max value aus gefloppten Quads

    • MedullaOblongata
      MedullaOblongata
      Bronze
      Dabei seit: 15.09.2008 Beiträge: 553
      frage mich gerade wie man wohl das maximale value aus Quads rauskriegt

      Mal hier ein paar Beispiele, grundsätzlich werden bei allen Spielern Stacks von 35-50 bb angenommen

      #1
      Hero raist A :heart: K :club: aus Utg+2, bu(tag) und bb(station) callen

      Flop: A :spade: A :diamond: A :club:
      BB checks, hero?



      #2
      utg(tag) raist, hero callt vom bu mit 7 :spade: 7 :heart:

      Flop 7 :diamond: 7 :club: J :diamond:
      utg bet 3/5 pot, hero?


      #3 hero raist aus mp2 mit 10 :heart: 10 :club: , co(tag) 3bet, hero callt

      Flop A :heart: 10 :spade: 10 :club:
      Hero?



      #4 utg(station) callt, mp2(tag) callt, mp3 (tag) callt, hero(co) callt mit 2 :heart: 2 :spade: , bu(station) callt, sb(was auch immer^^) completed, bb checkt

      Flop: K :diamond: 2 :diamond: 2 :club:
      alle checken zu hero


      5# mp3 callt, bu callt, sb callt, hero (bb) checkt mit 6 :diamond: 10 :spade:
      Flop 10 :heart: 10 :diamond: 10 :club:
      sb checkt, hero?


      so das sollte erstmal reichen

      mir geht es nicht nur um das flopplay sondern auch um das play auf den weiteren streets


      würde mich über eine interessante diskussion freuen :D
  • 3 Antworten
    • tiltingjoe
      tiltingjoe
      Bronze
      Dabei seit: 05.05.2009 Beiträge: 1.363
      Ich glaube es kommt auch immer darauf an was hat der Gegener getroffen und in
      was für einer Phase des SNG/MTT befindet man sich.
      Ich spiele Quads aber eher slow um eben Value rausholen zu können anstatt
      die Spieler zu verschrecken.

      PokerStars No-Limit Hold'em, 3.3 Tournament, 800/1600 Blinds 275 Ante (9 handed) - Poker-Stars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      MP2 (t45093)
      MP3 (t42126)
      Hero (CO) (t114409)
      Button (t57229)
      SB (t71352)
      BB (t50451)
      UTG (t161360)
      UTG+1 (t44697)
      MP1 (t52996)

      Hero's M: 23.47

      Preflop: Hero is CO with 3, 3
      1 fold, UTG+1 calls t1600, 3 folds, Hero calls t1600, 2 folds, BB checks

      Flop: (t8075) 3, J, 7 (3 players)
      BB checks, UTG+1 bets t1600, Hero raises to t3200, 1 fold, UTG+1 calls t1600

      Turn: (t14475) 3 (2 players)
      UTG+1 bets t1600, Hero raises to t4800, UTG+1 calls t3200

      River: (t24075) 9 (2 players)
      UTG+1 checks, Hero bets t14400, UTG+1 calls t14400

      Total pot: t52875

      Results:
      UTG+1 mucked Q, J (two pair, Jacks and threes).
      Hero had 3, 3 (four of a kind, threes).
      Outcome: Hero won t52875
    • Thiemo1981
      Thiemo1981
      Bronze
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 3.789
      Ich würde fast immer passiv spielen, da du nicht ausgedrawt werden kannst.

      Hand 1 musst du einfach hoffen, dass sie irgendwas treffen oder ein PP halten. Ansonsten am Turn betten, gern auch nur 1/4 bis 1/3 PS, da eine Station mit drin ist. Bet am Flop sieht uU schwächer aus, aber sie können nichts callen.

      Hand 2 calle ich auch nur und hoffe, das UTG am Turn improved, seinen Draw durchbarrelt oder schon eine Hand hat. Gott sei dank gibt es ja noch den FD, ansonsten sähe der Coldcall noch komischer aus. Am Turn wohl immer behindchecken bzw. weiter callen. Push am Flop sieht zwar uU schwach aus, aber eine Handvoll unmade hands, die eventuell den Turn barreln oder improven würde man kicken.

      Hand 3 ist dank keiner Initiative wieder ein Call, könnte auch ein anderes PP oder ein schwaches A sein. Checkt er den Turn behind am River je nach Potsizes und Reststack die Betsize wählen. Einen Checkraise deinerseits callen nur A (vielleicht nichtmal alle) und vielleicht ein paar PP. Die sollen alle weiter barreln oder den River crying callen.

      Hand 4 ist die einzige Hand, die ich vielleicht bette, da das Board Draws erlaubt und ein K durchaus noch in der Hand sein kann. Auf jeden Fall bette ich nur 1/2 PS, vielleicht sogar auch nur 1BB. Alternativ auch wieder checken, hoffen, dass jemand improved oder der K bzw. sonstwas den Turn bettet.

      Hand 5 für mich auch ein klarer Check. Eventuell geben hier PP schon viel Gas, ansonsten (falls alle checken) bette ich den Turn an und hoffe, dass jemand improved hat oder dumm ist.
    • diskuswerfer85
      diskuswerfer85
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2009 Beiträge: 128
      Die hand ín Position mit so nem gefährlichen board ist schwierig zu spielen. Du kannst nur hoffen das einer was getroffen hat. Wenn nur gecheckt wird, wirst du auf den river wohl keinen call mehr bekommen. Und die cbet ist hier auch fast sicher ein fold(da niemand ein Ass hält). Wenn du glück hast hatte einer ein PP und greift mit dem full house an.

      OOP(mit nem anderen board) ist das schon wesentlich einfacher.
      Normalerweise würde ich das klassisch wie trips spielen, also check und reraise auf die conti.

      Du könntest auch versuchen mit ner kleinen bet zu donken und hoffen, dass er das als weak move auffasst und drüber raised.

      Andererseits würde ihn ein weiterer reraise wohl auch misstrauisch machen.

      Gefloppte hände oberhalb von trips sind halt oft ziemlich offensichtlich(suited board, paired board). Da ist es schwer value zu holen wenn der gegner nicht auch klasse trifft oder ein volldonk ist.