Ein SSSler raised - was tun (Equity Tabelle)

  • 7 Antworten
    • JeRiKo1
      JeRiKo1
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2006 Beiträge: 30
      Mist. Kann das mal jemand in den NL Bereich moven?!
    • Alaton
      Alaton
      Black
      Dabei seit: 21.02.2006 Beiträge: 1.472
      Sehr gute Sache und vielen Dank dafür!!
    • duredhel
      duredhel
      Bronze
      Dabei seit: 20.10.2006 Beiträge: 74
      Könnte mir das jemand anhand eines Beispiels veranschaulichen?
    • SebboCash
      SebboCash
      Bronze
      Dabei seit: 27.06.2006 Beiträge: 462
      Ganz einfach, du hältst QQ und bist im BB. Ein SSSler raised aus Late. Du wirfst einen Blick in die Tabelle und tadadadaaa gegen die möglichen Hände des SSSlers die er aus Late Posi raised hast du eine Gewinnwahrscheinlichkeit von 64% - vorausgesetzt natürlich du setzt ihn in diesem Moment ALL in. danke übrigens für die Tabelle, super Idee
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      Heh, da fühle ich mich ja bestätigt in meiner Linie gegen SSS'ler aus early position QQ+, aus middle JJ+,AKs (vorausgesetzt ich bin in late) und aus late TT+,AK zu spielen. Ehrlich gesagt, habe ich sogar häufiger tighter gespielt (im Forum preise ich ja immer QQ+ als sicher und man macht nur knappe Fehler, der SSS'ler, der diese extrem tighte Range nicht berücksichtigt, aus meiner Sicht einen groben, aus seiner globalen Sicht einen winzigen, da er nicht häufig genug mit QQ+ in Kontakt kommt, um "bestraft" zu werden). Unabhängig davon darf man in dieser Rechnung 4 Dinge nicht vergessen: 1) Rake: bei durchschnittlich 5% Rake auf den LowLimits und vermutlich beiderseitigem All-In, also auf die etwa 40 BB Pot 2 BB Rake (mehr als in den Blinds ist) sollte die Equity schon >50% sein, man wird da doch zu gerne von den PotOdds verführt 2) Wenn man nicht nur +/-EV spielen möchte, sollte die Repush-Range sogar fast nochmals tighter sein. Ansonsten spielt man Lotterie um 20BB, was dem EV nichts tut, der Varianz aber schon. (Ich selber halte mich in letzter Zeit nicht mehr heran, was aber auch damit zu tun hat, dass ich selber selten mit mehr 0.5% meiner Bankroll am Tisch sitze, kein Vergleich zu dem hier angepriesenem BRM und das Verdoppeln des SSS'lers einen positiven Effekt hat: Er haut ab, Platz für einen richtigen Fisch) 3) Call-Range des SSS'lers. Lieber ein Reraise-All-In mit AK machen als mit TT. Ein SSS'ler kann auch schon einmal von der eigentlich Raise-Range abfallen und z.B. in early AQs oder in middle KQs haben. Es kann ja sein, dass vor ihm ein looser Spieler gelimpet hat oder die Blinds sehr tight sind. (Dann ist selbiges für mich zumindestens Standard). In solchen Fällen dominiert man Hände, die für TT keinen Unterschied bedeuten. 3) Jackpot-Tauglichkeit. Vielleicht ist das das absurdesteste Argument, aber wenn man an einem Jackpot-Tisch sitzt, werfe ich nur ungern eine Jackpot-taugliche Hand weg. (vrg. er ist gross). Also kann man da wieder aufloosen, trotz des zusätzlichen "Jackpot-Rakes", d.h. AKs und TT gewinnen an Bedeutung. Leider habe ich nichts davon sauber ausgerechnet, sollte ich vielleicht mal machen. Ist schon unprofessionell. Unabhängig davon, vorerst Meinungen dazu?
    • Alaton
      Alaton
      Black
      Dabei seit: 21.02.2006 Beiträge: 1.472
      1) und 2) und 3) stimme ich mehr oder weniger zu. 4) solltest du aber wirklich nochmal überdenken!! Die Chance den Jackpot zu knacken reicht nicht aus um All-Ins mit 51% Equity trotz des Rakes zu machen. Ausrechnen kann ichs leider auch nicht, würde die Jackpotwahrscheinlichkeit aber nicht überbewerten!
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      Ja, bei 4) hast Du wohl recht. Das Problem wäre wohl, dass bei einem verpassten Jackpot wohl ein Grossteil meiner Wohnungseinrichtung draufginge. ?( Also, in dem Sinne ein fold massiv -EV wäre. Ich spiele allerdings auch an den Jackpot-Tischen erst massiv, wenn der Jackpot riesig ist, z.B. wie zu Weihnachten 300k-500k, und ich vermute, dass eine Coinflip-Bet preflop trotz des Rakes unter diesen Umständen +EV sein könnte. Ansonsten, in den aktuellen Beispielhänden von Dir hast Du das Thema ja exzellent durchgearbeitet. Also, jeder der wissen will, wie man gegen SSS spielt, sollte sich diese durchlesen. Da kann man nur lernen von!