Weekly Quiz (BSS): Value aus Sets

  • 34 Antworten
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      Aufgabe 7

      Eine Callingstation pushed auf einem 1 suited board und wir callen bottom Set ?

      Callingstation ist an sich passiv. Wenn passive Spieler aktiv werden, haben sie meist eine sehr starke Hand. Hier bekommen wir ein Call vom CO der ein TAG ist und ein Push von einem passivem Spieler.

      CO hat in seiner Preflop Callingrange nicht so warnsinnig viele Kings drin. Er kann aber sichlich mal callen um zu drawen. Aber wann sieht man eine Callingstation hier bitte mit einem Draw pushen, am besten noch mit einem Straightdraw ?

      Wir wissen nicht ob CO callen wird, wenn CO called dann sicherlich auch nur mit Set (hier dann set of jacks) oder mit einem fertigen Flush. Ich siehe hier die Callingstation nie mit Ax, two pair pushen. Nicht auf NL10
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.462
      Bei 7 kann ich broke verstehen, aber auf keinen Fall in 4. Eine 3bet am Flop ist immer immer immer Nuts. Also in dem Falle nur Flushes. Davon hat die CS auch viele in ihrer Range. Das MP hier nicht raise/fold spielen kann ist auch Humbug.

      Und warum ist ein Raise in 1 stark? Wahrscheinlich, weil wir keine Hand reppen? Da ist eine CS im Pot, also raise ich da all day long. MP foldet da auch kein TP imo.
    • 666mafia
      666mafia
      Bronze
      Dabei seit: 10.12.2006 Beiträge: 1.327
      Du hast 36 von 36 möglichen Punkten erreicht. Das entspricht 100 %!
    • nacl
      nacl
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2009 Beiträge: 12.329
      Der Thread ist auch in Fix limit gelandet :(
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      4) Komische Range, die hier dem Button gegeben wird. Da sind überhaupt keine Flushes dabei. Eine Callingstation sehe ich hier in erster Linie 2 Arten von Händen pushen: einen Flush und ein besseres Set. Ich glaube nicht, dass eine Callingstation ein blosses top Pair raist, egal welchen Kicker sie hat. Dagegen hat Hero eine sehr schlechte Equity:

      Board: As Js 9s
      Dead:

      ..................Equity........ Hand
      Spieler 1: 31.179 % 9h9c
      Spieler 2: 68.821 % AA, JJ, AsKs, AsQs, AsJs, AsTs, As9s, As8s, As7s, As6s, As5s, As4s, As3s, As2s, KsQs, KsJs, KsTs, Ks9s, Ks8s, Ks7s, Ks6s, Ks5s, Ks4s, Ks3s, Ks2s, QsJs, QsTs, Qs9s, Qs8s, Qs7s, Qs6s, Qs5s, Qs4s, Qs3s, Qs2s, JsTs, Js9s, Js8s, Js7s, Js6s, Js5s, Js4s, Js3s, Js2s, Ts9s, Ts8s, Ts7s, Ts6s, Ts5s, Ts4s, Ts3s, Ts2s, 9s8s, 9s7s, 9s6s, 9s5s, 9s4s, 9s3s, 9s2s, 8s7s, 8s6s, 8s5s, 8s4s, 8s3s, 8s2s, 7s6s, 7s5s, 7s4s, 7s3s, 7s2s, 6s5s, 6s4s, 6s3s, 6s2s, 5s4s, 5s3s, 5s2s, 4s3s, 4s2s, 3s2s

      Das ist noch zugunsten Heros gerechnet. Je weniger any suited in der Range von Button sind, desto grösser wird das Gewicht der besseren Sets und desto schlechter die Equity von Hero. Beispiel: Button hat nur suited Connectors und suited gapped Connectors, dazu die Pockets. Axs geht ja nicht, weil das Flush A auf dem Board liegt.

