Umstieg von SSS auf BSS

    • Joschi08
      Joschi08
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2009 Beiträge: 91
      Hi Leute,



      wollte mal eure Meinung wissen zu meinem Problem.
      Spiele schon seit einiger Zeit die SSS, habe mich da auch mit den 50$
      hoch auf ca. 100$ gespielt, dann ziemliche swings erlebt
      und mir dann 50$ ausgezahlt.
      Aber bei der SSS habe ich schon seit einiger Zeit nicht mehr
      wirklich freude dran. Einerseits finde ich es einfach zu monoton
      und zweitens finde ich kommt für die Anzahl der Blätter die man spielt,
      nicht wirklich viel Profit bei raus.

      Tja nun weiß ich nicht ob ich wirklich auf die BSS wechseln soll oder nicht.
      Auch ob meine BR mit 50$ damit ausreicht, ist mir fraglich.

      Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tipps geben.

      Grüße Joschi!
  • 8 Antworten
    • LilNik333
      LilNik333
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2008 Beiträge: 233
      also deine br wird auf jeden fall reichen für nl2 (25 stacks)

      und warum solltest du denn nicht anfangen, probieren kann mans ja mal,
      wichtig ist dass du dir die ganze strategie aneignest.
    • Joschi08
      Joschi08
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2009 Beiträge: 91
      ja gut die strategien muss ich mir aneignen, aber das macht es ja für mich auch reizvoll. Hoffe nur, dass ich das schnell umsetzen kann.

      Aber wie bei der SSS ist wohl zu erst die Chart das Maß aller Dinge oder?

      Wie weit habt ihr es geschafft, wenn ihr euch nur an die Chart gehalten habt?


      Grüße Joschi!
    • Luxas85
      Luxas85
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2009 Beiträge: 1.742
      nAbend, also ich hab vor 4 tagen auf BSS gewechselt. Ich hab vorher 2 Monate ca. 22.000 Hände erfolglos SSS gespielt. Die Swings waren mir einfach zu krass bei der SSS ich hab mich wirklich reingestresst und bin letzt endlich tief in einem Downswing gelandet. Nachdem ich nun seit 4 Tagen die BSS lerne kann ich nur sagen solche Graphen (elephant) hatte ich noch nie! Die Blinds spielen kaum eine Rolle und wenn du die beste Hand hälst kannst du viel aus deinen Gegner rausholen. Die Blinds jucken dich einfach nicht mehr so sehr von daher spielt man schonmal ruhiger ... so geht es zumindest mir. Dadurch kannst du dir schön Zeit lassen und spielst wirklich keinen Schrott. So meine Erfahrung.



      schönen Abend noch
    • Joschi08
      Joschi08
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2009 Beiträge: 91
      Danke dir Luxas,

      dein Beitrag motiviert mich richtig.
      Nur wie hast du angefangen mit der BSS?
      Auf welchen Limit, welche Videos hast du dir angeschaut,
      was hast du gleihc mit berücksichtigt, welche Rolle hat die SHC
      gespielt?

      Wäre wirklich interessant, da du ja auch erst vor kurzem Umgestiegen bist.

      Dank im Vorraus!

      Grüße Joschi!
    • Luxas85
      Luxas85
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2009 Beiträge: 1.742
      Also ein Freund von mir (er selber spielt so NL600) hat mir geraden mal die BSS zu probieren nachdem ich zu ihm gemeint hab das ich bald keine motivation mehr habe nach 2 Monaten lernen, spielen, 20t Händen und 130$ down. Vorteil war ich hab wirklich viel gelernt ... denn haste gleich ein Downswing lernste mehr ;) ... naja ich hab SSS echt nur nach den Regeln gespielt bis auf ein paar Anfängerfehlern. Bei der BSS verlass ich mich nun hauptsächlich auf den Chart ... da ich diesen aber sowieso auswendig kann hab ich mich jetzt auf post flop, C-bet, protection... konzentriert ... ich denke das ist auch ein Grund dafür, dass es bei mir so gut gelaufen ist da man ja bekanntlich bei der BSS-Strategie mehr post Flop agieren muss. Wär ich jetzt nicht am Laptop im Bett sondern am PC würd ich dir ja mal ein paar Stats posten ;) ... Achja ich spiel auf BSS NL 0.01/0.02 das mag zwar das kleinste limit sein jedoch hab ich größere winning rates als auf SSS NL 0.05/0.10 oder 0.02/0.05. Da einem die Blinds schon den halben Stack nach 50 Händen aufgefressen haben wenn man keine Hand getroffen hatte. Vorteil auf dem Limit ist auch, dass tableselection noch keine so große Rolle spielt da dort sehr viele Fische sind. Einziges Kriterium nach dem ich Tische suche ist PLRS/FLOP. Wiederrum bei SSS hab ich auf höheren Limits schonmal manchmal nur 4 spielbare Tische gefunden weil alles SSS verseucht war (ich spiel bei FTP) ... naja wenn du sonst noch Fragen hast und Beratung von einem Anfänger brauchst ;) dann Skype -> Benutzername
    • Joschi08
      Joschi08
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2009 Beiträge: 91
      Danke dir Luxas, denke werde das die kommenden Tage wahr nehmen.


      Bis dahin ein paar schöne Tage!

      Grüße Joschi
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich würde mit sehr viel Theorie anfangen. Wie Korn letztens in einem Interview sagte ist Poker ein Denkspiel. Derjenige der mehr weiss und dieses Wissen besser anwendet wird gewinnen.

      D.h. du willst gegenüber deinen Gegnern eine möglichst große Edge haben und solltest dich daher mit allem was du zu NL 100BB findest beschäftigen.

      Alternativ kannst du einfach loszocken und gucken was passiert. (hier solltest du allerdings beachten, dass der Risk of Ruin extrem hoch ist und du scheinst dich ja an einem sehr strikten BRM zu orientieren)
    • Joschi08
      Joschi08
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2009 Beiträge: 91
      Thx Gostmaster,


      für deine Tipps und Ratschläge. Ja ich versuche mich auch wirklich strikt an mein BRM zu halten und auch viel Theorie anzuwenden.
      Jedoch möcht ich auch viele Hände spielen und in meinem Status steigen, sodass ich auch auf neue Theorieserien einsteigen kann.

      Ich versuche jetzt erstmal viel Hände zu posten, da es zZ viele auf und abs gibt.
      Aber ich denke das ist auch etwas die Umstellung noch von SSS auf BSS.
      Erwische mich manchmal noch dabei, dass ich zu früh alles rein stelle.

      Jedoch würdest du sagen, dass die BSS mehr swingig als die SSS oder eher andersrum? Glaube die SSS ist eigentlich mehr Swingig oder?

      Grüße Joschi!