BBV, wo auch Beleidigungen natürlich nicht schön sind, aber bei weitem nicht so ernst genommen werden können. Und ich glaube kaum, dass HaenschenKlein durch seinen Post massig User verschreckt hat...
      Im BBV gelten für Beleidigungen genau die gleichen Regeln - lediglich Spam wird dort lockerer gesehen.

      Leider ist es in der Tat so, dass das BBV mangels Kapazität & wegen der schieren Größe nicht optimal moderiert wird - und deswegen nicht jede Beleidigung geahndet werden kann.

      Gerade deshalb ist hier aber auch das Signal wichtig, wenn du mich fragst.

      Und wann die Karte eingesammelt wurde, sollte herzlich egal sein. Ansonsten wird es nämlich wirklich nix mit der Transparenz.
      Vorderstes Ziel der Regel ist es, einen vernünftigen Umgangston ins Forum zu bringen. Transparenz mag für diejenigen im Vordergrund stehen, die sich immer ganz knapp an der roten Karte vorbei lavieren wollen - für denjenigen, der gar niemanden beleidigen will, ist überhaupt keine präzise Definition nötig.

      Wer ne rote Karte kassiert, der hat die Strafe (nämlich nicht mehr aufs Forum zugreifen zu können) zu tragen. Ihm ist auch klar, dass er schon mal aufgefallen ist und als "Wiederholungstäter" mit nem längeren Ban zu rechnen hat. Wenn dann aber plötzlich noch andere negative Wirkungen auftreten, dann passt das irgendwie nicht mehr.
      Doch, genau das passt.
      Wir möchten niemanden, der sich berechnet: "Ach, die nächsten zwei Wochen bin ich eh im Urlaub, also kann ich hier nochmal fett jemanden beleidigen."

      Was kommt als nächstes? "Ne, sorry, du darfst ab sofort keine Kommentare mehr zu Videos posten, die werden von zu vielen gelesen und das macht nen negativen Eindruck." "Ups, du darfst keine Hände mehr bewerten lassen, du hast schon mal einen in ner Handbewertung angekackt." Das wären in Einzelfällen sicherlich sinnvolle Maßnahmen, das Argument mit der Gleichbehandlung wird damit aber ad absurdum geführt...
      Wenn derartige Maßnahmen praktikabel und zielführend wären - warum nicht?

      Zum Beispiel würden die Forenbans deutlich länger ausfallen, wenn wir sicherstellen könnten, dass die Spieler noch Lesezugriff auf alle Inhalte hätten.

      Es kann z.B. gut sein, dass die Ban-Dauer für Beleidigungen drastisch erhöht wird, sobald genau das der Fall ist - und jemand sozusagen nur "read only" ist statt global von PokerStrategy.com ausgeschlossen.
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.760
      Falls ich die Nominieren überprüfen müsste, wäre meine Überlegung z.B. die Folgende:

      "Vor 2 Wochen die zweite Gelbe Karte im betrunkenen Zustand wg. Spam bekommen."
      => darüber würde ich eher hinwegsehen als wenn jemand vor 5 Wochen seine dritte rote Karte wg. heftiger Beleidigungen bekommen hat.

      Auslegungssache? Ja.
      Willkür? Nein.

      Ich hätte hier funmaker btw. auch unterstützt, wenn er HK zugelassen hätte & das jemand kritisiert hätte. Ein Mod muss eben auch eine gewisse Freiheit haben - sonst wird selbst eine Nebentätigkeit wie die Moderation der Wahl zum MdM ein anspruchsvoller Full-Time-Job, bei dem präzise die Sanktionslisten durchgegangen werden müssen etc.pp.

      Ergo wird es auch in Zukunft 'Ungleichbehandlung' geben - nicht, weil das super ist, sondern weil es nicht machbar ist, überall 100% perfekte Moderationsqualität zu garantieren, einfach weil es ein Heidenaufwand ist.

      z.B. gehen ja auch viele Beleidigungen durch, einfach weil kein Mod sie liest.
      Deshalb muss das Ziel ja auch sein, dass die Regeln von der Community aus Überzeugung eingehalten werden & nicht aus Zwang durch die Sanktionen.
    • funmaker
      funmaker
      Global
      Dabei seit: 04.01.2006 Beiträge: 7.367
      Ich möchte nochmal ergänzen, dass solche Entscheidungen keine Einzelentscheidungen sind, sondern in Absprache mit Kollegen erfolgen. Hier macht also ein Moderator nicht einfach das, was ER für richtig hält. Mir war durchaus bewusst, dass die (Nicht)nominierung von HaenschenKlein ein schwieriger Fall war. Und da ist es eine Selbstverständlichkeit, dass ich andere Meinungen einhole und wir gemeinsam entscheiden.
    • tiltingjoe
      tiltingjoe
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2009 Beiträge: 1.363
      Finde die Argumentation von Seiten Der Admins/Mods kleinlich
      und ich für mich persönlich aktzeptiere das auch nicht so und
      werde mich von nun an grundsätzlich nicht mehr an monatlichen
      Wahl des MdM beteiligen.

