Diskussionsniveau in diesem Forum

    • Kampfzwerg2k
      Kampfzwerg2k
      Bronze
      Dabei seit: 18.03.2007 Beiträge: 108
      Wusste nicht, in welchem Bereich ich es schreiben sollte, aber wollte nicht, dass es evtl. woanders untergeht.
      War grade im Politikbereich unterwegs und war erschrocken, womit dort Leute um sich werfen. Ich war noch nie in einem Forum, wo so unkontrolliert gespammed und beleidigt wird. Leute, die anderer Meinung sind werden aufs übelste beschmipft."Wichser" oder "Penner" scheinen gängige Umgangsformen zu sein. Dritte (in diesem Fall Politiker) werden absolut respektlos behandelt und zB. als "Megaschwuchtel" beschimpft (und der Poster bekommt auch noch reichlich Zustimmung). Normal müssten 30% der Poster dort kommentarlos gesperrt werden. Aber scheinbar interessiert es die Moderatoren dieses Forums nicht, oder sie sind schlichtweg überfordert.

      Was mich noch stört: Es werden ständig lange Beiträge zitiert, ein kurzes "#" (Wahlweise auch mal zur Abwechslung ein"[x] FAIL") druntergesetzt und ab dafür. Ich frage mich: was soll das? Die Themen werden dadurch sowas von unübersichtlich. Scheinbar ist dies hier eine anerkannte Form um jemanden zuzustimmen, aber ich sehe dahinter keinen Sinn. Wenn schon alles geschrieben wurde, was man zu einem Thema denkt, kann man doch einfach mal die Finger still halten.

      Teilweise findet man in Themen tolle Beiträge, die aber total untergehen. Wenn zB. ein Thread inzwischen 21 Seiten lang ist und davon 15 Seiten nur aus "EPIC FAIL", "#########", "FUCK YOU SCHWARZ/GELB" usw. Beiträgen bestehen, macht da eine Diskussion einfach keinen spaß und wird sich auch kaum jemand mehr die Mühe machen, die vernünftigen Beiträge rauszusuchen.

      Ich frage mich: Ist das wirklich eure Vorstellung davon, wie es in einem Forum zugehen sollte? Ich finde das einfach abenteuerlich.... Das musste ich mal loswerden.
  • 33 Antworten
    • Furo
      Furo
      Silber
      Dabei seit: 06.04.2007 Beiträge: 11.046
      That`s poker folks
    • Ajezz
      Ajezz
      Black
      Dabei seit: 19.07.2005 Beiträge: 10.245
      Ist wie bei 2+2, da ist das Politikforum auch nur eine Ansammlung von Sektierern. Nach einer Weile weiß man, wer wer ist und kann die Beiträge dann einordnen bzw. ignorieren.

      Im übrigen ist das erst jetzt mit der Bundestagswahl so ausgeufert und wird sich wohl hoffentlich normalisieren, wenn das aktuelle Interesse abflaut. Eigentlich gab es bisher immer recht interessante Diskussionen.

      Politik ist halt so ein bißchen wie Religion; jeder ist überzeugt, daß seine Meinung die einzig wahre ist; alles andere wird als Häresie abgekanzelt oder wie hier jetzt beleidigt.

      Abgesehen davon wäre es mit Sicherheit nicht schlecht, wenn das Politikforum einen aktiven Mod hätte, der in solchen Threads aufräumt; das wär in den letzten Tagen dringend nötig gewesen.
    • Ohjay
      Ohjay
      Bronze
      Dabei seit: 09.09.2007 Beiträge: 5.797
      Im Prinzip hast Du recht, aber eine der Ursachen scheint zu sein, dass sich hier zahlreiche Minderjährige im Forum rumtrollen, was verständlicherweise nicht gerade zu einer kultivierung des Gesprächsniveaus führt. Ps.de macht ja auch nur anfangs, also vor der Überweisung des Startgeldes, stichprobenartig einen Persocheck, d.h. ist ein Minderjähriger erstmal als Rakesklave an den Rudern, lässt man ihn auch bei offensichtlichster Darstellung seiner Minderjährigkeit (z.B. wenn er von seinen Schulproblemen in der Sek I schreibt oder sich über PP beklagt, weil die sein Konto freezen, da er <18 ist) einfach weiterrudern.

