[SNGs/MTTs bis $12] Verzweiflung macht sich breit...

    • DarkWings85
      DarkWings85
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 601
      Servus und hallo,
      kurz zu meiner Person:

      Bin 24 Jahre alt, spiele seit ca. 3 Jahren nun aktiv poker, komme aus der nähe von Frankfurt am Main und spiele SNGs/MTTs bis $12 auf Stars. Spiele live wie auch online viel.

      Ich selbst würde mich als "guten" Spieler bezeichnen. Beschäftige mich viel mit Poker, Lese Bücher (Harrington, Moshman und Slansky) und Pokerartikel im Internet. Pot Control, Block Bet, ICM... etc. sind mir ein Begriff. Setze meine Gegner auf Handranges.
      Spiele mit Stats (PT3) um einfach eine bessere Übersicht der Spielweise bzw. das Setzverhalten meiner Gegener zu erkennen, wenn ich mehrere Tische spiele.

      Live schon einges an Geld und Sachpreisen abgeräumt. Nur online läuft ungewohnt schlecht seit ein paar Monaten. Online spiele ich meistens nichts unter 4 Tischen, weil es einfach zu langweilig wird.

      Bin weder ein Donk, noch jemand der absolut keine Ahnung vom Spiel hat. Bin aber auch kein Profi, doch würde mich wiegesagt als guten Spieler einordnen.

      Ich habe die letzten zwei Wochen -$363 auf den Kopf gehauen und bin langsam echt frustriert.
      Klar, kam ich das eine oder andere mal ITM aber meist trotzdem im Minus, weil ich bei den anderen MTTs / SNGs einfach kein Glück hatte bzw. weggeluckt worden bin.
      Das die Varianz beim online Poker höher ist, dessen bin ich mir durchaus bewusst. Doch es kann nicht einfach alles Varianz sein!?!?!?

      Werde seit ein paar Monaten ständig auf dem River ausgesuckt. Sollte ich 85 - 92% vorne liege und meine Gegener 8-15% gegen mich haben -sie werden treffen. Was meistens mein gesamten Stack kostet mit einer starken Hand.
      Klar kommt das mal vor... aber nach dem 100ersten mal haste selbst auch kein bock mehr immer als Favorit in die Hand zu gehen und als Bubble Boy oder als Verliere da zustehen. Komme auch meist ITM was MTTs / SNGs betrifft, aber warte immernoch sehnsüchtig auf einen dicken MTT Cash oder einen FT. Zurzeit buste ich immer als 80 - 100th, wegen so ner scheiße... das ich weggeluckt werde, von irgendnem Vollfish.
      Es passiert halt nicht 1 2 3 oder 4 mal... sondern einfach jedesmal, wenn es um die Wurst geht. Ständig weggeluckt zu werden ist einfach der absolute Horror fürs pers. Spiel.

      Ich weiß einfach absolut nicht was ich machen soll, entweder ich stecke in dem größten bisherigen down was ich jemals hatte oder ich bin einfach unfähig gescheit zu pokern =/

      Je länger diese scheiße anhält desto unsicherer werde ich und somit auch mein Spiel. Ich zweifel langsam an meinen Fähigkeiten, aus Angst wieder auf Turn oder River weggeluckt zu werden.

      Hier mal der Links (zwei Teile) zu meinen Stats, vllt. kann mir irgendwer Tips geben oder was ich tun soll:

      Teil I
      http://img269.imageshack.us/img269/8310/parallelsdesktopschnapp.jpg

      Teil II
      http://img29.imageshack.us/img29/8310/parallelsdesktopschnapp.jpg


      ...hoffe mir kann jemand irgendwie helfen :(
  • 14 Antworten
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Hallo DarkWing85,

      wie es um Deine spielerischen Fähigkeiten bestellt ist, mag ich als CG-Spieler nicht beurteilen, aber eines ist mir dann doch aufgefallen: Du ärgerst Dich über Ergebnisse, die Du nicht beeinflussen kannst - und das ist leider keine gute Voraussetzung.