      Verstehe euch echt nicht und war eigentlich immer einverstanden
      mit eueren zensuren und reglen. ABer das . .. Da habt ihr euch
      selbst ins Knie geschossen.

      tsss
    • BackdoorBandit
      BackdoorBandit
      Global
      Dabei seit: 21.09.2007 Beiträge: 9.072
      würde der global nicht so an die große glocke gehangen werden, hätte es keiner gemerkt und er wäre auch kein schlechtes vorbild...

      weiß noch vor 2-3 monaten oder so gab es mal einen fall, in dem jemand was gepostet hat, was mit der zeit erst potential bekam und dann sehr viele mitglieder erheiterte.
      dumm nur dass der post/thread eben wegen 2 tagen im vormonat lag.
      somit wurde jemand ausgeschlossen, obwohl er eben den ganzen monat versüßte.
      die begründung war ja in etwa "das bbv ist in der lage sowas schnell publik zu machen und da reichen 2 tage"
      potential erkennt man nicht sofort, kommt oft erst mit der zeit.

      das 2te nur als weiteres bsp, in dem das "komitee" doch gern mal gegen das bbv entscheidet.


      soll jetzt nicht heißen dass es verschwörungstheorien sind, aber bei kann entscheidungen wird dieses kann eben anders ausgelegt
    • HaenschenKlein
      HaenschenKlein
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2008 Beiträge: 10.888
      Kein Bock das alles zu quoten, deswegen so:

      1. Du (X) reitest auf meiner roten Karte rum und ob ich es einsehe oder nicht das diese berechtigt war oder nicht, hat schlicht und ergreifend nichts mit der Sache zu tun, denn zusammengefasst ist und bleibt es eine "Kann"-Regel und keine "Muss"-Regel.

      2. Es ist was anderes wenn jemand betrunken war und jemand beleidigt hat? Trés interessant. Meines Wissens nach sitzt ihr alle in Gibraltar. Wie wollt ihr dann überprüfen ob ein User in Castrop-Rauxel oder Bitterfeld mit 10 Kannen Pils in seinem Keller vorm Rechner hockt und rumspamt? Merkt ihr eigentlich selber nicht wie lächerlich ihr Euch damit macht und was noch viel schlimmer ist: Das ihr mit solchen Argumenten die "Willkür-Theorie" unter den Usern mit eurem hauseigenen Spiritus befeuert. WTF?!? seriously.

      3.
      Ob man die Entscheidung super findet oder nicht, kann jeder für sich selbst entscheiden.
      In diesem Punkt sieht man (erneut), dass ihr an den Usern vorbei entscheidet. Wenn euch einer nicht passt, wird sich irgendwo in den Forenregeln und AGB´s schon was finden um ihn auszuschließen, egal ob die User dagegen protestieren und sogar einen "Mitglied der Herzen-Thread" erschaffen. Ihr wollt doch gar nicht das die User das MdM stellen, also warum schafft ihr die Abstimmung nicht ab und bennent das MdM einfach selber wenn euch die Stellungnahmen der User so am Arsch vorbei gehen.

