Stress mit Nachbar, wegen "Lärm". Need Help

    • bob666
      bob666
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 1.232
      Zur Vorgeschichte: Wohn seit über anderthalb Jahren in einer 1-Zimmerwohnung einer großen Frankfurter Wohnungsbaugesellschaft. Seit einem halbem Jahr gibt es Stress mit der Nachbarin unten (~35 Jahre). Erst hat sie sich bei mir beschwert, dann bei meinem Vermieter. Dieser hat mir dann wiederum einfach einen Brief geschrieben, ohne die Vorwürfe zu überprüfen, ich solle das doch unterlassen. Irgendwann als ich mit ein paar Kumpels unter der Woche bei mir war, stand dann die Polizei vor der Tür, darauf kam wieder ein Brief der Vermietung. Eine Abmahnung wegen Lärm (wieder ohne mich auch nur zu kontaktieren), sollte es noch mal vorkommen, würde mir gekündigt. Ich habe dann geschrieben, dass es nun mal mein recht sei, dass ich Besucht in meiner Wohnung empfange, dass nur weil die Polizei da war, dass schon mal überhaupt nichts zu heißen habe und das ich es ein Unding finde, dass die Vermietung einfach der Nachbarin glaubt, ohne eine zweite Meinung einzuholen, des weiteren erkenne ich diese Abmahnung nicht an. Das wurde dann mehr oder weniger seitens der Wohnungsbaugesellschaft ignoriert.
      Weil ich in der Wohnung weiterleben will, habe ich jetzt seit einem halben Jahr keinen größeren Besuch unter der Woche empfangen, allerdings halte ich das für keinen Zustand.

      Eben gerade (01:00Uhr) habe ich auf Zimmerlautstärke einen Film geguckt und die kam wieder hoch, dass sei viel zu laut und so weiter und so fort. Habe mich dann erstmal freundlich gegeben, auch wenn ich das eigentlich nicht einsehe. Die meinte dann allen Ernstes, ich solle doch Kopfhörer nehmen. Ich werde doch wohl in meiner Wohnung leben dürfen oder? Problem ist halt, dass ich es wegen dieser besagten Abmahnung nicht drauf ankommen lassen kann und will. Ich bin mir nicht einmal sicher ob diese Rechtens ist.

      Was soll ich tun? Ich will hier Wohnen bleiben, wie kann ich das klarmachen? Ich will auch meine Wohnung nutzen, wie man sie eben nutzt ohne jegliche Einschränkungen (klar, nachts
      Volle Lautstärke Musikhören oder Staubsaugen gehört da nicht dazu!). Ich fühle mich von der Vermieterin gerade zu diskriminiert wegen meines jungen Alters. Wie schaffe ich mir ne solide Rechtsgrundlage, nicht die ganze Zeit angst haben zu müssen gekündigt zu bekommen?
  • 24 Antworten
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Ab 22 Uhr ist Ruhe, da kannst du nichts gegen tun. Grundsätzlich empfiehlt es sich in solchen Situationen den Gegenbewies anzutreten. Organisier dir in irgendeiner Form eine Möglichkeit, deine "Zimmerlautstärke" auch als diese zu beweisen. Denn - ganz ehrlich - wenn ich lese, dass du sagst, dass du dir "schon keine Kumpels mehr einlädst" dann bin ich mir nicht ganz sicher ob du nicht doch das ein oder andere mal einfach wirklich laut warst. Im Normalfall wird die Polizei nämlich auch nicht auf reine Verdachtsmomente hin aktiv. Überprüf also nochmal selbst und im Zweifel sorge für Gegenbeweise. Nur aufgrund von Vermutungen wird niemand aus der Bude geworfen...
    • bob666
      bob666
      Bronze
      Dabei seit: 26.08.2006 Beiträge: 1.232
      Gegenbeweise? Soll ich nen Notar kommen lassen? Die Polizei muss im übrigen kommen, sobald sie gerufen wird, gab deswegen ja kein Protokoll und nichts, habe extra gefragt. Bei Lärmbelästigung müssen die schon mehrfach kommen.
      Sicherlich ist es doof, wenn die einzigen Wohnzimmer direkt übereinander liegen, aber deswegen werde ich noch lange nicht auf Zehenspitzen durch die Gegend schleichen und den Fernseher mit Kopfhörern benutzen, vorallem wie stellt die sich das vor, wenn mal mehr als eine Person gucken will?
    • Mahagoni
      Mahagoni
      Bronze
      Dabei seit: 15.03.2007 Beiträge: 1.397
      So schade es ist, ich denke du solltest dir ne neue Wohnung suchen.
      Du kannst doch nicht ständig mit der Angst leben, deine Wohnung zu verlieren.

