Recife, Brasilien - Erfahrungen

    • gonnagetya
      gonnagetya
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 643
      Hallo zusammen,

      ich fliege in 2 Wochen aus beruflichen Gründen nach Recife in Brasilien.
      Ist hier vielleicht Jemand, der schon dort, oder gern auch generell in Brasilien war und mir ein paar Eindrücke erzählen kann?

      Ich habe mich nicht fürchterlich viel eingelesen, was diese Stadt betrifft, weil ich das Unbekannte sehr mag und im Grunde beim Reisen auch immer spontan bin.

      Bin sehr auf Antworten gespannt.

      Grüße & gute Nacht,

      ggy
  • 5 Antworten
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 15.713
      Dank der beiden (Abwasser)-Kanäle stinkt die Stadt herrlich.

      Dazu natürlich wie jede Großstadt in Brasilien ziemlich gefährlich, vorallem eben für Weißbrote die zur falschen Zeit am falschen Ort sind oder sich einfach nicht richtig verhalten. Recife hat im Kriminalitätsranking einen guten Platz in der Spitzengruppe ;)

      Olinda ist ganz nett, da historisch. Boa Viagem kannst vergessen, der letzte Scheiss (da hängen die ganzen holländischen und italienischen Ficktouris rum).

      Beim Schwimmen prinzipiell aufpassen, die Küste vor Recife ist weltweit in den Top3 oder Top5 in Sachen Hai-Angriffe.

      Wenn du die BR hast dann mach auf jedenfall ein paar Tage mal Urlaub auf Fernando de Noronha. Flieger gehen ab Recife. Ansonsten ist Porto de Galinhas (ca eine Stunde mit dem Auto südlich) ganz nett für einen Kurzurlaub.

      Prinzipiell halt mal nach Reisetipps bzw Verhalten in bras. Großstädten googeln. Nachts nicht rumlaufen, keine teuren Schmuck/Uhren. Beim Autofahren Scheiben hoch und an Ampeln aufpassen (vorallem nachts) usw.

      Bei den Frauen aufpassen wegen Minderjährigkeit. Wenn dich diverse Damen am Strand (Boa Viagem etc) anlabern kannst du davon ausgehen, daß die sich einen random-Gringo suchen bzgl Heirat und ausgesorgtes Leben da sie aus ärmeren Verhältnissen kommen (die Nordestinas aus Recife haben außerdem den absoluten Schlampen-Ruf in Brasilien :f_biggrin: ). Da kannst dich besser an Arbeitskolleginnen oder Studentinnen in den Malls etc ranschmeißen

      Angebotene Drogen natürlich nicht kaufen, da kannst als Gringo richtig gefickt werden. Auch bei Polizeikontrollen aufpassen, die PM ist dort eben nicht immer dein Freund und Helfer, sondern will dich abzocken.

      Bzgl Shoppen such dir die Adressen der großen Shoppingmalls raus.

      Was machst genau beruflich in Recife?

      Bzgl Olinda:
      in jedem Fall lohnt sich ein Tagesausflug nach Olinda. Aber auch dabei die Altstadt von Recife streifen. Dort z.B. die Reste der ersten Synagoge von Lateinamerika ansehen und sich anrühren lassen von sehr schön erhaltener Architektur aus portugiesischen und vor allem niederländischen Kolonialzeiten. Vorher vielleicht mal nach dem holländischen Maler Franz Post schauen, der hat das alles vor einigen Hunderten Jahren beeindruckend gemalt.

      Und dort in der Altstadt kommen auch ganz in der Nähe alle paar Minuten die Stadtbusse nach Olinda vorbei. In 15 Minuten ist man dort. Aussteigen an der Kirche der Karmeliter (Nossa Senhora do Carmo) und zu Fuß über jahrhundertealtes Pflaster den Berg raufwandern (15 Minuten), am Franziskanerkloster (Convento de São Francisco) vorbei, dort ein wunderschönes Klaustrum (um 1550) ansehen, die Sakristei und die Dritt-Ordenskirche mit vergoldeten Möbeln und vergoldeter Decke aus Jacarandá-Holz bestaunen, und weiter hinauf dann in die traumhafte Altstadt von Olinda.

      Vielleicht noch vorher nach drei Minuten rechts steil rauf zum ehemaligen Jesuiten-Kloster, von dort oben hat man einen unbeschreiblichen Blick über ganz Olinda, bunte Häuser, tiefgrüne Vegetation, und soweit das Auge reicht und bei gutem Wetter ein kobaltblaues Meer, und hinten rechts ist Recife zu sehen mit den Mündungen der Flüsse Beberibe und Capibaribe, dem alten Hafen, und ganz weit hinten das recht neue Viertel, besser gesagt eine neue ganze Stadt, Boa Viagem.