      Board: As Js 9s
      Dead:

      ..................Equity.......... Hand
      Spieler 1: 26.124 % 9h9c
      Spieler 2: 73.876 % AA, JJ, KsQs, KsJs, QsJs, QsTs, JsTs, Js9s, Ts9s, Ts8s, 9s8s, 9s7s, 8s7s, 8s6s, 7s6s, 7s5s, 6s5s, 6s4s, 5s4s, 5s3s, 4s3s, 4s2s, 3s2s

      Damit Hero hier noch callen kann, muss die passive Callingstation wirklich in jedem Fall auf dem flushlastigen Board 2-Pair raisen. Tut sie das nicht, kann Hero nicht callen. Callingstations, die für maximale Foldequity pushen wollen, kenne ich nicht. Maniacs tun das.
    • normal
      normal
      Bronze
      Dabei seit: 29.05.2007 Beiträge: 2.398
      34/36.

      Lediglich Hand 1 spiel ich anders.
      Ich mag hier ein raise direkt am Flop einfach, um einen Pot aufzubauen. AK geht wohl ohnehin broke, die station callt uns hier wohl mit any A down und ist oft auch gewillt mit einer weaken Ace broke zu gehn. Daher mag ich hier raise flop, bet turn, bet river.
    • RobinHood
      RobinHood
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 149
      bei 7 sehe ich eher ein fold.

      Die angegebene Range ist eher die eines Tags, nicht aber die einer Callingstation. Ich sehe bei ner Calingstation noch jede Menge suited Cards in seiner Range, insbesondere in den Micros.

      Und wenn die Callingstation dann so aktiv wird, wird sie da sehr häufig einen Flush oder besseres Set haben.

      Gegen den Flush laufen wir mit einem EV von 35%, gegen ein besseres Set sind wir nahezu broke.

      Und was wir auch nicht übersehen sollten, ist der CO, warum macht er auf so einem Board eine so kleine CB in zwei Gegner? Hat er evt. keine Angst vor dem Board? Auch der CO könnte noch was haben.

      Ein Call kommt mir da doch sehr knapp, oder auch -EV vor.
    • fw16
      fw16
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 4.646
      4 und 7 sehe ich wie einige meiner Vorredner ganz anders. Wenn eine Callingstation auf nem onesuited Board shoved, wird das wohl der Flush oder ein höheres Set sein.
      Auch sehe ich nicht, wieso in 4 MP nicht raise/fold spielen kann. Wenn hinter ihm 2 Leute all-in gehen, kann er mit einem K-high-Flush eigentlich nicht mehr callen und bräuchte schon Topset oder Nutflush für einen Call. Nur mit dem NF-Draw wird es nach 2all-ins auch schwierig, da er beiden einen Flush geben muss, da hat er dann nur noch 5 Outs.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      ich bin mit Aufgabe 3 nicht einverstanden.

      mit unserem FH ist die einzige Frage wie wir so viel Geld wie nur möglich in den Pot bekommen, da können wir entspannt ne freecard am Turn, meist auch noch ne weitere am River geben, damit vielleicht wenigstens einer der drei Villains hier was trifft.

      Mit ner Bet IP am Flop vertreiben wir zu >95% alle und das mit ner Hand die nur noch theoretisch verlieren kann. Selbst wenn wir am Flop behind checken und am Turn ggf. ebenso und nur am River ne 1/2 Pot size bet machen, machen wir deutlich mehr Plus, ganz davon ab, dass je nach Boardentwicklung und Action noch viel mehr möglich ist.

      Wenn es je einen Spot für ein +EV Slowplay gab, dann diesen!! :f_p:

      Ich würde also dem check behind am Flop nicht nur mehr Punkte geben als dem Anspielen, sondern dem Anspielen keinen einzigen Punkt, eben weil wir uns damit fast auf sicher die Chance verbauen noch Value aus den Villains rauszupressen!

      btw. move to NL Feedback... ;)
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.462
      ich muss sagen, meine beiden vorredner erzählen teilweise ziemlichen bullshit.

      #4 MP wird da trotz 2 allins mit flushes/sets snappen. evtl kann er einen sehr kleinen flush oder bottomset folden.

      #3 value bekommen wir durchs betten und nicht durchs checken. außerdem ist unser FH nicht unverletzbar. kommen auf turn und river 2 hohe karten und es gibt action ist man gegen eine REASONABLE range nicht mehr weit vorne.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Original von mnl1337
      ich muss sagen, meine beiden vorredner erzählen teilweise ziemlichen bullshit.

