Limp AA UTG fi - pro und contra

    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Heydihoe,


      wir alle kennen das: Man raised eine spielbare Hand, wird von nem UTG-Limper gecallt oder geraised, und der hält dann meistens AA.

      Normalerweise raise ich AA UTG fi nartürlich wie es sich gehört, aber wenn ich damit in einer Session zum dritten mal nur die Blinds abgreife, gerate ich beim vierten mal selbst in Versuchung nur zu limpen.

      In diesem Goldvideo sagen auch IngolPoker und Doomknight, dass sie nichts davon halten AA zu limpen.


      Vielleicht können wir die pros und cons mal diskutieren?

      Gibts jemanden, der AA regelmäßig limp/call oder limp/push spielt, oder der das ab und zu mal macht?



      Ein klares Contra ist natürlich, dass man dann auf einem QJTss-Board mit unraised Pot ein Problem hat.

      Genauso schlecht ist es, wenn die Gegner das nach und nach zu readen lernen, oder bei nem openlimp eines SSSler schon von AA ausgehen. Allerdings ist das nicht der Fall, wenn man das nur ab und zu mal macht - gerade, wenn man den Gegner später noch zum folden bekommt und AA garnicht zeigt.


      Ich habe tatsächlich die Erfahrung gemacht, dass einem UTG-raise so extrem viel Credit gegeben wird, dass nur QQ+ callt. Das merke ich auch, wenn ich JJ oder AK UTG raise.


      Was sagt ihr dazu?

      Abhängig von Limits?
      Abhängig von Stats? (auf Cake gibts keine...)
  • 19 Antworten
    • hanx216
      hanx216
      Bronze
      Dabei seit: 18.11.2008 Beiträge: 396
      Also ich halte nix davon.
      Durch nen Limp gibts du halt jeden der in den Pot will die Chance zu drawen. Und wenn du merkst das du als UTG Raise gut credit kriegst. Raise halt mehr UTG :-). Hab nur mal einen Russen gesehen der AA nur Coldcallt bzw limpt aber ist halt schon gut auffälig wenn du dann die Stats anguckst und siehst Ah okay 1% Opencall bzw Limp UTG / MP. Ohne Stats kann schon sein das es sich vielleicht lohnt aber mir wäre es einfach zu schade von 95o oder K4 ausgesuckt zu werden wenn ich durch einen Raise easy zumindest die Blinds abgreifen kann.
    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      die erste Frage die du dir stellen solltest
      welche Hände limpst du utg noch?
    • pokersille
      pokersille
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 565
      für mich gibt's genau eine situation, in der man drüber nachdenken kann nen monster zu openlimpen, allerdings nie in utg. wenn du in mp sitzt und einen maniac hinter dir hast, der jeden fast limp isoliert, nie behind limpt aber auf action fast alles foldet. zusätzlich brauchst du noch 2 leicht überdurchschnittlich aggressive spieler. aus utg denk ich peilt jeder , dass du dort ne recht starke range hast. zusätzlich solltest du darauf achten, dass keiner hinter dir dazu tendiert zu callen. die situation ist aber extrem selten. trat bei mir in den letzten 100k hands genau 2 mal auf. klarer vorteil an dem play wäre, dass aufmerksame spieler dir nach nem showdown monster eventuell aus der openingrange rausnehmen und somit zukünftig fehler machen.
      gerade tische wo du mehrfach nicht ausgezahlt wurdest sind also nicht für solche moves geeignet. an solchen tischen deutlich mehr utg zu raisen würde ich als schortstack jedoch auch nicht empfehlen. wenn du 4bb openst, ist das einfach zu teuer für kqs oder ajs, da du mit diesen händen am flop entweder beat bist oder das geld nicht reinbekommst. jj oder tt dazuzunehmen wäre da noch vertretbar, da du gelegentlich noch nen schlechteres pocket dominierst und zusätzlich auf vielen flops die du verfehlt hast credit auf die contibet bekommst.
    • DerIrreIvan
      DerIrreIvan
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2009 Beiträge: 654
      Nagut, dann spiel ich mal Advocatus Diaboli... (Ich bin ja selbst nicht ganz von dem limp überzeugt.)