      Den gleichen Blick hat man auch vom Vorplatz der alten Kathedrale von Olinda aus. Dort, vorm Hochaltar, ist der legendäre Erzbischof Dom Helder Camara begraben, ein paar Bänke stehen um die Granitplatte mit seinem Foto, stets sitzen dort eine Leute, Arme vor allem: der Bischof hatte viele Probleme mit dem Vatikan, und er war in den 60er und 70er Jahren in Deutschland sehr bekannt (Heinemann, Eppler, Ehrendoktor in Münster, aber das sind andere Geschichten)...
    • Siete777
      Siete777
      Black
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 5.688
      close ^^
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 15.713
      Ach Moin.

      Wann bist mal wieder in Schland wegen Kartfahren?
    • gonnagetya
      gonnagetya
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 643
      Hi Sefant,

      danke für Deine Erfahrung.
      Ich werde dort an der Uni im Rahmen meiner Doktorarbeit für eine Woche arbeiten. Nichts spektakuläres, aber ein Flug oder eine längere Autofahrt in ein anderes Gebiet wird für mich leider nicht drin sein :) .
      Top aber Deine Empfehlung zu Olinda - werde das mitnehmen!

      Wenn Du kleinere Strände empfehlen kannst, wo eben kaum oder keine Touris rumlungern, wäre das super.

      Wie schauts mit Essen in Restaurants aus? Alles unbedenklich? Ich habe gelesen, man soll als Europ. nicht essen, was nicht gekocht oder gebraten wird.

      Ich habe ebenfalls gelesen, dass das Preisniveau dort in etwa dem europ. entspricht - also sind Schnäppchen nicht zu erwarten?

      Stichwort Kleidung & Mücken (morgens/abends): wird hier dramatisiert, oder soll man wirklich darauf achten zu diesen Zeiten in langen Klamotten rumzulaufen?

      Für wie hoch hälst Du die Wahrscheinlichkeit eines Überfalls in Recife ... wenn man sich nicht wie ein trotteliger Tourist benimmt & kleidet?

      Danke Dir und ich freue mich auch gern auf weitere Erfahrungen!

      Grüße,
      ggy
    • Sefant77
      Sefant77
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 15.713
      Original von gonnagetya
      Hi Sefant,

      danke für Deine Erfahrung.
      Ich werde dort an der Uni im Rahmen meiner Doktorarbeit für eine Woche arbeiten. Nichts spektakuläres, aber ein Flug oder eine längere Autofahrt in ein anderes Gebiet wird für mich leider nicht drin sein :) .
      Top aber Deine Empfehlung zu Olinda - werde das mitnehmen!

      Wenn Du kleinere Strände empfehlen kannst, wo eben kaum oder keine Touris rumlungern, wäre das super.
      Check mal die Foren Brasil-web und brasilienfreunde.net, da gibt es spezielle Threads zu Recife. Da gibt es auch Boardmitglieder die in Recife leben, die können dir sicherlich die guten Insidertipps zu Recife geben.


      Wie schauts mit Essen in Restaurants aus? Alles unbedenklich? Ich habe gelesen, man soll als Europ. nicht essen, was nicht gekocht oder gebraten wird.
      Naja, ich würde halt nix von den Straßenständen/mobilen Sandwich-Karren etc essen. Den Deko-Blattsalat bei den Fleischplatten etc auch nicht. Toilettencheck in den Restaurants ist auch immer gut. Wenn die siffig ist weißt du wie es in der Küche aussieht ;)


      Ich habe ebenfalls gelesen, dass das Preisniveau dort in etwa dem europ. entspricht - also sind Schnäppchen nicht zu erwarten?
      Alles Importierte hat ne hohe Steuer drauf, daher ist Technikkram etc dort deutlich teurer als in Deutschland. Ansonsten kann man immer mal nach Schuhen oder Klamotten suchen (Markenklamotten sind aber ebenfalls überteuert). Man kann sich prima Anzüge schneidern lassen, aber wie gesagt, da bräuchtest du auch einen vor Ort der da einen guten Platz kennt.


      Stichwort Kleidung & Mücken (morgens/abends): wird hier dramatisiert, oder soll man wirklich darauf achten zu diesen Zeiten in langen Klamotten rumzulaufen?
      Wegen Dengue? Ist übertrieben und dann erkennt man dich auf 200m als Touri. Ich war im April in Porto de Galinhas und hatte nur Shirts und Shorts mit.


      Für wie hoch hälst Du die Wahrscheinlichkeit eines Überfalls in Recife ... wenn man sich nicht wie ein trotteliger Tourist benimmt & kleidet?
      Kann dich in Brasilien immer erwischen. Falscher Ort, falsche Zeit. Kommt aber auch immer drauf an, bist du ein dünner 1,75m Nerd oder ne 1,95m Kante etc. Würd mich die Woche an einheimische Uni-Kollegen halten, denke da wird es ja genug geben die dich abends irgendwohin schlören werden (Bars etc). Alleine wäre ich halt vorsichtig, vorallem wenn du die Stadt nicht kennst bzw Brasilien eben nicht. Vorallem abends halt.

      Uhr lass ich immer zuhause, ne Swatch Irony ist ca das 1,5fache Monatsgehalt einer Putze.


      Danke Dir und ich freue mich auch gern auf weitere Erfahrungen!

      Grüße,
      ggy