verzwickte problem bzgl zukunftslanung.

    • MOAH
      MOAH
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 4.106
      sooo, atm relativ extrem ratlos wie ich meine zukunft gestalten sollte, das ihr mir da nich sagen könnt was ich machen soll is mir klar, evtl habt ihr aber zu kleinen unterpunkten nen paar ratschläge.

      Also, ganz von vorne: bin 21, habe die schule kurz vor ende der 12. klasse abgebrochen ( mündlicher notendurchschnitt 6, schriftlich 2 ... wurde von nem lehrer gemobbt, beleidigt und er hat andere lehrer gegen mich aufgehetzt... ) und daher ne art realschulabschluss.
      mache atm ne ausbildung zum gärtner fachrichtung garten - und landschaftsbau.
      seit einem monat.
      wohne seit einem monat auch in ner wohnung zusammen mit meinem kleinen bruder, die mein vater bezahlt.

      so, jetzt folgendes problem:
      ich hab kein bock aufn langweiliges leben als gärtner. ich lebe (warscheinlich) nur einmal, da will ich keinen 0815-scheiss. ich würd wohl eher ne bank ausrauben als gärtner, friseur oder bankangestellter inner vorstadt mit volvo inner auffahrt und fettem weib vorm herd zu werden.
      ->
      will unbedingt studieren, aufgrund meines realschulabschlusses aber schwer.
      FH-reife wollte ich neben der ausbildung machen und dann richtung umwelt oder landschaftsarchitektur studieren... landschaftsarchitektur scheint aber jetzt nach genauerer recherche doch nicht das gelbe vom ei zu sein... und umweltschutz bräucht ich die ausbildung nichtmal ansatzweise... und auch beim umweltschutz bin ich mir nicht sicher.

      ich würde also gerne die ausbildung abbrechen... probleme dabei:
      mein vater würd abdrehn.
      arbeitsagentur würd mich steinigen.
      lebenslauf wird noch beschissener.
      ich hab ka was ich dann jetzt machen sollte...
      abendschule müsste ich wieder 1 jahr drauf warten...
      dann hätte ich in 2 jahren meine FH-reife.
      oder ich mache gärtner weiter und hätte in 2 jahren ( wenn ich lehre verkürzen kann ) ne abgeschlossene ausbildung, FH und keine probleme mitm lebenslauf.
      dafür dann aber 2 sommer meines lebens verschwendet ( man arbeitet 9 std/tag + 1 std fahrt + überstunden ( auch etwa 1std /tag )... heisst ich bin von 5 -18 uhr arbeiten und danach so kaputt das ich nurnoch schlafen kann... im winter habe ich dafür dann 4 monate bereitschaft wegen winterdienst.
      und so oft bin ich nicht nochmal 21.
      achja, und die ausbildungsstelle nimmt das mit den gesetzen net so genau, heisst ich werde da ziemlich ausgenutzt. hatte mir gedacht 1 monat wartest du ob sich wie versprochen was ändert, danach klopfste ma beim chef an...
      da ich aber in der probezeit bin weiss ich auch net ob das sone gute idee ist...

      atm wär wohl meine bevorzugte line 400€-job + poker bis nächsten august, dann 400€-job + abendschule für FH -> studieren.

      kA ob mein vater da weiterhin die bude finanzieren würde... is der noch unterhaltspflichtig?

      weiss echt net was ich machen soll, es is halb 2 inner nacht, ich muss in 3,5 stunden wieder aufstehen und bin dann 12 stunden aufn beinen bis ich völlig kaputt vorm pc zusammensacke weil ich so kaputt bin... das is einfach keine lösung :/


      also, whats my line ? :(
  • 35 Antworten
    • Marc4468
      Marc4468
      Silber
      Dabei seit: 17.12.2006 Beiträge: 1.659
      soweit ich weiss, kannste innerhalb der Probezeit fristlos kündigen. Danach wohl einen Monat Kündigungsfrist.

      ich würde an deiner Stelle mal nen Berufseignungstest machen und schaun was bei raus kommt. Demnach dann halt ne Ausbildung machen/anner FH studieren.