      Du bist ja nun schon länger dabei und wirst wissen, dass es letztlich nur darum geht, gute Entscheidungen zu treffen. Wenn Du das vornehmlich tust, hast Du Deinen Part erledigt und der Rest ist nicht mehr in Deiner Hand. Nimm positive Entscheidungen (nicht Ergebnisse!) als solche wahr, dann frustriert Dich ein schlechtes Ergebnis auch nicht so.

      Ich weiß, dass es sehr schwierig sein kann, positive Erlebnisse an +EV-Entscheidungen und nicht an positiven Ergebnissen und einer höheren BR festzumachen. Meiner Meinung nach ist es aber ein essentieller Fortschritt für einen guten Pokerspieler, wenn er dies umsetzen kann.

      Viel Erfolg für die Zukunft :)
    • J4cK90
      J4cK90
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2008 Beiträge: 3.100
      Hallo Darkwing, ich kenne dein Problem nur zu gut. Ich hatte obwohl ich erst seit etwa 1 1/2 Jahren Poker schon ähnliche Downsswings erlebt, und auch bereits 30 Stacks bei normalen SNGs, wo die Varianz noch kleiner ist. Inzwischen spiele ich auch hauptsächlich MTTs und eben die 180er Dinger, konnte aber auch noch nie ein MTT groß cashen wovon ich immer träume, weil man einfach rausgeluckt wird. Ich denke das beste in deiner Situation ist erstmal im Limit abzusteigen und nicht an den reinen $$$ Gewinn denken, sondern an den ROI. Vllt ist es besser wieder die 2,20 auf Stars zu spielen bis du wieder deine BR ausbauen konntest, weil du so wieder die Sicherheit und das Vertrauen in dein Spiel bekommst. Dies geht vermutlich auch relativ rasch, da du die 2,20er sehr solide schlagen müsstest und gewinnst so auch dein Selbstvertrauen und dein A-Game wieder.

      In solchen Situationen, in denen man am Verzweifeln ist, ist meiner Meinung nach ein tightes BRM besser bis man wieder die Ruhe inne hat und es einfach langsam wieder läuft.

      Viel Glück und Erfolg noch und ich hoffe für dich, dass du deinen Downswing rasch überwinden kannst =)
    • brandyb0
      brandyb0
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2007 Beiträge: 4
      Hallo Darkwing,

      auch von meiner Seite ein wenig "Zuspruch". Mir geht es ähnlich wie dir, mein letzter größere cash liegt schon 6 Monate zurück, und danach suck,suck,suck.

      Die Gegner treffen und ich verzweifle. Wirklich? Nicht wirklich, denn wenn Du haushoher Favorit bist, hast Du due richtige Entscheidung getroffen.

      Mir ging es wie Dir, dass ich danch broke oder fast broke im Turnier war, und habe mich gefragt, wie kann das sein?

      Natürlich habe ich TAG-Style gespielt und bin in den allermeisten Fällen von LAGs gesuckt worden.

      Ich bin momentan dabei mein Spiel ein wenig looser zu gestalten, und die Ergebnisse verbessern sich. Ich kann zumindest öfter sucks verteilen ;) als vor der Umstellung.

      Na ja, schau mal was Dir mehr Spass macht, TAG oder LAG oder eine MIschung.

      Ich wünsche Dir weiter Spass beim Pokern, und bis bald an den Tischen.

      brandy
    • michaelg5pro
      michaelg5pro
      Bronze
      Dabei seit: 18.12.2006 Beiträge: 2.628
      Zum Zwecke der bloßen Tatsachenerwähnung (freilich ohne jeglichen Bezug auf die Angemessenenheit von Denkprozessen in dieser Sache): Von richtigen Entscheidungen hat man bei falschem Ergebnis nicht nur wenig sondern gar nichts

      Ansonsten vermute ich, dass einfach zu viele Vollfische mit dir am Tisch sitzen, was ein erfolgreiches Pokerspiel mitunter, auch wenn es kontraintuitiv klingt, erschwert. Run better.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von michaelg5pro
      Zum Zwecke der bloßen Tatsachenerwähnung (freilich ohne jeglichen Bezug auf die Angemessenenheit von Denkprozessen in dieser Sache): Von richtigen Entscheidungen hat man bei falschem Ergebnis nicht nur wenig sondern gar nichts
      Das ist nur dann richtig, wenn Dir das Ergebnis wichtiger ist als die richtige Entscheidung.