      Natürlich gibt es auch noch Experten die es nie lernen werden (die mich persönlich aber eher belustigen), das lässt sich in so einem großen Forum wohl nie vermeiden.

      MEin Fazit: Wenn Du angemessen und sachlich über Politik o.ä. diskutieren willst, musst Du Dir leider ein anderes Forum suchen.
    • LOncleSoul
      LOncleSoul
      Silber
      Dabei seit: 15.12.2007 Beiträge: 4.040
      Das wurde schon so oft angesprochen und es auch dieser Thread wird nichts bringen.
      Viele User, hab ich das Gefühl, sind am Pokern nur nebensächlich intressiert und lvl, second lvl sich lieber in irg. einem Forum!
      Das schlimme daran ist das es noch kaum vernüftige Strategy-Diskusionen gibt!
      Ich schätze von allen Ps.delern haben nur max. 20% auch nur einen Post in einem Hanbewertungsforum.
      Suche dir Leute die warscheinlich genauso wie du mit viel ergeiz an das Thema Pokern gehen und gründe Lerngruppen usw.!
      Das hat mir sehr geholfen.
    • Nadiine
      Nadiine
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 29.02.2008 Beiträge: 33.533
      Hallo Kampfzwerg2k!

      Ich verschiebe den Thread mal ins Feedback, Kritik und Verbesserungsvorschläge Forum. Dort ist es wohl besser aufgehoben und geht auch nicht unter.

      Du hast natürlich recht und so eine Art der Diskussion ist nicht wünschenswert und auch nicht geduldet.
      Wenn euch Beiträge auffallen, dann habt ihr immer die Möglichkeit diese einem dafür zuständigen Moderator zu melden, denn leider kann uns auch nicht immer alles gleich auffallen.

      Gruß
      Nadine
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      Original von FatmAnsKup
      Das wurde schon so oft angesprochen und es auch dieser Thread wird nichts bringen.
      Viele User, hab ich das Gefühl, sind am Pokern nur nebensächlich intressiert und lvl, second lvl sich lieber in irg. einem Forum!
      Das schlimme daran ist das es noch kaum vernüftige Strategy-Diskusionen gibt!
      Ich schätze von allen Ps.delern haben nur max. 20% auch nur einen Post in einem Hanbewertungsforum.
      Suche dir Leute die warscheinlich genauso wie du mit viel ergeiz an das Thema Pokern gehen und gründe Lerngruppen usw.!
      Das hat mir sehr geholfen.

      das hier stimmt leider total!

      vernünftige diskussionen gibt es leider zu wenig. die BBV-kultur schlägt sich in fast jedem anderen forenbereich nieder: es wird beleidigt, dumm daher geredet ohne grund und gespamt bis zum abwinken.

      leider wird auch dieser thread nix bringen und gleich stehen wieder die ersten freigeister auf der matte und heulen man solle sich nicht so haben, wieso wir so verklemmt sind usw.
    • Fenris
      Fenris
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 4.079
      Ich habe den entsprechenden Threads im Politikforum jetzt nicht gelesen. Nehme aber frech wie ich bin trotzdem zu einigen Punkten allgemein Stellung.

      1) Das (lange) Beiträge mit "Fail" oder "#" gequotet werden, mag zwar störend sein, ist aber in der Regel kein Spam, sondern dient der Meinungsbildung und ist damit okay.

      2) Politiker sind Personen, die wie kaum andere im Lichte der Öffentlichkeit stehen. Daher müssen sich diese auch mehr gefallen lassen, was Kommentare über sie angeht. Z.B. ist es etwas anders, wenn jemand ein Mitglied von uns als "scheiße" beschimpft, oder einen Politiker.

      3) Wie auch schon manche Mitglieder hier sagen, ist Politik einfach - gerade nach einer Wahl auch völlig verständlich - ein emotional sehr aufgeladenes Thema. Das hier heftig diskutiert wird, ist völlig normal und damit okay.