      Egal wozu du dich entscheiden solltest, solltest du dich auf jeden Fall anstrengen da dein Lebenslauf ja schon etwas verkorkst ist. Ich denke mal dass du dann später auch gute Chancen hättest wenn du n gutes Studium hinlegst.


      Weiss ja nicht wies mit deinem Vater steht, aber vielleicht mal ehrlich mit ihm über die ganze Situation reden und ihm klar machen, dass da grad ne "Wende" in deinem Leben stattfindet?


      edit: da ich grade Zivi mache und selber noch nicht so genau weiss, was ich machen will solltest du beachten dass ich auch nur über eine sehr begrenzte Erfahrung verfüge.
    • fritzfreetz
      fritzfreetz
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2008 Beiträge: 91
      HI,
      also ich würde deine Entscheidung schon auch davon abhängig machen, wie fest du dein Karriereplanung (Studium Landschaftsarchitektur oder etwas ähnliches) im Auge hast. Wenn du wirklich was in die Richtung machen willst, ist die abgeschlossenen Berufsausbildung schon ein großer Vorteil und manchmal muss man für seine Zukunft eben auch mal hart arbeiten!

      Wenn es dich allerdings zu sehr ankotzt musst du die Ausbildung schmeißen, dass bekommt einem sonst auch nicht gut. Wichtig ist dabei nur, dass du dir ein neues Ziel suchst und das dann konsequent verfolgst.

      Ich kann das sehr gut nachvollziehen, ich hab auch die Schule geschmissen (bzw bin auch mehr oder weniger gegangen worden) und hab dann eine Kochlehre nach einem Monat geschmissen, weils echt das letzte Geknechte war. So eine Knechtschaft hab ich nie wieder erlebt, obwohl ich später noch viele Scheißjobs gemacht habe.
      Naja, ich wusste halt auch, dass ich in dem Bereich nichts mehr machen will. Nach jahrelangen Irrungen hab ich dann die Schule nachgemacht und hab jetzt mein Studium (Elektrotechnik) beendet.

      Wie auch immer du dich entscheidest, viel Glück!
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      hm, ich versuch mal zusammenzufassen

      du bist in der schule lang zeit durchgekommen, obwohl du keinen bock hattest
      auf abi hattest du auch nie bock, aber vater meinte, mach das
      nachdem die lehrer dir keine weiteren chancen geben wollten, musstest du abi abbrechen ... aber war ja egal, hattest ja eh keinen bock, ausserdem lags ja am lehrer, schliesslich wollte er, dass du abi machst)

      danach dachtest du dir ... ich mach ne ausbildung, praktisch is eh viel geiler
      nach 1 monat merkst du dann ... eh das macht auch keinn bock


      mal ganz dumm gefragt ... hat dir schon mal irgendwas bock gemacht, was dir nicht zugefallen ist ?


      mein tipp, mach die ausbildung weiter, damit du einfach mal was im leben durchziehst ... nächstes jahr beginnst du dann die abendschule.
      dann kannst in 2-3 jahren an die uni gehen und dann solltest auch in deiner entwicklung weiter werden.


      falls du lieber verbrecher werden willst ...
      such dir nen Kevin und nen Justin und mach ne gang auf, dann überfallt ihr omas ... dann hast auch nach ca 1 jahr kein prob mehr damit, was du die nächsten paar jahre machen solltest. und nachem kannst bist eh gebrochen und wirst dich in die drogen stürzten.


      ps
      falls du hier wirklich lesen solltest, was ich eigendlich nicht glaube ^^
      gl, im grunde gehts dir nur wie 50% in deinem alter
    • SolidSilver
      SolidSilver
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2008 Beiträge: 578
      Ja hallo.
      zu ein paar Punkten kann ich definitiv mal meinen Senf dazu geben. Da ich selber als Galabauer gearbeitet habe, dann ne Gärtnerausbildung gemacht habe (zum Glück verkürzt und in nem anderen Fachbereich) und jetzt im letzten Semester meines Studiums im Fachbereich Landschaftsarchitektur und Umweltplanung stecke. Quasi kurz vorm Ende bin.

