Paar Fragen

    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Hey, ich wollte mir mal eure Meinung bezüglich Preflopplay mit AK und QQ einholen.
      Laut Chart soll man beide Hände ja 3betten Preflop auf einen Raise, aber was mache ich dann bei einem Push/einer 4bet des Gegners? Denn 3bet/fold hört sich für mich irgendwie seltsam an, schließlich investiere ich doch nicht so viel Geld in eine Hand, um sie dann aufzugeben.
      Ebenfalls bin ich mir bei einer 3bet hinter mir mit den Händen unschlüssig.

      Und wie spielt ihr Pockets bei einem Raise vor euch? Callt ihr immer, auch wenn sonst noch keiner gecoldcallt hat, solange der Gegner mehr als das 20fache des Raises übrig hat?

      Wäre nett, wenn ihr mir da helfen könntet, weil ich in solchen Situationen noch Probleme habe.
  • 5 Antworten
    • Insaniac
      Insaniac
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2007 Beiträge: 3.398
      fr oder sh
      3bet-verhalten? stealsituation oder raist eine nit aus utg? history?
      biste grad am rumballern oder selber sehr tight?

      betrachte diese faktoren und du müsstest dir selber schlüsse ziehen können;)
    • Hergen13
      Hergen13
      Bronze
      Dabei seit: 05.08.2008 Beiträge: 1.271
      Das nächste mal könntest du einen etwas aussagekräftigeren Threadtitel wählen, z.B. "Preflopspiel mit AK/QQ, coldcalls auf setvalue mit kleinen pp?"...

      Zur Frage1: Gegen aggressive Gegner kann man mit AK/QQ durchaus 3bet/broke spielen, kommt halt auch auf die Postionen an: eine 3bet von dir aus mp vs utg ist da sicher anders zu bewerten als bu vs co.
      Gegen Tighte Gegner ist ein coldcall mit diesen Händen durchaus eine Alternative wenn nicht grade 5 Fische hinter dir sitzen sodass mit hoher Wahrscheinlichkeit ein multiwaypot zustande kommt.

      Bei coldcalls mit pocketpairs musst du ebenfalls immer im Auge behalten gegen wen du spielst. Raist z.B. ein tighter Gegner aus utg so hast du sicherlich gute implieds wenn du dein set triffst, außerdem erhöhen Fische hinter dir die Wahrschinlichkeit dass der Pot multiway wird was dweine implieds ebenfalls steigert.
      Gegen loosere raiser oder openraises aus späteren Positionen hast du selten die implieds um im headsup-pot nur auf setvalue zu spielen. allerdings sind z.B. 9er am Button vs ein co-openraise mMn zu stark um einfach zu folden. Du kannst hier dann aber nicht einfach "no set, no bet" spielen sondern musst einschätzen können auf welchem board dein midpair evtl noch gut ist bzw ob du villain hier manchmal auch moven kannst.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      FR, sry. Sagen wir gegen unknown oder mitteltighte Spieler. Gegen eindeutig loose/tighte oder bekannte Gegner mit notes und ausreichend Stats ists mir auch klar, wie ich da spiele.
      Wobei es gegen tighte auch so eine Sache ist, da manche auch AK 3betten/pushen und ich mit QQ/AK nicht gerade hinten wäre.

      Edit: danke schonmal
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Bevor du 3-bettest solltest du dir Gedanken über die Range deines Gegner machen.

      i) Womit openraised er

      ii) Womit wird er deine 3-Bet callen, folden, reraisen


      1. Wenn dein Gegner (tighte Spieler werden diese Strategie überwiegend verfolgen) OOP auf deine 3-Bets folded oder 4-bettet, dann ist es offensichtlich schlecht mit starken Händen 3-Bet/Fold zu spielen.

      2. Wenn dein Gegner (schlechte Spieler machen das häufig) sehr viel callen und sehr wenig reraisen auf deine 3-Bet, dann ist eine 3-Bet/Fold Line unter Umständen ziemlich gut. (genaugenommen kann man das auch ausrechnen, aber dazu fehlt mir grade der Equilator an diesem PC um das deutlich zu machen)

      3. Unkown Gegner haben in meiner Welt grundsätzlich folgende Spielweise: Sie sind passiv und raisen nur sehr konservativ und ihre aggressiven Spielzüge weisen auf Stärke hin.

      -> d.h. wenn mich z.b. ein tighter Gegner UTG Raised, dann gebe ich ihm eine starke Range. Ich halte AK. Ich gehe nicht davon aus, dass er mich mit wesentlich schlechteren Händen (ala AQ, AJ) auf eine 3-Bet callen wird und ich glaube auch nicht ,dass er mit wesentlich schlechteren Händen (ala QA, AJ) eine 4-Bet machen wird. => ich calle, weil so mit meiner Hand optimal spielen kann.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      klingt plausibel, danke!