      4) Was die Moderation angeht: Wie gesagt habe ich den Thread nicht gelesen, aber es mag durchaus sein, dass es dort Beiträge gibt, die nicht okay sind. Nur ist es fast unmöglich, hier moderativ einzugreifen.
      Denn der Traffic direkt nach der Wahl war meiner Vermutung nach so groß, dass man als Moderator keine realistische Chance hatte, den Thread ordentlich zu moderieren. Möglich wäre nur: Schließen, oder massig. Sanktionen verteilen: Das halte ich aber meistens für die schlechtere Wahl (;) )

      In einer perfekten Welt hätte man vielleicht 1-2 Moderatoren extra organisiert, die für den Tag der Wahl das Politikforum mitbetreuen. Aber ich glaube, dass man es uns nachsehen kann, wenn dies nicht geschieht.
      Zusätzlich hätte ich meine Zweifel, ob das die Lösung des Problems wäre.

      5) Generell: Gerade im BBV fahren wir seit einigen Monaten mit den neuen Forenregeln eine deutlich! verschärfte Line was Beleidigungen angeht - diese sind dort nämlich auch verboten.
      Gerade in den Erweiterten Themenforen ist der Umgangston in aller Regel sehr gut nach allem, was mir dort bekannt ist.

      Auch an dieser Stelle noch einmal der Appell an alle Mitglieder, dass sie bitte die Meldefunktion benutzen, wenn ihnen Regelverstöße im Forum auffallen.
      Bei mehreren tausend Beiträgen pro Tag ist es praktisch unmöglich, jeden einzelnen Beitrag von einem Moderator scannen zu lassen.
    • Tonding
      Tonding
      Black
      Dabei seit: 27.01.2005 Beiträge: 3.362
      Habe den Thread auch gelesen und er ist, ganz egal für welche Partei man ist, einfach beschämend.
      Mit Diskussionskultur hat der schon seit den ersten Posts nichts mehr zu tun sondern ist einfach ein wilde Ansammlung von gegenseitigen Beleidigungen schlimmster Art.
      Im BBV wäre er schon geschlossen worden.
      "Homobashing" wird ja hier auch von vielen gutgeheißen oder zumindest kommentarlos toleriert.
      Nur weil jemand im Licht der Öffentlichkeit steht muss er sich keine Beleidigungen gefallen lassen. Wo kämen wir denn dahin?
    • Wolf87
      Wolf87
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 2.160
      Original von Tonding
      Nur weil jemand im Licht der Öffentlichkeit steht muss er sich keine Beleidigungen gefallen lassen. Wo kämen wir denn dahin?
      !!! #2
    • Mave34
      Mave34
      Global
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 5.948
      Original von Fenris
      Ich habe den entsprechenden Threads im Politikforum jetzt nicht gelesen. Nehme aber frech wie ich bin trotzdem zu einigen Punkten allgemein Stellung.

      ..........
      5) Generell: Gerade im BBV fahren wir seit einigen Monaten mit den neuen Forenregeln eine deutlich! verschärfte Line was Beleidigungen angeht - diese sind dort nämlich auch verboten.
      Gerade in den Erweiterten Themenforen ist der Umgangston in aller Regel sehr gut nach allem, was mir dort bekannt ist.

      Auch an dieser Stelle noch einmal der Appell an alle Mitglieder, dass sie bitte die Meldefunktion benutzen, wenn ihnen Regelverstöße im Forum auffallen.
      Bei mehreren tausend Beiträgen pro Tag ist es praktisch unmöglich, jeden einzelnen Beitrag von einem Moderator scannen zu lassen.
      Nach den jüngsten Entwicklungen im BBV bzw. was HK bezüglich der Nominierung zum MdM passiert ist, fordere ich gerade auch in Foren ausserhalb des BBV härteste Sanktionierung gegen jeglich Verstösse gegen Forenregeln.

      Ich habe den entsprechenden Thread jetzt auch nicht gelesen, kann jedoch aufgrund der entsetzten Reaktion einiger Poster hier durchaus darauf schliessen, was so abgegangen sein muss.