      Ich würde mich da nicht wohl fühlen.
    • Tigga
      Tigga
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2005 Beiträge: 7.541
      hört sich nach einer blöden situation an :/

      hast du die mieterin vorher in die wohnung gebeten, dass sie sich mal anhört, wie laut es bei dir ist (der fernseher).

      ich kann leider garkeine tipps geben, da in dem wohngebiet in dem ich wohne, alle super tollerant sind und keiner was sagt, selbst wenn man unter der woche partys feiert Oo ^^
    • marco2982
      marco2982
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 456
      geschied dir recht. wahrscheinlich bist du so ein studenten assi. die haben eh nix besseres zu tun als sich die nächte um die ohren zu schlagen und ihre nachbarn, von deren geld sie meistens noch leben, um ihre nachtruhe zu bringen. durfte ich auch schon alles genießen. in einem mehrfamilienhaus ist absolute rücksichtnahme angesagt. auch wenn es dir in deinem kleinen horizont nicht passt.

      auf der anderen seite hat deine nachbarin ganz massiv einen an der waffel. die hängt wahrscheinlich mit dem ohr an der decke und wartet nur darauf das du zu laut atmest. ein mehrfamilienhaus ist keine schalldichte höhle. da hört man den fehrnseher nunmal, selbst wenn er flüsterleise ist.

      ich weiß net wo das problem liegt. dann benutz halt nen köpfhörer. mache ich auch wenn ich nachts meine killerspiele spiele.
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Original von bob666
      Gegenbeweise? Soll ich nen Notar kommen lassen? Die Polizei muss im übrigen kommen, sobald sie gerufen wird, gab deswegen ja kein Protokoll und nichts, habe extra gefragt. Bei Lärmbelästigung müssen die schon mehrfach kommen.
      Sicherlich ist es doof, wenn die einzigen Wohnzimmer direkt übereinander liegen, aber deswegen werde ich noch lange nicht auf Zehenspitzen durch die Gegend schleichen und den Fernseher mit Kopfhörern benutzen, vorallem wie stellt die sich das vor, wenn mal mehr als eine Person gucken will?
      Ich verstehe, dass du aufgebracht bist und dich ungerecht behandelt fühlst. Trotzdem musst du möglichst sachlich mit dem Thema umgehen. Mein Hinweis war nicht darauf gerichtet dir in irgendeiner Art die Schuld zuzuschieben. Fakt ist aber, dass die Polizei zwar wg. Ruhestörung gerufen werden kann, diese dich aber nicht auf blauen Dunst hin aufsucht. Das wäre ja etwas sehr einfach um ungeliebte Hausmitbewohner loszuwerden. Du hättest (was jetzt wohl zu spät sein dürfte) erst mal Einspruch gegen die Abmahnung einlegen müssen um eine einwandfreie und durchsichtige Begründung zu erhalten. Wenn diese handfest gewesen wäre, hättest du einen viel besseren Ausgangspunkt.
      Noch mal: es liegt mir fern dir zu Nahe zu treten, aber die Geschichte die du erzählsts, lässt zumindest vermuten, dass der Mieter unter dir nicht völlig frei erfundene Geschichten ezählt. Es ist halt auch eine Sache der Wahrnehmung...
    • Araklion
      Araklion
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 4.605
      Die andere Mieterin wohl kaum auf Verdacht mitten in der Nacht bei dir vor der Tür stehen, also lässt sich schließen, dass man den Fernseher hört und nach 22 Uhr ist Nachtruhe.
      Dann ist da auch noch die Frage was du unter Zimmerlautstärke verstehst. Wenn das wirklich Zimmerlautstärke ist entweder die Decke extrem dünn oder du hast z.B. noch dabei Fenster offen.