      Wenn ich Trainingssessions spiele, die einzig der Verbesserung meines eigenen Spiels dienen sollen, mache ich das z.B. gern auf einem Limit, was z.T. weit unter meinem eigentlichen Limit liegt, damit mir schlechte Entscheidungen nicht weh tun. Ich tue das, weil ich experimerimentieren und zukünftig bessere Entscheidungen treffen will. Ich habe also etwas sehr wohl etwas von einer guten Entscheidung nämlich ein größeres Wissen. Natürlich hätte ich in der Zeit auch einfach meinen bisherigen Stiefel spielen können - und möglicherweise hätte ich sogar einen materiellen Wert in Form einer höheren BR erzielt. Der Mehrwert der richtigen Gedankengänge und einem langfristig größeren Skill ist aber - und ich hoffe, dass wir uns da einig sind - höher einzustufen als der kurzfristige Gewinn durch eine erfolgreiche Session.
    • ChrizJay
      ChrizJay
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 1.821
      ich hab lieber skill als glück ;)
      und am besten beides ^^
      so long

      ne kenn deine gedanken nur allzugut, aber du wirst feststellen, dass du daran nichts ändern kannst und wenn dich das so zusetzt solltest du überlegen ob es überhaupüt das richtige für dich ist. Ich spiel auch MTT/SNG/SNGMTT und muss sagen das ich desöfteren in einem down bin, jedoch mich eher an meinem spiel und auch am verbesseren von diesem arbeite anstatt mich über die kurzzeitigen suckouts aufzuregen.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von ChrizJay
      ich hab lieber skill als glück ;)
      und am besten beides ^^
      Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen :D
    • Hakonen
      Hakonen
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2009 Beiträge: 988
      Original von michimanni

      ... weil ich experimerimentieren und zukünftig ...
      :heart: Pure Gold :D

      (Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen)
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      darkwing, 30 - 50 buyins sind im "normalen" rahmen eines downswings der dich bei sngs erwischen kann, auch als guter spieler. ich selbst hatte vor nicht allzu langer zeit auf den 16ern einen 60 buyin down. kommt einfach vor. btw die varianz bei mtts ist noch höher.

      spiel halt einfach mal die 6,50er zwischendurch. ansonsten reviewe deine hand histories mit dem sng wizard (musst halt die ranges oft anpassen), und schau dir coachings und videos an. eventuell ist ja auch eine user2user coaching gruppe etwas für dich.
    • Neo09
      Neo09
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2009 Beiträge: 8
      ich mache im Moment auch meinen ersten Downswing durch.
      hab immer die 5$ sng auf Stars gespielt.
      Zwar hab ich oft üble Geschichten gelesen, aber wenn es einen selbst trifft ist es doch ein wenig was anderes, oft hab sogar gedacht, dass es einfach nicht mit rechten Dingen zugehen kann, so wie ich gerade verliere, meine letzten drei Turniere bin ich 2 mal mit AA rausgeflogen und mit KK gegen KJ.
      Das war immer zu verkraften, weil man seine Erfolgserlebnisse ja immer irgendwo anders geholt hat, aber wenn alles auf einmal kommt, haut es einen echt von den Socken. :(
    • DarkWings85
      DarkWings85
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 601
      UPDATE

      LOL... ich kotz alles zusammen, wasn los ey!?
      War heute mit Freunden in nem Homegame mit 15€+R (Deepstack) gespielt.