      Wenn eine simple Äusserung wie "fdwdhf" deren

      a) Wortbedeutung nicht jeder hier kennt

      b) deren Hintergrund (URSPRÜNGLICH lustiges Video in dem ein Oma eben diesen Spruch an Simon Gosejohann im Rahmen eines Sketches abdrückt) höchstens 20% der aktiven Forenmitglieder hier kennen

      c) deren Verwendung im Rahmen des BBV von den BBV-Usern nie beanstandet wurde (oder gibt es eine Meldung darüber?)

      und dies dazu führt, das ein Mmn. nach kreatives Mitglied nach Verwendung des fdwdhf-Kürzels innerhalb des BBV (nach vorangegangener Provokation) eine rote Karte (und damit den Ausschluss von der Wahl des MdM) kassiert

      DANN

      Müssten die Sanktionen ausserhalb des BBV bei Beleidigungen wesentlich härter sein. Es könnte auch rote Karten (mit zeitlich humanem Global) sofort geben.

      PS. Es tut übrigens richtig gut, im Rahmen dieser Diskussion hier 3 mal "fdwdhf" schreiben zu können.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      absolut richtig. war imo von anfang an schwachsinn das bbv zu unterdrücken (jaja wortwahl bla) um die zustände außerhalb des bbv zu ändern. das is wie wenn ich den rasen mäh um ne saubere küche zu haben (denn es könnten ja pollen reinfliegen oder w/e)
    • dbmdw
      dbmdw
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 5.129
      Ich habe den Thread gelesen und kann mich Tonding nur anschließen.
      Meine weitere Meinung ist: Wenn ihr weiterhin im Forum Erfolg haben wollt, müsst ihr jedem Unterforum durchgreifen wie im BBV oder gar nicht. Leider sind die Beleidigungen und Flames in jedem Unterforum zu finden, nur nicht mehr im BBV. Guckt mal wer überall flamt, es sind meist keine BBV Regs. Ach fuck, ich drifte schon wieder ab. Sorry, trotzdem meine Meinung.
    • AGGROFORST
      AGGROFORST
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2008 Beiträge: 3.805
      @mave

      ich denke du bist einer der angesprochenen!! ich zitiere dich mal:

      Jetzt wurde auch noch der Thread-titel umgewandelt von

      Verharmlosung der NPD durch Mod

      zu

      Verharmlosung der NPD

      War wohl nicht mehr genug Action in deimem Sinne?

      Wenn du so ein Scheiss Grünen-Freund bist (Hochachtung vor Ströbele, der in Berlin wohl wieder direkt gewinnen wird), dann schau Dir mal an, was für eine Scheisse die Grünen seit 10 Jahren mitverantwortet haben.

      - lol @ Dosenpfand (Hitlerschnauze Trittin, BTW. wo ist das Arschloch eigentlich? Fap Fap in Brüssel?)

      - lol @ und alle so "Yeahhhh" zu Afghanistan.

      die sollten sich mal am besten selbst auflösen!!!!!
    • mcashraf
      mcashraf
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.398
      ich finde es erschreckend, dass im bbv-forum deutlich härter und sanktionsreicher moderiert wird als im politik-forum. eigentlich sollte es exakt anders herum sein. ist das nur mein eindruck?
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von mcashraf
      ich finde es erschreckend, dass im bbv-forum deutlich härter und sanktionsreicher moderiert wird als im politik-forum. eigentlich sollte es exakt anders herum sein. ist das nur mein eindruck?
      ich stelle die Theorie auf, dass das ein Personal-Verteilungs-Problem ist...im BBV wird mit mehr Aufwand gerechnet als im Politikforum, darum werden da auch mehr Mods für abgestellt...wenn dann BuTa-Wahl ist, dann verdrehen sich halt kurz mal die Verhältnisse.
    • dbmdw
      dbmdw
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2007 Beiträge: 5.129
      Leider verdrehen sich aber in allen Foren die Verhältnisse.
      Selbst im Essen&Trinken, Technik und besonders dem Feedbackforum sieht man in einer Regelmäßigkeit Flames und Beleidigungen, die nicht sanktioniert werden. Mir geht es dabei nicht um Karten, es sollte aber mal auf den entsprechenden Regelverstoß hingewiesen werden. Ich könnte im Feedbackforum nahezu unbehelligt User beleidigen und bräuchte mit geringen Konsequenzen zu rechen, im BBV würde dies nicht gehen.
    • Fenris
      Fenris
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 4.079
      Original von rootsanarchy
      absolut richtig. war imo von anfang an schwachsinn das bbv zu unterdrücken (jaja wortwahl bla) um die zustände außerhalb des bbv zu ändern. das is wie wenn ich den rasen mäh um ne saubere küche zu haben (denn es könnten ja pollen reinfliegen oder w/e)
      Beleidigungen wurden auch im BBV verboten, damit sich der schlechte Umgangston im BBV nicht weiter auch auf andere Forenteile ausbreitet + wir auch für das BBV keinen Mehrwert in Beleidigungen sehen.
      Diese Diskussion haben wir ja bereits ausführlich geführt.