      4.
      Genau - Korn hatte nichts besseres zu tun, als den Nominierungsthread zum MdM zu lesen & funmaker entsprechende Instruktionen zu geben. Mal ehrlich: Langsam wird's lächerlich. Es gibt keine Verschwörung gegen dich oder das BBV. Allein schon so einen Aufstand wegen so einer Nichtigkeit zu machen ist komplett unverhältnismäßig.
      Es amüsiert mich ungemein zu sehen, wie du mit so einem Statement versuchst, dass Ganze ins Lächerliche zu ziehen. Das ist ne Taktik die mir noch aus Grundschulzeiten bekannt ist. Denn erstens, hat funmaker selber gesagt, dass vor der Abstimmung mit Kollegen beraten wird, wer zugelassen wird und wer nicht. Ob Korn den Thread liest oder nicht ist unerheblich, denn er wird wohl mindestens ein Briefing oder kurzes Memo erhalten haben, um drüber zu lesen und dann evtl. vorhandene Zweifel oder Einwände zu artikulieren. Tu bitte nicht so, als hätte keiner der user ne Ahnung wie Unternehmensstrukturen aussehen und wie Unternehmenskommunikation funktioniert. Alles was nach draußen kommuniziert wird und repräsentativ sein soll geht mindestens einmal kurz über den Schreibtisch vom Chef. Es ist so abgefahren wie ihr die Leute für dumm verkauft. Zweitens, nicht ich habe den Aufstand gestartet und nicht habe die Kommentare zu den News geschrieben und nicht ich habe den "Mitglied der Herzen-Thread" erschaffen. Das waren Leute die ich teilweise nicht mal kenne. Wenn ich den Aufstand gestartet hätte, wäre es lächerlich gewesen, aber es waren die User die protestieren und ich hab mich erstmal zurückgehalten. Das - und nichts anderes - sollte euch zu Denken geben. Das Ganze im Nachhinein - wie von dir versucht - ins Lächerliche zu ziehen, holt das Kind auch nicht aus dem Brunnen. Jedoch habe ich die Hoffnung, das ihr über Feedback und Kritik ernsthaft nachdenkt, aufgegeben.

      5. Fassen wir mal alles zusammen und addieren ein paar andere, bekannte Probleme dazu:

      A) Ihr habt ein BBV, macht dieses durch Forenregeln jedoch überflüssig, anstatt hier gelockerte Regeln zu haben, damit ein BBV überhaupt Sinn macht.
      B) Das Mitglied des Monats wird zu 2/3 von Mitarbeitern gestellt.
      C) Die Proteste der User sind euch wayne, wenn euch das Mitglied nicht passt.
      D) Ihr verbietet eine Comicfigur, aufgrund von Sanktionen die euch nicht betreffen können.
      F) Implementierung SnG für Elephant (Deadline Dez/08)
      G) Neues Forum (Deadline Dez 08)
      H) Transparenzlosigkeit bzgl. der Frage woher die 50$ kommen, Titan oder Ps.de
      I) Unzufriedenheit der User was die Qualität der Videos betrifft (Kernproblem).
      J) Zu wenig und darüber hinaus äußerst fragwürdige Handbewerter. Sie schreiben einen Satz dazu und machen nen Haken drunter. Nicht umsonst, hat jeder zweite hier nen 2+2 acc, weil dort teilweise Seitenlang und viel intensiver über Hände diskutiert wird.

      usw usw usw....es fallen mir noch ein Dutzend mehr Probleme ein, aber diese Auflistung reicht schon aus um eure einerseits infrastrukturellen und andererseits kommunikationstechnischen Probleme aufzudecken.
      Was hat diese Auflistung mit dem Thread zu tun? Ganz einfach. Du sprichst von unverhältnismäßigkeit. Aber das ihr es nicht schafft, verbesserte Strukturen zu schaffen, den SnG Grindern weiterzuhelfen und endlich transparente Richtlinien zu installieren die nicht nur vertretbar, sondern darüber hinaus auch noch transparent und authentisch sind und dies den Leuten die Monat für Monat EUER GEHALT erspielen zu kommunizieren - das, mein lieber Xantos - ist unverhältnismäßig. Meine Oma nennt sowas: "Heute Hü - Morgen Hott".

      Abschließend möchte ich meinen persönlichen Eindruck über die Unternehmenskommunikation von Ps.de, eben falls mit einem Zitat meiner Oma erläutern:

      "Man sollte niemals in die Hand scheissen, die einen füttert".

      Schönen Tag noch
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Alternativ könntest Du ja noch die Auszeichnung zum HfdM bekommen. Wurde glaube ich im letzten Jahr nur 3 Mal verliehen (Masta Manson, AL41 und Mahoti).
    • BadBirgit
      BadBirgit
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2008 Beiträge: 99
      Das ist soo Schade...
    • Xantos
      Xantos
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2005 Beiträge: 8.760
      Original von HaenschenKlein
      1. Du (X) reitest auf meiner roten Karte rum und ob ich es einsehe oder nicht das diese berechtigt war oder nicht, hat schlicht und ergreifend nichts mit der Sache zu tun, denn zusammengefasst ist und bleibt es eine "Kann"-Regel und keine "Muss"-Regel.
      Absolut!