      Start: 15 Uhr
      StartingStack: 50k
      Blinds: 30 mins
      ReBuys: max. 3 Stk pro Spieler + 1 AddOn
      Spieler: 10
      Pot: 360 Eier
      ITM: 4 Spieler

      ca. bis 23-24 Uhr gespielt...

      Hab einen soliden Stack von ~250k es sind noch 6 Spieler drin ...finde Kc Jc, zwei Spieler preflop callen den BB von 3,6k ...Flop K77...es wird zu mir gechecked und ich spiel an mit ca. 7,5k ein Spieler callt... der andere folded.

      Turn: 7

      ...er setzt 10k ... ich raise auf 30k, er callt

      River: blank (k.A glaub 2 oder so)

      ...er setzt wieder ca. 130k in einen knapp 130k Pot

      Ich reraise ALL-IN... er callt, ich sag "splitpot"... er sagt "nein und zeigt 79o"

      Ich verliere mit einem Full House gegen Quads... =/

      ...er hat noch 166k behind... ich danach noch ca. 15 BB left

      direkt die nächste Hand, ich halte AKo im BB, alle folden zum SB und SB raised auf 10k... ich reraise ALL-IN, er callt... zeigt 88 ... ok, flip... 52% 48% was solls... keine Hilfe mehr für mich und ich flieg als 6. raus
      -AKo ca. 88 damit kann ich leben, standart move halt.

      "OINSDUH()=N"UED)(CB IDCE§"W$%&"/§) HASS!!""

      ok egal...

      ---------------------------------------------------------------------------------

      danach noch ein kleines SNG zu 6. 12€+R (Stack 15k)

      Ich halte QJ und raise vom BU aus... BB callt mich mit K2...

      Flop: Q32

      Ich spiel an ca. 2/3 des Pots... er callt

      Turn: 2

      er checkt... ich setz wieder ca. 2/3 am Flop... er callt

      River: blank

      Ich setz wieder 2/3 des Pots... er callt und zeigt mir K2...


      Ich hab noch ca. 5-6k left, finde im CU A6s... ich call preflop... der Pot is bei ca. 2k

      ...am Flop bekomm ich einen Nutflushdraw, ich setzen wieder 2/3 des Pots... und nach mir wird gereaised, ich push... beide Spieler callen.

      Ich bekomme aufm Turn mein Nuflush.... beide checken River paired sich das Board, beide decken auf... ich verliere gegen ein Full House auf dem River.


      WTF!? WAS ZUR HÖLLE IST HIER LOS!!!!??!?!?!?!?! QUIT POKER!? Ich bin sowas von durch den Wind... es klappt einfach NICHTS, jetzt nichtmal mehr beim live Poker =/
    • Devinco
      Devinco
      Bronze
      Dabei seit: 28.12.2006 Beiträge: 1.674
      Original von DarkWings85
      UPDATE

      Start: 15 Uhr
      StartingStack: 50k
      Blinds: 30 mins
      ReBuys: max. 3 Stk pro Spieler + 1 AddOn
      Spieler: 10
      Pot: 360 Eier
      ITM: 4 Spieler

      ca. bis 23-24 Uhr gespielt...

      Hab einen soliden Stack von ~250k es sind noch 6 Spieler drin ...finde Kc Jc, zwei Spieler preflop callen den BB von 3,6k ...Flop K77...es wird zu mir gechecked und ich spiel an mit ca. 7,5k ein Spieler callt... der andere folded.

      In welcher Position warst du und in welcher die limper?

      Turn: 7

      ...er setzt 10k ... ich raise auf 30k, er callt

      Wieso raist du hier? Was denkst du callt dich? Wenn du meinst, du hast hier wahrscheinlich die beste hand, hat er vllt 3-4 outs gegen dich (Ax), also brauchst du hier eigentlich nicht raisen, da er seine bluffs dann folden wird. Und das willst du nicht. Du bekommst nur aktion von einer gleichstarken oder einer besseren hand.

