Nur noch Turniere spielen?

    • rembrandt83
      rembrandt83
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2008 Beiträge: 41
      Hallo, heute habe ich wieder mal meine Stats auf SharkScope gecheckt und anschließend auch auf officalpokerrankings.com (auf dieser Seite werden ja von FullTilt Spielern nur noch MTTs mit mehr als 30 Spielern aufgelistet) - Habe dann mit etwas Verwunderung festgestellt, dass ich bei den MTTs einen weitaus höheren ROI habe, in vergleich zu den SNGs (SNGS 3-4% und bei den MTTs 73%) - Allerdings ist der Profit bei desn SNGs höher, da ich diese natürlich wesenlich öfter spiele...

      Nun zu meiner Frage: Wie ist es eigentlich mit dem BRM, wenn man nur MTTs spielen würde? Und wie sind eure Erfahrungen mit MTTs? Würdet Ihr mir empfehlen nur noch MTTs zu spielen?

      Danke im Voraus...

      EDIT: Spreche hier von Turnieren mit 90-180 Spielern...
  • 5 Antworten
    • MrSparr0w
      MrSparr0w
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2008 Beiträge: 2.285
      Die Turniere sind ziemlich swingy. Kann sein, dass du viele Turniere hintereinander hast, bei denen du nicht im Geld landest.
    • fm1000
      fm1000
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2006 Beiträge: 192
      außerdem hast du vorallem bei turnieren, dass problem dass du sehr lange durststrecken hinnehmen musst. Aber wenns dann mal funktioniert dann schießt der ROi für einen ersten platz massiv in die Höhe . ist ja klar wenn für den ersten platz dann ca. 150 buy ins oder noch mehr kriegt. Das heißt um wirklich zu sehen ob für dich turniere profitabler sind brauchst du eine sehr große sample size. ich würde dir raten einfach beides zu spielen. bringt mehr abwechslung und schütz davor den autopilot anzuschalten / bei mir zumindest,


      so far :s_cool:
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.492
      bei MTTs ist ein deutlich höherer ROI möglich als bei SnGs. allerdings dauern sie auch länger, was sich negativ auf die hourly rate auswirkt. desweiteren sind die swings bei MTTs deutlich stärker, da man seine gewinne praktisch nur aus top3 platzierungen zieht. und bei 180 teilnehmern kann da sehr viel zeit zwischen den einzelnen gewinnen liegen.

      als BR würde ich mindestens 100 buyins empfehlen. alternativ einfach weiter SnGs spielen und zwischendurch MTTs testen. SnGs eignen sich zum grinden erstmal besser.
    • rembrandt83
      rembrandt83
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2008 Beiträge: 41
      Danke für die Antworten - ja verstehe, dass hier lange durststrecken hinzunehmen sind - werde mich vorerst weiter auf beides konzentrieren um eine größere Samplesize zu bekommen (und v.a. nicht Broke zu gehen)... Bis jetzt war ich bei 68 MTTs (mit 45-1000+ Spielern) im Jahr 2009 insgesamt 11 mal ITM (16%) - Werde auch mal gezielt immer die gleichen MTTs z.B. 12$ mit 90 Spielern oder so spielen um zu sehen wie es über längere Zeit läuft... Werde im kommenden Jahr auch vermehrt Live Turniere Spielen und auch diese genau festhalten um eine gemeinsame Bilanz vom Online-Pokern und Live-Pokern zu erhalten.

      Jedenfalls nochmal vielen Dank für eure Antworten!
    • Chillkroete
      Chillkroete
      Bronze
      Dabei seit: 29.06.2006 Beiträge: 1.504
      100BI sind für eien reine MTT Bankroll meiener Meinung nach definitv zu wenig.
      100BI downs sind soowas von easy drin.
      Auf den unteren Limits reichen evtl 200, also so um die 10$-20$,
      drüber würd ich aber auch noch mehr empfehlen wenn man die BI dann wirklich ausschließlich spielt.