Poker im Casino - Cashgame

    • Chaka069
      Chaka069
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2009 Beiträge: 91
      Juten Tach...

      ich gehe diesen Sonntag ins Casino cash game 2/4 zocken und wollte fragen, ob mir jemand ein paar Tips geben kann, was mich da bspws erwartet, welche Spielertypen, oder is das zu unterschiedlich?

      Ich spiele btw SSS, kenne die Grundlagen, nicht zu letzt deswegen würd ich noch gern wissen, ob es reicht sich mit 25fachen bbhinzusetzten?

      danke im vorraus
  • 80 Antworten
    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      SSS one-table, ca 30 hände pro stunde. ist das nicht unendlich langweilig? sorry, dass ich dir nicht weiterhelfen kann, aber das interessiert mich halt wirklich.
    • Chaka069
      Chaka069
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2009 Beiträge: 91
      Original von Keiji
      SSS one-table. ist das nicht unendlich langweilig? sorry, dass ich dir nicht weiterhelfen kann, aber das interessiert mich halt wirklich.
      man kann es ja ein bisschen modifizieren je nach gegnern, aber ich kann das nicht so abschätzen da ich noch nie im Casino gespielt hab...
    • Schwabe1975
      Schwabe1975
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 837
      In den meisten casinos muss man sich eh mit 50BB minimum einkaufen.
    • Chaka069
      Chaka069
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2009 Beiträge: 91
      nope 2/4 blinds 100 euro mindest buy in
    • Matze1976
      Matze1976
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 2.180
      Original von Chaka069
      Juten Tach...

      ich gehe diesen Sonntag ins Casino cash game 2/4 zocken und wollte fragen, ob mir jemand ein paar Tips geben kann, was mich da bspws erwartet, welche Spielertypen, oder is das zu unterschiedlich?

      Ich spiele btw SSS, kenne die Grundlagen, nicht zu letzt deswegen würd ich noch gern wissen, ob es reicht sich mit 25fachen bbhinzusetzten?

      danke im vorraus

      ich weiß ja nicht welche limits du sonst spielst....aber 2/4 im Casino sss!!....ich weiß net so recht....das is so langweilig.....

      25bb......du wirst NUR verlieren...glaub mir
    • Chaka069
      Chaka069
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2009 Beiträge: 91
      Original von Matze1976
      Original von Chaka069
      Juten Tach...

      ich gehe diesen Sonntag ins Casino cash game 2/4 zocken und wollte fragen, ob mir jemand ein paar Tips geben kann, was mich da bspws erwartet, welche Spielertypen, oder is das zu unterschiedlich?

      Ich spiele btw SSS, kenne die Grundlagen, nicht zu letzt deswegen würd ich noch gern wissen, ob es reicht sich mit 25fachen bbhinzusetzten?

      danke im vorraus

      ich weiß ja nicht welche limits du sonst spielst....aber 2/4 im Casino sss!!....ich weiß net so recht....das is so langweilig.....

      25bb......du wirst NUR verlieren...glaub mir

      ja aber kan mir auch jmd sagen wieso :D ?
    • w3cRaY
      w3cRaY
      Silber
      Dabei seit: 12.06.2007 Beiträge: 5.252
      weil die Leute sich
      1. denken: SSS im Casino, wtf... shortstacks sind i.d.R. Fishe.
      2. Casino CG ist imo wesentlich aggressiver (oder mehr donkeylike) als online. Die Leute callen mit off-suited connectors mal locker 20 BB pre.
      3. Das dauerhafte "gestraddle" macht SSS in meinen Augen noch unprofitabler, da der straddle ständig attackiert wird (und du einfach selten Karten bekommst, mit denen du dann all-in gehen kannst).

      Soweit von mir.
      Greetz
    • Keiji
      Keiji
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2007 Beiträge: 2.372
      naja ist ja klar, live poker ist rigged.
    • SeneX
      SeneX
      Bronze
      Dabei seit: 21.12.2005 Beiträge: 1.020
      probier doch mal vernünftiges poker... das macht dann auch spaß
    • Cloakroom
      Cloakroom
      Black
      Dabei seit: 08.02.2007 Beiträge: 581
      Also im Casino hast Du deutlich mehr Zeit, Dir die Gegner anzuschauen. Und davon würde ich auch Gebrauch machen. Ich weiss nicht, ob es "das Casino-Spiel" gibt, auch dort sind die Gegner recht individuell.