      Erstmal ist das Gärtnerleben garantiert nicht einfach und man kommt sich ziemlich ausgenutz vor, besonders im Sommer wenn die Arbeitstage bis 21 oder 22 Uhr gehen können. Das ist schon klar. Der Lohn ist natürlich nicht angemessen usw. keine Frage.
      Allerdings ist ne bezahlte Wohnung schon mal nicht übel und nimmt dir ja schon mal wesentliche Kosten. Das würde ich erstmal sowieso nicht aufs Spiel setzen. Von daher würde ich erstmal keine alzu voreiligen Entscheidungen treffen, sprich alles mit Vater absprechen, bevor der alles streicht.

      Wenn du die Möglichkeit bekommst deine Ausbildung zu verkürzen, dann streng dich an und zieh es in 2 Jahren durch. Normalerweise geben die Betriebe fast nur Abiturienten die Chance. Von daher sieh es dann als Privileg. Abendschule nach ner Ausbildung ist doch absolut sinnvoll wenn du noch studieren willst.

      Für die Ausbildung zum Galabauer in Verbindung mit einem Studium im Fachbereich Landschaftsarchitektur und Umweltplanung spricht:

      - Du bekommst durch die Ausbildung fachliche Kenntnisse die dir später dein Studium wesentlich erleichtern werden

      - Mit nem Abschluss musst du vorm Einschreiben ein gefordertes Praktikum nicht mehr machen

      - Du bist abgehärtet, hast Ahnung über die Praxis und eine Ausbildung dazu noch im passenden Bereich ist immer sinnvoll.


      Das Problem mit Umweltschutz ist eigentlich kein großes
      Bei uns heißt es Umweltplanung und stellt nur einen Teilbereich des Studiums dar. Diesen musst du nicht bestreiten wenn du es nicht willst. (Höchstens die Grundlagen sind natürlich Pflicht. Zoologie, Botanik usw.)
      Es gibt ne Menge Bereiche innerhalb der LA die dir evtl liegen könnten.

      Die Frage ist eigentlich nur passt das Studium überhaupt zu dir? Du musst dir mal genauer durchlesen was man als LA macht, im Studium und im späteren Beruf. Dann wirste schon erkennen ob das was für dich ist.

      Ich würde sowieso erstmal deinen Chef nen Zettel unterschreiben lassen , das du die Ausbildung verkürzen darfst. Am besten natürlich freundlich mal den Meister fragen und schon klar machen wie hoch motiviert du bist die zwei Jahre erfolgreich durchzuziehen. Die vergehen schnell. Ein weiteres zieht sich.


      Jetzt bin ich zu müde um weiter zu schreiben. Wenn du konkrete Fragen zur Ausbildung oder zum Inhalt des Studiums hast, oder was auch immer, einfach stellen.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Nunja, ich kann dir nur raten, das zu tun, was du willst und nicht was andere von dir wollen. Aber dann musst du es auch wirklich tun und dich dafür anstrengen. Nur das falsche zu tun, bringt dich auch nicht weiter und du wirst es später bereuen.
      So grob gesagt...