      River: blank (k.A glaub 2 oder so)

      ...er setzt wieder ca. 130k in einen knapp 130k Pot

      Ich reraise ALL-IN... er callt, ich sag "splitpot"... er sagt "nein und zeigt 79o"

      Siehe oben. Wenn er nicht der absolute vollfisch ist, der denkt, dass du ihn hier rausbluffen willst und dich dann mit nem pocketpair oder A high callt, wird er hier wohl alles bis auf Kx und 7x folden.

      Ich verliere mit einem Full House gegen Quads... =/

      ...er hat noch 166k behind... ich danach noch ca. 15 BB left

      direkt die nächste Hand, ich halte AKo im BB, alle folden zum SB und SB raised auf 10k... ich reraise ALL-IN, er callt... zeigt 88 ... ok, flip... 52% 48% was solls... keine Hilfe mehr für mich und ich flieg als 6. raus
      -AKo ca. 88 damit kann ich leben, standart move halt.

      Jep, coinflip. Passiert halt

      "OINSDUH()=N"UED)(CB IDCE§"W$%&"/§) HASS!!""

      ok egal...

      ---------------------------------------------------------------------------------

      danach noch ein kleines SNG zu 6. 12€+R (Stack 15k)

      Wie groß waren die Blinds? Was war der BB für ein Typ (loose, tight, rock, maniac?)

      Ich halte QJ und raise vom BU aus... BB callt mich mit K2...

      Flop: Q32

      Ich spiel an ca. 2/3 des Pots... er callt

      Turn: 2

      er checkt... ich setz wieder ca. 2/3 am Flop... er callt

      Musstest du protecten? Welche suits hatte das board? Ist dein gegner eine callingstation, die jedes midpair durchallt? Je nachdem würd ich hier schon auf check/call umsteigen.

      River: blank

      Ich setz wieder 2/3 des Pots... er callt und zeigt mir K2...

      Spätestens hier würde ich checken und eine nicht zu große bet callen. Er hat dich am flop und turn gecallt. irgendwas scheint er also zu haben. Wenn er weiß, dass du preflop viel raist im SB vs BB, wird er deine cbet am flop mit viel callen. Da er den turn jedoch auch callt, würde ich aufpassen. Falls er einen geplatzten straightdraw hat, wird er am river vllt sogar noch versuchen zu bluffen, callen wird er damit jedoch sicher nicht.


      Ich hab noch ca. 5-6k left, finde im CU A6s... ich call preflop... der Pot is bei ca. 2k

      Nochmal: Wie groß sind die Blinds? Da aber bereits 2K im pot sind preflop, würd ich hier mit A6s preflop pushen.

      ...am Flop bekomm ich einen Nutflushdraw, ich setzen wieder 2/3 des Pots... und nach mir wird gereaised, ich push... beide Spieler callen.

      Ich bekomme aufm Turn mein Nuflush.... beide checken River paired sich das Board, beide decken auf... ich verliere gegen ein Full House auf dem River.


      WTF!? WAS ZUR HÖLLE IST HIER LOS!!!!??!?!?!?!?! QUIT POKER!?

      No, but lern some strategy ;)

      Im ernst, ich würde dir empfehlen, nochmal die artikel, die dir PS.de hier bietet durchzulesen, coachings zu besuchen und die vllt das ein oder andere MTT-Buch zu besorgen, da du noch einige leaks zu haben scheinst. Inzwischen gibt es ja sogar hier eine MTT-sektion. :)
    • Neo09
      Neo09
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2009 Beiträge: 8
      seh ich auch ein wenig so, das war sicher viel Pech, aber man hätte in den Situationen sicherlich auch verhindern können alles zu verlieren. (jetzt mal von AK gegen 88 abgesehen)
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      hand 1 sehe ich wie devinco. was bringt die raise am turn? ich calle und hoffe auf einen billigen showdown, in den meisten fällen wohl mit split pot.

      hand 2: standard