      Ich habe sowohl Rocks, als auch Maniacs gesehen und schlussendlich war jeder Tisch auch irgendwie anders.

      Schlussendlich kann man aber vielleicht sagen, dass viele wenigstens vor dem Flop recht loose spielen. Eben weil es mit einem 10/8 Style recht langweilig wird. Das hat zur Folge, dass Du recht selten Heads up kommst. Wenn Du in MP mit AK sitzt, kann es schon mal sein, dass hinter Dir noch 3 oder 4 Leute Deinen raise callen. Insofern würde ich gerade als SSS'ler vor dem Flop deutlich höher raisen, als 4 BB.

      Nach dem Flop habe ich häufig gesehen, dass die Leute eher passiv weiterspielen. Nicht selten wird auch der Flop bei 4 oder 5 Leuten durchgecheckt.
      Das bedeutet aber nicht, dass alle auf eine Bet folden. Ein mittleres Paar wird unbedingt weitergespielt, auch mal ein Gutshot, da schaut keiner auf die Podd Odds.

      Meine Erfahrung ist, dass man unbedingt auf Position (noch mehr als im Netz) achten sollte. Mit spekulativen Händen kann man oft ne ganze Menge gewinnen, wenn man einen Flush, eine Straight oder eine Set trifft, da sich die Leute auch von eher marginalen Händen ungern trennen. Insofern würde ich auch nicht unbedingt slowplayen, sondern eher die Value Bet wählen.


      Aber noch einmal: Jeder Tisch ist sicher anders und nur weil ich bei meinen vielleicht 3 Dutzend Casino Besuchen diese Erfahrungen gemacht habe, sollte man das nicht verallgemeinern.
      Daher ist es aus meiner Sicht sinnvoll, wenn man sich am Anfang etwas zurück nimmt und sich seine Gegner anschaut.


      Übrigens: Ein wenig von BSS solltest Du schon verstehen. Denn wenn Du plötzlich mit 50 BB am Tisch sitzt, ändert sich das Spiel schon deutlich. Und Du willst doch nicht ernsthaft aufstehen, wenn Du aufgedoppelt hast, oder?

      Wäre schon kurios. Eventuell musst Du ein halbes oder ein ganzes Stündchen warten, bevor Du an den Tisch kannst. Wenn Du dann in der 3 Hand aufdoppelst und wieder gehst, wäre das wohl eher albern.
    • Matze1976
      Matze1976
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 2.180
      Original von SeneX
      probier doch mal vernünftiges poker... das macht dann auch spaß
      #2
    • Matze1976
      Matze1976
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 2.180
      Original von Cloakroom




      Übrigens: Ein wenig von BSS solltest Du schon verstehen. Denn wenn Du plötzlich mit 50 BB am Tisch sitzt, ändert sich das Spiel schon deutlich. Und Du willst doch nicht ernsthaft aufstehen, wenn Du aufgedoppelt hast, oder?

      Wäre schon kurios. Eventuell musst Du ein halbes oder ein ganzes Stündchen warten, bevor Du an den Tisch kannst. Wenn Du dann in der 3 Hand aufdoppelst und wieder gehst, wäre das wohl eher albern.

      ...da kommt es natürlich noch auf die Landsmänner an gegen die spielst :D :D :D :D :D
    • walterWolf12
      walterWolf12
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 1.020
      Original von Matze1976
      Original von Cloakroom




      Übrigens: Ein wenig von BSS solltest Du schon verstehen. Denn wenn Du plötzlich mit 50 BB am Tisch sitzt, ändert sich das Spiel schon deutlich. Und Du willst doch nicht ernsthaft aufstehen, wenn Du aufgedoppelt hast, oder?