      Original von ThinkTank80
      welche Hände limpst du utg noch?

      Ich limpe prinzipiell nichts first in und erst recht nicht utg. Aber auf Cake NL$50 ohne Stats gibt es haufenweise Gegner, die auf soetwas nicht achten.




      Original von hanx216
      Durch nen Limp gibts du halt jeden der in den Pot will die Chance zu drawen.
      Wenn der Pot unraised bleibt und ein wet board flopt, muss ich AA leider weg legen. Allerdings hätte mich dann auch niemals jemand gecallt, daher ist es nur um die blinds schade.
      Ist eine Hand unterwegs, die bereit wäre einen UTG-raise zu callen, dann wird die auch preflop raisen, und ich kann immernoch preflop pushen.
    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      Original von DerIrreIvan
      Nagut, dann spiel ich mal Advocatus Diaboli... (Ich bin ja selbst nicht ganz von dem limp überzeugt.)


      Original von ThinkTank80
      welche Hände limpst du utg noch?

      Ich limpe prinzipiell nichts first in und erst recht nicht utg. Aber auf Cake NL$50 ohne Stats gibt es haufenweise Gegner, die auf soetwas nicht achten.




      Original von hanx216
      Durch nen Limp gibts du halt jeden der in den Pot will die Chance zu drawen.
      Wenn der Pot unraised bleibt und ein wet board flopt, muss ich AA leider weg legen. Allerdings hätte mich dann auch niemals jemand gecallt, daher ist es nur um die blinds schade.
      Ist eine Hand unterwegs, die bereit wäre einen UTG-raise zu callen, dann wird die auch preflop raisen, und ich kann immernoch preflop pushen.


      Punkt 2 kann man denke ich nicht so sagen
      stell dir vor er hat ein kleines pocket
      grad schlechte Gegner sind nahezu besessen davon den flop zu sehen und ein set, flush, usw. zu treffen
      d.h er called dein raise preflop
      raised du nicht limped er nur


      Punkt 1 stimmt gegen braindead natürlich
      aber denke sogar auf cake werden sie sich notes machen (oder gibt es die da auch nicht? hab noch nie da gespielt) wenn ein shorty utg limped und Asse zeigt

      und du wirst ja irgendwann die limits verlassen wo es ihnen nicht auffällt
    • ivegotnoskill
      ivegotnoskill
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2008 Beiträge: 46
      Also um mal meine Meinung zu limp-AA loszuwerden. Also ich hab die Erfahrung gemacht, dass es einfach unheimlich Gegnerbezogen ist. Wenn ich wie zB heute mitten in der Nacht an einem tisch mit zich Fischen sitze, die das nicht schnallen, tendiere ich gerne dazu AA utg zu limp-pushen. Genauso, wenn ich sehe, dass ich mehrere Loos-Agressive spieler hinter mir hab, da ich davon ausgehe, dass die oft genug raisen, damit ich somit meine Suckouts durch die line ausgleiche.
      Wenn ich aber zwischen limp-raise AA immer wechsel, wird es kaum möglich für den gegner mich 100%ig zu readen.

      Also Fazit: gegen viele agressive Fishe ab und zu limpen und gegen solide Gegner raise / eventuell variieren.
    • Pokerzaemon
      Pokerzaemon
      Bronze
      Dabei seit: 03.04.2008 Beiträge: 1.163
      Original von ivegotnoskill
      Also um mal meine Meinung zu limp-AA loszuwerden. Also ich hab die Erfahrung gemacht, dass es einfach unheimlich Gegnerbezogen ist. Wenn ich wie zB heute mitten in der Nacht an einem tisch mit zich Fischen sitze, die das nicht schnallen, tendiere ich gerne dazu AA utg zu limp-pushen. Genauso, wenn ich sehe, dass ich mehrere Loos-Agressive spieler hinter mir hab, da ich davon ausgehe, dass die oft genug raisen, damit ich somit meine Suckouts durch die line ausgleiche.
      Wenn ich aber zwischen limp-raise AA immer wechsel, wird es kaum möglich für den gegner mich 100%ig zu readen.