      Deswegen hätte ich ja auch dann funmaker unterstützt, wenn er dich zur Abstimmung zugelassen hätte. Und als jemand, der derzeit keine Pokerinhalte konsumiert hätte ich persönlich dich wohl sogar gewählt.

      Hier geht es aber genau darum, dass funmaker die "kann"-Regel auslegen musste. Und dass er sie bei "roter Karte wg. Beleidigung im selben Monat" so auslegt, finde ich absolut in Ordnung.

      2. Es ist was anderes wenn jemand betrunken war und jemand beleidigt hat? Trés interessant. Meines Wissens nach sitzt ihr alle Gibraltar. Wie wollt ihr dann überprüfen ob ein User in Castrop-Rauxel oder Bitterfeld mit 10 Kannen Pils in seinem Keller vorm Rechner hockt und rumspamt? Merkt ihr eigentlich selber nicht wie lächerlich ihr Euch damit macht und was noch viel schlimmer ist: Das ihr mit solchen Argumenten die "Willkür-Theorie" unter den Usern mit eurem hauseigenen Spiritus befeuert. WTF?!? seriously.
      Es war eben ein Beispiel dafür, dass es Interpretationsspielraum geben muss. Beim MdM geht es nicht darum, alle Regelbrecher auszuschließen - sondern darum, dass insbesondere schlechte Role Models nicht mit diesem Titel geschmückt werden. Da geht es auch ein wenig ums Prinzip.

      Und gerade beim Thema Beleidigungen sind wir da eben sehr restriktiv, da diese das größte Problem hier bei PokerStrategy.com darstellen, weswegen sich viele Mitglieder auch nicht wohl fühlen.

      3.
      Ob man die Entscheidung super findet oder nicht, kann jeder für sich selbst entscheiden.
      In diesem Punkt sieht man (erneut), dass ihr an den Usern vorbei entscheidet. Wenn euch einer nicht passt, wird sich irgendwo in den Forenregeln und AGB´s schon was finden um ihn auszuschließen, egal ob die User dagegen protestieren und sogar einen "Mitglied der Herzen-Thread" erschaffen. Ihr wollt doch gar nicht das die User das MdM stellen, also warum schafft ihr die Abstimmung nicht ab und bennent das MdM einfach selber wenn euch die Stellungnahmen der User so am Arsch vorbei gehen.
      Total überzogen.

      Die Kriterien und Prozesse bei der MdM-Wahl sind transparent & seit langem bekannt.

      Bei Kriterium 4 gibt es Auslegungsspielraum. Das ist m.E. nach auch nicht zu vermeiden. Diesen Auslegungsspielraum muss jemand nutzen. Das hat funmaker nach bestem Wissen & Gewissen getan, und dabei sogar andere Mods befragt.

      Ich finde, dass man diese Entscheidung von funmaker respektieren sollte - ohne hier direkt wieder Breitseiten gegen das böse, userfeindliche PokerStrategy.com abfeuern zu müssen.

      Ob Korn den Thread liest oder nicht ist unerheblich, denn er wird wohl mindestens ein Briefing oder kurzes Memo erhalten haben, um drüber zu lesen und dann evtl. vorhandene Zweifel oder Einwände zu artikulieren.
      Das schätzt du falsch ein. Korn hat mit der Wahl zum MdM so wenig zu tun wie ich. Und derzeit hat er im Gegensatz zu mir nichtmal die Zeit, dauernd die Foren zu screenen & weiss womöglich bis jetzt nichts davon.

      Der Grund: Bei PokerStrategy.com geht es darum, für 2,5 Mio. Mitglieder Inhalte, Services & gute Konditionen bei den Pokerräumen zu ermöglichen. Das ist eine Aufgabe, an der 150 Mitarbeiter Vollzeit arbeiten. Da hat Korn nicht gerade immer die Muße & Zeit, sich um eine Community-Aktion wie das MdM zu kümmern.

      Tu bitte nicht so, als hätte keiner der user ne Ahnung wie Unternehmensstrukturen aussehen und wie Unternehmenskommunikation funktioniert. Alles was nach draußen kommuniziert wird und repräsentativ sein soll geht mindestens einmal kurz über den Schreibtisch vom Chef.
      Bei täglich vierstellig Tickets im Kundenservice und fünfstellig Forenposts?
      Mit Sicherheit nicht.