      Wäre schon kurios. Eventuell musst Du ein halbes oder ein ganzes Stündchen warten, bevor Du an den Tisch kannst. Wenn Du dann in der 3 Hand aufdoppelst und wieder gehst, wäre das wohl eher albern.

      ...da kommt es natürlich noch auf die Landsmänner an gegen die spielst :D :D :D :D :D
      bei südländern viel spass :D :D :D
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      Original von Cloakroom
      Also im Casino hast Du deutlich mehr Zeit, Dir die Gegner anzuschauen. Und davon würde ich auch Gebrauch machen. Ich weiss nicht, ob es "das Casino-Spiel" gibt, auch dort sind die Gegner recht individuell.

      Ich habe sowohl Rocks, als auch Maniacs gesehen und schlussendlich war jeder Tisch auch irgendwie anders.

      Schlussendlich kann man aber vielleicht sagen, dass viele wenigstens vor dem Flop recht loose spielen. Eben weil es mit einem 10/8 Style recht langweilig wird. Das hat zur Folge, dass Du recht selten Heads up kommst. Wenn Du in MP mit AK sitzt, kann es schon mal sein, dass hinter Dir noch 3 oder 4 Leute Deinen raise callen. Insofern würde ich gerade als SSS'ler vor dem Flop deutlich höher raisen, als 4 BB.

      Nach dem Flop habe ich häufig gesehen, dass die Leute eher passiv weiterspielen. Nicht selten wird auch der Flop bei 4 oder 5 Leuten durchgecheckt.
      Das bedeutet aber nicht, dass alle auf eine Bet folden. Ein mittleres Paar wird unbedingt weitergespielt, auch mal ein Gutshot, da schaut keiner auf die Podd Odds.

      Meine Erfahrung ist, dass man unbedingt auf Position (noch mehr als im Netz) achten sollte. Mit spekulativen Händen kann man oft ne ganze Menge gewinnen, wenn man einen Flush, eine Straight oder eine Set trifft, da sich die Leute auch von eher marginalen Händen ungern trennen. Insofern würde ich auch nicht unbedingt slowplayen, sondern eher die Value Bet wählen.


      Aber noch einmal: Jeder Tisch ist sicher anders und nur weil ich bei meinen vielleicht 3 Dutzend Casino Besuchen diese Erfahrungen gemacht habe, sollte man das nicht verallgemeinern.
      Daher ist es aus meiner Sicht sinnvoll, wenn man sich am Anfang etwas zurück nimmt und sich seine Gegner anschaut.


      Übrigens: Ein wenig von BSS solltest Du schon verstehen. Denn wenn Du plötzlich mit 50 BB am Tisch sitzt, ändert sich das Spiel schon deutlich. Und Du willst doch nicht ernsthaft aufstehen, wenn Du aufgedoppelt hast, oder?

      Wäre schon kurios. Eventuell musst Du ein halbes oder ein ganzes Stündchen warten, bevor Du an den Tisch kannst. Wenn Du dann in der 3 Hand aufdoppelst und wieder gehst, wäre das wohl eher albern.
      rautiert.

      im übrigen setzen sich viele leute generell mit 100€ (also 25bb) an den tisch, nicht weil sie sss spielen, sondern weil sie einfach keinen plan haben und sie irgendwie große pötte vermeiden wollen. irgendwie fühlen sie sich wohler, wenn sie 4 mal in die tasche greifen und die kohle verdonken, als einmal 100bb.

      ach und grade als shortie ists niht schlechst, wenn du du straddelst. meistens limpen da 4 oder 5 leute rein und du kannst ausm straddle gleich mal reinstellen. callt eh keiner und du hast easy 10-15bb eingestrichen. klappt natürlich besonders gut beim ersten mal am tisch.
    • Matze1976
      Matze1976
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 2.180
      Original von spiderbyte71
      Original von Cloakroom
      Also im Casino hast Du deutlich mehr Zeit, Dir die Gegner anzuschauen. Und davon würde ich auch Gebrauch machen. Ich weiss nicht, ob es "das Casino-Spiel" gibt, auch dort sind die Gegner recht individuell.

