NLP Anfänger sucht Buchempfehlung

    • joe0411xx
      joe0411xx
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 1.483
      Ich bin absoluter Anfänger was das Thema angeht und suche ein Buch, dass zum Einen in die Theorie einführt zum Anderen mich aber auch sehr praxisnah und mit gut anschaulichen Übungen an die Hand nimmt.

      Ziel:
      Veränderung von langjährig festgefahrenen Gewohnheiten, schnelleres Lernen durch bessere Methoden, Steigern der Konzentration


      Bisher habe ich folgende 4 Bücher im Focus und hoffe das jemand über Erfahrungen berichten kann:

      - Praxisbuch NLP: Denk dich nach vorn!

      - NLP Praxis: Neurolinguistisches Programmieren - die besten Techniken und Übungen für die optimale Kommunikation: Amazon.de: Ronald P. Schweppe, Aljoscha A. Schwarz: Bücher

      - Neurolinguistisches Programmieren: Gelungene Kommunikation und persönliche Entfaltung: Amazon.de: Joseph O'Connor, John Seymour: Bücher

      - Praxiskurs NLP: Mit 21-Tage-Trainingsprogramm: Amazon.de: Steve Andreas, Charles Faulkner, Kelly Gerling, Theo Kierdorf, Hildegard Höhr: Bücher




      Hoffe auf eure Kommentare! =)
  • 7 Antworten
    • pokezilla
      pokezilla
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 2.070
      Also ich habe mich nicht so in der Tiefe mit Nlp ausseinandergesetzt ,aber ein Kumpel von mir ist davon ein grosser Fan.

      Der hat mir mal die beiden Bücher von Anthony Robbins ( Powerprinzip und ? Titel vergessen)geliehen, die waren ganz interessant.
      Ansonsten hat er mir noch Bücher von Alexa Mohl empfohlen, http://www.alexa-mohl.de/, besonders den Zauberlehrling. Wie gesagt, ich habe mich nur peripher damit ausseinandergesetzt.

      Desweiteren gibt es ja auch die Verbindung Poker und NLP

      http://www.nlp-trainings-tille.de/nlp/blog/nlp-techniken-fuer-pokerspieler-397.html

      http://www.thenlpcompany.com/techniques/winning-poker-with-nlp-techniques/

      Einer der Begründer des NLPs heisst übrigens John Grinder :P
    • chuck2001
      chuck2001
      Gold
      Dabei seit: 22.11.2007 Beiträge: 3.705
      http://www.amazon.de/Ich-wei%C3%9F-was-denkst-Geheimnis/dp/3499625202

      find ich ganz gut
    • NeSsino
      NeSsino
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2007 Beiträge: 2.316
      Ich würde mal beim Junfermann Verlag nach Büchern schauen....da bestelle ich mir immer meine Bücher (NLP usw.)

      Empfehlen kann ich....
      -NLP in Action von Rückerl
      -Der Zauberlehrling von Alexa Mohl

      Es gibt ne menge guter NLP Bücher....einfach mal schauen evtl. auch in NLP Foren nach Buch Tip's suchen .

      Junfermann Verlag(link)
    • pokertribe
      pokertribe
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2009 Beiträge: 9
      ich hab schon ein paar NLP Seminare besucht, davor habe ich ein paar Bücher gelesen und Seminare auf DVD gesehen. Mir persönlich haben die Bücher wenig geholfen. Wenn Du zu denen gehörst, die sofort alles umfangreich anwenden und nutzen, wenn sie es gelesen haben, dann hat ein Buch Sinn, sonst eher nicht.

      Statt einem Buch würd ich Dir empfehlen eine DVD von Richard Bandler (oder wenn Du es auf deutsch willst: Chris Mulzer) anzusehen, ein Freund von mir schwört auf Neuro Hypnotic Repatterning. (Persuasion Engineering ist auch sehr genial.) Allerdings wirst Du dort wenig Theorie finden und vermutlich wirst Du Dich die meiste Zeit fragen, was er da eigentlich macht und warum er nur lustige Geschichten erzählt. Ahja und wenn Du müde wirst, obwohl Du eigentlich relativ ausgeschlafen bist, dann sind es wohl nicht nur lustige Geschichten ;)

      Ergänzend empfehle ich ein Forum und da aktiv teilnehmen, nlp-deutschland von Julian Wolf ist da auf alle Fälle eine gute Anlaufstelle.


      ich kann Dir die Trainer dieses Buches:
      Träume Leben: Die Veränderungsfibel (Broschiert)
      sehr empfehlen, dass Buch selber habe ich noch nicht. Die Jungs haben jetzt auch nen podcast gestartet.

      - Neurolinguistisches Programmieren: Gelungene Kommunikation und persönliche Entfaltung: Amazon.de: Joseph O'Connor, John Seymour: Bücher

      Das Buch hab ich gelesen und auch während des Pracs ein paarmal benutzt, wurde mir auch empfohlen. Würd es vielleicht als Ergänzung zu einer DVD nehmen. Fand es nicht so prickelnd, allerdings hab ich sonst keine Bücher mehr gelesen.

      Ziel: Veränderung von langjährig festgefahrenen Gewohnheiten, schnelleres Lernen durch bessere Methoden, Steigern der Konzentration

      Buch lesen und anwenden. Hab beim letzten Prac explizit nachgefragt, ob die durchgemachten Formate auch einzeln durchzuführen sind, wobei mir davon abgeraten wurde. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Außenwahrnehmung und der Check durch einen erfahrenen/aufmerksamen Menschen da sehr hilfreich sein kann. Weil wenn etwas schon "lange festgefahren" ist, dann ist es Teil der Identität und der Teil hat(te) auch seinen Sinn und wird nicht so einfach gehen.
    • joe0411xx
      joe0411xx
      Bronze
      Dabei seit: 02.10.2007 Beiträge: 1.483
      Hat denn NLP für euch persönlich etwas konkret verändert? Falls ja, was?
    • pokertribe
      pokertribe
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2009 Beiträge: 9
      Original von joe0411xx
      Hat denn NLP für euch persönlich etwas konkret verändert? Falls ja, was?
      hmm bei mir schwer zu sagen, da ich ziemlich viel verschiedene Sachen parallel gemacht habe.
      Ausland, Selbsterfahrung, Meditieren, mal ganz was anderes wie sonst gemacht, etc. etc.

      Für Seminare (nicht nur NLP!) kann ich nur konkret sagen, dass sie eine Art Katalysatoreffekt haben, dh. eine Entwicklung wird beschleunigt oder angestoßen. Liegt zum Teil auch daran, dass man sich mehrere Tage - fern des Alltags - mit sich und meist auch unbekannten Menschen beschäftigt.

      Einige Punkte die mir aufgefallen sind, in vielen Situationen scheine ich einen "Auflockerer" installiert zu haben. Konkret vor jedem Bewerbungsgespräch (also direkt am Weg dorthin) laufen mir plötzlich lauter witzige Szenen durch den Kopf, dadurch komm ich dort locker und sympathisch an. Dies trifft auch auf andere Situationen/Umgebungen zu, z.B.: Ausgehen.

      Auch Formulierungen und Denkmuster haben sich stark verändert, auch die Aufmerksamkeit beim Lesen von Texten bzw. Sprechen mit Menschen. Inzwischen springen mich manche Glaubensätze - die guten und weniger guten - nur so an.
    • JustgAMblin
      JustgAMblin
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 11.440
      Ich kann diese Buch sehr empfehlen. http://www.leidest-du-noch-oder-lebst-du-schon.de/

      Es ist super geschrieben und leicht verständlich.

      LG