      Es ist so abgefahren wie ihr die Leute für dumm verkauft. Zweitens, nicht ich habe den Aufstand gestartet und nicht habe die Kommentare zu den News geschrieben und nicht ich habe den "Mitglied der Herzen-Thread" erschaffen. Das waren Leute die ich teilweise nicht mal kenne. Wenn ich den Aufstand gestartet hätte, wäre es lächerlich gewesen, aber es waren die User die protestieren und ich hab mich erstmal zurückgehalten.
      Es ist doch schön, dass einige User deine Beiträge zur Community so toll finden, dass sie dich in diesem Fall unterstützen.

      Das ändert aber nichts daran, dass eine andere Aktion (deine Beleidigung, für welche du die rote Karte erhalten hast), deiner Nominierung nach völlig transparenten Kriterien im Wege stehen kann.

      Es wäre in höchstem Maße inkonsequent von uns, wenn wir aufgrund einiger negativer Kommentare & einem "Mitglied der Herzen-Thread" unsere Linie hier verlassen würden.

      Abseits dieses Einzelfalls kann jeder gerne einen Diskussionsthread zu den Kriterien bei der MdM-Wahl aufmachen - und hätte dies auch schon seit Monaten tun können.

      5. Fassen wir mal alles zusammen und addieren ein paar andere, bekannte Probleme dazu:

      A) Ihr habt ein BBV, macht dieses durch Forenregeln jedoch überflüssig, anstatt hier gelockerte Regeln zu haben, damit ein BBV überhaupt Sinn macht.
      Das zeigt doch, worum es hier eigentlich geht:
      Ein neues Machtspielchen, mit dem gegen die Forenregeln protestiert werden soll.

      Es wird auch in Zukunft keine Toleranz gegenüber Beleidigungen geben - egal wie sehr ihr es als den Wunsch der Community (lies: Eines kleinen Teils der Community) darstellen mögt, im BBV beleidigen zu dürfen.

      Im Gegenteil: Sobald ein Ban vom Forum bedeutet, dass das Mitglied weiterhin Leserecht hat, werden die Sanktionen deutlich verschärft werden. Denn wir können es unseren Mitgliedern nicht zumuten, hier bei uns im Forum beleidigt zu werden.

      B) Das Mitglied des Monats wird zu 2/3 von Mitarbeitern gestellt.
      1. 4 von 7 zur Wahl stehenden sind Freelancer, nicht 2/3.
      2. Die Auswahl basiert auf dem Zählen der Anzahl Vorschläge - also auf dem Votum der Community (bis auf die Anwendung der Regel 4 bei dir).

      Das also als ungerecht hinzustellen ist ein Schlag ins Gesicht derjenigen, welche die 7 zur Wahl stehenden Mitglieder nominiert haben.

      C) Die Proteste der User sind euch wayne, wenn euch das Mitglied nicht passt.
      D) Ihr verbietet eine Comicfigur, aufgrund von Sanktionen die euch nicht betreffen können.
      F) Implementierung SnG für Elephant (Deadline Dez/08)
      G) Neues Forum (Deadline Dez 08)
      H) Transparenzlosigkeit bzgl. der Frage woher die 50$ kommen, Titan oder Ps.de
      I) Unzufriedenheit der User was die Qualität der Videos betrifft (Kernproblem).
      Weisst du was: So macht es keinen Sinn, zu diskutieren.
      Derartige Rundumschläge sind einfach nur polemisch - hier geht es darum, dass du ein anderes Mitglied beleidigt hast, womit du gegen die Forenregeln & die Common-Sense-Regeln eines guten Miteinanders verstoßen hast. Deswegen wurdest du von der Wahl zum MdM ausgeschlossen.

      Das hat niemand zu verantworten außer dir selbst, da du dich auch sehr leicht an die Regeln in unserer Community hättest halten können.


      Aus diesem Thema, was lediglich dich und deine Verstöße gegen die für alle geltenden Forenregeln betrifft, versuchst du hier Stimmung gegen das Gesamtkonstrukt PokerStrategy.com zu machen, indem du die "klassischen Kritikpunkte" auflistest (, zu denen wir an entsprechender Stelle übrigens ausführlich Stellung bezogen haben).

      Das ist weder fair noch konstruktiv. Und ich denke, das weisst du auch.

      Ich verstehe es aber zu gewissem Grad auch, weil du hier gerade emotional geladen bist - eben weil es um dich geht. Und gerade ist es halt leichter für dich mit Feuerschutz des BBV ich hier als Märtyrer der Community darzustellen anstatt auch deine eigenen Fehler anzuerkennen.