      Ich habe sowohl Rocks, als auch Maniacs gesehen und schlussendlich war jeder Tisch auch irgendwie anders.

      Schlussendlich kann man aber vielleicht sagen, dass viele wenigstens vor dem Flop recht loose spielen. Eben weil es mit einem 10/8 Style recht langweilig wird. Das hat zur Folge, dass Du recht selten Heads up kommst. Wenn Du in MP mit AK sitzt, kann es schon mal sein, dass hinter Dir noch 3 oder 4 Leute Deinen raise callen. Insofern würde ich gerade als SSS'ler vor dem Flop deutlich höher raisen, als 4 BB.

      Nach dem Flop habe ich häufig gesehen, dass die Leute eher passiv weiterspielen. Nicht selten wird auch der Flop bei 4 oder 5 Leuten durchgecheckt.
      Das bedeutet aber nicht, dass alle auf eine Bet folden. Ein mittleres Paar wird unbedingt weitergespielt, auch mal ein Gutshot, da schaut keiner auf die Podd Odds.

      Meine Erfahrung ist, dass man unbedingt auf Position (noch mehr als im Netz) achten sollte. Mit spekulativen Händen kann man oft ne ganze Menge gewinnen, wenn man einen Flush, eine Straight oder eine Set trifft, da sich die Leute auch von eher marginalen Händen ungern trennen. Insofern würde ich auch nicht unbedingt slowplayen, sondern eher die Value Bet wählen.


      Aber noch einmal: Jeder Tisch ist sicher anders und nur weil ich bei meinen vielleicht 3 Dutzend Casino Besuchen diese Erfahrungen gemacht habe, sollte man das nicht verallgemeinern.
      Daher ist es aus meiner Sicht sinnvoll, wenn man sich am Anfang etwas zurück nimmt und sich seine Gegner anschaut.


      Übrigens: Ein wenig von BSS solltest Du schon verstehen. Denn wenn Du plötzlich mit 50 BB am Tisch sitzt, ändert sich das Spiel schon deutlich. Und Du willst doch nicht ernsthaft aufstehen, wenn Du aufgedoppelt hast, oder?

      Wäre schon kurios. Eventuell musst Du ein halbes oder ein ganzes Stündchen warten, bevor Du an den Tisch kannst. Wenn Du dann in der 3 Hand aufdoppelst und wieder gehst, wäre das wohl eher albern.
      rautiert.

      im übrigen setzen sich viele leute generell mit 100€ (also 25bb) an den tisch, nicht weil sie sss spielen, sondern weil sie einfach keinen plan haben und sie irgendwie große pötte vermeiden wollen. irgendwie fühlen sie sich wohler, wenn sie 4 mal in die tasche greifen und die kohle verdonken, als einmal 100bb.

      ach und grade als shortie ists niht schlechst, wenn du du straddelst. meistens limpen da 4 oder 5 leute rein und du kannst ausm straddle gleich mal reinstellen. callt eh keiner und du hast easy 10-15bb eingestrichen. klappt natürlich besonders gut beim ersten mal am tisch.

      ...viel spaß....Straddle auf 8€>RE-Straddle 16€>und dann.....Rebuy....so wirds laufen...



      @OP...welches Limit spielst sonst??
    • deepspace
      deepspace
      Silber
      Dabei seit: 12.09.2008 Beiträge: 252
      wie schon geschrieben wurde kann dir im casino alles passieren ..
      ein tisch mit lauter loose/passiv spielern die jeden flop sehen wollen, ein rock der nur seine 5% raised, dann dafür mindestens auf 20.- und dann QQ+ durchballert

      preflop bekommst du selten alle zum folden, passiert wenn dann nur wenn du in LP raised und in den blinds gute spieler sitzen,und selbst denen wirds zu fad und schaun sich oft lieber den flop an..
      den raise auf 14.- calln dir alle pocketpairs, suited connectors und Ax.
      dafür gibts auch kaum reraises - man willl ja seine monster trapen bzw. minraise=AA

      die halbwegs guten spieler hat man nach ein paar orbits aber heraussen, dann noch die ATMs und callingstations einordnen und sein spiel anpassen ..
      viel spass
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      Original von Matze1976
      Original von spiderbyte71
      Original von Cloakroom
      Also im Casino hast Du deutlich mehr Zeit, Dir die Gegner anzuschauen. Und davon würde ich auch Gebrauch machen. Ich weiss nicht, ob es "das Casino-Spiel" gibt, auch dort sind die Gegner recht individuell.