      Also Fazit: gegen viele agressive Fishe ab und zu limpen und gegen solide Gegner raise / eventuell variieren.
      Was spricht dagegen, wenn ich bei den agressiven Fischen einfahc ne 3-Bet induce? Is doch noch besser ;)

      Also ich knall das da immer rein.
    • bardy
      bardy
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2009 Beiträge: 1.661
      Sorry, aber bei der Frage besteht meiner Meinung nach gar kein Diskussionsbedarf. Du verschenkst einfach Geld, wenn du AA limpst. Gibst deinen Mitspielern einfach zu billig die Möglichkeit nen Set, Draw oder sonstwas zu treffen.
      Gruß
    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      Original von ivegotnoskill
      Also um mal meine Meinung zu limp-AA loszuwerden. Also ich hab die Erfahrung gemacht, dass es einfach unheimlich Gegnerbezogen ist. Wenn ich wie zB heute mitten in der Nacht an einem tisch mit zich Fischen sitze, die das nicht schnallen, tendiere ich gerne dazu AA utg zu limp-pushen. Genauso, wenn ich sehe, dass ich mehrere Loos-Agressive spieler hinter mir hab, da ich davon ausgehe, dass die oft genug raisen, damit ich somit meine Suckouts durch die line ausgleiche.
      Wenn ich aber zwischen limp-raise AA immer wechsel, wird es kaum möglich für den gegner mich 100%ig zu readen.

      Also Fazit: gegen viele agressive Fishe ab und zu limpen und gegen solide Gegner raise / eventuell variieren.

      solang deine openlimping range nur aus AA besteht ist es überhaupt kein Problem dich zu readen
    • kingpowl
      kingpowl
      Black
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 2.453
      gegen regs ist es schlecht wenn es imba ist, klar, aber wenn an dem tisch nur idioten sitzen denen spieltheorie egal ist und die jedesmal ausrasten wenn du das machst ist es gut =)
    • heavynutz87
      heavynutz87
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2008 Beiträge: 69
      solang deine openlimping range nur aus AA besteht ist es überhaupt kein Problem dich zu readen


      sehe ich auch so.. du hast doch UTG ne openraisingrange, die halt nicht nur aus monstern besteht (QQ+).. ich geh doch mal davon aus, dass du jedes pocket und KQ+ UTG raised. (unter der annahme, dass du SH spielst)..

      gegnerbezogen hin oder her.. ein limp bringt dich imo häufiger in ekelhafte situationen postflop. und für mich ist es meist schwer die aces postflop noch zu folden.. ;)

      und dann lieber die blinds abgreifen, als nen großen pot zu verlieren. oder regst du dich auch drüber auf , wenn du mit 77 die blinds bekommst? :f_cool:

      edit: plus, wenn du nur AA,KK UTG limpst.. --> sehr leicht readable
    • nornof
      nornof
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2007 Beiträge: 2.397
      Original von kingpowl
      gegen regs ist es schlecht wenn es imba ist, klar, aber wenn an dem tisch nur idioten sitzen denen spieltheorie egal ist und die jedesmal ausrasten wenn du das machst ist es gut =)
      Den FR Tisch wo wirklich nur noch Deppen sitzen muss mir mal wer zeigen; das gibts meines Erachtens nichtmal mehr auf NL5/10...