      Falls du abseits der hitzigen Diskussion hier tatsächlich etwas inhaltlich diskutieren magst, dann bin ich dazu jederzeit bereit. Hier im Forum oder auch privat per Mail: lutz@pokerstrategy.com
    • HaenschenKlein
      HaenschenKlein
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2008 Beiträge: 10.888
      Nicht ich versuche Stimmung gegen Ps.de zu machen, sondern du versuchst meiner Kritik den Wind aus den Segeln zu nehmen, damit Ps.de besser da steht.
      Das merkt man schon alleine daran, dass du von 2.5 Mio. Usern sprichst. Mal ganz ernsthaft jetzt, du sprichst hier nicht mit einem 15jährigen Hauptschüler. Ich bin kurz davor deinen Beitrag wegen intentionshaltiger beleidigung zu melden. Denn, dass 2.5 Mio. "Mitglieder" von 150 Mitarbeitern betreut werden, ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Das ist ungefähr so, als wenn du sagen würdest, die Pyramide von Gizeh wurde von 50 Mann errichtet. Es gibt vielleicht 2.5 ANMELDUNGEN, aber macht euch doch nicht größer als ihr seid. Zieh die die ganzen zweit, dritt und viert accounts ab, zieh die ganzen leute ab, die nachdem sie die 50free verballert haben sich nicht mehr blicken lassen und zieh die ganzen Karteileichen ab und es bleiben maximal 50.000 bis 100.000 aktive Mitglieder übrig. Und mit dieser Zahl komme ich euch schon sehr entgegen. Ich persönlich denke, dass es maximal 25k "aktive" Member sind, um die ihr euch kümmern müsst.

      Und ja, ein derartiger Rundumschlag ist zwar polemisch, aber dennoch konstruktiv und fair. Das Eine schließt das Andere nicht aus. Denn anders als mit Polemik und Ironie kann man euch bei der Fülle an ungeklärten Fragen einfach nicht begegnen.

      Und nein, ich stehe mir mit meiner Beleidigung und der roten Karte nicht selber im Weg, da es immer noch eine Kann und keine Muss-Regel ist. Ob ich gegen die Forenregeln verstoßen habe hin oder her, die User würden mich gerne wählen. Ihr macht aus eine USER-Abstimmung ein MOD-Abstimmung. Ich hab es in meinem ersten Post dieses Threads schon gesagt. Ihr seid an der Diskussion selber schuld, weil es keine klaren richtlinien gibt. Würdet ihr festlegen, dass ein User der einen Ban hatte, für die Dauer x nicht gewählt werden kann, würde es dieses Problem nicht geben. Nicht ich bin Schuld (auch wenn du das mit Verweis auf meine rote krampfhaft versuchst herzuleiten), sondern ihr, die ihr es nicht schafft, konsequente und glaubwürdige richtlinien zu installieren.

      Und nein, ich bin nicht emotional geladen (eher amüsiert) und möchte nicht der Märtyrer des BBV´s sein. Ich kritisiere lediglich, dass ihr auf die Stimmen der User die mich wählen wollen nicht hört. Diese Protestwelle und der Mitglied der Herzen Thread sind nach wie vor nicht auf meinen Mist gewachsen, sondern ein Feeback der Community, welches du mit Verweis auf meine rote Karte versuchst aus den Angeln zu heben. Warum sollte ich mir an die eigene Nase fassen, wenn ich mit meinem global meine Strafe schon abgesessen habe? Warum fasst ihr euch nicht an die Nase und sagt euch: "Mensch, so viele Leute setzen sich für den ein und würden HK wählen. Vielleicht haben WIR einen Fehler gemacht und überzogen reagiert

      Aber weißt du was. Da es keinen Sinn macht auf eine Einsicht eurerseits zu spekulieren, tue ich euch den Gefallen und verzichte hiermit offiziell auf die Nominierung. Der klügere gibt nach heißt es ja so schön. Und das Mitglied der Herzen zu sein - also derjenige den die User WIRKLICH gerne hätten - ist mir viel mehr wert, als in ein System gepresst zu werden, dass nur MdM zulässt, die Liniengetreu handeln und der Unternehmsführung nach dem Mund reden. Ich war schon immer ein Typ der nicht um den heißen Brei redet und sich nicht den Mund verbieten lässt. Ich bin kein Märtyrer des BBV, ich habe lediglich Prinzipien. Und die sind mir mehr wert, als ein Interview und ein T-Shirt.