      Original von mcashraf
      ich finde es erschreckend, dass im bbv-forum deutlich härter und sanktionsreicher moderiert wird als im politik-forum. eigentlich sollte es exakt anders herum sein. ist das nur mein eindruck?
      Gegen Beleidigungen sollte optimalerweise überall vorgegangen werden.

      Mein bisheriger Eindruck war, dass in den Themenforen insgesamt ein guter Umgangston herrscht.
      Da dies von einigen unter euch anders gesehen wird, werde wir in den nächsten Tagen die - speziell von euch genannten - Themenforen genauer ansehen und prüfen, ob wir weitere Moderatoren für diese Bereiche einstellen müssen.

      Ich freue mich immer auch über konkrete Beispiele, wo eurer Meinung nach mangelhaft moderiert worden ist. Dann kann ich eure Kritik besser verstehen und darauf eingehen / handeln.
    • mcashraf
      mcashraf
      Bronze
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 12.398
      Original von Fenris
      Ich freue mich immer auch über konkrete Beispiele, wo eurer Meinung nach mangelhaft moderiert worden ist. Dann kann ich eure Kritik besser verstehen und darauf eingehen / handeln.
      Auch wenn ihr per E-Mail bereits Eure Meinung geäußert habt, dass ihr diesen post als okay empfindet, stelle ich ihn hier einfach nochmal in den raum. er verdeutlicht sehr schön die vorherrschende diskussionskultur im politikforum, die durch euer nicht-einschreiten trotz mehrmaligem hinweis geduldet wird. ich bin sicher selber kein kind von traurigkeit, aber sowas überschreitet meiner meinung nach eindeutig die grenze.

      Original von PsyMaster

      (...)

      danke für die hure von fucking-angela-merkel, die nicht etwa zurücktreten hätte müssen, nachdem sie die gesamte bevölkerung mit der aussage verhöhnt hat, das kanzleramt sei ne nebentätigkeit - danke, dass du schlampe damit klargestellt hast, wo der wind hinweht.
      huldigt dem lobbyismus dieses hurenopacks ..

      von der verfluchten fdp gar nicht zu sprechen...

      ich wander aus oder konvertier ..... fickt euch alle weg ihr verfluchten homofürsten !!!

      so: druckt das vma in der zeitung und nennt meinen namen .... geht mir am arsch vorbei.
    • uludag123
      uludag123
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2009 Beiträge: 2.355
      wenn ich rechts wäre, würd ich über derartige beitäge genüsslich lachen können, wohlwissend, dass auf deutschland schwarze zeiten zukommen werden.

      mal im ernst: die regeln richten sich primär gegen beleidigungen von usern durch user. rassistisches, pornographisches und ähnliches material ist sowieso verboten in diesem forum. was homophobie betrifft, sieht die sache schon wieder ein bissl anders aus, sprengt aber imo den rahmen noch nicht.

      politiker und vor allem spitzenpolitiker haben einen der härtesten jobs, und ein nicht zu unterschätzender anteil der belastung geht auf die öffentliche resonanz zu ihrer arbeit zurück, sei es durch die berichterstattung oder die reaktion des bürgers auf unpopuläre entscheidungen. die angie hat ne dicke haut, mann.
    • 1
    • 2