Wer benuzt Linux ?

  • 84 Antworten
    • 3rdTwin
      3rdTwin
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 4.077
      Meine Erfahrung ist, dass es für viele Aufgaben mangels Software nicht zu gebrauchen ist.
    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      ich nutze es Teilweise (aufm Netbook mal gehabt bis die Festplatte gecrashed is und für meinen hiwi job ist es notwendig)

      was hast du denn für Fragen? wenn du einsteigen willst aber keine Ahnung hast mit was: nimm einfach Ubuntu, das wird dir ziemlich jeder sagen und das hat auch seinen guten Grund (und wirklich lieber Ubuntu statt Kubuntu nehmen, weiß nich wie es heute is aber habs vor ~1,5jahren ma Kubuntu ausprobiert und man merkt halt das das gesamte BS eher auf die Gnome Oberfläche ausgelegt ist)
    • Sequeezer
      Sequeezer
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 7.185
      Original von 3rdTwin
      Meine Erfahrung ist, dass es für viele Aufgaben mangels Software nicht zu gebrauchen ist.
      nenn mit bitte mal 3

      sorry aber das is totaler quatsch, es gibt irgendwas gegen nix was man nicht unter linux machen kann (ausser zocken selbst pokern kannst du wenn du willst (mit einschränkunken, zugegeben))
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      Original von 3rdTwin
      Meine Erfahrung ist, dass es für viele Aufgaben mangels Software nicht zu gebrauchen ist.
      Mangels Software bestimmt nicht. :D

      Was du meinst ist wohl eher das Windows Programme oft nicht unter Linux laufen. Aus diesem Grund möche ich ja Viritualbox instalieren.

      Ne du hast mich falsch verstanden, ein bischen Erfahrung hab ich schon mit Linux. Ich such nur jemanden der Erfahrung mit Poker+Linux sprich VMWare oder Viritual box hat.

      Wenn es einmal läuft hast du natürlich ein Konkurenzloses System. :)
      Mich reizt einfach die OpenSource mentalität und die unendlichen Möglichkeiten die man mit dem System hat.
      + natürlich der 3D Desktop :D !
      http://www.youtube.com/watch?v=pTRsLW0eet0
    • toleit00
      toleit00
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 2.451
      verwende fedora core 11

      bin total zufrieden zum pokern schmeiss ich entweder ne vm and oder boot von der zweiten platte mit xp.
    • Blinzler
      Blinzler
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2005 Beiträge: 7.456
      benutze es jetzt auch schon länger. hab ubuntu und zum surfen und für eigentlich alles geht das ohne probleme.
      pokern tu ich unter windows, weil ich das mit der vm nicht so hinkrieg wie cih will, aber ist ja kein stress und n paar sachen gibts für linux nicht, bzw hab ich noch nicht nach gesucht, die ich unter windows dann eben verwende. aber ich behaupte, ich kann ohne probs 90% meiner aufgaben unter ubuntu erledigen und es läuft wirklich top im vergleich zu vista.
    • 3rdTwin
      3rdTwin
      Bronze
      Dabei seit: 25.04.2006 Beiträge: 4.077
      Ich habe mich nicht richtig ausgedrückt: Viele Programme laufen eben nur unter Windows und nicht unter Linux. Wenn man - wie ich - dazu verpflichtet ist, genau diese Programme zu nutzen, hat sich Linux eben leider erledigt.

      Ich würde gerne Linux nutzen, aber da sind doch einige Steine im Weg, die mich bisher doch davon abgehalten haben. Das geht schon mit Office los. Natürlich gibt es gute Office-Anwendungen für Linux, aber die meisten Leute nutzen MS Office und die Kompatibilität ist einfach unbefriedigend.

      Noch schlimmer wirds dann zum Beispiel bei CAD. Das Problem ist einfach, dass man sich immer mit irgendwelchen Windowsusern austauschen muss und da wird es eher früher als später Probleme geben.