      Und ganz ehrlich würd ich dir empfehlen, mal mit deinen Eltern, bzw. deinem Vater darüber zu reden. Denn in einem Forum nachzufragen, wird dir auch nicht viel helfen.
    • Tripper83
      Tripper83
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 4.364
      informier dich erstmal, was überhaupt das richtige für dich ist.
      Mit dieser Einstellung ist es ein Studium auf jeden Fall nicht.
    • MOAH
      MOAH
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 4.106
      Original von larseda
      hm, ich versuch mal zusammenzufassen

      du bist in der schule lang zeit durchgekommen, obwohl du keinen bock hattest ich hab bis etwa 8. klasse massig gelernt, bin im unterricht nie aufgefallen und hatte immer hausaufgaben etc... war halt nur sehr schüchtern. danach kam pubertät. aufgrund einer stoffwechselstörung wog ich bei 195cm 65kg. bei sonem gewicht sieht man nicht gesund aus. wenn man dann noch schüchtern ist wird man von lehrern permanent beschuldigt drogen zu nehmen. und wenn man denn immer einsen schreibt und im zeugnis ne 4 reingedrückt kriegt aufgrund von dummen fehleinschätzungen der lehrer frisst das an der motivation.
      geh du mal 13 jahre auf die schule, schreib immer einsen, nie im unterricht scheisse bauen, immer aufpassen und krieg dafür ne 4.
      und dann lass dir vom schulleiter mitteilen wie er sich deine zukunft vorstellt: wortwörtlich: " ich hoffe das du in einer gosse verreckst."
      auf abi hattest du auch nie bock ich hatte bock auf abi. ich hab die notbremse gezogen bevor ich durchdrehe. 1monat vor ende der zwölften klasse haben sich u.a. meine eltern geschieden, der vorfall mit dem schulleiter kam zustande ( der lehrer der mich gemobbt hatte wollte mich von der schule werfen, deswegen gespräch mit diesem lehrer und schulleiter ) da kanns schonmal vorkommen das man etwas neben der spur ist.

      danach dachtest du dir ... ich mach ne ausbildung, praktisch is eh viel geiler nach 1 monat merkst du dann ... eh das macht auch keinn bock hab zivi als gärtner in nem krankenhaus gemacht... da gabs ne gute arbeitsathmosphäre, humane arbeitszeiten, genug geld zum leben und arbeit, die spass macht.
      jetzt grade sind die arbeitszeiten ne frechheit, die bezahlung reicht vorne und hinten nicht ( und ich gönne mir NICHTS, brauche 200€ / monat allein für essen...stoffwechsel... ) und ich werde nicht im galabau eingesetzt sondern seit über einem monat in der gartenpflege. ausnahmslos. 9 stunden am tag unkraut zupfen. nichtmal die strafarbeit im krankenhaus mussten so lange unkraut zupfen.

      mal ganz dumm gefragt ... hat dir schon mal irgendwas bock gemacht, was dir nicht zugefallen ist ? physik, jegliche form von natur, sport jeglicher art und weise... die arbeit als zivi hat mir z.b. spass gemacht, daher die idee mit der ausbildung als galabauer.


      mein tipp, mach die ausbildung weiter, damit du einfach mal was im leben durchziehst ...
      du hast dir das ding mit "leb..." haste dir überhaupt was durchgelesen?
      ich bin 21, jung bin ich nur einmal. ich will nicht mit 70 meinen enkelkindern erzählen wie ich 2 jahre meines lebens verschwendet hab nur um "was durchzuziehen" !

      falls du lieber verbrecher werden willst ... such dir nen Kevin und nen Justin und mach ne gang auf, dann überfallt ihr omas ... dann hast auch nach ca 1 jahr kein prob mehr damit, was du die nächsten paar jahre machen solltest. und nachem kannst bist eh gebrochen und wirst dich in die drogen stürzten. hier sind wir uns einig. kevinismus gehört verboten!


      ps
      falls du hier wirklich lesen solltest, was ich eigendlich nicht glaube ^^
      gl, im grunde gehts dir nur wie 50% in deinem alter
      jo, natürlich gehts vielen so. ich will nur mich halt nur nicht in irgendwas reinwerfen was ich später bereuen könnte. quasi 37o preflop AI weil ich ja ne strasse rivern könnte.
      so, irgendwo wollte ich noch quoten, das is mir aber alles zu kompliziert hier... so sehr kenn ich mich mit foren schon nicht aus und die farbe innen quote hat mich bereits and den rand der verzweiflung gebracht.