      #4 MP wird da trotz 2 allins mit flushes/sets snappen. evtl kann er einen sehr kleinen flush oder bottomset folden.

      #3 value bekommen wir durchs betten und nicht durchs checken. außerdem ist unser FH nicht unverletzbar. kommen auf turn und river 2 hohe karten und es gibt action ist man gegen eine REASONABLE range nicht mehr weit vorne.
      lol
      ach so ist das... :s_confused:

      http://en.wikipedia.org/wiki/Slow_play_%28poker%29

      ***

      Dass wir am Flop gegen ne Hand wie AQ "nur" 77% haben ist richtig, aber AQ bekommen wir ohnehin zum all in, ob wir nun am Flop checken oder setzen und wenn er sein Ass halt noch treffen wird macht's Null Unterschied, weil wir beide eh' broke Hände haben.

      Was den Unterschied macht sind Hände die derzeit noch gar nichts haben. z.B AK, AJ, AT, KJ, JT etc. diesen die Chance zu geben zu treffen und so noch einen oder sogar 2 Einsätze zu zahlen ist es worum es geht!

      daher: slowplay >>> als direkt anspielen.
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.462
      ja und was ist mit händen wie 66+? die werden downcallen aber keine bet raisen. außerdem ist nicht gesagt, dass auf nl10 die leute overcards oder A high auf dem board direkt folden.
      slowplay ist auf den micros eigentlich immer mist. es wird einfach nie gefoldet.
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      keine Ahnung welches Limit du spielst und wann du zuletzt auf NL10 unterwegs warst.

      Ich jedenfalls spiele da, habe mehr als genug (bittere) Erfahrungen in letzter Zeit sammeln dürfen und ich versichere dir, dass auf eine Bet vom BU auf dem Board >90% der Hände gefoldet werden, definitiv jedes PP kleiner als JJ und selbst AK würden hier (je nachdem wer der bettor ist) fast alle Villains weglegen.
      Es stimmt einfach überhaupt nicht, dass die Leute alles callen und nichts folden, das genaue Gegneteil ist der Fall - es gibt fast niemanden, der einen großen Pot spielt mit weniger als nen Monsterdraw oder 2pair.
      Klar gibt es auch mal nen Fisch, mit VPIP von 80 der sich jeden zweiten showdown anguckt, aber der ist einer auf 40 Spieler und der Fisch ist meist nach 10min broke und dann sitzen da wieder 5 TAGs 3Rocks und ein tight/passiver Spieler am Tisch... so sieht die NL10 Realität derzeit aus...
    • Elazul
      Elazul
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 2.068
      Original von Scooop
      Es stimmt einfach überhaupt nicht, dass die Leute alles callen und nichts folden, das genaue Gegneteil ist der Fall - es gibt fast niemanden, der einen großen Pot spielt mit weniger als nen Monsterdraw oder 2pair.
      Sprichst du jetzt auch von FR?
      Da mag das so ein, bei SH würde ich eindeutig widersprechen.

      €: Ach ja, 36/36, wollte ich nur mal gesagt haben... :D
    • Dom88
      Dom88
      Bronze
      Dabei seit: 02.05.2005 Beiträge: 299
      Aufgabe 12: Wenn ich Check raise geb ich dem Rock die Möglichkeit zu checken, was Rocks doch ganz gerne machen. Dadurch kommt meine Bet frühstens am Turn und ich spiele um einen kleinen Pot. Bei einem richtigen Rock wäre ich mir nicht sicher, dass er sein Ass bettet...
      Wenn ich am Flop Potsize donke, hab ich ihn am River auch AllIn.
    • Elazul
      Elazul
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 2.068
      Original von Dom88
      Aufgabe 12: Wenn ich Check raise geb ich dem Rock die Möglichkeit zu checken, was Rocks doch ganz gerne machen. Dadurch kommt meine Bet frühstens am Turn und ich spiele um einen kleinen Pot. Bei einem richtigen Rock wäre ich mir nicht sicher, dass er sein Ass bettet...
      Wenn ich am Flop Potsize donke, hab ich ihn am River auch AllIn.
      "Ein Rock ist ein sehr zurückhaltender Spieler, der nur sehr wenige, sehr starke Karten spielt und am Pokertisch daher wenig auffällt. Seine Strategie ist es, nur die absoluten Top-Blätter zu spielen, die er dann aber auch durchaus aggressiv spielt, andererseits aber auch nur noch selten ablegt, selbst wenn viel darauf hindeutet, dass er im Verlaufe des Spiels von einem Gegner überholt wurde."