      Frag doch mal an ob du in ihrer Wohnung mal testen darfst wie laut man deinen Fernseher hört.

      Ach und Besucher nach 22 Uhr haben in nem Mehrfamilienhaus einfach nichts verloren, außer ihr trefft euch um zusammen im Stillen zu beten. Lachen etc. hört man extrem laut.
    • BB8888
      BB8888
      Global
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 821
      immer die bullen holen, anzeige machen, wenns nix hilft einfach umlegen den typ....
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      Original von marco2982
      geschied dir recht. wahrscheinlich bist du so ein studenten assi. die haben eh nix besseres zu tun als sich die nächte um die ohren zu schlagen und ihre nachbarn, von deren geld sie meistens noch leben, um ihre nachtruhe zu bringen. durfte ich auch schon alles genießen. in einem mehrfamilienhaus ist absolute rücksichtnahme angesagt. auch wenn es dir in deinem kleinen horizont nicht passt.
      Das hast du einfach Recht !!!
      Scheiss Studenten viel zu tolerant und viel zu viel Spass am leben ... sowas gehoert verboten
    • uludag123
      uludag123
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2009 Beiträge: 2.355
      Original von marco2982
      geschied dir recht. wahrscheinlich bist du so ein studenten assi. die haben eh nix besseres zu tun als sich die nächte um die ohren zu schlagen und ihre nachbarn, von deren geld sie meistens noch leben, um ihre nachtruhe zu bringen. durfte ich auch schon alles genießen. in einem mehrfamilienhaus ist absolute rücksichtnahme angesagt. auch wenn es dir in deinem kleinen horizont nicht passt.

      auf der anderen seite hat deine nachbarin ganz massiv einen an der waffel. die hängt wahrscheinlich mit dem ohr an der decke und wartet nur darauf das du zu laut atmest. ein mehrfamilienhaus ist keine schalldichte höhle. da hört man den fehrnseher nunmal, selbst wenn er flüsterleise ist.

      ich weiß net wo das problem liegt. dann benutz halt nen köpfhörer. mache ich auch wenn ich nachts meine killerspiele spiele.
      solid selfown
    • Danhel
      Danhel
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.10.2007 Beiträge: 4.076
      Original von larseda
      Original von marco2982
      geschied dir recht. wahrscheinlich bist du so ein studenten assi. die haben eh nix besseres zu tun als sich die nächte um die ohren zu schlagen und ihre nachbarn, von deren geld sie meistens noch leben, um ihre nachtruhe zu bringen. durfte ich auch schon alles genießen. in einem mehrfamilienhaus ist absolute rücksichtnahme angesagt. auch wenn es dir in deinem kleinen horizont nicht passt.
      Das hast du einfach Recht !!!
      Scheiss Studenten viel zu tolerant und viel zu viel Spass am leben ... sowas gehoert verboten
      genau :rolleyes:
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      Wenn du auch nur das geringste Geräusch von ihr hörst rufst du einfach die Polizei und schreibst einen Brief an den vermieter.

      So würde ich das machen.
      Das wichtigste ist halt das du sie mit IHREN EIGENEN WAFFEN schlägst.

