Weekly Quiz (BSS): Anna K.

  • 18 Antworten
    • Scooop
      Scooop
      Bronze
      Dabei seit: 26.03.2009 Beiträge: 22.773
      Aufgabe 5:

      "ein call bringt dich auch nicht weiter, da hilft dir auch die Position nichts"

      wieso?

      Gibt nur 2 Möglichkeiten nach nem call und beide sind mMn viel verlockender als die raise/broke Variante.

      1. Der Maniac foldet und wir spielen IP gegen den TAG mit ner Hand bei der wir entweder TPTK treffen oder eben nichts.
      Je nach Spieler kann man ihn hier IP ohnehin ausspielen oder recht günstig von der Hand wegkommen.
      Sehr ähnlich ist es wenn der Maniac callt (was ich mit >75% veranschlagen würde), dann haben wir nen 3way Pot, aber auch hier IP mit ner Hand die uns am Flop ziemlich sicher entweder die beste Hand oder halt high card Ace macht - not bad...

      2. Der Manic raist. - Je nachdem was der TAG macht reagieren wir. Geht der TAG drüber kommt AKo inst in den Muck, viel Geld gespart im Vergleich zu raise/broke.
      Callt er nur oder foldet er, haben wir wieder IP nen easy call.


      Dass man - wenn AK im showdown gewinnen soll gerne alle 5 Karten vom board sehen will und dann dank der foldequity häufiger shoven kann als mit anderen Händen preflop ist sicher richtig, aber es gibt keinen Grund in diesen Spielzug verliebt zu sein und nicht zu sehen, dass man eben eine sehr gute Gelegenheit hat hier IP gegen nen Maniac und nen TAG im Sandwitch zu spielen.

      Daher votiere ich nicht nur für den call, sondern halte den unter den Umständen auch für den besten Spielzug! :f_p:

      ***

      Ansonsten sehr gutes Quiz.

      (Kleiner Fehler ist in der Auflösung zu Aufgabe 5 noch drinnen - es muss natürlich 4bet/broke am Ende heißen, nicht 4bet/call.)
    • D4niD4nsen
      D4niD4nsen
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 9.275
      Jap Aufgabe5 den Call so penetrant auszuschließen halte ich auch für falsch ;)

      Denke 4b/c 3Punkte, Call 2Punkte, Fold 0 Punkte wäre hier sinnvoller gewählt ;)
    • jever2
      jever2
      Global
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 2.401
      Wenn ich in Aufgabe 10 bette und werde geraist ,
      wie hoch soll denn da das Raise sein, dass sich ein Push für mich nicht lohnt?
      Es sind 18 outs, ich muß eventuell 3-6 discounten, aber kann doch nicht, wie der Autor hier, nur von einer Range AA ausgehen.

      Wie seht ihr das?


      Zur Aufgabe 12:
      Wenn eine passive!! Callingstation nach einer 3 bet Pushed muß ich mich doch fragen mit was er pushed. Sinn macht doch nur AA, KK.
      Ganz selten vielleicht Ak (Split) und QQ gegen die wir auch hinten sind.
      Nun erkär mir mal einer warum wir hier nicht folden müssen!!!


      Meinungen?

      Danke
      Andreas
    • noMercy75
      noMercy75
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2007 Beiträge: 466
      Hatte mich bei Aufgabe 5 auch für den Call entschieden.


      In Aufgabe 12 würde ich auch einen Fold finden. MiiWin argumentiert hier aber mit Deiner Equity gegenüber seiner Range. Für mich ist seine Range aber ziemlich polarisiert. Ich gebe der Station maximal QQ+, AK.
    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      Original von noMercy75
      Hatte mich bei Aufgabe 5 auch für den Call entschieden.


      In Aufgabe 12 würde ich auch einen Fold finden. MiiWin argumentiert hier aber mit Deiner Equity gegenüber seiner Range. Für mich ist seine Range aber ziemlich polarisiert. Ich gebe der Station maximal QQ+, AK.

      genau das tut MiiWiin doch auch

      wenn man allerdings AKo auch noch rausstreicht und dann noch rake berücksichtigt wird es schon eng
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      7 + 10: Die Argumentationslinie ist nicht klar. Wenn ich beiden Fälle damit am Turn begründe, dass ich gegen AA schlechte Equity habe, dann müsste ich in beiden Fällen folden. Mit der Q am Turn (in Hand 10) haben wir übrigens mehr Equity als in Hand 7 mit dem Pair gegen AA.

      11: Bet/Broke gibt 0 Punkte. In der Argumentation wird allerdings erwähnt, dass der Maniac uns hier wahrscheinlich super weit C/raisen wird. AK ist hier auf dem Board die beste Non-Paired Hand und daher würde ich hier für Bet/Broke nicht 0 Punkte vergeben, weil man es gegen Maniacs hier häufig sogar als Favorite reinbekommt (vorrausgesetzt der Gegner ist wirklich ein Maniac).