      Und dann ist da ja noch die Sache mit den Treibern.
    • Matze4x4
      Matze4x4
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2007 Beiträge: 2.486
      Kannst du mir vieleicht dein skype geben ? ....
    • weedi
      weedi
      Bronze
      Dabei seit: 11.07.2006 Beiträge: 1.794
      ich hatte ubuntu+virtualbox.
      funktionierte ziemlich gut, aber ich konnte keinen externen monitor benutzen und so ab 12+ tischen war die performance nicht mehr ok.
      einer der vorteile ist, dass es quasi keine fragmentierung gibt, wenn du sql unter linux laufen lässt, falls ich das richtig verstanden habe und dass das ganze viel sicherer ist bezgl viren und trojaner und so.
      und vorallem musst du nicht das grottige windows benuzen :)
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      ubuntu wird leider immer mehr zum kiddie-system
      regen sich dort tatsächlich viele nutzer auf, dass sie ein paar sekunden die konsole sehen beim starten, bevor xorg+xsplash gestartet wird (karmic beta)
      reaktion von ubuntu: usplash wieder reingenommen
      also meine grub-zeile hat immer schon ein "nosplash" in den kernel-parametern, auch die initrd wird ohne splash gemacht. quiet kommt auch weg. ich will ja schließlich wissen, falls was schiefgeht und ich das beheben muss.
      und der 3D desktop ist halt auch so eine spielerei, die keiner wirklich braucht, nur ressourcen verschwendet.
      dass das alte sys-v-init ersetzt wird, ist ja grundsätzlich eine gute sache, aber ich hätte halt doch gerne eine art runlevelunterstützung. die ist aber nicht mehr vorgesehen, wird nur noch aus kompatibilitätsgründen unterstützt. und die runlevels sind ja schon lange bei ubuntu gleich, also auch nur aus historischen gründen drin, zwischen netzwerk/kein netzwerk bzw. grafische oberfläche/keine grafische oberfläche wird hier nicht unterschieden.
      und da Xorg+(x)dm jetzt per upstart geladen wird, nutzt es auch nichts, das skript einfach aus einem der runlevel rauszunehmen...

      kurz gesagt...ubuntu entwickelt sich immer mehr in richtung windows...schade

      dass hier verschiedene varianten angeboten werden, aber eigentlich nur an einer so wirklich entwickelt wird, ist ja schon angesprochen worden.

      ich benutze btw. selbst kubuntu....die frage ist nur, wie lange noch. aber auf dem notebook hat es sicher seine vorteile gegenüber anderen distributionen.


      zu pokern:
      old-school funktioniert reibungslos, ich benutze vmware+winxp, da hier nur so viel RAM abgezweigt wird, wie gerade benötigt wird. VirtualBox hat einen besseren SeamlessMode, benutzt aber immer den vollen RAM-betrag, der angegeben wird.
      wies mit zusatztools à la PokerTracker oder gar dem schwergewichtigen Elefanten ausschaut, kann ich mich nicht zu äußern
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
    • daegga
      daegga
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 2.255
      Original von weedi
      ich hatte ubuntu+virtualbox.
      funktionierte ziemlich gut, aber ich konnte keinen externen monitor benutzen und so ab 12+ tischen war die performance nicht mehr ok.
      einer der vorteile ist, dass es quasi keine fragmentierung gibt, wenn du sql unter linux laufen lässt, falls ich das richtig verstanden habe und dass das ganze viel sicherer ist bezgl viren und trojaner und so.
      und vorallem musst du nicht das grottige windows benuzen :)
      scheint ein konfigurationsproblem zu sein. die grafischen tools funktionieren halt nicht immer zuverlässig, oft ist es besser, einfach mal ein script zu schreiben bzw. config-dateien zu editieren. externer monitor lässt sich am besten mit dem kommandozeilenprogramm "xrandr" einrichten, zum automatischen aktivieren/deaktivieren+hauptmonitor wechseln (für notebook-nutzer) am besten ein script in /etc/X11/Xsession.d/
      auch virtualbox geht auf dem externen monitor, auch dualscreen.... dazu muss man aber die offizielle anleitung lesen, weil ein bisschen umständlich
      und das performance-problem kann viele ursachen haben....alles eine frage der systemkonfiguration
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      ich hatte ubuntu+gnome drauf mit vbox+winxp und postgresql auf ubuntu.
      hab n inspiron 1720 mit 4gb ram

      mit elephant vergiss es direkt.
      hm lief schon besser aber die performance war in meinen augen einfach zu schlecht.
      ich schieb halt auch bis zu 100k händen pro tag in meine database. was wohl der knackpunkt letztendlich war.
      wenn man noch nie was mit linux zu tun hat geht halt auf jeden fall auch etwas zeit drauf.
      bei dell hatte ich z.b. das glück das die ubuntu unterstützen und es keine probs mit webcam etc gab.
    • DeathDraw
      DeathDraw
      Bronze
      Dabei seit: 12.01.2007 Beiträge: 1.544
      Bin selber vor einigen Tagen (oder sind schon Wochen?) auf Ubuntu umgestiegen. Bis jetzt muss ich sagen, dass ich Vista nicht vermisse. Habs zwar immer noch installiert, aber nutzte es eigentlich nicht. Das einzigste Zum Pokern nutze ich die VirtualBox mit WindowsXP. Also so schnell werd ich sicher nicht wieder auf Windows umsteigen ;) Was mich immer wieder davon abgehalten hat, war das Zocken, aber da ich ja erwachsen geworden bin brauch ich sowas nicht mehr :P

