SSS Fragen

    • paschl
      paschl
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2006 Beiträge: 167
      Moin,

      Hab vor ner Woche gesehen das Party mir netterweise 10$ geschenkt hat und mit SSS angefangen um zu sehen wie hoch ich komme.
      Bin imho mit abstand der schlechteste Cashgame Spieler den die Welt je gesehen hat, daher spiele ich normalerweise nur PLO/SNGs/MTTs.
      Aber hey, mit den 10$ kann ja nichts schiefgehen.

      Nun hab ich ein paar Fragen zur SSS.

      1) Wie gehe ich mit minraises um? (Ich meine PF minbets, keine minreraises PF/Postflop)
      Kommt wohl auf höheren Limits nicht mehr so oft vor aber auf NL10 seh ichs halt häufig.

      2) Wie spiele ich aus dem SB?
      Ich weiß, ich weiß.. Als SSS Spieler limpt man nicht, aber wenn ich mit TJs/kleinen Pockets 9:1 Pot Odds bekomme?
      Meine Finger jucken schon wenn ich nur daran denke.
      Im selben Atemzug könnte man jetzt auch die selben Hände in LP nach 3-4 Limpern nennen.
      Wird davon abgeraten weil SSS für Anfänger ausgelegt ist die am Flop zuviele Fehler machen oder ist das eine Regel die unter keinen Umständen gebrochen werden sollte.

      3) BRM.
      Das normale BRM ist auf 30 Buy-Ins ausgelegt, sollte ich da Anpassungen machen je mehr Tische ich spiele?
      Bin jetzt auf NL10 umgestiegen, und muss sagen das ich mich nicht wirklich wohl dabei gefühlt habe mit 30 BIs zu 9 tablen.
      Evtl liegts aber auch nur an mir und ist einfach Gewohnheitssache.

      4) Mit 25BB vom Tisch.
      Kann man das mehr oder weniger vernachlässigen?
      Ich meine es gibt nunmal nicht immer genug Tische, vor allem nicht genug ordentliche.
      Persönlich hab ich mir das Limit atm auf 35BB gesetzt. Schwerer Fehler?


      Glaub das wars erstmal.
      Das ist alles spezifisch auf meine SSS Erfahrungen bezogen und die basieren nunmal auf 20k Hände NL2/NL10.
      Daher hoffe ich die Fragen sind nicht zu dumm ^^

      PS: Sorry für den dummen Threadnamen, mir is auf anhieb nix besseres eingefallen :p
  • 1 Antwort
    • Herbamix
      Herbamix
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 2.088
      Original von paschl
      Moin,

      Hab vor ner Woche gesehen das Party mir netterweise 10$ geschenkt hat und mit SSS angefangen um zu sehen wie hoch ich komme.
      Bin imho mit abstand der schlechteste Cashgame Spieler den die Welt je gesehen hat, daher spiele ich normalerweise nur PLO/SNGs/MTTs.
      Aber hey, mit den 10$ kann ja nichts schiefgehen.

      Nun hab ich ein paar Fragen zur SSS.

      1) Wie gehe ich mit minraises um? (Ich meine PF minbets, keine minreraises PF/Postflop)
      Kommt wohl auf höheren Limits nicht mehr so oft vor aber auf NL10 seh ichs halt häufig.

      Einen PF-Minraiser zählst du als 2 Limper. Zumindest, wenn du keine anderslautenden Reads auf deinen Gegner hast.

      2) Wie spiele ich aus dem SB?
      Ich weiß, ich weiß.. Als SSS Spieler limpt man nicht, aber wenn ich mit TJs/kleinen Pockets 9:1 Pot Odds bekomme?
      Meine Finger jucken schon wenn ich nur daran denke.
      Im selben Atemzug könnte man jetzt auch die selben Hände in LP nach 3-4 Limpern nennen.
      Wird davon abgeraten weil SSS für Anfänger ausgelegt ist die am Flop zuviele Fehler machen oder ist das eine Regel die unter keinen Umständen gebrochen werden sollte.

      Wenn die Odds stimmen und du Postflop gut genug bist, kannst du in Latepositionen oder im SB auch Limpen, sofern es vor dir Limper gab. Ist aber umstritten und es gibt Leute, die nicht viel davon halten. Ich beschränke mich auf PPs, SCs und manchmal Suited Facecards.

      3) BRM.
      Das normale BRM ist auf 30 Buy-Ins ausgelegt, sollte ich da Anpassungen machen je mehr Tische ich spiele?
      Bin jetzt auf NL10 umgestiegen, und muss sagen das ich mich nicht wirklich wohl dabei gefühlt habe mit 30 BIs zu 9 tablen.
      Evtl liegts aber auch nur an mir und ist einfach Gewohnheitssache.

      Das BRM von ps.de ist nur eine Richtlinie für Anfänger. Unterschreiten der 30 Buyins ist nicht unbedingt ratsam, aber wenn du dich mit 30 nicht wohlfühlst, dann kannst du gerne ein höheres spielen.

      4) Mit 25BB vom Tisch.
      Kann man das mehr oder weniger vernachlässigen?
      Ich meine es gibt nunmal nicht immer genug Tische, vor allem nicht genug ordentliche.
      Persönlich hab ich mir das Limit atm auf 35BB gesetzt. Schwerer Fehler?

      Ja :)

      Glaub das wars erstmal.
      Das ist alles spezifisch auf meine SSS Erfahrungen bezogen und die basieren nunmal auf 20k Hände NL2/NL10.
      Daher hoffe ich die Fragen sind nicht zu dumm ^^

      PS: Sorry für den dummen Threadnamen, mir is auf anhieb nix besseres eingefallen :p