      berufseignungstest :

      hab ich gemacht, handwerklich technisch bevorzugt, knapp dahinter dann das naturwissenschaftliche.


      und noch in hintendran: ich hab ja kein problem damit ab und zu mal inner gartenpflege zu arbeiten, aber ich hab halt ne ausbildung als garten-landschaftsbauer angefangen und würde dann auch gerne mal diesen bereich sehen. vor allem wenn ich verkürzen will wäre das nicht schlecht.
      werde also morgen ma den meister anhauen, eines der probleme is aber das wir auf 2 gesellen und einen meister ( der nur inner firma gammelt ) 5 azubis haben. und von den 2 gesellen is nur einer gala-bauer. also wirds recht schwer dem 5 azubis anzuhängen.
    • 3rdTwin
      3rdTwin
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 4.081
      Du bist noch jung, du kannst locker deine Ausbildung fertig machen. Danach machst du Meister oder Techniker und gehst damit studieren. Fertig. Kein Grund, kalte Füße zu kriegen.
    • Frufru007
      Frufru007
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 921
      Na du hast es gut, das du erst 21 Jahre alt bist. Ich bin 5 Jahre älter, hab zwar sogar 2 Ausbildungen und weiß trotzdem nicht was ich machen möchte weil ich auch keine Lust auf einen 08/15 Job habe.
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Mach die Ausbildung solange weiter bist du wirklich sicher weißt was du machen willst.
      Sorg aber dafür das du dich auch über verschiedene Berufe informierst währenddessen.
      Sobald du was hast brich die Ausbildung ab und mach was neue aber das ziehst du dann gnadenlos und hochmotiviert durch.

      So und nix anderes^^
    • NiceToMeetYou
      NiceToMeetYou
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2007 Beiträge: 5.833
      Ich versteh ehrlich gesagt nicht, warum du nicht einfach die Schule gewechselt hast? Wäre auch jetzt noch ne Option, mach dein Abi einfach noch nach, vielleicht wird dir sogar die 12. Klasse schon angerechnet (hattest du die beendet?) Wäre der einfachste und sauberste Weg in Richtung Studium. Wir hatten damals auch einen in der Klasse, der mit Anfang 20 nochmal das Abi neu gestartet hat, ist doch kein Ding. Und dein Vater würde das bestimmt auch unterstützen, wenn es wirklich so gelaufen ist wie du beschreibst.

      Edit: Das Schuljahr hat zwar schon angefangen aber vielleicht kannst du ja trotzdem einsteigen, hattest das ja schonmal.
    • MOAH
      MOAH
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2007 Beiträge: 4.106
      die 11. klasse wird mir angerechnet, die 12. net.

      schulwechsel... ich weiss net.
      ich war damals wirklich sehr schüchtern und hab ewigkeiten gebraucht um mich in die klasse einzuleben. hätte ich die schule gewechselt wär ich warscheinlich richtig abgekackt.
      ich werd mich jetzt erstmal über berufsalternativen und studiengänge einlesen und dann hier weiter fragen stellen, danke schonmal an alle die mir was zu denken gegeben haben !