      Die Argumentation für das Turnplay finde ich auch unvollständig. Wie spiele ich diverse Riverkarten weiter?

      12: ganz kleiner Rechenfehler: 19 zu bezahlen um 33 zu gewinnen -> 33:19 = 1.7:1 = 37% Equity wird mindestens benötigt. Ist schon ein knapper Spot in meinen Augen wegen dem Rake. Aber der Fehler ist wenn überhaupt nur sehr klein und damit okay.
    • Pringels
      Pringels
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 391
      Aufgabe 8:

      "kannst du hier erstmal einen Call gegen seine Range finden."

      natürlich kann ich gegen seine Range einen Call finden. Das Problem ist doch, dass wir gegen einen Maniac spielen und nur 6 Outs haben. Wir sehen uns am turn also in den meisten Fällen unimproved einer großen Bet gegenüber. und am River gegebenenfalls noch einmal. Klar haben wir auch einiges an implied gegen den Maniac aber hier einen Call als beste Lsg anzugeben finde ich nicht wirklich sinnvoll...
    • jever2
      jever2
      Global
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 2.401
      Zitat:
      12: ganz kleiner Rechenfehler: 19 zu bezahlen um 33 zu gewinnen -> 33:19 = 1.7:1 = 37% Equity wird mindestens benötigt. Ist schon ein knapper Spot in meinen Augen wegen dem Rake. Aber der Fehler ist wenn überhaupt nur sehr klein und damit okay.





      Ich bin leider kein Matheass:

      wie kommst du bei 1,7:1 auf 37% Equity? Ich meine wirklich, wie man das errechnet.

      Danke
      Andreas
    • Pringels
      Pringels
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 391
      Original von jever2
      Zitat:
      12: ganz kleiner Rechenfehler: 19 zu bezahlen um 33 zu gewinnen -> 33:19 = 1.7:1 = 37% Equity wird mindestens benötigt. Ist schon ein knapper Spot in meinen Augen wegen dem Rake. Aber der Fehler ist wenn überhaupt nur sehr klein und damit okay.





      Ich bin leider kein Matheass:

      wie kommst du bei 1,7:1 auf 37% Equity? Ich meine wirklich, wie man das errechnet.

      Danke
      Andreas
      1 / 2,7
    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      Original von jever2
      Zitat:
      12: ganz kleiner Rechenfehler: 19 zu bezahlen um 33 zu gewinnen -> 33:19 = 1.7:1 = 37% Equity wird mindestens benötigt. Ist schon ein knapper Spot in meinen Augen wegen dem Rake. Aber der Fehler ist wenn überhaupt nur sehr klein und damit okay.





      Ich bin leider kein Matheass:

      wie kommst du bei 1,7:1 auf 37% Equity? Ich meine wirklich, wie man das errechnet.

      Danke
      Andreas

      1 / (1 + 1,7)


      stell dir eine Urne mit 3 Bällen vor
      einer rot zwei blau

      willst du jetzt einen roten rausfischen
      hast du 1 zu 2
      also einen günstigen Fall zu 2 ungünstigen
      für die Wahrscheinlichkeit nimmst du aber

      günstige Fälle
      /
      mögliche Fälle

      und mögliche Fälle sind grad 1(rot)+2(blau)

      also eine Wahrscheinlichkeit von 1/(1+2)=1/3


      anstelle der 1 kannst du natürlich auch 19 zu 33 haben

      dann hast du 19 / (19+33)
      = 19/52
      =~0,3654

      so umgehst du dann auch Rundungsungenauigkeiten
    • Keduan
      Keduan
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2007 Beiträge: 4.407
      Aufgabe 7:

      Finde die Begründung nicht gut.
      "Hast du Reads, dass Villain hier nur mit den Nuts drüber geht, solltest du lieber check/call spielen anstatt bet/fold."

      Sinn einer Bet ist es doch, das wir von vielem schlechterem gecallt werden. Da liegen Draws, Jx Kx die so ein Gegner def nochmal callen wird, aber oft cb spielt wenn wir checken. Haben wir jetzt den Read das er da nur Monster raised, haben wir imo immer noch ne easy vbet gegen die grosse callingrange können und aber gegen einen raise muckn weil seine Raisingrange nur aus monstern besteht und wir somit nicht die odds zum callen haben. Wir werden dann halt selten einen raise sehn und das sollte uns somit nicht vom betten abhalten.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Der Punkt ist halt auch, dass die Q eine Scarecard sein kann (nicht muss für ihn) und aufgrund unserer kombinierten Equity hier am Turn für einen profitablen Semibluff (wir haben hier zigmillionen Outs gegen seine Callingrange) nur selten einen Fold brauchen um die Bet profitabel zu machen.
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      wenn er wirklich so ein Maniac ist, kann man mit AK high auf 225 Rainbow Flop broke gehen

      man hat meistens die beste Hand
    • poupman
      poupman
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 4.499
      Aufgabe 2: Ich sitze hier doch am button und habe mich daher entschlossen AKo nur zu coldcallen und dann den flop 3handed in position zu spielen.

