Open Ended Straightdraw auf dem Board bei Fixed Limit Hold'em

    • pygmyrabbit
      pygmyrabbit
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2009 Beiträge: 24
      Hi Leute,

      Ich würde gerne mal wissen, wie ich meine Hand bei Fixed Limit Hold'em definieren muss, wenn auf dem Flop z.B. eine 7, 8 und 9 kommt und auf dem Turn noch eine 10.
      Ich halte in dieser Situation zum Beispiel Ass 2.
      Heißt das dann, dass ich auch einen "Open Ended Straight Draw" habe, obwohl alle Karten, die ich für die Bildung eines "OESD" heranziehe, auf dem Board liegen oder gilt meine Hand dann einfach als "Wertlose Hand"?
      Denn, wenn man schon viel in den Pot hinein investiert hat, könnte man ja, auch bei einem Einsatz des Gegners, vielleicht noch darauf hoffen, dass auf dem River noch ein Bube oder eine 6 kommt, so dass man sich den Pot teilen kann.

      Gruß

      Booksbaum
  • 7 Antworten
    • HughJazz82
      HughJazz82
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 1.227
      In deinem Beispiel hast du A high auf einen 4-connected board. Die Hand ist trash und auch die 6 oder J helfen dir nur bedingt, weil du dennoch gegen einen bessere straight verlieren kannst.
    • pygmyrabbit
      pygmyrabbit
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2009 Beiträge: 24
      Ok, also sollte ich dann bei einem gegnerischen Einsatz zum Beispiel auf dem Turn mit meinem "Trash" immer folden?

      Gruß

      Booksbaum
    • Prxxxe
      Prxxxe
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2008 Beiträge: 8.363
      ja, die einzige Karte die dir und nur dir halt helfen könnte, wäre ein Ass am River, und wenn dein Gegner schon eine straight oder 2pair oder so hat noch nichtmal das. Klarer Fold
    • Sneaky4tw
      Sneaky4tw
      Bronze
      Dabei seit: 23.08.2007 Beiträge: 58
      Also ich seh das anders. Wenn auf nem Turn der Draw liegt und du davon ausgehst, dass du hinten liegst gegen nen Pair, dann bleiben dir noch 8 Outs. Sprich 8 aus 47. Da du dann aber nur um den Splitpot kämpfst sind deine PotOdds nur halb so gut, sprich nicht 1:5 sondern nur 1:10.
      Beachte nur hierbei, dass dies nur gilt, wenn der Gegner nicht selbst ne 6 oder 10 hat. Auf der anderen Seite kann es aber durchaus noch sein, dass du mit A high gewinnst. Kommt halt drauf an was vorher passiert ist.

      MfG Sneaky
    • pygmyrabbit
      pygmyrabbit
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2009 Beiträge: 24
      Alles klar, euch allen vielen Dank.

      Gruß

      Booksbaum
    • carlinchen
      carlinchen
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2008 Beiträge: 2.474
      Hallo Booksbaum,

      ich habe deinen Thread ins FL Einsteigerforum verschoben.
      Dort erhältst du in aller Regel schneller und oft auch eine bessere Antwort.

      Viele Grüße,
      ~carlinchen~
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.498
      Du hast auf so einem Board keine richtigen Outs. Den "oesd" auf dem Board haben alle. D.h. wenn der Straight dann kommt, dann gibt es entweder split Pot für alle oder einer hat den besseren Straight und nimmt alles mit. Auf so einem Board bettet auch niemand ohne made Hand. Das ist oft ein Straight, d. h., deine split Pot Outs sind sehr reduziert. Deine Hand ist da einfach nichts wert und du hast auch keine nennenswerten Out. Einfach weg damit.

      Auch auf dem Flop ist ein Call nicht gut. Du könntest schon gegen die Straight hinten sein und hast gegen ein Paar nur 3 Outs. Auch da ist die Hand schon Schrott.