wohnmobil mietfirma will kaution zurück

    • rudolforolf
      rudolforolf
      Global
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4
      Hallo,

      bin seit langem stiller mitleser aber da ich die ganzen hobbyjuristen hier so schniecke finde schildere ich doch mal mein problem...

      also me+kumpels haben ein wohnmobil ausgeliehen für 2 wochen fürn urlaub, irgendwo einen ast mitgenommen in 2 meter höhe und einen riesenkratzer auf der ganzen seite verursacht. als ich das mobil zurückgegeben habe, habe ich nicht explizit auf den kratzer, der eigentlich mehr eine delle ist, aufmerksam gemacht...weil ich mir natürlich dachte, naja vielleicht sehen sie es nicht, dann bin ich fein raus. so auch geschehen, genosse burkhard nimmt das auto ab, wir machen das abnahme protokoll fertig in welchem keine schäden notiert worden sind.
      von beiden seiten unterschrieben.
      ich kriege meine kaution von 500€ zurück.
      jetzt krieg ich 2 tage später einen brief bzw. rechnung mit folgendem inhalt:

      "hiermit berechnen wir ihnen den von ihnen leider nicht selbst gemeldeten schaden, der für uns erst nach dem waschen des fahrzeuges sichtbar werden konnte"
      höhe des schadens knapp 3k euro laut rechnung
      sie wollen die 500€ kaution zurück.

      in den AGB steht folgendes:
      "die kaution wird erst nach erfolgter außenreinigung und technischer durchsicht, jedoch spätestens 3 tage nach rückgabe des fahrzeugs erstattet, soweit kein zurückbehaltungs- oder aufrechnungsrecht des vermieters besteht."

      das kernproblem ist meines erachtens nun folgendes:
      sie haben mir leichtsinning die kaution verfrüht zurückgezahlt, obwohl die außenreinigung noch nicht erfolgte und berufen sich jetzt halt darauf, dass sie bei der außenreinigung den schaden erst entdeckt haben. (was natürlich schwachsinn ist)

      whats my line?
  • 7 Antworten
    • Rotgud
      Rotgud
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2007 Beiträge: 740
      Original von rudolforolf
      wir machen das abnahme protokoll fertig in welchem keine schäden notiert worden sind.
      von beiden seiten unterschrieben.
      Schreib denen einfach einen freundlichen Brief, dass du nichts von einem Kratzer weißt und gut ist. Da du eine von beiden Seiten unterschriebenes Abnahmeprotokoll + Kaution hast, bist du fein raus.

      Der Mitarbeiter hat scheiße gebaut, und jetzt versuchen sie das wieder gerade zu biegen. Versuchen kann man es ja mal, aber wirklich Aussicht auf Erfolg hat das wohl nicht.
    • DerAndre3001
      DerAndre3001
      Bronze
      Dabei seit: 26.01.2009 Beiträge: 470
      Schreib denen einfach einen freundlichen Brief, dass du nichts von einem Kratzer weißt und gut ist. Da du eine von beiden Seiten unterschriebenes Abnahmeprotokoll + Kaution hast, bist du fein raus. Der Mitarbeiter hat scheiße gebaut, und jetzt versuchen sie das wieder gerade zu biegen. Versuchen kann man es ja mal, aber wirklich Aussicht auf Erfolg hat das wohl nicht.


      Jep!
    • uhhu
      uhhu
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2006 Beiträge: 36
      Wird der Schaden denn nicht durch die Kasko-Versicherung abgedeckt, die man beim Mieten mit abschließt?
      Ich denke, wenn ich einen Schaden von 3000 € verursache, bin ich dafür auch verantwortlich und mit 500 € Kaution die ich verliere, ist es doch noch ganz gut gelaufen!

      Finde deine Einstellung ziemlich armselig!
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.984
      Denke auch das du rechtlich auf der sicheren Seite bist, moralisch biste der loser. Du hast nen Schaden verursacht also steh auch dafür grade.
    • pokahface
      pokahface
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2006 Beiträge: 6.097
      Original von Rotgud
      Original von rudolforolf
      wir machen das abnahme protokoll fertig in welchem keine schäden notiert worden sind.
      von beiden seiten unterschrieben.
      Schreib denen einfach einen freundlichen Brief, dass du nichts von einem Kratzer weißt und gut ist. Da du eine von beiden Seiten unterschriebenes Abnahmeprotokoll + Kaution hast, bist du fein raus.

      Der Mitarbeiter hat scheiße gebaut, und jetzt versuchen sie das wieder gerade zu biegen. Versuchen kann man es ja mal, aber wirklich Aussicht auf Erfolg hat das wohl nicht.

      this !

      moral ist -EV ..
    • josch2001
      josch2001
      Black
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 16.984
      Genau :rolleyes:
    • KotteTHC
      KotteTHC
      Global
      Dabei seit: 20.06.2007 Beiträge: 2.798
      doofheit muss bestraft werden, OP hat keinen fehler gemacht.