      Ich mach mir aus so was nen Spaß. :D
    • sarc
      sarc
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 06.06.2008 Beiträge: 12.197
      Original von Danhel
      Original von larseda
      Original von marco2982
      geschied dir recht. wahrscheinlich bist du so ein studenten assi. die haben eh nix besseres zu tun als sich die nächte um die ohren zu schlagen und ihre nachbarn, von deren geld sie meistens noch leben, um ihre nachtruhe zu bringen. durfte ich auch schon alles genießen. in einem mehrfamilienhaus ist absolute rücksichtnahme angesagt. auch wenn es dir in deinem kleinen horizont nicht passt.
      Das hast du einfach Recht !!!
      Scheiss Studenten viel zu tolerant und viel zu viel Spass am leben ... sowas gehoert verboten
      genau :rolleyes:
      [ ] hat den Post verstanden
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      Original von sarc
      Original von Danhel
      Original von larseda
      Original von marco2982
      geschied dir recht. wahrscheinlich bist du so ein studenten assi. die haben eh nix besseres zu tun als sich die nächte um die ohren zu schlagen und ihre nachbarn, von deren geld sie meistens noch leben, um ihre nachtruhe zu bringen. durfte ich auch schon alles genießen. in einem mehrfamilienhaus ist absolute rücksichtnahme angesagt. auch wenn es dir in deinem kleinen horizont nicht passt.
      Das hast du einfach Recht !!!
      Scheiss Studenten viel zu tolerant und viel zu viel Spass am leben ... sowas gehoert verboten
      genau :rolleyes:
      [ ] hat den Post verstanden
      Jo , Studenten kann ich auch nicht leiden.
      Leider besteht 90% von PS.de aus Studenten weswegen ich mich trotzdem mit ihnen verstehen muss ! :D
    • Betrunkener
      Betrunkener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 5.186
      loooooooooooooooool
      wird vor Gericht später im Zweifelsfall nicht jede Abmahnung geprüft ob dafür ausreichende gründe vorlagen?

      Wenn du die Abmahnungen nicht durch eine Postzustellurkunde bekommen hast, dann hast du die überhaupt nichts bekommen und weißt nicht von den Abmahnungen.

      http://www.answer24.de/article/Die_sichere_Zustellung_von_Willenserklaerungen-40.htm

      Rechtsschutzversicherung FTW
    • morsken
      morsken
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2007 Beiträge: 286
      Also ohne polizeiliches protokoll / beweis wirst du nicht rausfliegen, deutsches mietrecht ist noch schlimmer als der deutsche kündigungsschutz. du bekommst nichtmal arschlöcher, die nicht zahlen aus deiner wohnung rausgeworfen!! erfahrung spricht.

      ansonsten meine strategie: kauf dir ne shotgun, holz durch den fußboden und schrei dazu hysterische naziparolen.

      ansonsten wenn du keinen stress mehr willst musst du gegen sie wohl eine einstweilige verfügung wegen belästigung erwirken, ansonsten wird sie dich nie in ruhe lassen und du immer stress haben, da würde ich lieber umziehen.

      ich wohn btw in bornheim hier störts keinen was ich wann wie laut mache ;)
    • Breckie
      Breckie
      Bronze
      Dabei seit: 09.12.2006 Beiträge: 43
      Original von Araklion
      Frag doch mal an ob du in ihrer Wohnung mal testen darfst wie laut man deinen Fernseher hört.
      So würd ich auch vorgehen. Falls das nicht ankommt, würd ich es draufankommen lassen und selbst einfach mal die Polizei rufen oder nen Brief schreiben, da musst du dich aber dann sehr geschickt anstellen.

      Schade das wir nicht im BBV sind , sonst hätt ich noch paar Sachen ;)
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      bzgl. der Wohnung würde ich mir erstmal keine grossen Sorgen machen, bei deutschem Mietrecht braucht die Gesellschaft ne Ewigkeit um dich rechtskräftig aus der Wohnung zu klagen

      Ansonsten, wenn sie sich das nächste mal beschwert, mach den TV an und geh runter zu ihr und hör selbst ob das laut ist oder nicht

      Wenn du was beitragen willst, biete an deinen Boden zu dämmen.
      Wenn nicht, lass es drauf ankommen, besorg die ne Rechtsschutzversicherung, und dann sollen sie klagen, du wirst wahrscheinlich gewinnen, Zimmerlautstärke ist immer erlaubt, auch zur Nachtzeit.
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      naja wenn die um 1 uhr nachts hört, dass du den fernseher an hast wird der wohl einfach zu laut sein egal ob das nur "zimmerlautstärke" ist oder nicht

      hast du dazu noch ne anlage direkt auf dem boden ohne vibrationsdämpfer oder ähnlichem wirds für den nachbarn natürlich richtig lustig
    • 1
    • 2