      edit: und die ausbildung mach ich ersma weiter bis ich mir sicher bin, abbrechen kann ich die jederzeit, wieder neu anfangen wird da eher schwer ;)
    • Play4forlife
      Play4forlife
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2007 Beiträge: 13.811
      Dauert deine Probezeit 3 oder 4 Monate? Egal wie lang, beschwer dich erst danach über die Zustände, in meinen Augen auch erstmal direkt beim Chef (besser als direkt bei der IHK, da dann das Verhältniss zu deinem Chef wohl stark darunter leiden würde)
      Ich weiß ja nich wie dein Verhältnis zum Chef ist und wie deine Leistung ist, in der Probezeit werden die Azubis oft über ihre Grenzen gepusht, um 1) zu sehen wie sie mit Überstunden etc. umgehen und 2) ihr Durchhaltevermögen zu testen. Ich denke es dürfte danach kein Problem sein deinen Chef nett zu fragen ob es denn möglich ist desöfteren im Galabau eingesetzt zu werden.
    • sting98
      sting98
      Bronze
      Dabei seit: 12.04.2005 Beiträge: 639
      denk immer daran, egal, was du machst, du machst es erstmal für dich. ich war in deinem alter irgendwie in der gleichen situation, ok, ich hab mein abi hinbekommen, note war 3,4 oder so. und wenn ich mir hier durchlese, was du schreibst, dann bist du nicht doof, sondern hattest einfach nur pech oder nicht das nötige stehvermögen/selbstbewusstsein. ich kenn das. ich hoff für dich, das du das mitlerweile geändert hast. wenn ja, dann geh zu deinem chef und rede mit ihm über deine situation. ist es ihm egal, dann würd ich den betrieb wechseln, falls das geht, aber abbrechen? zieh das auf jeden fall durch, damit du sagen kannst "hey, ICH hab das geschafft, allen umständen zum trotz" und damit du weisst, was es heisst, nen "scheissjob" zu haben. wenn du abbrichst, keine ausbildung und keine perspektive hast, werden dir später nämlich nur noch solche scheissjobs übrig bleiben. und willst du das wirklich machen, bis du in die kiste hüpfst? ich glaub nicht.
      und wenn du hinschmeisst, dann such dir keine 400 euro job, sondern nen vollzeitjob. erstens wegen dem geld, weil u dann ja wohl die wohnung zahlen must, und auch , damit du richtig arbeitest.
      un dann überleg dir, was du wirklich machen willst, weil du sosnt wirklich keiene perspektive hast.
    • ElectrooMike
      ElectrooMike
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2009 Beiträge: 84
      An deiner Stelle würde ich die Ausblildung beenden und in der Zeit musst du was für dein Selbstvertrauen tun, es kann nicht sein das irgend so ein Lehrer dich mobbt. Würde dir Fitnessstudio+Kampfsport empfehlen. Du wirst sehen, dann siehst du alles anders...
    • 3rdTwin
      3rdTwin
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 4.081
      genau. am besten dazu noch ein tiefer gelegter e36 und ein pitbull. auf sowas baut man ein gesundes ego auf...
    • Eric84
      Eric84
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2007 Beiträge: 6.962
      Original von Play4forlife
      Dauert deine Probezeit 3 oder 4 Monate? Egal wie lang, beschwer dich erst danach über die Zustände, in meinen Augen auch erstmal direkt beim Chef
      #2 !!!

      Und mach das in einem freundlichen aber bestimmenden Ton, sage ihm das du dir deine Ausbildung anders vorgestellt hast und zeig ihm vielleicht mal deinen Lehrplan (Ausbildungsplan) usw. .
      Ich selber habe noch keine Erfahrungen als Gärtner aber ich kann mir vorstellen das sowas Spaß machen kann, also bleib da erst mal dran und versuche deine Ausbildung im Betrieb zu verbessern.
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Original von 3rdTwin
      genau. am besten dazu noch ein tiefer gelegter e36 und ein pitbull. auf sowas baut man ein gesundes ego auf...
      selten so viel Müll gelesen.. Kampfsport + Fitnessstudio steigern nunmal das Selbstbewusstsein, also warum nicht? Man fühlt sich definitiv besser dadurch.
    • RuthlessRabbit
      RuthlessRabbit
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 9.531
      2 Jahre sich mal anstrengen auch wenn es sehr hart ist. Nach den 2 Jahren bist du reifer und weißt vielleicht wo die Reise hin geht.
      Andere Menschen wären froh, wenn sie jeden Tag arbeiten könnten. Gärtner ist ja kein so schlechter Beruf. Sitz du mal 10 Stunden jeden Tag im Büro. Viele Menschen machen das bereits seit 30+ Jahren. Teilweise mit nervigen Kollegen oder asozialen Vorgesetzten.
    • 1
    • 2