      Ich frage mich nur gerade, was du dir von einem Limp/Raise versprichst - gerade wenn du es nur mit AA machst und nichtmal mit AK/KK/QQ. Ich meine wenn ich einen Shortie UTG limpen sehe, dann weiss ich doch sowieso das ich nichtmal mehr mit JJ vorn bin und maximal gegen AK splitte - welche Hand soll ich denn dann noch raise/call spielen? AA/KK/QQ - toll, gegen die Hände hätte man das Geld aber Preflop auch mit einem Raise reinbekommen.
    • ivegotnoskill
      ivegotnoskill
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2008 Beiträge: 46
      Deswegen ja nur gegen Volldeppen. Nem blinden Kannst du sogar deine Karten zeigen und er spielt nicht anders. Wenn die das nicht sehen, dass du nur AA limpst, dann kannst du das machen. Sitzen allerdings mehrere regs am Tisch, was bei NL 25/50 nicht immer der Fall ist, spiel ich AA einfach straight forward.
    • Niche
      Niche
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2008 Beiträge: 747
      Irgendwelche Deppen sitzen immer am Tisch, die den Read nicht auf dich haben.
      AA zu limpen finde ich persönlich immer dann profitabel, wenn irgendwelche nervenden Aggroleute hinter dir am Tisch sitzen. Das kann sogar aus Late ein profitabler Move sein. Der Aggrotyp raised, irgendjemand mit Read 3-bettet loose und man selbst kann schön drüberpushen und wird auch noch looser gecalled, weil Deadmoney im Pot ist.
    • JackTheRiver79
      JackTheRiver79
      Bronze
      Dabei seit: 21.09.2005 Beiträge: 81
      das hat doch mit Deppen am Tisch nix zu tun ...

      also shorty openlimpst du ja nie, und sogar bei den freaks die limp/pushen hab ich noch nix schlechteres als AK gesehen.
      somit kannst du also i.d.R. nur die zusätzlichen 3-4 bb abgreifen.
      Allerdings nur in dieser Situation wenn du geraist wirst, bei loosen spielern ist die Wahrscheinlichkeit, dass dein raise gecallt wird genauso groß.

      sinn der sss ist und bleibt, deine +ev Hände preflop reinzubringen. Du darst nicht vergessen wie extrem die stärke der Hand bei Holdem von den boardkarten abhängig ist und wie stark AA an value auf dem flop verlieren kann... und da stellst du ja den großteil deines Stacks rein, wenn dein limp gecallt wird.

      Außerdem lohnt sich jede Hand mit der ich die Blinds abgreif, 1,5bb pro Hand ist auch mit AA eine gute winrate.

      gruß
    • pokersille
      pokersille
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 565
      Original von JackTheRiver79
      ... und sogar bei den freaks die limp/pushen hab ich noch nix schlechteres als AK gesehen.
      gruß
      du callst zu selten
    • MFR
      MFR
      Gold
      Dabei seit: 29.08.2007 Beiträge: 1.967
      Das Hauptargument ist jenes von Think Tank, du müsstest auch andere Hände openlimpen, das willst du nicht also bringt es nicht. Wenn man sehr wohl Hände auch sinnvoll openlimpen könnte, macht es natürlich Sinn seine Preflopmonster zu einem Teil zu limpen, z.B. jedes 5 oder 10 mal, gerade für mich sind openlimper ein Graus, weiss nicht wieviel Stacks ich schon gegen diese Heckenpenner verloren habe X( X( X(
    • pokersille
      pokersille
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2008 Beiträge: 565
      Original von MFR
      gerade für mich sind openlimper ein Graus, weiss nicht wieviel Stacks ich schon gegen diese Heckenpenner verloren habe
      rechne einfach mal dagegen, wie oft du sie im bb mit nem 2pair oder so gestackt hast oder wieviel geld sie dir schenken, wenn du restealst, weil du weisst dass sie monster nicht openraisen. dann fühlst du dich besser.
    • icanhazit
      icanhazit
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2009 Beiträge: 8.051
      Ist doch obv...
      Wenn du UTG limpst, gibst deinen Gegnern hinter dir die Möglichkeit billig den Flop zu sehen.. Action wirst dann im Prinzip nur von Händen bekommen die dich schon Beat haben, oder die halt selbst gegen Overpairs noch gute Equity haben. Blinds mit AA einsammeln ist zwar nicht das beste Ergebnis, aber immerhin 1.5BB Gewinn :P