Fragen zum Isolationplay (Rais-Size)

    • mAAnuf
      mAAnuf
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2009 Beiträge: 89
      Hallo,

      habe gerade den Artikel Crushing NL50 - Preflop-Spiel gelesen.

      Habe jetzt noch eine Frage zum IsoPlay.


      Im Artikel wird angesprochen, dass man dem einen BSS Limper ein PP gibt.
      Dagegen steht, dass man Raist um gegen in IP zum HU zu kommen, da er ohne das Set selten weiterspielt.

      Soweit alles klar. Jetzt zur Raise-size:

      Da keine grösse steht nehm ich an, dass man auf 4 + 1 bb (für den Limper)
      erhöht.

      Allerdingt bekommt dieser ja die nötigen outs für die Mitgehen 20 Regel, sofern wir annehmen, dass wir einen vollen Stack haben.

      Warum erhöhen wir hier nicht auf z.B. 15 BB, damit für ihn die Mitgehen20 Regel nicht mehr aufgeht und er somit foldet, oder einen Fehler begeht indem er Callt?


      Hab die Forensuche nach Isolation genutz, bin aber nicht schlauer geworden.


      Danke und Gruss

      Manuel :f_confused:
  • 7 Antworten
    • Blackdeath282
      Blackdeath282
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2009 Beiträge: 212
      da er diese 15BB wahrscheinlich nie bezahlen wird

      wenn du aber ein normales raise 4BB+1BB/Limp wird er oft auf Set callen und du kannst mit einer Conti den Pot einstreichen dies machst du 10x wovon er ca.1x mit Set aufwacht also 9*5BB Gewinn -1*12BB(PFR Raise5BB + 7BB Conti) = 33BB
      ich zähle mal das deadmoney von den Blinds nicht dazu um es ganz einfach zu halten
    • mAAnuf
      mAAnuf
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2009 Beiträge: 89
      Hallo,

      Danke für die Antwort. Macht sinn ;D

      Gruss
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      ich habe den artikel nicht gelesen, aber normalerweise hat man eine sehr weite range wenn man isoraised und ist in position. deshalb hat der limp/caller niemals hohe implied odds, falls man nicht wie ein affe spielt.
    • torytrae
      torytrae
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2008 Beiträge: 15.944
      Nach der Logik könntest du ja immer insta-shippen preflop ;)

      Du raist for value und initiative - und weil dein postflopskill hoffentlich größer ist, wie der, deines "Iso-Opfers".
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      1. Wenn du anfängst zu isolieren, dann erweiterst du ja deine Range. D.h. die Call 20 Regel kann so nicht mehr gelten, denn

      i) spielt er OOP

      ii) werden wir nicht so einfach broke gehen (durch unsere weite Range)


      2. Die Annahme, dass nur PP openlimped werden ist etwas zu eng gefasst. Häufig ist es so, dass vor allem schlechte Spieler (und das sind meist diejenigen die openlimpen) eine weite Range aus diversen Suited Connectors, Broadways und Pairs (und auch manchmal Trash) openlimped.
    • Psychobilly1988
      Psychobilly1988
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2009 Beiträge: 5.317
      Limper wollen eigentlich nicht wirklich Pokern, sie spekulieren mit ihren Händen nur, Sets treffen etc. und du musst ihnen einfach nur Gründe geben, warum sie aufhören sollten ihre Hand weiterzuspielen und das ist oft die C-Bet, nachdem du isolierst.
      Wenn sie anfangen Geld in den pot zu investieren, dann bist du draußen.
    • Leihfisch
      Leihfisch
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 3.063
      Original von Psychobilly1988
      Limper wollen eigentlich nicht wirklich Pokern, sie spekulieren mit ihren Händen nur, Sets treffen etc. und du musst ihnen einfach nur Gründe geben, warum sie aufhören sollten ihre Hand weiterzuspielen und das ist oft die C-Bet, nachdem du isolierst.
      Wenn sie anfangen Geld in den pot zu investieren, dann bist du draußen.
      Es gibt die Fit-or-Fold Fraktion, gegen die trifft das zu.
      Es gibt aber auch die Callingstationlimper, die einfach nur den Showdown sehen wollen. Gegen die kann man sich zum einen oft die Cbet sparen und zum anderen sollte man sie mit anderen Händen isolieren, also meistens Hände die Toppair machen können.