kleine overpairs oop wie spielen?

    • neveris
      neveris
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 401
      folgende situation: wir raisen 99,TT,JJ aus MP ode UTG oder wie auch imemer auf 3-4bb ... hinter uns raised jemand auf 12bb. reraisen wäre hier wohl schwachsinn. wir callen(?) treffen kein set aber machen ein overpair zum board. welche line spielt ihr hier gegen verschiedene gegner? sagen wir mal a) 10pfr b) 15pfr c) 20pfr hab dann oft den flop gedonkt und auf nen raise gefoldet... weiß dann aber bei nem call nie wo ich stehe. also nur auf setvalue callen oder den flop c/r (dann comitte ich ja schon recht viel geld in den pot...)?
  • 13 Antworten
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      du solltest fast immer den flop donken um zu gucken wo du stehst. c/r halte ich für einen ziemlichen Fehler ausser vllt mit QQ gegen einen sehr loosen pfr raiser.
    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.315
      Die Frage beschäftigt mich nämlich auch schon sehr lange. Das Problem ist, wenn du gecallt wirst, der Pot dann schon sehr groß is am Turn und ein Fold gg. eine "kleine" Bet nicht mehr in Frage kommt.
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Original von Buzibaer Das Problem ist, wenn du gecallt wirst, der Pot dann schon sehr groß is am Turn und ein Fold gg. eine "kleine" Bet nicht mehr in Frage kommt.
      Das sind halt die Probleme bei No Limit Hold`em für die es keine allgemein richtige Antwort gibt. Gegen einen tighten Spieler kann man aber auch schonmal ein JJ Overpair am turn gegen eine 1/2 pot bet folden
    • numb3r1
      numb3r1
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 866
      donken find ich aber in so ner Situation dumm, denn wenn dein Gegner einigermassen gut ist kann er hier doch auch mit any 2 raisen, da ja ne donkbet bei preflop reraise des Gegners meist weakness bedeudet; und gegen nen raise am flop haben wir ne tough decision, wo wir meist folden müssen. gegen TAGs empfiehlt sich hier meist ein c/c (auch je nach reads, ob sie gerne 2 / 3 barreln als bluff), wogegen man gegen aggressive Gegner (vorallem preflop aggressive) man schon mal seinen stack riskieren kann, kommt natürlich auch alles auf Stacksizes usw. an
    • Kysus80
      Kysus80
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2006 Beiträge: 1.632
      donk halt deine sets auch, dann werden sie dich in diesem fall wohl nicht mehr raisen D:
    • numb3r1
      numb3r1
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 866
      ja denkst du das wissen die dass man seine sets da donkt, wenn man in diesem Fall nur ein kleines OP hat?
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      na und? dann hast du nächstes Mal ein set und bustest ihn. Ich glaube kaum das gute Spieler in einem reraised pot pre-flop den flop donker mit any 2 reraisen würden.
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Original von Denz na und? dann hast du nächstes Mal ein set und bustest ihn. Ich glaube kaum das gute Spieler in einem reraised pot pre-flop den flop donker mit any 2 reraisen würden.
      Ne, ich seh flop donks auch mehr als große Stärke und nich als weakness....
    • numb3r1
      numb3r1
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 866
      ja gut any two ist wohl der falsche Ausdruck, aber wenn in nem reraised pot jemand reindonkt, so geht man doch in erster Linie davon aus, dass er JJ oder QQ hat und wohl Angst vor KK/AA haben könnte, und so nicht den ganzen stack riskieren wollen, meint ihr nicht?
    • Kysus80
      Kysus80
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2006 Beiträge: 1.632
      noe
    • uTz84
      uTz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.04.2006 Beiträge: 2.336
      Original von ChrisA3
      Original von Denz na und? dann hast du nächstes Mal ein set und bustest ihn. Ich glaube kaum das gute Spieler in einem reraised pot pre-flop den flop donker mit any 2 reraisen würden.
      Ne, ich seh flop donks auch mehr als große Stärke und nich als weakness....
      Gute Spieler wissen, das viele Spieler ihre Sets Bet/Pushen, Big Draws Bet/Pushen und nur kleine PPs Bet/Folden. Normalerweise wird die Flop Donk nicht oft gebluffraist, ist zumindest meine Erfahrung. :)
    • KevinhoStar
      KevinhoStar
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 5.665
      flop donken und hoffen dass er folden wenn nicht, dann langsam von der hand verabschieden (außer es ist ein donkey) so mach ichs auch nachdem ich den thread hier gelesen hab :tongue:
      da ja ne donkbet bei preflop reraise des Gegners meist weakness bedeudet
      achso? ist mir völlig neu
      Original von numb3r1 ja gut any two ist wohl der falsche Ausdruck, aber wenn in nem reraised pot jemand reindonkt, so geht man doch in erster Linie davon aus, dass er JJ oder QQ hat und wohl Angst vor KK/AA haben könnte, und so nicht den ganzen stack riskieren wollen, meint ihr nicht?
      wenn er das denkt, dann muss er AA oder KK haben um weiterzuspielen wenn er davon ausgeht dass ich TT oder JJ habe und dann noch reraised (er hätte ja (für sich) bestenfalls nur overcards) spielt er imo zu aggro, woher will er wissen dass ich mein overpair da wegwerfe?!
    • JohnnyCage
      JohnnyCage
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 169
      Ich weiß nicht, das wird hier jetz von den meisten wahrscheinlich als viel zu weak angesehen, aber ich würd gegen nen TAG doch ernsthaft über nen preflop-fold nachdenken (außer beide sind deepstacked oder es is zumindest noch 1 anderer eingestiegen). Das Problem ist doch dass mir eigentlich gar kein Flop gefallen kann wenn ich nicht mein Set treffe.