Preflop betsize oop anpassen?

    • guschti87
      guschti87
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 57
      Hi,
      Da man ja häufig hört\liest dass man vor dem flop oop ruhig ein bb höher raisen kann, wollt ich einfach mal ein paar Meinungen dazu hören. Erhöht die höhere betsize die foldequity wirklich dermaßen, dass man dafür auf sich nimmt den rest der Hand oop um einen größeren pot zu spielen?
  • 8 Antworten
    • mnl1337
      mnl1337
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 13.01.2008 Beiträge: 15.463
      kommt drauf an was dein hauptziel ist. da es idr immer value ist, stört ein größeres raise nicht.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Natürlich haben unterschiedliche Betsizes auch eine unterschiedliche FE zu Folge.

      Es gibt viele Regs die vom BU aus nur 2 oder 2,5BB raisen, es ist ja klar dass der BB dadurch deutlich bessere Odds bekommt als bei einem 3 oder 3,5BB Openraise.

      Bei mir sind vom Button dennoch meist 3BB, kommt aber immer auf die Spieler in den Blinds an.
    • cotd
      cotd
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 666
      Also die FE steigt mit Betsize, soviel ist klar (Frage ist halt linear oder exponentiell ;) denn wenn du preflop einfach shippst, callen dich idR nur seeehr wenige Hände und wenn du minraist deutlich mehr).

      Nun ist halt die Frage, willst du eine größere FE (z.b. damit du seine handrange besser eingrenzen und dich postflop sicherer fühlen kannst. )? Dann brauchst du aber auch eine tightere Range mit der du OOP stealen/isolieren(/4value raisen) kannst.

      Willst du keine größere FE (z.b. da du dir OOP trotzdem eine deutliche Edge gibst und so mehr kleinere Pötte gegen deinen villian spielen willst)?
      Dann kannst du auch looser werden.

      Diese Theorie sagt halt aus, dass du deine Raises Gegnerabhängig machen solltest, d.h. unterschiedliche Raisesizes am gleichen tabel - ergo ungeeignet für masstablen - ausser man geht davon aus, dass man eh meist schlechtere Gegner OOP raist, da meist nur schlechte Spieler limpen (SH) und du so mehr kleinere Pötte OOP gegen sie spielen willst. Deshalb idR auf die größere Raisesize verzichten.

      Denkfehler?
    • IclickButtons
      IclickButtons
      Bronze
      Dabei seit: 26.10.2008 Beiträge: 3.516
      das mit dem 1bb mehr kenn ich eher von limpern isolieren.sprich wenn zwei leute limpen wäre standard 4bb+2bb sprich 6bb zu raisen/isolieren.wenn wir jetzt oop also bspw im SB sind isolieren/raisen wir ja mit ner tighteren range als am BU und da ist es denk ich schon sinnvoll 1BB mehr also 7bb zu raisen/isolieren um die gegner zu einem größeren fehler zu zwingen wenn sie callen.also unsre equity edge zu pushen da wir postflop oop gegen limper zwar schon meist noch ne edge haben aber keine so große wie IP
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Original von MiiWiin
      Natürlich haben unterschiedliche Betsizes auch eine unterschiedliche FE zu Folge.

      Es gibt viele Regs die vom BU aus nur 2 oder 2,5BB raisen, es ist ja klar dass der BB dadurch deutlich bessere Odds bekommt als bei einem 3 oder 3,5BB Openraise.

      Bei mir sind vom Button dennoch meist 3BB, kommt aber immer auf die Spieler in den Blinds an.
      Geht doch um oop oder nicht? ;)



      @OP:
      Um was fürn Limit geht's denn?
    • guschti87
      guschti87
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2007 Beiträge: 57
      Ich spiel momentan NL100 SH, aber die Anpassung der Raise-Sizes ist ja eher ein allgemeines Konzept, steht z.B. auch in MiiWiins Content zu Betsizes oder wird von einem Stoxpoker-Coach (ka welcher) angewandt.

      Das man oop ja eher stärkere Hände raist und deswegen eher um grlößere Pötte spielen will leuchtet ein, aber kann es nicht sinnvoller sein öfters kleinere Beträge mit Positionsnachteil zu raisen um so die Chance haben auch aus diesen Positionen die Blinds (wenn in EP,MP)/Dead Money (in Blinds bei Limpern) einzusammeln, bzw. am Flop durch ne Contibet zu gewinnen? Oder wäre bei solchen Weak-Tighten Tischen es doch sinnvoller sich einen neuen zu suchen?
    • Hanseman
      Hanseman
      Bronze
      Dabei seit: 03.11.2006 Beiträge: 3.892
      Der wichtigste Grund für das erhöhen der Raisesize OOP würde hier noch garnicht genannt imo. Es geht hauptsächlich darum, dass Pot to Stack Ratio Oop möglichst klein zu halten und IP möglichst groß.

      Der Grund dafür ist ganz einfach, dass man um so mehr Fehler machen kann desto mehr man behind hat um. Das ist einfach ein universelles Konzept und und kann immer angewendet werden, egal ob gegen Fische oder TAGS oder sonstwen.

      Die ganzen anderen Gründe mit FE und 4 value raisen sind eher zweitrangig warum man oop größer raised.
    • cotd
      cotd
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 666
      Original von Hanseman
      Der wichtigste Grund für das erhöhen der Raisesize OOP würde hier noch garnicht genannt imo. Es geht hauptsächlich darum, dass Pot to Stack Ratio Oop möglichst klein zu halten und IP möglichst groß.

      Der Grund dafür ist ganz einfach, dass man um so mehr Fehler machen kann desto mehr man behind hat um. Das ist einfach ein universelles Konzept und und kann immer angewendet werden, egal ob gegen Fische oder TAGS oder sonstwen.

      Die ganzen anderen Gründe mit FE und 4 value raisen sind eher zweitrangig warum man oop größer raised.
      das ist hier wirklich nicht relevant ganz im gegenteil, dabei gehts um 3bets, bzw. um pötte bei denen du vorraussichtlich häufig deinen stack investierst (dadurch bist du schneller an deiner obergrenze von 100bb), was du OOP als isoraise oder "ich will die initiative um den fisch outzuplayen"-raise selten als ziel hast.
      Deshalb spricht man bei deiner theorie auch von valueraise, denn du wirst selten deinen stack darauf vorbereiten in die Mitte geschoben zu werden, wenn deine hand weak ist.
      deshalb machst du größere Fehler in größeren Pötten (wie schon erwähnt: ausser du gehst öfters mal all in), kriegst aber auch mehr value von schlechteren händen.
      Mein Motto lautet aber kleine Pötte, denn da machen die auch lieber komische calldowns mit weakeren hands, auch bedingt durch eine loosere range preflop und sammel mir so nach und nach das geld ein. da ich dadurch auch looser spiele krieg ich mehr aktion auf gute hände... blabla metagame... blabla