      Nun steht in der Lösung allerdings: "Zwei aggressive Spieler sind in den Pot eingestiegen und out of Position im Multiwaypot möchtest du deine AK-Hand nicht spielen."

      Welche Aussage ist denn nun richtig. Warum ist mein call hier gegen einen Maniac so schlecht? Ich werde da wohl selten auf AK gesetzt und habe ggf. eine ordentliche TPTK Hand mit der ich auch wohl nicht zu selten gegen die loose Range des Maniacs ausgezahlt werde, vor allem da er viele Kings oder Aces als scarecard bluffbarreln wird.

      Den TAG lasse ich erst mal außen vor, da er im Sandwich wohl keine all zu großen Moves ohne eine entsprechende Hand starten wird.

      Bitte um Erklärung.
    • Regentropfen
      Regentropfen
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2005 Beiträge: 592
      steht und fällt wiederum mit den annahmen bzgl. der callingstation

      aufgabe 12:
      wenn ich nen nl25 spieler als cs entlarvt habe und dieser über meine 3bet pusht spricht das imo eher für KK+, da zerbröselt die equity recht deutlich...

      ähmlich in aufgabe 4, ist villain ne passive cs, dann c/c ich doch lieber und lass mich bei hit auszahlen, als mit bet/broke gegen seine nutrange zu flippen
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Noch nie so schlecht in einem Quiz abgeschnitten...ich denke aber, ich habe das Meiste richtig gemacht, wobei manchmal natürlich eigene Annahmen getroffen werden müssen, weil die Spieler im Quiz nur grob beschrieben werden können. Kann auch sein, dass die Spieler auf FTP anders spielen als auf Party, ich kann nur für FTP sprechen.

      Zu den Aufgaben:

      1. Wenn die Callingstation aus MP raised, kann man AA/KK schon fast ausschließen, weil die gelimpt werden. Finde daher den Call unschön, weil die 3bet for Value normalerweise gecallt wird. Aber ist natürlich spielerspezifisch.

      4. Bei NL25-Callingstations sehe ich längst nicht immer eine Contibet.

      7. Wenn ich am Turn von einer Callingstation geraised werde, ist das normalerweise ein Minraise. Dagegen kann ich auf Potcontrol spielen, und habe nicht die Foldequity oder Potequity, um drüber zu shoven. Hier fehlt mir bet/call.

      10. Hier fehlt eindeutig bet/call (Warum sollte man das nicht erfolgreich spielen können? Wenn man glaubt, dass die Station auf gefährlichen Rivers behind checken würde, donkt man halt bei Treffer in sie rein und sie kann sich eh nicht mehr von ihrer Hand trennen). Gegen eine Callingstation mit in ihren Augen extrem starker Hand sind bei Treffer von unseren 12 cleanen Outs auf jeden Fall genug implied odds vorhanden, da ist bet/fold misplayed. Außerdem muss man wieder die Raisegröße berücksichtigen, meist wird es ein Minraise sein.

      12. Naja...kommt auf die Station an, ob man hier broke gehen kann, ganz klar ist es nicht. Ich denke aber schon, weil manche hier zwar nur AA/KK in ihrer Range haben, manche aber auch vielleicht nur AK oder alle Pockets.
    • poupman
      poupman
      Bronze
      Dabei seit: 09.07.2007 Beiträge: 4.499
      Original von poupman
      Aufgabe 2: Ich sitze hier doch am button und habe mich daher entschlossen AKo nur zu coldcallen und dann den flop 3handed in position zu spielen.

      Nun steht in der Lösung allerdings: "Zwei aggressive Spieler sind in den Pot eingestiegen und out of Position im Multiwaypot möchtest du deine AK-Hand nicht spielen."

      Welche Aussage ist denn nun richtig. Warum ist mein call hier gegen einen Maniac so schlecht? Ich werde da wohl selten auf AK gesetzt und habe ggf. eine ordentliche TPTK Hand mit der ich auch wohl nicht zu selten gegen die loose Range des Maniacs ausgezahlt werde, vor allem da er viele Kings oder Aces als scarecard bluffbarreln wird.

      Den TAG lasse ich erst mal außen vor, da er im Sandwich wohl keine all zu großen Moves ohne eine entsprechende Hand starten wird.

      Bitte um Erklärung.
      anyone?
    • Moo2000
      Moo2000
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2009 Beiträge: 1.750
      Du verschenkst sauviel Value, beim Maniac kann man erstmal davon ausgehen, dass er häufig genug Bluff-4bets setzen oder loose callen wird. AK ist keine passende Hand für einen Raised 3way Pot.