      Auf eine donk foldet er alles außer einem A, während er auf einen check KK und QQ durchaus cbetten kann und wir so zumindest noch etwas value kriegen. Das board ist für einen PFA eigentlich ideal und er wird schon sehr oft das A halten.
      Und zum CB am flop mit trips: Das macht vielleicht ein fish oder ein tricky-tricky-ich-stell-euch-allen-eine-Falle-Spieler, aber sicher kein rock.
    • fw16
      fw16
      Bronze
      Dabei seit: 31.10.2007 Beiträge: 4.646
      Original von mnl1337
      ich muss sagen, meine beiden vorredner erzählen teilweise ziemlichen bullshit.

      #4 MP wird da trotz 2 allins mit flushes/sets snappen. evtl kann er einen sehr kleinen flush oder bottomset folden.

      #3 value bekommen wir durchs betten und nicht durchs checken. außerdem ist unser FH nicht unverletzbar. kommen auf turn und river 2 hohe karten und es gibt action ist man gegen eine REASONABLE range nicht mehr weit vorne.
      Irgendwie sehe ich das anders, wie ich in meinem vorherigen Post dargelegt habe.
      Interessant finde ich, dass du in deinem ersten Post selbst schreibst, dass du in Fall 4 durchaus die Möglichkeit siehst, dass MP hier bet/fold spielt.
      Dass man vom durchschnittlichen Villain auf NL10 nicht zwingend erwarten kann, dass er hier einen K-high-Flush weglegt, ist ja durchaus richtig, wobei es wahrscheinlich nicht so selten vorkommt, als dass man dies als Bullshit bezeichnen muss.
      Der eigentliche Punkt den ich herausarbeiten wollte ist, dass MP hier recht selten callen wird, da er hierzu eine verdammt starke Hand halten muss. Und eine Hand, die für stark genug befunden wird gegen zwei AI auf einem one-suited-board zu bestehen, ist recht selten. Das Problem ist nur, dass wir hier den Call von MP fest einplanen, da unser eigener Call ansonsten
      -EV ist. Und man muss ja noch nicht mal eine so hohe Meinung von Villain haben, dass man ihm "toughe Folds" mit kleinen Flushes zutraut. Es ja auch sein, dass MP nur gebluffraised hat.
      Denn auch auf NL10 kommt es vor, dass MP hier bluffraist, da ein one-suited-board ja auch nicht der schlechteste Spot hierfür ist. Viele, die schon lange kein NL10 mehr gespielt haben, meinen ja, dass es solche Bluffraises auf NL10 praktisch nicht gibt. Ich spiele dieses Limit und kann aus meiner Erfahrung sagen, dass sowas recht häufig vorkommt.
    • jever2
      jever2
      Global
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 2.401
      Wäre nett wenn der Autor des Quizes hier mal Stellung nehmen könnte.

      Bei den Spielertypen und dem Limit kann man doch die Ranges:

      Aufgabe 4: A2 Spades, 76-KQ Spades
      Aufgabe 7: 23 -89 Spades und KQ Spades nicht ausklammern.

      Mit was sollté Villain denn da sonst pushen gegen 2?

      Und ernstgemeinte Frage:

      wo kommt die Regel her: mit einem 100 BB Stack ein Set am Flop
      auf ein Allin immer zu callen?
      Gibts es da nen Artikel dazu?

      Danke
      Andreas
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.462
      die regel besteht nur daher, weil es in 99.5% der fälle richtig ist mit einem set broke zu gehen. die wenigsten leute erkennen aber die 0.5% wo es richtig ist. daher nehmen wir diese kleinen fehler in kaum um andere, evetl schwerwiegendere fehler zu vermeiden.
    • 1
    • 2