      Ich habe sowohl Rocks, als auch Maniacs gesehen und schlussendlich war jeder Tisch auch irgendwie anders.

      Schlussendlich kann man aber vielleicht sagen, dass viele wenigstens vor dem Flop recht loose spielen. Eben weil es mit einem 10/8 Style recht langweilig wird. Das hat zur Folge, dass Du recht selten Heads up kommst. Wenn Du in MP mit AK sitzt, kann es schon mal sein, dass hinter Dir noch 3 oder 4 Leute Deinen raise callen. Insofern würde ich gerade als SSS'ler vor dem Flop deutlich höher raisen, als 4 BB.

      Nach dem Flop habe ich häufig gesehen, dass die Leute eher passiv weiterspielen. Nicht selten wird auch der Flop bei 4 oder 5 Leuten durchgecheckt.
      Das bedeutet aber nicht, dass alle auf eine Bet folden. Ein mittleres Paar wird unbedingt weitergespielt, auch mal ein Gutshot, da schaut keiner auf die Podd Odds.

      Meine Erfahrung ist, dass man unbedingt auf Position (noch mehr als im Netz) achten sollte. Mit spekulativen Händen kann man oft ne ganze Menge gewinnen, wenn man einen Flush, eine Straight oder eine Set trifft, da sich die Leute auch von eher marginalen Händen ungern trennen. Insofern würde ich auch nicht unbedingt slowplayen, sondern eher die Value Bet wählen.


      Aber noch einmal: Jeder Tisch ist sicher anders und nur weil ich bei meinen vielleicht 3 Dutzend Casino Besuchen diese Erfahrungen gemacht habe, sollte man das nicht verallgemeinern.
      Daher ist es aus meiner Sicht sinnvoll, wenn man sich am Anfang etwas zurück nimmt und sich seine Gegner anschaut.


      Übrigens: Ein wenig von BSS solltest Du schon verstehen. Denn wenn Du plötzlich mit 50 BB am Tisch sitzt, ändert sich das Spiel schon deutlich. Und Du willst doch nicht ernsthaft aufstehen, wenn Du aufgedoppelt hast, oder?

      Wäre schon kurios. Eventuell musst Du ein halbes oder ein ganzes Stündchen warten, bevor Du an den Tisch kannst. Wenn Du dann in der 3 Hand aufdoppelst und wieder gehst, wäre das wohl eher albern.
      rautiert.

      im übrigen setzen sich viele leute generell mit 100€ (also 25bb) an den tisch, nicht weil sie sss spielen, sondern weil sie einfach keinen plan haben und sie irgendwie große pötte vermeiden wollen. irgendwie fühlen sie sich wohler, wenn sie 4 mal in die tasche greifen und die kohle verdonken, als einmal 100bb.

      ach und grade als shortie ists niht schlechst, wenn du du straddelst. meistens limpen da 4 oder 5 leute rein und du kannst ausm straddle gleich mal reinstellen. callt eh keiner und du hast easy 10-15bb eingestrichen. klappt natürlich besonders gut beim ersten mal am tisch.

      ...viel spaß....Straddle auf 8€>RE-Straddle 16€>und dann.....Rebuy....so wirds laufen...



      @OP...welches Limit spielst sonst??
      wer sagt denn, dass restraddles überhaupt erlaubt sind. in den casinos, in denen ich regelmäßig bin, ist es das nämlich nicht.
    • Niche
      Niche
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2008 Beiträge: 747
      Was ist "Straddle" und "RE-Straddle"?
    • spiderbyte71
      spiderbyte71
      Bronze
      Dabei seit: 22.05.2006 Beiträge: 2.416
      straddle: 3. blind 2bb
      restraddle 4. blind 4bb

      jeweils last to act vor dem flop