      DeathDraw

      //Edit: Also ich nutze den Elephant. Also ich hab bis jetzt auch keine Probleme festellen können. Lieg aber auch an der kleinen DB (~1500 Hands).
    • Deradon
      Deradon
      Bronze
      Dabei seit: 03.09.2007 Beiträge: 1.653
      @daegga
      Du musst beachten, Ubuntu ist mehr oder weniger mittlerweile ne Distri für
      Linux Einsteiger. Und von den Einsteigern kann nicht erwartet werden,
      das sie perfekt mit der Konsole umgehen können.
      Da muss alles per graphischer Oberfläche gelöst werden können.

      Wenn man erfahrener ist, wie du z.Bsp. den Eindruch machst,
      kann man doch wunderbar auf ne andere Distri umsteigern und sich
      sein System so einrichten wie man mag.
    • kauai
      kauai
      Bronze
      Dabei seit: 15.06.2006 Beiträge: 2.059
      Original von DeathDraw
      Bin selber vor einigen Tagen (oder sind schon Wochen?) auf Ubuntu umgestiegen. Bis jetzt muss ich sagen, dass ich Vista nicht vermisse. Habs zwar immer noch installiert, aber nutzte es eigentlich nicht. Das einzigste Zum Pokern nutze ich die VirtualBox mit WindowsXP. Also so schnell werd ich sicher nicht wieder auf Windows umsteigen ;) Was mich immer wieder davon abgehalten hat, war das Zocken, aber da ich ja erwachsen geworden bin brauch ich sowas nicht mehr :P

      DeathDraw

      //Edit: Also ich nutze den Elephant. Also ich hab bis jetzt auch keine Probleme festellen können. Lieg aber auch an der kleinen DB (~1500 Hands).
      meine datenbank wr etwas größer und ich konnte keine 100k hände importieren. :( brachte die vbox zum absturz.
    • XCheese
      XCheese
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 404
      Benutze nun schon seit längerem Linux, seit knapp nem Jahr Gentoo, davor Ubuntu.
      Allgemein bin ich schon sehr zufrieden mit Linux, zu Gentoo würd ich im nachhinein allerdings niemanden raten. Man lernt zwar vieles über Linux, aber auch nur weil vieles imo unnötig kompliziert ist und gelegentlich irgendwelche Probleme auftauchen, die man unter anderen Distros nicht hätte. Vorteil ist wohl, dass man ziemlich genau weiß welche Software alles auf dem System installiert ist und man, da man alle Packete selbst kompilieren muss, sich sehr sicher fühlen kann was Viren angeht.

      Überlege allerdings derzeit auf Arch Linux oder Slackware umzusteigen, allerdings wär das wohl wieder mit relativ viel Aufwand verbunden, Linuxuser sind i.d.R faul (denn: wenn einmal etwas unter Linux gut funktioniert, dann bleibt das auch zumindest solange so, bis du etwas veränderst).

      Gepokert wird mit VirtualBox, OS dort ist ein mit nLite heruntergetrimmtes XP das nur die wichtigsten Komponenten enthält (somit gibt es trotz Virtualisierung eine gute Performance), Postgres läuft unter Linux.

      Für den Fall das ich mal zocken will hab ich WinXP noch als Zweitsystem drauf, ansonsten gibts ja auch noch Konsolen und in einigen Fällen laufen Spiele ja auch unter Linux ganz gut.
    • heideh
      heideh
      Bronze
      Dabei seit: 02.04.2009 Beiträge: 1.116
      gentoo läuft bei mir auch, aber als erste distri ist es sicher nicht zu empfehlen. Da wirds evtl schon bei der install scheitern.
    • peaq1
      peaq1
      Bronze
      Dabei seit: 03.06.2008 Beiträge: 924
      Original von Sequeezer
      Original von 3rdTwin
      Meine Erfahrung ist, dass es für viele Aufgaben mangels Software nicht zu gebrauchen ist.
      nenn mit bitte mal 3


      poker
      adobe produkte
      autodesk produkte

      nur um mal die wichtigen zu nennen